Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allgemeine Folgen-/Staffeldiskussion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allgemeine Folgen-/Staffeldiskussion

    Ich starte dazu mal einen neuen Thread. Wir haben zwar schon ein Topic mit dem Titel Beste VOY Staffel, aber noch keins ( es sie denn ich bin blind ), in dem wir einfach nur allgemein und bewertunglos darüber diskutieren Also nicht wieder so lieblose Auflistungen der Staffeln. Mir ist auch klar, dass wir schon Folgendiskussionen haben, wer also intensiv über eine Folge Information erhalten will, sollte dann zur Episodenübersicht gehen

    RebVk666 und ich hatten im Thread zu den größten Brüllern schon angefangen, darüber zu argumentieren, deswegen schieb ich die Beiträge jetzt hier herein. So, genug Einleitung....los gehts
    Zuletzt geändert von Sukie; 22.08.2007, 12:04.
    Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

  • #2
    Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
    Aus der Humorsicht her, hat Staffel 5 aber zB Bride of Chaotica zu bieten
    Ja, das hast du recht. Die war wirklich gut.

    wenn auch Staffel 5 die IMO dramatischste aller Staffeln ist.
    Find ich gar nicht. ich kann mich noch an diesen eigenartigen Fritzen erinnern, diese Intelligentbestie, der Seven in sein "Kollektiv" aufnehmen wollte.

    , dann noch Good Shepard mit den 3 Crewman und der überforderten Jane ^^, Live fast and prosper mit den Doublen ( ) und nicht zuletzt Haunting of Deck 12
    stimmt, ich erinner mich. , Ach Jane kann so geil schaupielern!!! Haunting of Deck 12- eine meiner Lieblingsfolgen.

    Am spannensten ist wohl Staffel 7. Fand die Folge gut, wo Seven immer wieder in die vergangehit musste, um irgend ein Ereignbis abzuwenden. WOW.

    Am unlustigsten ist Staffel 1. Da merkte man, dass alle noch nicht so wirklich eingespielt waren...
    die ersten Staffeln oder Film-Teile sind IMO immer die interessantesten, weil sie die Schauspieler erst kennen lernen und alles so verdammt neu für den Zuschauer ist.
    Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

    Kommentar


    • #3
      Zitat von RebVk666 Beitrag anzeigen
      Find ich gar nicht. ich kann mich noch an diesen eigenartigen Fritzen erinnern, diese Intelligentbestie, der Seven in sein "Kollektiv" aufnehmen wollte.
      Das ist die Folge Think Tank. Die fand ich auch eher schwach. Aber Staffel 5 hat so geile, wie auch dramatische Folgen wie:

      - Memorial ( wo alle die aufgedrückten Erinnerungen an den Krieg eines Volkes durchleben müssen )
      - Someone to watch over me ( Der liebeskranke Doc )
      - Endcourse:Oblivion ( die duplizierte, sterbende Crew )
      - Latent Image ( der seiner Erinnerungen beraubte Doc )
      - Dark Frontier ( Seven, die sich an das Kollektiv ausliefert )
      und natürlich das grandiose Timeless, in der die Voyager auf den Eisplaneten abstürzt.

      Um nur ein paar Folgen zu nennen Großartige Season in meinen Augen! Fast nur gute Episoden.



      stimmt, ich erinner mich. , Ach Jane kann so geil schaupielern!!! Haunting of Deck 12- eine meiner Lieblingsfolgen.
      Ja, geil war der Spruch:

      *You'll have to kill me!!!!*
      *Aknowleged!*

      Ist auch eine meiner Lieblingseps


      Am spannensten ist wohl Staffel 7. Fand die Folge gut, wo Seven immer wieder in die vergangehit musste, um irgend ein Ereignbis abzuwenden. WOW.
      Da muss ich dich enttäuschen, das ist Staffel 5 Die Folge heißt Relativity und Seven versucht die Zerstörung der Voyager durch Braxton zu verhindern Staffel 7 ist in meinen Augen im Vergleich zu Staffel 1-6 grottig. Da gab es nur wenige Hightlights. IMO die schlechteste aller Staffeln. naja, Geschmäcker sind evrschieden


      die ersten Staffeln oder Film-Teile sind IMO immer die interessantesten, weil sie die Schauspieler erst kennen lernen und alles so verdammt neu für den Zuschauer ist.
      Ja, aus der Perspektive stimmt das. Vorallem bei Filmteilen. Aber bei Serien wird es meistens interessanter und besser, wenn man mehr mit den Charakteren spielen kann. Und das funzt erst ab 1-2 Staffeln richtig gut. Janeway e.g. wurde erst ab Staffel 3 richtig, richtig cool Vorher war sie mir zu glatt poliert. Chakotay dagegen wurde imemr schlechter. Naja.
      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

      Kommentar


      • #4
        Ein Lob auf dein gedächtnis.

        - Memorial ( wo alle die aufgedrückten Erinnerungen an den Krieg eines Volkes durchleben müssen )
        sehr gut. Das war eine absolut genial Idee, der Schreiberlinge.

        - Someone to watch over me ( Der liebeskranke Doc )
        - HM- naja. geht so
        - Endcourse:Oblivion ( die duplizierte, sterbende Crew )
        NEIN; NIEMLAS; WIDERLICH; ABSCHEULICH; STERBENS LANGWEILIG. MEINE HASS-FOLGE
        - Latent Image ( der seiner Erinnerungen beraubte Doc )
        Ja, das war eine gute Folge, weil Jane wiedermal zeigt, dass sie den Doc im ersten Moment wieder nur als Roboter sieht und im zweiter erst erkennt, dass er ja ein Mitglied der Crew ist.
        - Dark Frontier ( Seven, die sich an das Kollektiv ausliefert )
        das war in der 5.Staffel? War der Meinung, dass das aus der 7. Staffel kommt.

        Ja, im Großen und Ganzen muss ich meine meinung teiweise etwas verändern. Aber, ich erinnere mich nur an die schlechten folgen aus der 5. S.


        Da muss ich dich enttäuschen, das ist Staffel 5 Die Folge heißt Relativity und Seven versucht die Zerstörung der Voyager durch Braxton zu verhindern
        Hä, ich dachte, das war ganz zum ende. Aber Braxton, der kam doch in der 4. Staffel vor. Irgendwie bin ich verwirrt. Kann das acuch nicht nachforschen, habe die Staffel nicht hier.

        Staffel 7 ist in meinen Augen im Vergleich zu Staffel 1-6 grottig. Da gab es nur wenige Hightlights.
        Aber zum Ende hin wurde es doch ganz passabel. Jane allein gegen die Borg

        Aber bei Serien wird es meistens interessanter und besser, wenn man mehr mit den Charakteren spielen kann. Und das funzt erst ab 1-2 Staffeln richtig gut. Janeway e.g. wurde erst ab Staffel 3 richtig, richtig cool Vorher war sie mir zu glatt poliert. Chakotay dagegen wurde imemr schlechter. Naja.
        stimmt, Chakotey hat sowieso abgeloost. Ja, Jane hat sich gefangen. Sie war immer so steif am Anfang. Aber zum ende hin, wirklich immer besser- besonders die Folgen mit Seven sind köstlich
        Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

        Kommentar


        • #5
          Zitat von RebVk666 Beitrag anzeigen
          Ein Lob auf dein gedächtnis.
          Tja, mein Gehirn hat eine enorme Kapazität für sinnlose Informationen ^^


          NEIN; NIEMLAS; WIDERLICH; ABSCHEULICH; STERBENS LANGWEILIG. MEINE HASS-FOLGE
          An der Folge scheiden sich definitiv die Geister, hab ich shcon öfter mitbekommen. Ich persönlich halte sie für ein absolutes Highlight der Serie


          Ja, das war eine gute Folge, weil Jane wiedermal zeigt, dass sie den Doc im ersten Moment wieder nur als Roboter sieht und im zweiter erst erkennt, dass er ja ein Mitglied der Crew ist.

          Ja, irgendwie kann man diese Hologrammdiskussion auch auch die ganzen heutigen Ethnikdiskussionen übertragen. Jane hat den Rat einer ehemligen Borgdrohe gebraucht, um zu begreifen, dass es nicht auf die Art der Existenz ankommt, sondern auf das, was man fühlt


          das war in der 5.Staffel? War der Meinung, dass das aus der 7. Staffel kommt.
          Nein, Dark Frontier ist eine Doppelfolge der 5. Staffel. Hier lernt Seven schließlich auch zum ersten Mal mehr über die Vergangenheit ihrer Eltern.


          Ja, im Großen und Ganzen muss ich meine meinung teiweise etwas verändern. Aber, ich erinnere mich nur an die schlechten folgen aus der 5. S.
          Schade, IMO überwiegen da wirklich die guten Folgen. Welche fandest du denn besonders schlecht?

          Hä, ich dachte, das war ganz zum ende. Aber Braxton, der kam doch in der 4. Staffel vor. Irgendwie bin ich verwirrt. Kann das acuch nicht nachforschen, habe die Staffel nicht hier.
          Nein, Braxton hatte seinen ersten Auftritt in Staffel 3 in der Folge *Future's End*, in der die Voyager wie auch sein Zeitschiff ins 20. Jahrhundert zurückkatapultiert werden. Dann in Staffel 5 kam die ( coole aber unschlüssige ) Folge *Relativity*, wo er sich an Janeway rächen und ihr Schiff in die Luft jagen will. Du denkst vielleicht grad an Endgame, wo Admiral Janeway zurückreist, da kommt Braxton aber nicht vor. ( Obwohl er wahrscheinlich im Off einen Nervenzusammenbruch hatte XD )



          Aber zum Ende hin wurde es doch ganz passabel. Jane allein gegen die Borg
          Meinst du Endgame? Schwaches Serienfinale, aber an und für sich eine ganz gute Folge. Jo...Janeway gegen die Borg XD


          stimmt, Chakotey hat sowieso abgeloost. Ja, Jane hat sich gefangen. Sie war immer so steif am Anfang. Aber zum ende hin, wirklich immer besser- besonders die Folgen mit Seven sind köstlich
          Chucky war in Staffel 1 noch ganz passabel, gerade im Pilot gefällt er mir, aber naja ^^ Der Doc hat ja auch über die Serie eine tolle Entwicklung gemacht..., ebenso wie Seven, Tom und B'elanna.
          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
            Tja, mein Gehirn hat eine enorme Kapazität für sinnlose Informationen ^^
            dito, kann mir echt vieles merken, aber bei Geburtstagen zb. hörts echt auf.


            An der Folge scheiden sich definitiv die Geister, hab ich shcon öfter mitbekommen. Ich persönlich halte sie für ein absolutes Highlight der Serie
            Das ist echt nicht zu verstehen. Ich fand das einfach nur so fruchtrab wie sie alles versucht haben, um zu existieren und sich schon aufgelöst haben, aber Jane mal wieder nicht hören wollte, und dann einfach verschwunden sind. Vor den Augen der echten Voy. Toll OK, das war etwas verwirrend. - Ich dachte echt, da kommt noch was. Der Sinn fehlt so ein bisschen in der Folge.

            Aber eins muss man sagen, egal um welches jane es sich handelt, ihren Dickkopf behält sie immer.

            Jane hat den Rat einer ehemligen Borgdrohe gebraucht, um zu begreifen, dass es nicht auf die Art der Existenz ankommt, sondern auf das, was man fühlt
            Genau, sie ist manchmal halt etwas kühl ums herz. Aber das zieht sich ja durch die ganzen Staffel. Eine Folge gehört zu meinen ansoluten Lieblingsfolgen. warte mal ich schau grad mal, wie die heißt. Tja, ich vertraue auf dein umfangreiches Wissen: Ich glaube es war "Author, Author"

            Also, der Doc kreiert ein Holomärchen, indem man in die Rolle von ihm schlüpft. Das geilste ist, wenn er den Mobile Emitter als riesigen schweren Rucksack darstellt. Ich könnt mich weg schmeißen, wenn ich daran denke. Tores hat sich sooooo aufgeregt. lol.


            Welche fandest du denn besonders schlecht?
            1.S = Jetrel
            2.S = Initiations
            3.S. = Unity
            4.S. = Prey
            5. S. = Think Tank
            6. Staffel:= Barge Of The Dead
            7. S. 1. = Drive

            Besonders gut:

            1.S = Time And Again (weil die Crew sie gerade so richtig kennen gelernt hat)
            2.S =Meld
            3. S. =Blood Fever (wegen Tores )
            4. S =Scorpion - Part II (wegen Seven )
            5 S.=Relativity
            6 .S =Spirit Folk
            7. S=Shattered (geile Idee)

            du?

            Chucky war in Staffel 1 noch ganz passabel, gerade im Pilot gefällt er mir,
            Ja, als Pilot ging er noch, ich fand, als Marquee war er auch ganz passable. Aber als 1. Officer. In Living Witness hatte er den richtigen namen. CHAKOTEEEY.

            aber naja ^^ Der Doc hat ja auch über die Serie eine tolle Entwicklung gemacht..., ebenso wie Seven, Tom und B'elanna.
            der Doc, sowieso. Ich fand ihn aber auch am Anfang schon richtig toll. Wie er da immer so griesgrämig herkam, ihn niemand deaktiviert hat, wenn sie die ´Krankendstation verlassen haben. Oh- in einer Serie, grad am Anfang, ist er doch geschrumpft.

            Um was ging es bei Fury noch ma?
            Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

            Kommentar


            • #7
              Zitat von RebVk666 Beitrag anzeigen
              dito, kann mir echt vieles merken, aber bei Geburtstagen zb. hörts echt auf.
              Ach, das geht auch noch. Aber wenns um sowas wie Jahreszahlen, oder Definitionen geht, hörts bei mir auf


              Das ist echt nicht zu verstehen. Ich fand das einfach nur so fruchtrab wie sie alles versucht haben, um zu existieren und sich schon aufgelöst haben, aber Jane mal wieder nicht hören wollte, und dann einfach verschwunden sind. Vor den Augen der echten Voy. Toll OK, das war etwas verwirrend. - Ich dachte echt, da kommt noch was. Der Sinn fehlt so ein bisschen in der Folge.
              Ja, das stimmt. ich denke mal, Jane wollte einfach nicht wahrhaben, dass alles das wofür sie ( wie sie glaubt ) steht und gekämpft hat, plötzlich nciht mehr ist. Ihr großes Ziel, ihre Lebensaufgabe, ihre Crew nach Hause zu bringen, hat sich plötzlich in Luft aufgelöst. Es ist schon verständlich, dass sie das erstmal nicht aufgeben kann. Erst mit dem Tod Chakotays wird ihr bewusst, dass sie nicht die ist, die sie glaubt und leider gesteht sie sich das zu spät ein.

              *traurig*

              Nun ja, der Sinn dieser Folge...ich denke mal, dass er darin liegt, den leuten zu zeigen, wie vergänglich alles ist. Dass man in dem einem Moment noch im blühenden Leben steht und im nächsten nur noch die Bruchstücke davon in der Hand halten kann-schon sehr deprimierend. Allein der Titel Endcourse:Oblivion - Endstation:Vergessenheit. Außerdem ist es eine der wenigen Folgen, in denen Janes Entscheidungen feststehende, katastrophale Konsequenzen haben... -.-


              Aber eins muss man sagen, egal um welches jane es sich handelt, ihren Dickkopf behält sie immer.
              Ja, das mag ich ja auch an ihr. Stell dir vor, sie wäre inkonsequent. Sowas kann man sich als Captain, verloren irgendwo im Nirgendwo, nicht leisten


              Genau, sie ist manchmal halt etwas kühl ums herz. Aber das zieht sich ja durch die ganzen Staffel. Eine Folge gehört zu meinen ansoluten Lieblingsfolgen. warte mal ich schau grad mal, wie die heißt. Tja, ich vertraue auf dein umfangreiches Wissen: Ich glaube es war "Author, Author"

              Also, der Doc kreiert ein Holomärchen, indem man in die Rolle von ihm schlüpft. Das geilste ist, wenn er den Mobile Emitter als riesigen schweren Rucksack darstellt. Ich könnt mich weg schmeißen, wenn ich daran denke. Tores hat sich sooooo aufgeregt. lol.
              Dass sie kühl ums Herz ist, sehe ich eigentlich nicht so. Deswegen finde cih das imemr so unpassend, wenn sie den Doc auf eine Maschine reduziert. Eigentlich hat sieimmer sehr viel Mitgefühl für ihre Crew. Naja, manchmal braucht sie halt auch einen Schubs in die richtige Richtung .)

              Jap, das ist Author, Author. Auch eine meiner Lieblingsfolgen aus Staffel 7. Vorallem Tom Paris mit Schnauzer, ich hab mich zerkringelt. Ja, der Rucksack war definitiv einer übertriebene Metapher, aber sehr cool ^^ Schön isses sicher nicht, wenn man zum Existieren auf so einen Emitter angewiesen ist. Aber immerhin hat er ihn ^^


              1.S = Jetrel
              2.S = Initiations
              3.S. = Unity
              4.S. = Prey
              5. S. = Think Tank
              6. Staffel:= Barge Of The Dead
              7. S. 1. = Drive
              Oh, ich mag Barge of the Dead. Endlich mal eine Folge, die sich ein bisschen mehr mti B'elanna beschäftigt. Außerdem finde ich sie zusammen mit Janeway immer großartig. Die haben IMO viel zu wenig gemeinsame Bildschirmzeit, dabei haben die eine gute Energie zusammen.

              Ich hasse eigentlich nur die ganzen Chakotayfolgen, da die immer so ar***langweilig sind. Obwohl er mir immer im Zusammenspiel mit Seska gefiel. Aber das mag wahrscheinlich mehr an Seska gelegen haben, als an Chucky.


              Besonders gut:

              1.S = Time And Again (weil die Crew sie gerade so richtig kennen gelernt hat)
              2.S =Meld
              3. S. =Blood Fever (wegen Tores )
              4. S =Scorpion - Part II (wegen Seven )
              5 S.=Relativity
              6 .S =Spirit Folk
              7. S=Shattered (geile Idee)
              Time and Again. Geile Folge. Die Aliens sind zwar absolut unsinnig, da sie bis auf irhe kleidung komplett aussehen, wie Menschen, aber es ist eine der wenigen Folgen, die mal Jane und Paris in den Mittelpunkt rückt. J&P Friendship find ich fantastisch ^^

              Die einzige Folge, die du hier aufzählst, die ich absolut nicht mag ist Spirit Folk. ( Obgleich Janes Spruch: *Boy loves girl. Girl changes boy's subroutines* nahezu legendär ist ^^ ) Aber ich mag Fair Haven einfach nicht


              du?
              Uff:

              Meine Flops:

              Staffel 1: Jetrel ( dito )
              Staffel 2: Initiations ( dito )
              Staffel 3: Distant Origin
              Staffel 4: Nemesis
              Staffel 5: Once upon a time
              Staffel 6: Muse
              Staffel 7: Natural Law

              Meine Tops:

              Staffel 1: Caretaker
              Staffel 2: Deadlock
              Staffel 3: Future's End
              Staffel 4: Waking Moments
              Staffel 5: Timeless
              Staffel 6: Memorial
              Staffel 7: Shattered

              Ich musste mich ja für eine Folge jeweils entscheiden, hab natürlich pro Staffel mehrere Favoriten ^^



              Ja, als Pilot ging er noch, ich fand, als Marquee war er auch ganz passable. Aber als 1. Officer. In Living Witness hatte er den richtigen namen. CHAKOTEEEY.

              Hehe, er war IMO die ganze 1. Staffel hindurch erträglich. Aber als er Jane diese Angry Warrior Geschichte auftischte, hat er sich einfach nur blamiert ^^ Ich hätte an ihrer Stelle gelacht


              der Doc, sowieso. Ich fand ihn aber auch am Anfang schon richtig toll. Wie er da immer so griesgrämig herkam, ihn niemand deaktiviert hat, wenn sie die ´Krankendstation verlassen haben. Oh- in einer Serie, grad am Anfang, ist er doch geschrumpft.
              Ja, das war in der zweiten Folge, Parallax, soweit ich mich erinner ^^ Ich mochte seine Wandlung einfach. Vergleich ihn mal. Das ist der helle Wahnsinn. Goldig war er in Someone to watch over me. Also, wenn ich Seven wäre, wäre ich mit dem Doc statt Chucky durchgebrannt ^^

              Um was ging es bei Fury noch ma?
              Die Folge, in der Kes erneut aufs Schiff kommt. Gealtert und mächtig wütend
              Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

              Kommentar


              • #8
                Ist das hier ein Privat-Thread?

                Die 5 Staffel ist für mich klar die Beste, mit bestimmt 10 guten Folgen.

                Dummerweise findet sich hier auch mit "23.59"- eine der schlechtesten Star Trek- Folgen aller Zeiten.
                I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                Kommentar


                • #9
                  Nein, ist es nciht. Und wir wollten in diesem Thread eine bloße Staffelaufzählung ja eigentlich vermeiden, weil es dazu schon einen Thread geht. Du kannst dich aber gerne mit beteiligen.
                  Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                    Du kannst dich aber gerne mit beteiligen.
                    Supi, dann muß ich mal kurz in meinen Gehirnwindungen kramen...

                    Also die ersten beiden Staffel waren eher ein lauer Auftakt, aber das kennt man ja aus praktisch jeder Trek-Serie. Mit gefielel die Hauptgegner Kazon und Vidianer einfach nicht. Die Kazon wirkten irgendwie wie ein schlechter Klingonenabklatsch und waren nicht sehr orginell. Seska hat diesen Strang noch etwas aufgebessert.
                    Aus den Vidianern hätte man eine Menge machen können, am Ende waren sie dann leider nur noch für Horroreffekte da.

                    Richtig viele gute Folgen gabs da nicht. Gut fand ich: "Das Nadelöhr"( sehr überraschendes Ende), und "Die 37'er"(klassisches Alienentführungsmotiv gut in Star Trek überführt). Die 2 Staffel dann eine Staffel der Extreme: "Todessehnsucht" eine absolute Superfolge, " Die Schwelle" eine Folge bei der man nicht weiß ob man lachen oder weinen soll und "Tuvix", eine äußerst kritische Folge mit kriminellen Ausgang.

                    Die 3. Staffel hat mir dann schon besser gefallen, obgleich es keinen neuen übergreifenden Handlungsstrang gab(natürlich neben der Heimreise).

                    4.Staffel stand dann ganz im Zeichen der Borg. Die Borgeinführung war eigentlich ne ganz gute Idee, wenn man es dann in den folgenden Staffeln nicht überstrapaziert hätte mit den sympathischen Cyborgs. Seven war ein toller Ersatz für Kes, die absolut nutzlos als Krankenschwester war. "Skorpion"(zum Staffelanfang) und "Ein Jahr Hölle" waren zwei Spitzenzweiteiler. Annorax war ein toller Gegenspieler, jemand der eigentlich nur seiner eigenen Vergangenheit hinterherjagd und dabei immer mehr Schaden anrichtet.

                    5. Staffel, wie bereits gesagt, für mich die beste Staffel.
                    Ein Ausmaß an Ethikfolgen, dass sogar Picard erfreut hätte ("Inhumane Praktiken", "Verborgene Bilder", "Equininox"), eine herrliche Liebesfolge(" Liebe inmitten der Sterne"), und zwei tolle Zeitreisefolgen.

                    Staffel 6 und 7 sind dann wieder immer zwischen top und flop.

                    Meine Tops sind " Es geschah in einem Augenblick". Faszinierden in nur 40 Minuten die Entwicklung einer Zivilisation vom Steinzeit zum Weltraumzeitalter zu verfolgen, " Die Veröffentlichung": In gewisserweise eine Fortführung von " Wem gehört Data?", "Kritische Versorgung" eine seh kritische Folge wie der Name schon suggeriert, "Dame, Doktor, As, Spion": Hab selten so gelacht wie bei dem "Pon Far e mobile" des Doktors.

                    BeiFlops denke ich an das ganze Fair Haven- Szenario. Ist das Gleiche wie mit "23.59": Ein Crewmitglied hat irgendeine Marotte, die dann dem ganzen Schiff aufgezwungen wird. Dann wären da noch die Borg-Bashing-Folgen wie "Unimatrix Zero", die trotz ihres Actionanteils einfach nicht begeistern können, weil sie schlichtweg unglaubwürdig sind.

                    Das ist es was mir so beim ersten Zurückdenken einfällt.
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                      Supi, dann muß ich mal kurz in meinen Gehirnwindungen kramen...
                      Hast auf jedenfall eine gute Menge hervorgekratzt ^^ Respekt.

                      Also die ersten beiden Staffel waren eher ein lauer Auftakt, aber das kennt man ja aus praktisch jeder Trek-Serie. Mit gefielel die Hauptgegner Kazon und Vidianer einfach nicht. Die Kazon wirkten irgendwie wie ein schlechter Klingonenabklatsch und waren nicht sehr orginell. Seska hat diesen Strang noch etwas aufgebessert.
                      Aus den Vidianern hätte man eine Menge machen können, am Ende waren sie dann leider nur noch für Horroreffekte da.


                      Richtig viele gute Folgen gabs da nicht. Gut fand ich: "Das Nadelöhr"( sehr überraschendes Ende), und "Die 37'er"(klassisches Alienentführungsmotiv gut in Star Trek überführt). Die 2 Staffel dann eine Staffel der Extreme: "Todessehnsucht" eine absolute Superfolge, " Die Schwelle" eine Folge bei der man nicht weiß ob man lachen oder weinen soll und "Tuvix", eine äußerst kritische Folge mit kriminellen Ausgang.

                      Im Vergleich zu den restlichen Staffeln muss ich dir recht geben, wenn es auch einige Folgen in den ersten beiden Staffeln gab, die wirklich richtig gut waren.

                      Caretaker war IMO ein absolut rockender Pilotfilm. Hatte eigentlich alles, was man sich wünschen kann. Ja, *Das Nadelöhr* hatte wirklich ein sehr cooles, unerwartetes Ende, aber ansonsten war ja von vornherein klar, dass irgendetwas schief gehen musste.
                      Richtig spannend dagegen ist doch die Folge *Twisted*, in der dieser Distortion Ring die Voyager einschließt und alles verzerrt und verzieht. Man leidet da förmlich mit der Crew, da es wirklich keinen Ausweg gibt, als das Ganze zu ertragen. Ebenso Cathexis, da weiß man auch bis gen Ende nicht, dass Chucky da körperlos umherirrt und Tuvok der eigentlich Böse ist.

                      Die Kazon mochte ich eigentlich immer recht gerne. Aber der Vergleich zu den Klingonen ist wohl doch sehr berechtigt. Seskas Handlungsstrang, wie auch der ganze Verrat, war großartig. Hat mir supergut gefallen. Die Vidiianer widerrum hatten ja eine gewisse Tragik und waren *verständliche* Monster. Darauf hätte man vielleicht mehr eingehen können. Die Folge *Faces*, in der B'elanna zersplittert wurde, war auch ziemlich gut. Gruselig, wie dieser Vidiianer dann überglücklich mit dem fremden Gesicht rumrannte *schüttel*.

                      Staffel 2 hatte schon einige Highlights. Deathwish war großartig, handlungstechnisch, wie auch aus der humoristischen Sichtweise. Q ist unschlagbar. Das moralische Dilemma Janeways wurde eigentlich nur noch von Tuvix getoppt.
                      Nach wie vor, halte ich ihre Entscheidung für richtig. Ich hätte ebenso gehandelt.
                      Basics fand ich übrigens auch großartig, obwohl man aus der Handlung auf dem Planeten hätte mehr machen können. Und meine geliebte Seska ging drauf *schluchz*


                      Die 3. Staffel hat mir dann schon besser gefallen, obgleich es keinen neuen übergreifenden Handlungsstrang gab(natürlich neben der Heimreise).
                      Stimmt, mit Seskas Tod ist den Schreibern wohl auch erstmal die Idee für einen Handlungsstrang ausgegangen. Staffel 3 hat aber eine Menge Highlights.
                      Q and the Grey, Macrocosm, Before and After, Future's End ( mein Lieblingszweiteiler ), um nur einige zu nennen.

                      4.Staffel stand dann ganz im Zeichen der Borg. Die Borgeinführung war eigentlich ne ganz gute Idee, wenn man es dann in den folgenden Staffeln nicht überstrapaziert hätte mit den sympathischen Cyborgs. Seven war ein toller Ersatz für Kes, die absolut nutzlos als Krankenschwester war. "Skorpion"(zum Staffelanfang) und "Ein Jahr Hölle" waren zwei Spitzenzweiteiler. Annorax war ein toller Gegenspieler, jemand der eigentlich nur seiner eigenen Vergangenheit hinterherjagd und dabei immer mehr Schaden anrichtet.
                      Annorax war auch so ein tragisches, aber nachvollziehbares *Monster*. Sein eigenes Ende war der neue Beginn, nach dem er gesucht hat. Schon fies war auch, dass er am Ende wieder dabei ist, den gleichen Fehler nochmal zu begehen -.-. Bin auch der Meinung, dass Seven ein super Ersatz für Kes war, nicht zuletzt weil sie neue Stories ermöglicht und Janeway Feuer unterm Hintern gemacht hatte Scorpion und Year of Hell sind absolute Kracher, obwohl ich ersteres vorziehe.

                      5. Staffel, wie bereits gesagt, für mich die beste Staffel.
                      Ein Ausmaß an Ethikfolgen, dass sogar Picard erfreut hätte ("Inhumane Praktiken", "Verborgene Bilder", "Equininox"), eine herrliche Liebesfolge(" Liebe inmitten der Sterne"), und zwei tolle Zeitreisefolgen.
                      *Zustimm* Verborgene Bilder gehört auch zu meinen Favoriten.


                      Meine Tops sind " Es geschah in einem Augenblick". Faszinierden in nur 40 Minuten die Entwicklung einer Zivilisation vom Steinzeit zum Weltraumzeitalter zu verfolgen, " Die Veröffentlichung": In gewisserweise eine Fortführung von " Wem gehört Data?", "Kritische Versorgung" eine seh kritische Folge wie der Name schon suggeriert, "Dame, Doktor, As, Spion": Hab selten so gelacht wie bei dem "Pon Far e mobile" des Doktors.
                      Blink of an eye zählt ebenfalls zu meinen absoluten Lieblingsfolgen. Dazu kann man gar nicht viel hinzufügen, außer dass ich selten eine so melancholische Folge bei Voyager gesehen habe. Wunderschön. Pon farr e mobile ist einfach nur zu geil. Naja, Tinker, Tenor... ist sowieso *die* Comedyfolge schlechthin, gespickt mti Moral natürlich...inwieweit darf man in die Träume eines anderen eindringen...


                      BeiFlops denke ich an das ganze Fair Haven- Szenario. Ist das Gleiche wie mit "23.59": Ein Crewmitglied hat irgendeine Marotte, die dann dem ganzen Schiff aufgezwungen wird. Dann wären da noch die Borg-Bashing-Folgen wie "Unimatrix Zero", die trotz ihres Actionanteil einfach nicht begeistern können, weil sie schlichtweg unglaubwürdig sind.
                      Das einzige, was mir an 23.59 nicht gefällt, ist dieser hässliche, alte Kerl und Janeways übertriebene Enttäuschung

                      Unimatrix Zero fand ich eigentlich immer ganz gut. Vorallem die Vorstellung, dass die Borg einen Zufluchtsort haben
                      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                        Ja, das stimmt. ich denke mal, Jane wollte einfach nicht wahrhaben, dass alles das wofür sie ( wie sie glaubt ) steht und gekämpft hat, plötzlich nciht mehr ist.
                        Ja, aber genau das ist ihr Schwachpunkt. Sie verrennt sich zu oft in Dinegn oder verliert zu oft den Überblick. Siehe Scorpiens. Da fand ich Chackies Rolle ganz gut. Wo er sich von ihr abgewandt hat und nicht mit an ihrer Seite stand. Das sie gesiegt haben, war reine Glücksache.

                        ich denke mal, dass er darin liegt, den leuten zu zeigen, wie vergänglich alles ist. Dass man in dem einem Moment noch im blühenden Leben steht und im nächsten nur noch die Bruchstücke davon in der Hand halten kann-schon sehr deprimierend. Allein der Titel Endcourse:Oblivion - Endstation:Vergessenheit.
                        wenn du das hier so verkaufst, dann heul ich gleich mir Naja, die Serie liegt mir einfach nicht.

                        Naja, manchmal braucht sie halt auch einen Schubs in die richtige Richtung .)
                        ja, und der kommt immer von Chakkie der Mörder Puppe oder von der klugen Seven.

                        J
                        wenn man zum Existieren auf so einen Emitter angewiesen ist. Aber immerhin hat er ihn ^^
                        Genau, was regt er sich auch so darüber auf. Kann froh sein, dass er sich nicht ständig auflöst, wenn er die Krankenstation verlässt.


                        Seska
                        Na sie ist ja echt ein Unikat. Was von der immer alles für tolle sachen kommen. Eben eine Revolutionärin.

                        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                        Kazon und Vidianer
                        Die kazon waren mir auch zu dumm. Und die Vidianer, Ganz zu schweigen. Wie kann ma nur so eine widerliche rasse einführen. das ist doch echt scheußlich.

                        Annorax war ein toller Gegenspieler,
                        geh ich mit. Der hatte was zu bieten. Ein würdiger Gegner. Aber ich fand den Zodar oder Sodar ziemlich cool. Dieser Typ, der sich mit den Kazon angelegt hatte. Die Story um ihn, hat mich fasziniert. Weil Tuvok seine Gedanken nicht verstehn konnte. Und dann diese Gedankenverschmelzung. Und er endeckte, dass es wirklich keinen Grund gab, den Crewman zu töten.WOW.

                        Ich dachte grad daran, wie der Doc sich immer aufgeregt hat, wenn Tuvok mit seinen Verschmelzen ankam.
                        Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von RebVk666 Beitrag anzeigen
                          Ja, aber genau das ist ihr Schwachpunkt. Sie verrennt sich zu oft in Dinegn oder verliert zu oft den Überblick. Siehe Scorpiens. Da fand ich Chackies Rolle ganz gut. Wo er sich von ihr abgewandt hat und nicht mit an ihrer Seite stand. Das sie gesiegt haben, war reine Glücksache.
                          Letztlich haben sie ja gesiegt, weil sie gemerkt haben, dass sie nicht gegeneinander sondern miteinander arbeiten sollten. Zwei Extreme kombiniert ergaben in diesem Fall den Weg in die Freiheit

                          Ja, mit Janes Schwachpunkt gebe ich dir vollkommen recht. Trotzdem mag ich das an ihr



                          wenn du das hier so verkaufst, dann heul ich gleich mir Naja, die Serie liegt mir einfach nicht.
                          *Taschentuch reich* Tja, man muss sich auf die emotionale Ebene einlassen können ^^


                          ja, und der kommt immer von Chakkie der Mörder Puppe oder von der klugen Seven.
                          Ich finde, dass Seven Chuckys Ratgeberplatz durch ihre unschuldige Naivität einnimmt und Jane dadurch sehr viel zu denken gibt. Jane hat durch Sevens pubertäres Hinterfragen die Möglichkeit, die Sachen aus einer anderen, weniger *erwachsenen* perspektive zu betrachten...


                          Genau, was regt er sich auch so darüber auf. Kann froh sein, dass er sich nicht ständig auflöst, wenn er die Krankenstation verlässt.
                          Allerdings.

                          Na sie ist ja echt ein Unikat. Was von der immer alles für tolle sachen kommen. Eben eine Revolutionärin.
                          Sie hatte ja in eingien Punkten gar nicht mal Unrecht. Aber sie hatte halt einfach die falschen Mittel. Auf jedenfall mochte ich ihre Hinterhältigkeit.


                          Aber ich fand den Zodar oder Sodar ziemlich cool. Dieser Typ, der sich mit den Kazon angelegt hatte. Die Story um ihn, hat mich fasziniert. Weil Tuvok seine Gedanken nicht verstehn konnte. Und dann diese Gedankenverschmelzung. Und er endeckte, dass es wirklich keinen Grund gab, den Crewman zu töten.WOW.
                          Sudor! Dargestellt von Brad Dourif, einem relativ unbekannten, aber extrem talentierten Charakterdarsteller. ( Der war in der X Files Folge *Beyond the Sea* schon großartig! Oh, in HdR hatte er glaub ich auch nen Auftritt. )


                          Ich dachte grad daran, wie der Doc sich immer aufgeregt hat, wenn Tuvok mit seinen Verschmelzen ankam.
                          Da würde ja eigentlich ein *Ich bin Doktor und kein Eismann* passen
                          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                          Kommentar


                          • #14
                            OK, wo ich doch schon auf bin, kann ich ja gleich mal antworten.

                            Zitat von Sukie Beitrag anzeigen
                            Letztlich haben sie ja gesiegt, weil sie gemerkt haben, dass sie nicht gegeneinander sondern miteinander arbeiten sollten.
                            Das warr wieder mal ihr Apostel-Spruch in der Krankenkenstation.

                            Ja, mit Janes Schwachpunkt gebe ich dir vollkommen recht. Trotzdem mag ich das an ihr
                            ja, ich auch. Das macht sie so anders, irgendwie verwundbar.

                            *Taschentuch reich* Tja, man muss sich auf die emotionale Ebene einlassen können ^^
                            Ha, sagt jemand, der mit romantik nichts anfangen kann und für emotionen auch nicht so empfänglich ist.. Ein großes LOL.

                            Ich finde, dass Seven Chuckys Ratgeberplatz durch ihre unschuldige Naivität einnimmt und Jane dadurch sehr viel zu denken gibt.
                            Stimmt schon. Chucky hat ja irgenwann gar nichts mehr zu tun gehabt, als Jane zu zunicken.

                            Jane hat durch Sevens pubertäres Hinterfragen die Möglichkeit, die Sachen aus einer anderen, weniger *erwachsenen* perspektive zu betrachten...
                            dazu fällt mir nur ein: Ein Lob auf die Jugend.

                            Auf jedenfall mochte ich ihre Hinterhältigkeit.
                            Und vor allem war sie clever, clever und noch mal clever.

                            Sudor!
                            Den meinte ich. Die OriginalStimme von dem ist echt der hammer. Das wirkt so gruselig. In HDR hat er "die Zunge" oder so gespielt. Sein Pupillen waren so dunkel in ST. hat er Kontaktlinsen getragen ?
                            Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von RebVk666 Beitrag anzeigen
                              Ha, sagt jemand, der mit romantik nichts anfangen kann und für emotionen auch nicht so empfänglich ist.. Ein großes LOL.
                              Jetzt legste mir aber falsche Wort ein den Mund. Ich kann mit Romantik nicht allzu viel anfangen, richtig. Aber ich bin ein extrem emotionaler Mensch. Tw emotionaler als alle anderen Leute, die ich kenne.



                              Stimmt schon. Chucky hat ja irgenwann gar nichts mehr zu tun gehabt, als Jane zu zunicken.
                              Ja, und das wird auf die Dauer langweilig


                              dazu fällt mir nur ein: Ein Lob auf die Jugend.
                              Nein, ich lobe damit nicht unbedingt die Jugend ( Jugendliche neigen dazu, unüberlegt und unausgereift zu handeln ). Ich lobe damit mehr, dass Zusammentreffen von dieser hinerfragenden Jugend und dem Erwachsenenalter. Eine Kombination aus beiden ist manchmal das richtige.


                              Und vor allem war sie clever, clever und noch mal clever.
                              Ja, Seska hat den Dreh raus, wie sie alle gegeneinander ausspielt. Aber letztlich hat sie dann doch das unterschätzt, was der Voyagercrew den Kragen gerettet hat: Loyalität und Zusammenhalt.



                              Den meinte ich. Die OriginalStimme von dem ist echt der hammer. Das wirkt so gruselig. In HDR hat er "die Zunge" oder so gespielt. Sein Pupillen waren so dunkel in ST. hat er Kontaktlinsen getragen ?
                              Ja, hat er.

                              Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X