Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tinker, Tenor, Doctor, Spy [Sangeskunst des dtsch. Synchronsprechers]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tinker, Tenor, Doctor, Spy [Sangeskunst des dtsch. Synchronsprechers]

    http://www.startrek-download.de/vbb/...p?threadid=543

    Dort wurde das zwar schon mal erwähnt, aber ich muß das noch mal sagen:

    Die haben den schönen Song des Doctors voll versaut! Warum konnten die das nicht einfach so lassen wie es ist? Da ist die ganze Stimmung weggegangen unddas gleich am Anfang!

    Sehr schlecht!!!! Einfach schlecht! ICh werde wohl nur noch englische Videos schauen, dann ist es wenigstens original!
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    DIE HABEN DEN SONG ÜBERSETZT?!?!
    ROFL

    Kommentar


    • #3
      Naja, nicht übersetzt, aber haben den Syncronsprecher das noch mal singen lassen! Das ist doch der Hammer! Der Doc hat wenigstens noch eine gute Stimme im original! Aber der Syncronsprecher kann nicht singen! Nein, überhauptnicht!
      “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

      Kommentar


      • #4
        Was soll das bringen den Synchronsprecher singen zu lassen!?!

        In DS9 wenn die Klingonen gesungen haben haben doch auch nicht die Synchronsprecher gesungen oder?

        Kommentar


        • #5
          Wow, generell is es ja eigentlich so das die Synchronsprecher in Gesangsszenen nicht neu singen, sondern die original Stimmen so gelassen werden...

          Hmmmm, nunja warum lässt man das denn nicht in der besagten Voy Episode auch so?
          Komische Sache, vielleicht wollte der deutsche Synchronsprecher des Docs ja auch mal singen
          OJF.de.vu - Webmaster
          "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

          Kommentar


          • #6
            Man sollte es in Deutschland doch so wie in den meisten Ländern machen, nämlich mit Untertitel !
            Guckt doch auch mal zu :
            http://www.startrek-download.de/vbb/...p?threadid=737
            Wer immer mit dem Strom schwimmt, der landet irgendwann im Meer.

            Kommentar


            • #7
              Also deiner Meinung nach, nach dem dänischen Prinzip (dort gibt es ja auch nur alles in Original mit Untertiteln, um den Sinn und die Art nicht zu verfälschen).

              Nunja hat Vor- und Nachteile.
              Nachteil ist sicherlich das nicht so englischkundige Menschen ja fast immer auf die Untertitel starren müssen und das is ja etwas dummes Gefühl, weil man dann in einigen Szenen nur die Hälfte mitbekommt (Gestik, Mimik & Co)

              Vorteil ist sicherlich, das es keine verhunzten Übersetzungen mehr geben würde...

              Aber ist hier in Deutschland schwer durchzusetzen, denk ich mir zumindest mal
              OJF.de.vu - Webmaster
              "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

              Kommentar


              • #8
                Ne alternative wäre sicher auch, dass die Sender englische Sendungen im 2-Kanalton aussenden. Dann könnte man zwischen englisch und deutsch wählen.
                Wer immer mit dem Strom schwimmt, der landet irgendwann im Meer.

                Kommentar


                • #9
                  Hmmm, durchaus ne Möglichkeit. Evtl. auch für's digitale Fernsehen, was ja immer als Zukunft gepriesen wird
                  OJF.de.vu - Webmaster
                  "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja genau. Dann müssten die Leute mit Suround-Anlage im Wohnzimmer nicht nur Mono hören.
                    Müsste dann ein Sender nicht aber auch doppelt für die Lizenzen zahlen ? Und Sat1 hätte auch die doppelte Arbeit beim Rausschneiden von Szene oder um Werbung einzubauen .
                    Wer immer mit dem Strom schwimmt, der landet irgendwann im Meer.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das Problem ist in der Tat, daß Sat.1 (oder wer auch immer) bei 2-Kanal-Ton "doppelt" zahlen müßte. Zumindest wenn sie das so über Satellit machen, weil sie dann auch für andere (nicht-deutsch sprechende) Länder "Ausstrahlungsgebühren" zahlen müßten. Über Kabel ist es meines Wissens kein Problem. Das ist auch der Grund, warum bei FIlmen, die im 2-Kanal-Ton laufen, meist dabeisteht: "Zweikanalton nicht über Astra."

                      Das mit dem Mono-Ton stört mich eigentlich weniger, denn die Star Trek-Folgen (zumindest die engl. Kassetten) sind vom Stereo-Ton her sowieso eher bescheiden abgemischt...
                      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                      "Das X markiert den Punkt...!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja und ich denke wer einen normalen Fernseher hat dem kann das eh egal sein, da über den kleinen Lautsprecher die Qualität eh nicht so gut ist, dass man das unbedingt ins Stereo hören müsste. Dazu sind die lautsprecher beim Fernseher auch zu nah beieinander.
                        Tja bin ich ja arm dran als Satelliten-Gucker. Bei uns hier im Kaff gibt es nicht mal Kabel. Naja Satellit hat natürlich auch Vorteile. z.B. die Bildqualität ist noch ein Stück besser und natürlich die Kosten.
                        Wer immer mit dem Strom schwimmt, der landet irgendwann im Meer.

                        Kommentar


                        • #13
                          Noch mal zu den Untertiteln:

                          In Finnland (was ja nun jeder wissen sollte die Heimat meiner Freundin ist), wird das ganze FErnsehprogramm, bis auf einheimisches in O Ton ausgestrahlt. Und ein Problem mit dem englischen gibt es nur für die ältere GEneration. Die Kids und 30-40 lernen so viel besser englisch. Besonders bei den Kids ist die Motivation sehr groß englsich zu sprechen, um ihre lieblingsprogramme besser zu verstehen!
                          Ich würde mich aulso immer für die O-Ton Version entscheiden. Denn wie man sieht, hat diese auch einen lern Effekt! DEnn auch ich habe viel durch O-Ton gelernt. Umgangssprache und Witze.
                          “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke auch, das O-Ton Sendungen auch vielleicht in der Schule als Anreiz genommen werden könnte. So ab und zu mal Star Trek auf englisch in der Schule ? Warum nicht ?
                            (Naja weil wir z.B. dann bei uns in der Klasse 23 zu 3 bei einer Abstimmung verloren hätten aber davon mal ab.)
                            Gibt jetzt auch bei uns im Kino mal Filme in O-Ton. Die bevorzuge ich auch immer vor einer Übersetzung.
                            Wer immer mit dem Strom schwimmt, der landet irgendwann im Meer.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die ganze Folge hat leider nicht ganz meinen Erwartungen entsprochen. Hat der Trailer (Original) hat einem wirklich zuviel versprochen oder kamen die Witze und Anspielungen mal wieder nicht richtig rüber? In Star Trek (deutsch) gibt es sowieso (meiner Meinung nach) nicht soviele Witze (die wirklich witzig sind), sondern eher Situationsbedingtelacher die eben aus einer meist peinlichen Aktion heraus enstehen. Und so eben witzig sind....aber sonst? Witze übersetzen? Davon halte ich sowieso nicht viel! Ihr?

                              GloriousWarrior
                              --

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X