Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum gibt es Nachtschichten auf der Voyager?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum gibt es Nachtschichten auf der Voyager?

    In einigen Folgen hat Harry ja schon öfters die Nachtschichten übernommen. Aber wieso? Im Weltall gibt es doch kein Tag und Nacht. Vorallem werden sich unbekannte Aliens die noch nie was mit der Föderation zu tun hatten, sich an den 24 h Rythmus halten. Im Weltall müsste doch zu jeder "Tageszeit" gleich viel los sein?

    Was meint ihr dazu?
    Wiederstand ist und war schon immer zwecklos

  • #2
    Naja - die Crew hält sich halt an die INTERNE BordZeit - die wollen halt ihren Rhytmus nicht verlieren! und gehen deswegen zu gewissen UHRZEITEN in die Heia!!!
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

    Kommentar


    • #3
      Natürlich gibt es im Weltall keine Nacht im eigentlichen Sinn, aber man hat auf jedem Schiff wohl eine Bordzeit festgelegt. Und ich denke, man hält sich da auch dran. Die Nacht hat in diesem Fall nichts mit Dunkelheit zu tun, sondern wird rein durch die Uhrzeit definiert, also ein reine Festlegungssache.

      CU

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube worauf 31of38 raus will, ist das zu jeder Zeit eine vergleichbare Besatzung Dienst tuen muss und nicht bei der Nachtschicht nur ein Rumpfcrew.

        Wenn ein Feind die Voyager oder ein anderes Schiff angreifen will, macht er dies doch einfach "Nachts" wenn ein großteil des Offizierskorps in der Heia liegt und schohn hat man eine geringeren Wiederstand.
        Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
        Alan Dean Foster: Flinx

        Kommentar


        • #5
          Naja is halt so

          Irgendwann muss man ja schlafen und ob die zeit jetzt Nachtschicht heisst oder anders is irrelevant ...

          Kommentar


          • #6
            Woher sollen die Aliens denn wissen wann die Führungsoffiziere schlafen???¿¿¿
            ausserdem sind die bei einem Ruf sowieso sofort auf der Brücke - und bis dahin ist die Rumpfcrew gut genug ausgebildet!!!
            Zuletzt geändert von Dunkelwolf_old; 04.08.2001, 15:53.
            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

            Kommentar


            • #7
              Ach, Leute!!!
              Ihr versteht das einfach nicht!
              Ich erkläre es also mal mit ganz einfachen Worten.
              Wenn der Cpt. die Brücke betritt, geht die Sonne auf! Und wenn der Cpt. die Brücke verlässt (hier im übertragenen Sinne: sein Kommando überträgt), geht die Sonne unter, weil sich die Crew nicht mehr in der Weisheit des Cpts. sonnen kann und nur noch irgend soein das Sagen hat.
              Das geht auf einem Sternenflottenschiff zu wie im Frankreich des siebzehnten Jahrhunderts.


              endar
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Dann würden sie es doch besser so machen, das die eine hälfte der Crew schläft und die andere halt wach ist und dienst hat.

                Mit dem Schlafrythmus gibt es ja kein Problem. Man siehe nur in unserer heutigen Zeit, wenn ich in die USA fliege gewöhne ich mich auch um und schlafe nachts und nicht Tagsüber wo bei uns dann Nacht wäre.

                Und anderer Rassen haben ja auch einen anderen Zeitrythmus. Vieleicht 30 Stunden oder 36,5 Die müssten sich ja dann auch darauf einstellen.
                Wiederstand ist und war schon immer zwecklos

                Kommentar


                • #9
                  @31of38
                  Das ist ja alles schön und gut, aber man hat einfach mal eine Regelung getroffen und die hält man auch ein. Es gibt irgendwo einen Standard, an den man sich hält. Das ist genauso wie mit den Metern und den Fuß...

                  CU

                  Kommentar


                  • #10
                    Im TNG Technic Manual steht das bei rotem Alarm zwei Schichten Dienst haben, eine übernimmt die primären und die andere die Sekundären Stationen. Das Personal der dritten Schicht das sich im Schlafzyklus befindet muß innerhalb von 15 min seine Sekundären Posten einnehmen.
                    Hätte nicht gedacht das es soviel Stationen gibt.
                    Und die Nachtschicht muss doch am Tag schlafen, wann denn sonst?

                    Kommentar


                    • #11
                      Trotzdem erstaunlch, daß die Voyager immer angegriffen wird, wenn der Captain auf der Brücke oder zumindest wach ist
                      Ebenso erstaunlich, daß bei der einen Schicht immer Janeway und ihre Lieblingsoffiziere da sind und man von der anderen nie was zu sehen bekommt.
                      Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                      Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Phelia
                        Trotzdem erstaunlch, daß die Voyager immer angegriffen wird, wenn der Captain auf der Brücke oder zumindest wach ist
                        ..........immer Janeway und ihre Lieblingsoffiziere da sind und man von der anderen nie was zu sehen bekommt.


                        mit hoher Wahrscheinlichkeit hat dies damit zu tun, dass die anderen keine *Hauptcharaktere* sind,
                        dieses Phänomen beobachtete ich ebenfalls bereits bei TOS, TNG und DS9.

                        t´bel

                        Kommentar


                        • #13
                          @31of38
                          Die Crew müsste sicher nicht halbiert werden, da es sicher Aufgaben gibt, die nicht dauernd anfallen wie z.B. Wartungen , astrometrische Untersuchungen, etc.
                          Sowas macht man eben "am Tage", in der "Nacht" braucht man das nicht zu tun, sondern man benötigt lediglich eine kleine Crew, die steuert und im Notfall den Captain weckt, damit sie bereitstehen kann, um die fremden Angressoren slebst zu erledigen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Es wundert mich auch, das sie immer noch nicht aufs Zehnersystem umgestiegen sind. Das ist ja etwas was uns heute auch stört, das mit den 60 sek und 60 min und 24 h.

                            Warum haben sie immer noch kein Temporale Reform gemacht so wie wir heute ne Währungsreform machen?
                            Wiederstand ist und war schon immer zwecklos

                            Kommentar


                            • #15
                              Also mich stört die heutige Zeitrechnung nicht. Und im Gegensatz zu einer Währungsreform würde ich eine temporale Reform sehr verwirrend finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X