Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hauptzeitlinie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hauptzeitlinie

    in Endspiel (I & II) hilft Admiral Janeway aus der Zukunft Captain Janeway. Es wird also in die Zeitlinie eingegriffen. Das müsste ja heißen, dassalles in Endspiel und danach nicht mehr die Hauptzeitlinie ist.

    ist das richtig, oder irre ich mich?
    U.A.W.G.

  • #2
    Definiere "Hauptzeitlinie".

    Von Natur aus sind alle Zeitlinien gleichwertig, auch wenn bestimmte Zeitlinien für bestimmte Individuen natürlich günstiger verlaufen, als andere. Was ja auch der Grund für Admiral Janeways Eingriff war.

    Ich würde als "Hauptzeitlinie" allerhöchstens die ansehen, die von den Serien und Filmen verfolgt wird. Also nicht die abweichenden (alternativen) Zeitlinien die hin und wieder mal gezeigt werden, sondern der eine Strang, der auch wirklich durchgezogen wird.

    Demnach (da Admiral Janeway in Nemesis offensichtlich im Alpha-Quadranten weilt) ist die durch die Manipulation entstandene Zeitlinie die neue "Hauptzeitlinie".

    Kommentar


    • #3
      Nein, es ist eher ein Paradoxon das sich selbst erfüllt. Janeway konnte nur zurückreisen und ihrem jüngeren ich helfen wenn bei ihr das selbe geschah und sie daher über die Technologie und das Wissen verfügt. Wäre die alte Janeway nicht zurückgekommen hätte die Voyager nicht den Weg nach Hause geschafft (zumindest nicht so schnell) was dann bedeutet das die alte Janeway nie die Chance gehabt hätte (bzw die Technologie) per Zeitreise zurückzureisen um ihrem jüngeren Ich zu helfen.
      Damit das sie zurückgereist ist, hat sie das Bestehen der Hauptzeitlinie möglich gemacht.
      Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
      Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
      Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
      und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

      Kommentar


      • #4
        Hauptzeitlinie ist für mich die Zeitlinie die nicht von Leuten aus einer anderen Zeit, realität ... verendärt worden ist.

        Admiral Janeway aus der Zukunft ist aber nicht von ihrem späteren Ich nachhause gekommen, sondern sie hat 23 Jahre für die Heimreise gebraucht.
        U.A.W.G.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
          Wäre die alte Janeway nicht zurückgekommen hätte die Voyager nicht den Weg nach Hause geschafft (zumindest nicht so schnell) was dann bedeutet das die alte Janeway nie die Chance gehabt hätte (bzw die Technologie) per Zeitreise zurückzureisen um ihrem jüngeren Ich zu helfen.
          Eigentlich ist es, wie Mr. Daniels schon andeutete, genau umgekehrt gewesen: Die alte Janeway ist zurückgereist, WEIL sie fand dass die Voyager nicht schnell genug nach Hause kam.

          Mit der verfrühten Rückkehr der Voyager existiert aber kein Grund für diese Zeitreise mehr, also ist das kein Fall von einer geschlossenen Zeitschleife, sondern eher ein weiteres Beispiel für die Theorie, die hinter der zeitreise in ST XI steckt. Aber das nur am Rande und der Vollständigkeit halber.

          Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
          Hauptzeitlinie ist für mich die Zeitlinie die nicht von Leuten aus einer anderen Zeit, realität ... verendärt worden ist.
          Das war sie aber auch schon VOR Endgame nicht mehr. Wir haben Eingriffe die so weit wie 2063 (First Contact) zurückgehen. Und das sind nur die Eingriffe, von denen wir WISSEN.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
            in Endspiel (I & II) hilft Admiral Janeway aus der Zukunft Captain Janeway. Es wird also in die Zeitlinie eingegriffen. Das müsste ja heißen, dassalles in Endspiel und danach nicht mehr die Hauptzeitlinie ist.

            ist das richtig, oder irre ich mich?
            Also die Hauptzeitlinie finde ich ist die Zeitlinie, in der Janeway und die Voyager 20 Jahre später (stimmt das?) im AQ landen. Durch den Eingriff von Zukunftsjaneway wird die Hauptzeitlinie verändert und die Voyager kommt früher in den Alphaquadranten.

            Da hätte die Zeitpolizei schon eingreifen müssen und die Zukunfts-Janeway schon verurteilen müssen, sobald sie in die Vergangenheit reist. Nur weil die Zukunfts-Janeway glaubt, sie müsse die Zeit mal schnell verändern, weil für SIE diese Zeit NICHT günstig verläuft, ist das noch lang kein Grund, dass diese Zeit als die Hauptzeit angesehen wird.

            Kommentar


            • #7
              @ThorKonnat: Welche Zeitpoliziei?

              QDraco90831: In the First Contact wird die Zeitlinie schon vorher von den Borg verändert. Aber zum Glück fliegt die Enterprise hinterher und kann alles wieder gerade biegen. Hjurra, die Hauptzeitlinie ist wieder hergestellt.
              U.A.W.G.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DJSun1981 Beitrag anzeigen
                Da hätte die Zeitpolizei schon eingreifen müssen und die Zukunfts-Janeway schon verurteilen müssen, sobald sie in die Vergangenheit reist. Nur weil die Zukunfts-Janeway glaubt, sie müsse die Zeit mal schnell verändern, weil für SIE diese Zeit NICHT günstig verläuft, ist das noch lang kein Grund, dass diese Zeit als die Hauptzeit angesehen wird.
                Die Zeitpolizei existiert erst etwa im 29. Jahrhundert.

                Den Leuten aus dem 29. Jahrhundert kann es doch völlig egal sein, ob jemand aus dem Jahre 2404 ins Jahr 2378 reist, da dieser Vorfall schon 500 Jahre lang Geschichte ist.

                Das ist ungefähr so, wie wenn jemand von 1503 nach 1471 zeitreist und wir heute das verhindern wollten.

                Wir würden das heute nicht mitbekommen, da egal welche Zeitlinie sich durchgesetzt hat, sie für uns fester Bestandteil der Geschichte wäre, da der Vorfall lange zurück liegt.


                .
                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                McWire schrieb nach 7 Minuten und 20 Sekunden:

                Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
                @ThorKonnat: Welche Zeitpoliziei?

                QDraco90831: In the First Contact wird die Zeitlinie schon vorher von den Borg verändert. Aber zum Glück fliegt die Enterprise hinterher und kann alles wieder gerade biegen. Hjurra, die Hauptzeitlinie ist wieder hergestellt.
                Das war nicht die erste Zeitreise und auch nicht die chronologisch früheste.

                -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2116714
                Zuletzt geändert von McWire; 18.11.2009, 14:57. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
                  QDraco90831: In the First Contact wird die Zeitlinie schon vorher von den Borg verändert. Aber zum Glück fliegt die Enterprise hinterher und kann alles wieder gerade biegen. Hjurra, die Hauptzeitlinie ist wieder hergestellt.
                  Der Film enthält ziemlich viele Andeutungen, dass die Geschichte komplett anders verlaufen wäre, wenn die Crew der Enterprise sich nicht eingemischt hätte (und natürlich auch nicht die Borg).

                  Als man ihn das erste Mal sieht ist Cochrane ein weitestgehend desillusionierter Säufer, der seine Experimente mehr oder weniger nur deswegen macht, weil er dadurch reich und berühmt werden will (zumindest reich).

                  Aber dann kommen diese Leute aus der Zukunft und schwärmen ihm davon vor, wie paradiesisch diese Zukunft doch wäre - und dass alles mit ihm angefangen hat. Das ändert seine Meinung immer mehr.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                    Der Film enthält ziemlich viele Andeutungen, dass die Geschichte komplett anders verlaufen wäre, wenn die Crew der Enterprise sich nicht eingemischt hätte (und natürlich auch nicht die Borg).

                    Als man ihn das erste Mal sieht ist Cochrane ein weitestgehend desillusionierter Säufer, der seine Experimente mehr oder weniger nur deswegen macht, weil er dadurch reich und berühmt werden will (zumindest reich).

                    Aber dann kommen diese Leute aus der Zukunft und schwärmen ihm davon vor, wie paradiesisch diese Zukunft doch wäre - und dass alles mit ihm angefangen hat. Das ändert seine Meinung immer mehr.
                    Ich denke diesen Fall kann man unter Prädestinationsparadoxon verbuchen, also eine sich selbst erfüllende Zeitschleife.
                    Ohne die Zeitreise hätte vermutlich die Originalzeitlinie von TOS, TNG und DS9, VOY niemals existiert.
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                      Die Zeitpolizei existiert erst etwa im 29. Jahrhundert.

                      Den Leuten aus dem 29. Jahrhundert kann es doch völlig egal sein, ob jemand aus dem Jahre 2404 ins Jahr 2378 reist, da dieser Vorfall schon 500 Jahre lang Geschichte ist.

                      Das ist ungefähr so, wie wenn jemand von 1503 nach 1471 zeitreist und wir heute das verhindern wollten.

                      Wir würden das heute nicht mitbekommen, da egal welche Zeitlinie sich durchgesetzt hat, sie für uns fester Bestandteil der Geschichte wäre, da der Vorfall lange zurück liegt.
                      In der veränderten Zeitlinie überleben ja ein paar Crew-mitglieder, die sonst gestorben wären.

                      Nehmen wir mal an, von deinem Beispiel ausgehend:
                      Der, im Jahr 1503 weiß, dass seine Frau im Jahr 1471 getötet wurde. Er reist zurück und rettet sie. Im jahr 1472 bekommen sie ein Kind usw...und dieses Kind ist zufällig ein Vorfahre von Albert Einstein oder Adolf Hitler. Die Zeitpolizei im 29. Jhd. weiß, dass Albert Einstein/od. Hitler die Welt verändern wird. Wenn jetzt die Zeitpolizei diese Reise verhindern würde, wäre die Welt eine andere und die Zeitpolizei im 29. Jhd. würde vermutlich so nicht oder überhaupt nicht existieren.

                      Also könnte diese scheinbar unbedeutende Reise von Admiral Janeway gravierende Auswirkungen auf die Zukunft haben.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                        Ohne die Zeitreise hätte vermutlich die Originalzeitlinie von TOS, TNG und DS9, VOY niemals existiert.
                        Meine persönliche Theorie ist und bleibt, dass das Spiegeluniversum der "eigentliche" Ablauf der Ereignisse wäre.

                        Ich weiß, es gibt da andere Aussagen, aber die sind einerseits klein genug um sie ignorieren zu können und anderseits ist diese doch sehr ironische Möglichkeit einfach zu gut, um sie einfach unter den Tisch fallen zu lassen.

                        Zitat von DJSun1981 Beitrag anzeigen
                        Also könnte diese scheinbar unbedeutende Reise von Admiral Janeway gravierende Auswirkungen auf die Zukunft haben.
                        Ja, aber für einen Beobachter aus dem 29. Jh. hat das genausoviel Relevanz, wie z.B. das Kennedy-Attentat für uns. Es war ein Wendepunkt in der Geschichte, aber dass da eine Zeitreise mit reinspielt dürfte zu dieser zeit nichts allzu ungewöhnliches bzw. unvertrautes mehr sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von DJSun1981 Beitrag anzeigen
                          In der veränderten Zeitlinie überleben ja ein paar Crew-mitglieder, die sonst gestorben wären.

                          Nehmen wir mal an, von deinem Beispiel ausgehend:
                          Der, im Jahr 1503 weiß, dass seine Frau im Jahr 1471 getötet wurde. Er reist zurück und rettet sie. Im jahr 1472 bekommen sie ein Kind usw...und dieses Kind ist zufällig ein Vorfahre von Albert Einstein oder Adolf Hitler. Die Zeitpolizei im 29. Jhd. weiß, dass Albert Einstein/od. Hitler die Welt verändern wird. Wenn jetzt die Zeitpolizei diese Reise verhindern würde, wäre die Welt eine andere und die Zeitpolizei im 29. Jhd. würde vermutlich so nicht oder überhaupt nicht existieren.

                          Also könnte diese scheinbar unbedeutende Reise von Admiral Janeway gravierende Auswirkungen auf die Zukunft haben.
                          Aber im 29. Jahrhundert ist die Zeitreise von Janeway fester Bestandteil ihrer Geschichte, weil sie ja von einem Punkt in der Vergangenheit ausging.
                          Würde man die Zeitreise aufhalten, würde man die Zukunft ändern, was ja die Zeitpolizei gerade verhindern soll.

                          Die Zeitpolizei ist nur dazu da, das niemand aus ihrer Zeit, also dem 29. Jh., die Geschichte verändert, nicht aber dazu da Änderungen aus der Vergangenheit in eine noch weiter zurückliegende Vergangenheit zu verhindern, da diese Zeitreisen ja stattgefunden haben müssen, damit alles im 29. Jh. so ist wie es ist.


                          .
                          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                          McWire schrieb nach 1 Minute und 45 Sekunden:

                          Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                          Meine persönliche Theorie ist und bleibt, dass das Spiegeluniversum der "eigentliche" Ablauf der Ereignisse wäre.

                          Ich weiß, es gibt da andere Aussagen, aber die sind einerseits klein genug um sie ignorieren zu können und anderseits ist diese doch sehr ironische Möglichkeit einfach zu gut, um sie einfach unter den Tisch fallen zu lassen.
                          Wäre niemand aus dem 24. Jahrhundert zugegen gewesen, wäre der Warpflug vermutlich gescheitert und die Vulkanier hätten die Erde erst viel später "entdeckt".
                          Zuletzt geändert von McWire; 18.11.2009, 15:25. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Vona welcher Zeitpolizei redet ihr da die ganze Zeit? Meint ihr die Leute aus "Zeitschiff Relativity"? Das ist doch "nur" die Sternenflotte der Zukunft.

                            Cochrane hätte das Experiment vermutlich auch ohne der Enterprise Crew gestartet. Cochrane hat die Zukunft, von der Geordie,... erzählt haben, nicht gefallen. Er wollte den Warpflug deshalb doch nicht machen, konnte aber dann wieder überredet werden.
                            U.A.W.G.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mr. Daniels Beitrag anzeigen
                              Vona welcher Zeitpolizei redet ihr da die ganze Zeit? Meint ihr die Leute aus "Zeitschiff Relativity"? Das ist doch "nur" die Sternenflotte der Zukunft.
                              Zeitpolizei = Zeitagenten aus den Jahren 2801 - 3100 (29. - 31. Jahrhundert).

                              Das schließt Captain Braxton mit der Aeon, die Crew der USS Relativity, den Zeitagent Daniels aus Enterprise und viele weitere mit ein.

                              Also im Prinzip ist Zeitpolizei Kurzbezeichnung für alle temporalen Überwachungsorganisationen aus der Zukunft.
                              Zuletzt geändert von McWire; 18.11.2009, 16:05.
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X