Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[099] "es war einmal" [II]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [099] "es war einmal" [II]


    Ich habe jetzt soeben "Es war einmal" wieder einmal gesehen. Also irgendwie hinterläßt diese Folge bei mir immer einen schalen Nachgeschmack.
    Einerseits finde ich es absolut nicht Ok, dass Neelix Naomi anlügt, dass verzeihen Kinder nämlich wirklich nicht - andrerseits finde ich die Szenen im Deltaflyer wirklich gut, wie Tuvok Samantha Wildman echt tröstet, und wie er Paris hilft sich ein Stück weit dem nahen Tod zu stellen.

    Das Paradoxe daran für mich ist, dass Neelix eigentlich einen Moraloffizier braucht.
    - als Charakterfolge für Neelix irgendwie eine halbe Sache, oder doch nicht, weil der Mann halt so eine halbe Sache ist,....?
    was denkt ihr darüber........................

  • #2
    hm, man hat doch den kindern schon immer halbwahrheiten erzählt, um das sanfte gemüt zu schonen.
    und neelix hatte wohl nicht soviel umgang mit kindern, wenn ich daran denke, wie sehr er sich damals bei kes fastschwangerschaft davor gefürchtet hat, vater zu werden...
    andererseits, vielleicht hat er gehofft, dass samantha doch überlebt und wollte das kind nicht erschrecken.

    stell du dir mal vor, du müsstest alle leute beraten, das ist keine leichte aufgabe! vielleicht ist neelix dem einfach nicht gewachsen.
    Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
    - Konrad Adenauer
    Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

    Kommentar


    • #3
      Originally posted by B'Elanna Paris
      vielleicht ist neelix dem einfach nicht gewachsen.
      Das glaube ich auch. Ich erinnere mich an eine Folge der sechsten Season in der Neelix von Seven Tips für sein Gefühlsleben bekommen hat.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Neelix wollte einfach nicht das Naomi das gleich durchmachen muss, was er durchlebt hat. Für mich ist das absolut verständlich.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5

          so ich das Gespräch zw. Janeway und Neelix richtig verstand, war und ist für Neelix die Ungewissheit was mit seiner Familie geschah noch immer das schlimmste,- aber genau in dieser Ungewissheit lässt er Naomi -
          und das find ich sogar ein bisschen unfair, weil dass so typisch "Erwachsene" ist, ich denk mir, wenn wir nicht die richtigen Worte für was haben oder uns was extrem unangenehm ist, dann fällt uns gleich einmal ein: ein Kind hält das halt nicht aus, - erinnert euch selber, mit Halbwahrheiten habt ihr euch als Kinder auch nicht zufrieden gegeben,...

          Kommentar


          • #6
            OK, es war vielleicht nicht fair, was Neelix mit Naomi gemacht hat. Aber habt ihr euch schon mal überlegt, was mit einer Person passiert, die sich seinen Ängsten aus der Vergangenheit nicht stellt, genau vor dieser Situation steht und sie mit jemand anderem, vielleicht Schwächeren durchstehen soll. Normalerweise dreht man durch. Wegen seiner eigenen Ängste, die man nicht verarbeitet hat. In dieser Hinsicht hat sich Neelix eigentlich noch gut unter Kontrolle. Ausserdem ist es immer einfacher, von aussen eine Situation zu beurteilen, als selbst darin zu stecken. Der Mensch reagiert immer irrational, wenn er von einer Situation überfordert und tut in der Regel genau das verkehrte. Darum lässt er sie in einem falschen Glauben, bis die Wahrheit da ist.
            Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
            Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

            Kommentar


            • #7
              Gar nichts sagen ist aber immer noch besser als lügen. Es ist mir mal passiert das meine Eltern mir gesagt haben, der eine Anruf war von meiner Schwester, aber es sei alles in Ordnung.
              Am nächsten Tag gehe ich ans Telefon und ein Mann von einer Versicherung ist dran und faselt was von Unfall. Ich war sowas von sauer auf meine Eltern. Das hat mich wütender gemacht als es die Wahrheit hätte tun können.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                ja, deshalb ist ja auch naomi wütend auf neelix.
                das kann ich sehr gut verstehen.
                ich stimme dem zu, dass man am besten gar nichts sagt.
                wenn das kind nachfragt, dann...
                ich wüsste ehrlich gesagt nicht so recht, was ich tun sollte.
                Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                - Konrad Adenauer
                Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                Kommentar


                • #9
                  Das meinte ich ja eben. Er wurde von seinen eigenen Emotionen und Erinnerungen überrollt, deshalb hat er genau das falsche gemacht. Ist mir in der Erziehung leider auch schon mal passiert, dass ich völlig unvorbereitet auf ein Problem stiess, das mich als Kind auch beschäftigt hat. Ich habe mir immer geschworen, nicht so zu handeln wie meine Mutter, aber in dem Moment hat es mich so erwischt, dass ich genau so reagiert habe. Dummerweise.
                  Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                  Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                  Kommentar


                  • #10

                    mag sein, dass gar nichts sagen besser ist als lügen,
                    mag sein,
                    ich merke jedoch immner wieder, dass Kinder - dies ist jetzt sicher unpräzise ausgedrückt - "riechen" wenn was nicht stimnmt, so als ob sie eine innere Atenne für "außergewöhnliches" hätten, -
                    Kinder halten es auch aus, wenn wir Ältere auch einfach sagen: Ich weiß nicht wie ich dir das erklären soll, ich habe sicher nicht die richtigen Worte dafür,- ich denke immer noch das ist besser, als hinter dem Berg zu halten, denn nichts zu sgen geht ja nicht, wie willst du dem Bruder erklären, dass die Schwester nicht da ist, wie willst du ohne irgendeine "Lüge" zu sagen, Naomi erklären warum sich ihre Mutter nicht meldet,....

                    ich weiß, dies ist nicht einfach, doch Kinder zwingen uns Ältere einfach dazu uns selber in den Spiegel zu schauen, die wollen Antwort, und fragen unbarmherzig nach, wenn diese irgendwo einen Haken hat,...dies demonstrierte ja auch Naomi in dieser Folge.- ((wobei ich absolut nicht behaupte, dass mir dies immer geglückt ist,))

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X