Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[105] "Verborgene Bilder"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [105] "Verborgene Bilder"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 105
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Verborgene Bilder
    Original-Titel: Latent Image

    Episodenbeschreibung:
    Der Doktor nimmt sich das Äquivalent der Fotografie im 24. Jahrhundert als Hobby und bemerkt durch einige Bilder, dass sich irgendjemand an seiner Erinnerung zu schaffen gemacht hat. Er findet heraus, dass die Schuldige an diesem Problem Captain Janeway ist. Janeway hat etwas in seinen Augen schreckliches, gedankenloses und inhumanes mit seinem Programm gemacht; etwas, das seinen Status als Individuum verringert. Als er es herausfindet, fordert er sie heraus. Janeway erklärt dem Doktor, dass sie es getan hat, um ihn vor der Vernichtung zu bewahren.

    Um ihm zu zeigen, dass ihre Tat notwendig war, muss sie die Erinnerungen wiederherstellen, vor denen sie ihn geschützt hat, welche einen sehr mächtigen Effekt auf ihn hatten. Nachdem er mit den Erinnerungen an ein bestimmtes Ereignis konfrontiert wird, erlebt der Doktor den selben Zusammenbruch, den er schon einmal hatte. Der Doktor wird mit einer Handlung seiner selbst, die einem unschuldige Crewmitglied das Leben gekostet hat, nicht fertig, und das treibt ihn fast in den Wahnsinn.

    Regie: Mike Vejar
    Drehbuch: Eileen Connors

    Gastdarsteller:
    Nancy Bell as Ensign Jetal
    Scarlett Pomers as Naomi Wildman

    DVD: Box 05, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    19.32%
    17
    ***** sehr gute Folge - hat alles was Star Trek ausmacht!
    53.41%
    47
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.45%
    18
    *** vollkommen durschnittliche Folge!
    6.82%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star Trek-unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 18:20.
    "Wenden Sie das Schiff, wir fliegen nach Haus"- Janeway in X Folgen
    "Noch bin ich der Captain!" -Janeway in XY Folgen
    "NEIN!" -Janeway in XYZ Folgen *gg*

  • #2
    Die Folge gehört zu den besten der fünften Staffel. Die Frage wie denn nun mit dem Doc zu verfahren ist, ist sehr interesant.
    Ebenfalls bemerkenswert ist, dass hier Seven Janeway Nachhilfeunterricht in Sachen Moral gibt !
    Wie schnell sich die Zeiten ändern !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Die Folge ist eine der besten "Actionlosen" Folgen von Voyager, da der Charakter des Doktors hier so richtig wunderbar herauskommt! Eindeutig eine der besten Charakter-Folgen und die vielleicht beste ernstgemeinte Folge über den Doktor (DameDoktorAssSpion sehe ich unter nem anderen Blickwinkel!)!
      Mal wieder was richtig philosophisches!

      Kommentar


      • #4
        Die Folge ist zwar ganz spannend (auch ohne Action), aber dennoch finde ich sie nicht so gut.
        Der Inhalt ist etwas herbeigezogen. Außerdem gab es keine Folge, in der die Neu-Programmierung des Doktors statt fand.
        Aber mal was anderes. Hätte man Fähnrich Jetal nicht für Ashes to Ashes/Asche zu Asche (nächste Woche) nehmen können. Aber nein, die Produzenten mussten mal wieder etwas erzählen, von dem nie zuvor die Rede war.....
        "If a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too."
        "He's a Jaffa!" O'Neill: "No. But he plays one on TV."

        Kommentar


        • #5
          Die Folge lief definitiv schon einmal im FreeTV!

          Ich finde diese Folge auch sehr gut, da sie sich am Ende einer einfachen Lsg. versagt, der Doc wird nocheinige Zeit brauchen, um über diese Erfahrung zu verarbeiten (Schade ist, dass dies in den folgenden Episoden nicht mit eindearbeitet worden ist).

          Ebenso schön finde ich den Aufbau der Geschichte, der sich von einer Verschwörungstheorie ausgehenden Ansicht fließend in eine tragische Geschichte verwandelt, in der man den Doc zum zweiten Mal richtig leiden sieht (das erste Mal war in "Tattoo", wo Kes seine "Krankheit" heimlich verlängert)

          Das mit "Ashes to Ashes" stimmt...wär ne gute Idee gewesen...
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Ja, wirklich gute Folge. aber irgendwie nach der Konferenz. in der Janeway dem doktor sagte, dass er sich während der Untersuchungsarbeiten deaktivieren sollte, die Folge etwas seltsam, und das Janeway die Erinnerungsemgramme gelöscht hat, überraschte mich dann nicht sonderlich!

            Aber ansonsten war die folge echt toll, nur schade das der Fähnrich gestorben ist, war nämlich ziemlich attraktiv und die erste richtige Frau neben Janeway (zählen wir mal Halbklingoninnen und Borgdrohnen nicht mit )
            "Wenden Sie das Schiff, wir fliegen nach Haus"- Janeway in X Folgen
            "Noch bin ich der Captain!" -Janeway in XY Folgen
            "NEIN!" -Janeway in XYZ Folgen *gg*

            Kommentar


            • #7
              Ich bin mal ehrlich ich hab die Folge heute nicht gesehen, weil ich sie mir erst vor ein paar Wochen auf Video angesehen hab.
              Diese Folge ist in der Tat sehr gelungen. Verschwörungstheorien gefallen mir immer sehr gut. Man kann so richtig schön mitraten.
              Es stellt sich ja die Frage ob man das Recht hat den Doc einfach so umzuprogrammieren. Denn meiner Meinung nach muss er mit diesem Problem zurechtkommen, denn ein Mensch kann sich ja in solch einer Situation nicht auch einfach umprogrammieren. Daher finde ich die Folge hat den richtigen Abschluss bekommen.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Umfragestart...
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge total klasse, weil:

                  1. Die Effekte mit den holografischen Fotos und Skelleten total super waren.
                  2. Fähnrich Jenolen richtig süß ist!(Wie Ezri!)
                  3. Janeway vom Doc ausgetrickst wurde,
                  4. Der Doc wieder etwas mehr Tiefe bekommen hat(gute Schauspielerische Leistung von R. Picardo!)
                  5. Die Frage nach "wieso", "war das richtig", und "warum" gestellt wurde. Das ist IMHO ein wichtiger Teil von ST - das hinterfragende.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalbeitrag von Captain Proton

                    5. Die Frage nach "wieso", "war das richtig", und "warum" gestellt wurde. Das ist IMHO ein wichtiger Teil von ST - das hinterfragende.
                    Ganz genau !!!
                    Solche Folgen gehören zu den besten überhaupt und sind mir wesentlich lieber als oberflächliche Actionfolgen. Derartige "Moralepisoden" sind das was Star Trek von schlecht gemahten Sci-Fi Serien abhebt.
                    Und besonders erfeulich war für mich natürlich auch dass es Seven war, die Janeway auf den IMHO richtigen Weg brachte !
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Colmi mach dir nichts draus, ich habe sie auch nicht schon wieder geschaut..... wie oft ist die jetzt eigentlich schon gelaufen

                      Aber zweifelslos eine der besten Folgen der 5. Staffel und eine wirklich gute Doctorfolge. Robert Picardo in dieser Episode wirklich gut geschaupielert.
                      Im Übrigen...... @Proton...... Jenolen ist wirklich total süß
                      Is that a Daewoo?

                      Kommentar


                      • #12
                        *****

                        Für mich war es eine "Sehr gute Folge"!! Da sieht man dass der Doktor nicht nur ein Programm ist sondern ein Individum. Er dreht durch, wie bemerkt dass er sich für ein Crewmitglied entscheiden mußte. Super Folge in der Robert Picardo wieder einmal zeigt was für ein guter Schauspieler er ist.
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab die Folge nicht mehr Szene für Szene in erinnerung, aber sie ist für mich die Folge, in der:
                          1. Der Doctor selbst die erkenntniss gewinnt, das es schwierig ist Humanoiden klar zu machen, das er keine "Kaffemaschine" mehr ist.
                          Und seine Programierung nicht Unfehlbar und streng Rational ist.
                          2. Der rest der Crew die einstellung dem Doctor gegenüber (hier insbesondere Janeway), entgültig in richtung selbstständige Lebensform verändert.

                          Mit abstand betrachtet, gebe ich hier mal 5 von 6 möglichen Punkten!

                          Lebt lange und in Frieden
                          Kuno
                          O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                          ----------------------------------------
                          Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                          Kommentar


                          • #14
                            ich fand die Folge total super....außerdem war sie richtig spannend....der Doc wurde in dieser Folge sehr gut in Szene gesetzt. Vor allem konnte man gut erkennen wie sich der Doc doch im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat...ohne diese hätte er sich mit Sicherheit nicht so drastisch damit auseinandersetzten können, ob es die richtige Entscheidung war Kim zu retten und nicht die andere. Für mich ist der Doc dadurch noch ein Stück mehr "menschlich" geworden.
                            Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finde die Folge auch großartig. Die Special Effects stimmen und diesmal war der liebe Doc mal nicht nur als Mediziner, sondern auch als Kriminologe gefragt und ich fand den Aufbau total gut, daß er richtig kriminalistisch den Fall löste und Janeway als Täter überführte.

                              Zum anderen fand ich es interessant wie Tuvok und der Captain den Doc belügen, damit der Vorfall nicht noch einmal auftritt. Das fand ich schon nicht richtig, da man irgendwie zum Captain doch Vertrauen haben müßte und wenn man weiß, daß er lügt, wie soll man das dann noch haben.

                              Außerdem war es wieder mal typisch Janeway, daß sie eine Lösung auf Zeit
                              suchte, statt sich darüber Gedanken zu machen, wie man das Problem beheben könnte. Nein, da wird einfach etwas in der Erinnerung gelöscht. Da war ich schon sehr enttäuscht von ihr als Mensch. Sie hat es sich da IMHO zu einfach gemacht.

                              Abschließend wäre zu erwähnen, daß der Doc in dieser Folge auch für mich ein Stück menschlicher geworden ist, da er lernen mußte, daß man nicht immer DAS richtige tun kann, wenn man sich zwischen zwei total gleichen Dingen entscheiden muß und es somit kein Falsch und kein Richtig gibt. Ein wichtiger Punkt in seiner Entwicklung und der letzte Beweis, daß er mehr ist, als nur ein Programm. Ebenso wie Data nicht nur ein Android ist.

                              Mit einem Wort zweithöchste Bewertung. Denn die beste Folge aller Zeiten, die muß erst gebacken werden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X