Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[095] "Nacht" / "Night"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [095] "Nacht" / "Night"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 95
    Sternzeit: 52081.2

    Titel: Nacht
    Original-Titel: Night

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager befindet sich seit zwei Monaten in einer Region, in der es keine Sterne gibt und in der man aufgrund von Thetastrahlung auch keine Sterne sehen kann. Während sich Paris auf dem Holodeck mit seinem neuen Programm, in dem er als Captain Proton die Welt retten will, die Zeit vertreibt, werden andere Crewmitglieder nicht so einfach mit der Isolation fertig. Neelix wird zum Beispiel psyichisch sehr labil, worauf der Doktor bei ihm eine Phobie vor dem Nichts diagnostiziert. Auch die anderen Crewmitglieder sind gereizt und depressiv. Plötzlich gibt es eine Schockwelle und einen daraus resultierenden Energieabfall; das gesamte Schiff wird dunkel. Man findet eine Kreatur, die anscheinend sehr empfindlich gegen Licht ist.

    Regie: David Livingston
    Drehbuch: Brannon Braga, Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    Ken Magee as Emck
    Steven Rankin as Night Alien
    Martin Rayner as Dr. Chaotica

    DVD: Box 05, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    26.58%
    21
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    45.57%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    24.05%
    19
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.27%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.53%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 18:13.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Diese Folge ist einer meiner Favouriten. Janeway macht sich Vorwürfe über das was vor 4 Jahren geschehen ist. Die Crew muss mit der Leere klarkommen. Die Proton-Geschichte wird eingeführt, die Malon stellen eine neue interessante Rasse dar. Die Folge hat obendrein noch ein paar ordentliche Special Effects zu bieten. Rundum gesagt: Ein geniales Stück Star Trek. 6 Sterne/******
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Da hast du Recht Colmi. Diese Folge hat viel Handlung, Spannung und auch etwas Humor mit der Captain Proton Story. Siehe Seven mit dem Satan's Robot. Aber was ich draufkam, da ich ja Voyager auf Video sammle, hat man in Sat1 Szenen aus Captain Proton rausgeschnitten.

      Also 6 Sterne!
      Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

      Kommentar


      • #4
        Da schmeißen aber einige mit 6 Sternen um sich !
        Mir gefiel die Folge auch gut, und die Malons sind sicherlich eine Rasse mir unmittelbarem Bezug zu unserer heutigen Welt.
        Aber nur 4 Sterne von mir. Es war eine gute Folge, aber auch nicht mehr.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Super Folge mit Neuerungen (Captain Proton). Das erste erscheinen der Malon kam gut rüber. Erst dachte man, dass die anderen der Feint sind und dann sind es die Malon. Aber auch hier findet man das Torpedo-Paradoxon wieder. Wie viele hat die Voyager abgefeuert?? Mindestens sechs oder sieben!!! Trotzem fünf *****

          Kommentar


          • #6

            Janeway überdenkt ihre Entscheidungen in Ruhe und selbstgewählter Einsamkeit.

            Auch Tuvok hat viel Zeit - zu viel Zeit sogar.
            Er und Chakotay kommen sich in dieser Episode auch näher.
            Die Rasse der Malon, deren Verhalten mir sehr vertraut vorkommt!
            [Lagerung der abgebrannten Brennstäbe]

            Eine Species, die in diesem --für uns unwirtlichen teil der Galaxie im Dunkeln lebt.

            .... und zum Schluss, als Janeway Harry erzählen lässt, was er sieht.
            sehr beeindruckend.
            t´bel

            Kommentar


            • #7
              eine Interresante Folge - vor allem aus der Sicht der Obersten Direktive!
              4* - Diese Doofen Malon!!!
              Ich bin die Blutgöttin des Chaos!
              das Leben ist ein Witz - Nur warum kann ich Nicht darüber Lachen?

              Kommentar


              • #8
                Ich denke, dass einige Male zu oft die Zweifel von Janeway, an dem was die Entschedung in "Der Fürsorger" anging hervorgerufen wurden! Allerdings ist diese Folge hervorragend aufgebaut und bekommst deshalb auch ein paar Sternchen von mir...
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  Janeway hat Schuldgefühle? Wie ungewöhnlich . Und dann will sie sich auch noch für die Crew opfern, nachdem sie sie mehrere Wochen moralisch im Stich gelassen hat - wie lächerlich.

                  Janeway war ein einziger Witz in dieser Folge. Sich für die Crew opfern zu wollen, so völlig selbstlos, das paßt einfach nicht zu ihr - sie wird zwar oft selbstlos dargstellt, aber in Wirklichkeit ist sie einfach zu selbstgerecht, als daß es zu ihr passen würde.

                  Die restliche Story hat mir sehr gut gefallen. Neelix, dem die Leere nicht behagt, Chakotay als "Captain" ... Harry spielt Tuvok sein doch ziemlich eintöniges Stück vor, und der Vulkanier hat so wenig zu tun, daß er auch noch zuhört ... oder der Doktor: "Man nennt es 'Angst vor der Leere', oder, anschaulicher ausgedrückt ... nun, 'Angst vor der Leere'"

                  Das Problem der Abfallentsorgung wurde gut umgesetzt, daß ein einzelner Händler seinem Volk nicht helfen will, weil er seinen Job verlieren würde, ist drastisch, aber logisch.

                  5*
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine der besten Voyager-Folgen überhaupt. Janeway gefiel mir zwar ehrlich gesagt auch nicht so, aber die Zweifel sind verständlich. Einige Lacher waren ebenso dabei, wie beeindruckende Momente. Tuvok, der Harry's Stück zuhört, einfach klasse! *g* Oder auch Neelix panische Angst.
                    Seven auf dem Holodeck war eh der Brüller:

                    Robot: "Do not, resist!"
                    Seven: "I'm Borg!" und zieht im die Schaltkreise raus.
                    Fantastisch!

                    5 Sternlein

                    Kommentar


                    • #11
                      Klaustrophobische Stimmung und Ethan Phillips in seiner vielleicht besten Neelix-Darstellung zeichnen diese Folge aus. Paris und Seven auf dem Holodeck waren echt zum Schießen.

                      Von mir gibt es 5*, der großen Spannung wegen.
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Top-Beginn für die fünfte VOY-Season. Sehr spannend, klaustrophobische Stimmung, gute schauspielerische Leistungen, viele ruhige Momente zwischen der Crew und auch die Spezialeffekte sind nicht von schlechten Eltern. Dass Janeway ihre Entscheidungen aus "Der Fürsorger" in diesem (mit der vorherigen Situation vergleichbaren) Moment anfängt zu überdenken finde ich sehr schön. Ebenso die Einführung der Melon (auch wenn diese nicht unbedingt zum einer Lieblingsrasse gehören) und von Captain Proton gefiel mir. Die neuen Finster-Aliens waren optisch auch ne Wucht - schade, jedoch dass diese nur dieses eine Mal vorkommen.

                        Klare
                        5 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein super Season-Start
                          Am Anfang war es sehr lustig, v.a. die Holodeckszenen
                          Auch das Briefing war IMO sehr unterhaltsam.
                          Harry mit seiner Komischen Abkürzung
                          Chac: Etwas genauer bitte.
                          Harry: alle Systeme Arbeiten innerhalt normaler Parameter.
                          Oder Tom (springt auf): Oh ja, endlich etwas spannendes! Eine Strahlung!
                          Das Auftauchen der Fremden war dann sehr überraschend, was mir auch sehr gefiel. Schade,dass man nie erfährt, wie diese Spezes eigentlich heist.
                          Ich ahb' mich jedenfalls gut amüsiert.
                          5,7--->6Sterne

                          Weitere gute Zitate:
                          Käte: Endlich kann ich etwas in mein Logbuch eintragen.
                          Seven: Chance ist irrelevant.
                          "The only thing we have to fear is fear itself!"

                          Kommentar


                          • #14
                            ich gebe mal "nur" 4*.

                            So richtig gut war sie nicht, aber so richtig schlecht auch nicht

                            Ich finde es ein weinig eigenartig das es so auf die stimmung der crew schlägt wenn keine sterne zu sehen sind.

                            aber ich als nicht-weltraum-erforscher kann das wohl nicht verstehen.

                            Seven auf dem Holodeck war einfach super!
                            Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                            DS9 - "Elim Garak"

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde diese Folge genial, eine der besten die ST zu bieten hat. Zuerst die Langeweile und die Vorwürfe, die sich Janeway selbst macht. Das ist mal sehr interessant zu sehen. Und am Schluss noch sehr gute Effects.

                              ******6 Sterne
                              Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                              Meine Homepage
                              "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X