Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[001/02] "Der Fürsorger" / "Caretaker"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [001/02] "Der Fürsorger" / "Caretaker"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 1 / 2
    Sternzeit: 48315.6

    Titel: Der Fürsorger - Teil 1 & 2
    Original-Titel: The Caretaker - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Als ein Marquis-Schiff unerklärlicherweise in den Badlands verschwindet, während dort Plasmastürme toben, wird die U.S.S. Voyager entsandt, der Sache nachzugehen. Um die Mission zu unterstützen, rekrutiert Captain Kathryn Janeway einen abtrünnigen Sternenflottenoffizier, der bereits als Söldner für den Marquis gearbeitet hat - Tom Paris.

    Während der Suche an der letzten bekannten Position des Marquis-Schiffes erfasst eine ungeheure Energiewelle die Voyager und schleudert sie über 70.000 Lichtjahre von zu Hause weg.

    In diesem bisher unerforschten Quadranten der Galaxis "dem Delta-Quadranten" wird die Crew in ein jahrhundertealtes Umweltproblem auf einem sich in der Nähe befindenden bewohnten Planeten verwickelt. Die Crew der Voyager trifft in ihrem ersten Abenteuer auf die friedlichen Ocampa, die äußerst kriegerischen Kazon und auf den Talaxianer Neelix…

    Regie: Winrich Kolbe
    Drehbuch: Rick Berman, Michael Piller, Jeri Taylor

    Gastdarsteller:
    Bruce French as Ocampa Doctor
    Richard Poe as Gul Evek
    Josh Clark as Lt. Carey
    Alicia Coppola as Lt. Stadi
    Stan Ivar as Mark
    Scott Jaeck as Cavit
    Eric David Johnson as Daggin
    Basil Langton as Banjo Man
    Scott MacDonald as Rollins
    Jeff McCarthy as Human Doctor
    Gavan O'Herlihy as Jabin
    Jennifer S. Parsons as Ocampa Nurse
    Angela Paton as Aunt Adah
    Keely Sims as Farmer's Daughter
    David Selsburg as Toscat
    Armin Shimerman as Quark

    DVD: Box 01, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    13.38%
    19
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    43.66%
    62
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    32.39%
    46
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.34%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.23%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 01:06.
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

  • #2
    Nun, die Pilotfilme gefallen mir eigentlich alle nicht sonderlich.
    Auch "Der Fürsorger" bildet da keine Ausnahme.
    Die neuen Rassen der Kazon, Ocampa und Talaxianer die hier eigeführt werden gehören alle nicht zu meinen Favoriten und ich kann mich noch gut daran erinnern dass ich nachdem ich den lang erwarteten Pilotfilm gesehen hatte, doch ziemlich enttüscht war.
    2 Sterne.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ich kann mich Nic da nur anschließen. Caretaker hatte bei mir große Erwartungen geweckt und komplett enttäuscht, 2*. Voyager folgte halt auch dem Gesetz der miesen ersten Staffeln.
      LANG LEBE DER ARCHON

      Kommentar


      • #4
        Dem schließe ich mich nicht an!

        Ich fand die Geschichte damals überaus spannend (wußte damals ja nicht, was auf einen zukommt zu Zeiten ohne PC), die Charaktere wurden allesamt recht gut erklärt, mein Lieblings-Barkeeper hatte nen kleinen Auftritt, beim Doktor hab ich herzlich gelacht...also eindeutig der beste aller Pilotfilme von StarTrek, ich würde hier sogar die 5* ziehen!

        Auch wenn die Kazon schon damals doof waren, aber dafür war Neelix coll!
        (Tuvok:Vielleicht möchten sie ein Bad nehmen!
        Neelix: ein WAS?)

        Kommentar


        • #5
          Jaja, da kann mal sehen, was unser "Moraloffizier" vorher für ein Leben geführt hat!
          Ansonsten ist das Einführen der Kazon schon ein sträflicher Minuspunkt, fast so sträflich wie der, dass man sie fast 2 Staffeln ertragen mußte.

          Im Vergleich zur Pilotfolge von DS9 ist VOY-Caretaker aber um Klassen besser. Bei DS9 war ich erstmal enttäuscht, während mich Voyager gleich durch die Turmfrisuren der Kazon zu fesseln wusste.
          When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

          Kommentar


          • #6
            Von miur stammen die 6 Sterne!

            Der Fürsorger ist imho eine der besten Episoden der Serie. Die Situation wird erzeugt und es kommt zu einer Vielzahl von interessanten Verbindungen. Leider folgen auf den Film zwei Stallen geballter Nonsense ...

            "Der Abgesandte" ist mir damals viel zu psychologisch gewesen, ich hab nach 1 Stunde ausgeschaltet und bin ins Bett gegangen (da war ich ja noch klein ). Aber als meine Schwester mal auf Video "Caretaker" vorbei brachte wussten wir erst mal gar nicht was das ist! Hey, ein nuees Schiff, neue Leute, das sieht ja cool aus!

            Als dann die serie begann war ich umso glücklicher
            ~ TabletopWelt.de ~

            Kommentar


            • #7
              Mir hat die Folge auch gefallen. Ich weiss nicht, warum genau, aber sie hat einfach das gewisse Etwas. Klar, ab und zu fällt die Spannung ein wenig ab, die Kazon langweilen schon, bevor man sie gesehen hat usw. Aber alles in allem ist der Fürsorger sicher der bisher beste Pilotfilm und auch mehr oder weniger der beste Voyager-Film der ersten drei Staffeln. Mehr oder weniger.
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                Ein Grund, warum diese Folge und viele andere der ersten Staffeln ist ja der, dass diese Differenzen zwischen Ex-Marquis-Mitgliedern und der Sternenflotte überhaupt nicht richtig ausgereizt wurden. Die waren dann irgendwie fast alle zufrieden, dass sie auf einem Schiff zusammen waren und gemeinsam nach Hause fliegen durften. Spätestens, als Janeway sich dafür entschied, die Fürsorger-Station zu zerstören, hätten mindestens alle Marquis-Mitglieder doch Amok laufen müssen. Selbst Sternenflottenmitglieder können doch auch mit dieser Methode nicht zufrieden sein. Erstens wegen des Verstoßes gegen die oberste Direktive, und dann noch, da sie ohne Verletzung der Direktive sogar nach Hause gekommen wären! Für mich wäre es eigentlich selbstverständlich gewesen, die Direktive aufrecht zu erhalten, besonders in dieser Situation. Wobei... ohne die Verletzung hätte es nie mehr als 2 Folgen VOY gegeben, wir hätten nie Neelix kennengelernt, nie ein paar Borg vom Kollektiv befreit und auch nie Captain Braxton kennengelernt!

                Kommentar


                • #9
                  Sternenflottenoffiziere hören aber auf ihren Captain und kennen die oberste Direktive nur zu gut und wissen, dass es so richtig ist!

                  Die Maquis sind ja auch keine Unmenschen, und ich denke, einige waren schon mal in der Sternenflotte gewesen und kennen die oberste Direktive, die sehr sehr sinnvoll ist und auch den Maquis-leuten sinnvoll vorkommen sollte! Außerdem war Chakotay ja einverstanden, so schien es, und damit hätten sie ja auch noch gegen i´"ihren" Captain rebellieren müssen... ich fand die Sache okay so, wie sie abgelaufen ist, nur der Gesamtkonflikt mit dem Maquis ging natürlich viel zu schnell unter....

                  Kommentar


                  • #10
                    Der Fürsorger ist eine sehr gute Episode. Warum?
                    Also vom ersten Moment an ist Spannung, als de Voyager in den Delta-Quadranten gezogen wird. Es wird gleich eine Rasse eingeführt die man noch lange wiedersehen wird, die Kazon.
                    Man führt zwei unterschiedliche Crews zusammen (Sternenflotte/Maquis). Dadurch wird jede Menge Konfliktpotenzial freigesetzt.
                    Die oberste Direktive wird aufgegriffen und man kann gleich erkennen, wie Janeway so etwas handhabt. Die Kämpfe mit den Kazon waren gut inszeniert. Der Streit zwischen Chakotay und Paris, der sich die ganze Folge durchzieht ist sehr gelungen. ...
                    Ich kann das jetzt noch ewig fortsetzen, aber es reicht zu sagen 6 ****** Sterne
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar


                    • #11
                      @Zefram
                      Als die Voyager gestrandet war, konnte der Konflikt zwischen Marquis und Starfleet IMHO gar nicht weitergehen, es sei denn die Crew bestünde aus Selbstmördern. In deren Situation mußten sie die Reihen schließen und ihren früheren Streit vergessen, sonst wären sie alle draufgegangen.
                      LANG LEBE DER ARCHON

                      Kommentar


                      • #12
                        Aber dennoch:
                        Es ging alles zu reibungslos ab. Es hätte zumindest einige Meinungsverschiedenheiten geben müssen, besonders bei diesem Captain .
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13

                          ich hatte sehr darauf geachtet keine Information über diese neue Serie zu erhalten.
                          Dieser Pilotfilm war sehr lohnend.
                          Viele unerwartete Wendungen,
                          die Einführung neuer Rassen, neuer Charaktere ist gut gelungen.

                          Dass die Maquis Crew und die Föderationscrew zusammenarbeitn muß, ist eine Frage des Selbsterhaltungstriebes und insofern logisch.
                          Chakotay klärte dies als B´Elanna fragte, wieso Janeway über ihr Leben entscheiden kann. "Sie ist der Captain!"

                          Dass einige Rassen nicht unseren Erwartungen entsprochen haben, war damals noch nicht erkennbar.

                          Die Kämpfe waren gut dargestellt.

                          eine ausgesprochen lohnende Einführung einen neuen Serie.
                          t´bel

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von t´bel


                            Dass die Maquis Crew und die Föderationscrew zusammenarbeitn muß, ist eine Frage des Selbsterhaltungstriebes und insofern logisch.
                            Das ist zunächst richtig, aber spätestens wenn keine akute Gefahr mehr besteht, dann ist davon auszugehen dass diese beiden Gruppen an sich unterschiedlicher Personen doch einige Konflikte haben werden. Diese Konflikte haben aber weitestgehend gefehlt.
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von NicolasHazen


                              Das ist zunächst richtig, aber spätestens wenn keine akute Gefahr mehr besteht, dann ist davon auszugehen dass diese beiden Gruppen an sich unterschiedlicher Personen doch einige Konflikte haben werden. Diese Konflikte haben aber weitestgehend gefehlt.

                              Dies ist korrekt NicolasHazen,und ich stimme dir zu, doch dies war nach Caretaker nicht gleich bekannt.

                              Ich entschied mich die einzelnen Folgen mit dem Wissen, dass ich zum Zeitpunkt des "ersten Mal Sehens" hatte zu bewerten und nicht die Serie Voyager als Gesamtwerk.

                              Es erschien mir logisch, dies so zu betrachten, denn sonst wäre es keine Episodenbewertung , sondern ein Serienreview, und da ich sogenannte Free TV Seherin bin, kann ich die gesamte Serie noch nicht bewerten, weil ich noch nicht alle Episoden kenne.
                              lebe lange und in Frieden
                              t´bel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X