Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[090] "Unvergessen" / "Unforgettable"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [090] "Unvergessen" / "Unforgettable"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 90
    Sternzeit: 51813.4

    Titel: Unvergessen
    Original-Titel: Unforgettable

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager-Crew scant Werte, die auf eine Raumschlacht zwischen zwei unsichtbaren Raumschiffen schließen lassen. Als der Kampf endet, wird ein Schiff zerstört. Das andere wird sichtbar. An Bord befindet sich eine Frau namens Kellin, die behauptet, sie und Chakotay seien vor einiger Zeit ein Liebespaar gewesen. Nur strahlt ihre Rasse ein spezielles Hormon aus, das bei allen anderen Lebensformen eine Gedächtnisblockade erzeugt.

    Regie: Andrew J. Robinson
    Drehbuch: Greg Elliot, Michael Perricone

    Gastdarsteller:
    Virginia Madsen as Kellin
    Michael Canavan as Curneth

    DVD: Box 04, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    3.64%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    9.09%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.45%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    29.09%
    16
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    30.91%
    17
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.82%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 12:25.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Wie alle Chak Folgen bis auf "Nemesis" äußerst dürftig.
    Eine unterdurchschnittliche Episode !
    2 Sterne gibt's !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3

      Eine Species, die die Fähigkeit hat die Erinnerungen an sie zu löschen....
      dieser dramatische Aspekt der Episode -merke ich- hat auch bei mir gewirkt -
      auch ich erinnere mich kaum daran.


      t´bel

      Kommentar


      • #4
        Diese Rasse mit dem "Pheromon" das die Erinnerung verschwinden läßt ... es dürfte lange dauern, bis jemand dafür eine fundierte Erklärung findet ... total lächerlich.

        Ansonsten eine Handlung, die auf ihre Weise noch tragischer wäre als Romeo und Julia, wenn die Autoren in der Lage wären so zu schreiben wie Shakespeare

        Dennoch, finde ich, haben sie es ganz gut hingekriegt. Ausnahmsweise steckte keine Lüge hinter einer unglaubwürdigen Geschichte.

        Ausnahmsweise beriet Neelix Chakotay und nicht andersherum. Allerdings hätte ich mir Chakotay in Liebesdingen dann doch ein wenig selbstbewußter vorgestellt, schließlich ist der Mann alt genug um mit so ner Blondine fertig zu werden

        Blondine ... der nächste Punkt. Von B'Elanna und der weiblichen Q abgsehen scheinen ja alle wichtigen Nebendarstellerinnen blond zu sein ... Kellins und Sevens Haare haben ja absolut denselben Farbton. Anscheinend finden die Autoren das schick

        Interessant war die Folge auf ihre Weise, doch es kam wenig Spannung auf. Die ewigen Dialoge, in denen man sich gegenseitig erklärte, was geschehen war, zogen sich dahin und waren für den Zuschauer recht langatmig.

        3*
        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

        Kommentar


        • #5
          Also ich fand die Folge nett. Anfangs wusste man ähnlich Chakotay überhaupt nicht, ob man dieser Frau nun trauen soll oder nicht. Die Idee einer Rasse an die man sich dank deren Bilogie nicht mehr erinnern kann fand ich sehr gut, ebenso dass der Austritt aus dieser Gesellschaft sozusagen verboten ist (was natürlich an diverse Kulturen hier auf der Erde erinnert - also ST wieder mal at the best). Das Ende wurde dann auch so richtig schön dramatisch gestaltet. Chakotay konnte einem echt leidtun als er alles aufschreibt um sich später daran erinnern zu können.

          4 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!

            Begründung:
            Der Anfang und das Ende der Folge sind recht gut gelungen. Einen kleinen Wiederspruch gabs meiner Meinung nach auf der Krankenstation am Anfang. Chakoty sagte: "[...] und deshalb konnten wir sie mit dem Transporter nicht erfassen". Nur mal so ne Frage, wie haben sie dann die Frau vom Schiff gebeamt. Der Mittelteil war etwas langatmig. Die Animationen im Astrometrischem Labor sind richtig gut geworden. Die Szene am Ende der Folge mit Nelix und Chakoty im Casino, als Nelix über die Liebe philosophiert hat - hat mir sehr gut gefallen.

            Schönen Sonntag noch.

            Bye
            Ich bin ein Signatur-Virus!
            Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

            Gesehen und infiziert bei Soran :D

            Kommentar


            • #7
              Eine schlecht, ja eine wirklich miese Folge über Chakotay.
              Null Spannung, viel Schnulziges und eine Prise vulkanischen Humor.
              Net weiter der Rede wert. Im Gegensatz zu "Nemesis" einfach nur unterirdisch.
              2*
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Ich hab die Folge größtenteils verschlafen.
                Deswegen kam bei mir auch keine Langeweile aus.
                Die Story fand ich ganz OK, aber an Spannung hat es wirklich gemangelt.
                Insgesamt 3 Sterne.
                Signatur ist auf Urlaub

                Kommentar


                • #9
                  Ich schliesse mich überwiegend meinen Vorrednern an: Eine mittelmässige Folge! 3 Sterne...

                  Auf der einen Seite war es schon recht interessant, die Philosophie über die Liebe, und die Spannung, ob ihre Geschichte wahr ist oder nicht! Ansonsten ist die Folge aber schlecht: Die Voyager-Crew hat sich echt unprofessionell verhalten. Sie hätte sich schon viel früher auf den Angriff der getarnten Schiffe vorbereiten müssen! Als sie dann angegriffen haben, war es zu spät. Aber das ist sicherlich auch die Mitschuld der "Ausreißerin"... Und die Dialoge und "Liebesszenen" zwischen Chakotey und der Blondine waren ja wirklich etwas zu kitschig und langweilig, zum Ende hin wäre ich fast eingeschlafen, und das obwohl die Blonde genau mein Frauentyp dargestellt hat!

                  Kommentar


                  • #10
                    Schon 'ne recht unterhaltsame Folge, aber an einigen Stellen viel zu langatmmig.

                    3Sterne

                    ('ne Ausführliche Kritik, nich' )
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      3* halte ich für angebracht - wieder einmal gute idee - umsetzung nicht so toll.

                      Ich frage mich, da die crew ja alle erinnerungen an ihren ersten besuch vergessen hat, wieso sie nicht vergessen hat, wo sie da lag geflogen sind und was sie gemacht haben... *verwirrtbin*
                      Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                      DS9 - "Elim Garak"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde diese Folge wohl eher "Yawnable" (yawn = gähnen) nennen . Für mich unglaublich langweilig. Überhaupt keine Spannung und auch die Charaktererweiterung von Chakotay ist misslungen. Eine der schwächsten Folgen in Voyager. 1 Stern + 1 Bonusstern für die schauspielerische Leistung Beltrans.

                        **2 Sterne
                        Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                        Meine Homepage
                        "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                        Kommentar


                        • #13
                          **

                          *gähnnnnnn*
                          Das ist so eine der Folgen, die nicht im Gedächtnis bleiben will, weil sie gähnend langweilig war.
                          Die zugrunde liegende philosophische Frage (Wie und warum sich Liebe entwickelt) war zwar okay dargestellt und auch m.E. gut gewählt, doch irgendwie kann mich diese Folge nicht vom Hocker reißen.
                          Chakotay und ne Fremde (okay, da schlägt die J/C Grundhaltung durch), ich bitte euch! Ich denke nicht, dass Janeway sie auf die Reise mitgenommen hätte, auch wenn Chakotay noch so sehr gebettelt hätte...
                          “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
                          He stared at her, speachless.

                          ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

                          Kommentar


                          • #14
                            Meine Güte, war das eine Zeitverschwendung! Totlangweilige Folge und streckenweise extremst unlogisch! Dass ein Fheromon (oder wie man das schreibt^^) das Langzeitgedächtnis blockieren kann würde ich ja vielleicht noch abkaufen, aber wieso werden dann auch Scanner und Beamer beeinflusst (und später kann man dann doch beamen)? Neneneeee... das geht gar nicht... Auch wenn es ein paar nette Witzchen gab: Gibt nur einen Punkt (würd 0 ngeben, wenn es ginge...)

                            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                            Kommentar


                            • #15
                              Im Grundsatz ist die Folge eigentlich gar nicht mal schlecht. Eine Liebesgeschichte kann sehr interessant sein, vor allem wenn sie so tragisch endet wie hier.
                              Wobei man allerdings sagen muss, von Liebe zu reden ist hier fast schon übertrieben, denn so wirklich viel Liebe war ja gar nicht im Spiel.
                              Genial fand ich die Szene mit Harry und Seven, wo Seven es ganz und gar nicht nachvollziehen kann, warum Menschen bei der Fortpflantzung nicht gleich zur Sache kommen.

                              Ich gebe auch mal 3 Sterne.
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X