Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[004] "Subraumspalten" / "Time and Again"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [004] "Subraumspalten" / "Time and Again"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 4
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Subraumspalten
    Original-Titel: Time and Again

    Episodenbeschreibung:
    Eine gewaltige Schockwelle wirft die Voyager aus ihrem momentanen Kurs. Auf der Suche nach der Ursache dieses Ereignisses stößt das Schiff auf einen verwüsteten Planeten, von dem die Explosion anscheinend ausgegangen ist. Bei dem Versuch, den Ursprung der Katastrophe zu ergründen, werden Captain Janeway und Lieutenant Paris plötzlich in die Zeit kurz vor der Explosion zurückversetzt. Die Zeit wird knapp…

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: David Kemper

    Gastdarsteller:
    Brady Bluhm as Latika
    Ryan McDonald as Shopkeeper
    Bob Rudd as Brell
    Jerry Spicer as Guard
    Nicholas Surovy as Makull
    Steve Vaught as Officer

    DVD: Box 01, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    5.26%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    17.11%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    43.42%
    33
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.00%
    19
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    9.21%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 01:07.
    Republicans hate ducklings!

  • #2

    eine Episode, die aufzeigt, dass ungebetene Hilfe oder Einmischung nicht hilfreich ist.
    Kim und die Delaney Zwillinge!
    telepathischen Fähigkeiten von Kes
    wie Janeway und Paris zusammen arbeiten
    ich denke, dies war die erste Verletzung der obersten Directive von Janeway,

    interessant, nicht mehr!

    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Ja, für die zweite reguläre Folge ganz nett, nicht schlecht aber auch nicht so klasse, hat mich irgendwie son bißchen an TOS erinnert wie die da auf dem Planeten rumliefen, aber die Auflösung fand ich schon sehr gut, dass der Rttungsversuch der auslöser für die Latastrophe war, darauf muß man erstmal kommen!
      **** von ******
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Na sowas. Da predigt Janeway die ganze Zeit die oberste Direktive und dann verstößt sie selber gegen sie. Zum Glück hatte das keine Auswirkungen, da ja nur die ursprüngliche Zeitlinie wieder hergestellt wurde. Ansonsten fand ich auch Kes erste Erlebnisse mit ihren geustigen Erfahrungen gut. 4 Sterne.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Diese Folge war die bis dato schwächste, weil sie einfach erstens arg billig aussah, zweitens wie zu kaum einem weiterem Zeitpunkt ein "TOS-Feeling" aufkommt und drittens, weil der kleine Junge doch arg seltsam reagiert...ich hätte eher meinen Eltern bescheid gesagt, als irgendwelche Behörden auszufragen!

          Naja, 3 Sterne gibbet noch!

          Kommentar


          • #6
            Das "TOS Feeling" überkam auch mich.
            Der Junge war ziemlich seltsam
            Der Konflikt auf dem Planeten war für mich wenig nachvollziehbar, allerdings habe ich auch gleichzeitig gekocht
            Janeways Verletzung der ersten Direktive kam viel zu früh (innerhalb der Serie, nicht innerhalb der Folge)

            Paris' charakterliche entwicklung gefiel mir gut
            Kes' telepathischen Fähigkeiten waren interessant
            Zusammenarbeit von Janeway und Paris zu sehen war sehr interessant

            Insgesamt drei magere ***
            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

            Kommentar


            • #7
              Ich finde, dass diese Episode eine sehr interessante Handlung hat, da es schon z.B. schon sehr überraschend ist, dass ihr eigener Rettungsversuch, die Kolonie vernichtete, etc.
              Aber warum hat sich dann am Schluss alles aufgelöst?

              Ich hasse außerdem dieses deutsche Bewertungs-System mit 6 Stufen! Bei uns gibs 5, wobei 3 den Durchschnitt (Befriedigend) darstellt und eine 2 ein Gut, wobei man oft nicht immer überlegen muss, ob man jetzt 4 oder 5 Punkte vergibt, wenn 3 der Durchschnitt ist!!!

              Ich entscheide mich für 4 Punkte! "Die Parallaxe" war etwas besser!
              Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

              Kommentar


              • #8
                Ich hasse außerdem dieses deutsche Bewertungs-System mit 6 Stufen!
                ...erstens:
                wieso bezeichnest du dieses System als "deutsches bewertungssystem"
                ...zweitens:
                war es damals der Wunsch von über 90% der usern, da mit 5 Stufen einfach nicht so genau differenziert werden konnte, wie nötig!
                Seit Einführung der 6ten Stufe gab es diesbezüglich auch keine Klagen mehr!

                Kommentar


                • #9
                  Gibs nicht im deutschen Schulnoten-System 6 Noten?
                  Naja auch egal, ist aber meine Meinung!
                  Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand die Episode gar nicht so schlecht, sie war recht gut gemacht. 4 Sterne. Und das TOS-Feeling stört mich schon gar nicht, weil ich TOS recht gut finde

                    Und ansonsten... seit wann sind Zeitreiseepisoden schlecht

                    Kommentar


                    • #11
                      Schon etwas her, aber ich meine mich zu erinnern das die Folge etwas langweilig war. Das sie etwas TOS mäßig war bestätigt dies nur . Ich gebe 3 Sternchen.
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun ja, ich fands auch net so berauschend.
                        Vorallem Kes hat diesmal genervt. Und auch dieser Junge.

                        Da es aber eine interessante Zeitreisefolge war, gebe ich noch 3*.
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine wirklich interessante Folge, welche recht spannend ist und noch dazu die Probematik der obersten Direktive sowie die von Atomreaktoren und radikalen Umweltschützern anspricht.

                          Kes Vorahnungen auf dem Planeten ("Und hier ist sie gestorben") sorgten für sehr viel Spannung, auch wenn ihr künstliches Geweine zu Beginn recht nervig war. Auch mit dem kleinen Jungen konnte ich mich irgendwie nicht anfreunden (hat mich total an Wesley erinnert *ggg*):

                          Folglich "nur" 4 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmm, das es nicht Janeway war die den Planeten in die Luft gejagt hat wundert mich etwas *g*

                            Sonst war die Folge eher mittelmäßig, ich geb mal 3***
                            The very young do not always do as they are told.
                            (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                            [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine Voyager Folge ganz in der Klasse der typischen Qualität Voyager 1. Staffel. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Eben ganz durchschnittlich.

                              Wie HanSolo schon gesagt hat wurden die Gefahren gefährlicher Energiequellen und deren radikalen Gegnern angesprochen. Ich hab mich bei der Folge auch beim zweiten mal nicht gelangweilt und gebe 4**** Sterne.
                              Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                              Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                              John Le Caree

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X