Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[013] "Bewusstseinsverlust" / "Cathexis"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [013] "Bewusstseinsverlust" / "Cathexis"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 13
    Sternzeit: 48734.2

    Titel: Bewußtseinsverlust
    Original-Titel: Carthexis

    Episodenbeschreibung:
    Tuvok und Chakotay kehren verletzt von einer Routineexpedition zurück, Tuvok mit leichten Beschwerden, Chakotay stärker verletzt. Während der Begegnung mit einem schwarzen Nebel wurde Chakotays Neuralenergie aufgezehrt. Falls er sie nicht zurückerhält, wird sein Körper aufgrund eines Hirntodes sterben. Während des Versuches, zum Nebel zurückzukehren, entdeckt die Crew, dass eine fremde Lebensform an Bord ist, die ihre Bemühungen kontrolliert…

    Regie: Kim Friedman
    Drehbuch: Brannon Braga, Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    Brian Markinson as Durst
    Michael Cumpsty as Lord Burleigh
    Carolyn Seymour as Mrs. Templeton

    DVD: Box 01, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.89%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    18.87%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    39.62%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.96%
    18
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.66%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 01:11.
    Republicans hate ducklings!

  • #2


    die Vorstellung außerhalb des Körpers nur als Bewusstheit zu existieren ist faszinierend,
    es ist bedauerlich, dass man nicht mehr über diese fremden Lebewesen erfuhr,
    Chakotay Genesung war sehr rasch,
    ich denke ich werde mir diese Episode wieder einmal ansehen
    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Oje, meine Pechfolge. Beim ersten mal konnte ich die Episode nicht aufnehmen, weil mein Videorekorder nicht ging. Und diesesmal hat Sat1 zwei Minuten ohne Ton gesendet.
      Aber ansonsten eine gute Folge. Die Verwirrung wo nun das #Wesen ist und die enstehende Paranoia ist sehr gut dargestellt. 4 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Nun, die Existenz als bloßes Bewusstsein ist nicht so neu und hier IMO aber dennoch ganz passabel umgesetzt. Insgesamt stimme ich t'bel darin zu dass mehr über die fremden Wesen zu erfahren gut gewesen wäre. 4 Sterne.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Naja...etwas langweilig wars stellenweise ja schon, aber die Idee mit der "höheren Bewusstseinsebene", in der Chakotay sich befand, fand ich schon recht...*faszinierend*!
          Dies war eine der Voyager - Folgen, die ich neulich zum ersten mal sah...bedeutet, dass ab jetzt die Folgen kommen, die ich noch nicht so kenne, weil mir die Serie damals zu langweilig wurde und mich das StarTrek - Fieber erst letztes Jahr mit DS9 wieder richtig gepackt hat!
          Ich gebe nochmal 3*!

          Kommentar


          • #6
            ich empfand diese folge als enttäuschend, da nicht intensiver auf die charaktere eingegangen wurde

            außerdem ist das konzept einer lebensform, das aus einer wolke stammt und eine hauptfigur übernimmt, weder neu noch originell verarbeitet worden.

            ich schließe mich außerdem t'bel und nicolashazen überein, man hätte mehr über diese fremde lebensform erfahren sollen.

            ich vergebe 3 sterne.


            eure suspiria

            Kommentar


            • #7
              Das Beste an dieser FOlge ist eindeutig die immer größer werdene Paranoia der Crew, welche sich natürlich auch auf den Zuseher überträgt. Die Idee des körperlosen Wesens, welches von einer Person zur anderen springt ist wirklich faszinierend. Und die Tatsache, dass es sich bei dieser um Chakotay handelt eine wahrlich gelungene Überraschung. Aber auch das Finale im Nebel kann meiner Meinung nach voll und ganz punkten, ebenso wie der gruselige Beginn auf dem Holodeck.

              4 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Recht interessantes Konzept mit gutem Spannungsbogen.
                Auf Grund der Paranoia recht interessant.
                Aber net weiter überragend.

                4*
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die heutige Folge recht spannend und gut erzählt. Da ich die Folge zum ersten mal sah, hab ich anfangs nie gewusst wer von wem wann und wo bessenen war. Vor Witz konnte die Episode zwar nicht glänzen,aber war auch gar nicht nötig...Ich gebe 4,5 Sterne.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Folge hat mich nicht gerade vom Hocker gehauen...Spannung war zwar da, das stimmt, aber auch nicht viel mehr. Stories über "irgendein unbekanntes Wesen" gibt es doch zuhauf, und diese Folge bediet sich ebenfalls diesem Konzept und kommt mir vor wie ein "Lückenfüller".

                    Außerdem war die Folge über weite Strecken fürchterlich vorhersehbar. Dass es Tuvok war der Kes diese Wunden zugefügt hat, war mir schon klar, als die Charaktere noch darüber rätselten. Und warum das Wesen den Doc deaktiviert hat war ja auch logisch eigentlich. Mir ist es das erste mal passiert, dass ich vor den Hauptpersonen die Lösung auf eine Frage wusste
                    und dies trägt nicht gerade zum Wohlgefallen meinerseits an der Folge bei.

                    Ich denke 3 Sterne wären angebracht.
                    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                    Meine Musik: Juleah

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Folge ist wirklich nicht der Brüller. Schon wieder geheimnisvolle Energiewesen. Erinnert doch stark an gestern. Sonnst fand ich die Idee nicht schlecht. Ausserhalb seines Körpers zu sein..... schon interessant, allerdings fand ich den Schluß nicht gut. Schwups, und schon sind wir wieder ganz. Is ja leider meißtens so 3*
                      Tante²+²

                      Kommentar


                      • #12
                        4*, nicht soo besonders aber nicht schlecht gemacht, die spannung war da und dass es zwei energiewesen giebt war wiorklich überraschend. aber trotzdem nichts weiter erwähnenswertes.
                        Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                        Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                        Kommentar


                        • #13
                          Für mich ist diese Folge ihre 5 Sterne wert ! Denn die Paranoia war sehr gut in Szene gesetzt und spannung hattes es genug !

                          Aber zu 6 Sternen hat es dann doch nicht gereicht
                          Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                          Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                          Kommentar


                          • #14
                            Die paranoide Stimmung an Bord ist wirklich recht gut umgesetzt, aber das Chakotay fröhlich als reines Bewußtsein durchs Schiff fliegt und seine Schiffskamerade mal eben übernehmen kann halte ich doch für ziemlich starken Tobak. Und das dieses indianische Superhirn komplette Sternenkarten im Kopf hat und mit drei magnetischen Steinen darstellen kann glaube ich auch nicht.
                            Wenn man das alles hinnimmt ist die Folge aber durchaus spannend, zumindest fragt man sich wann die Crew endlich drauf kommt das Tuvok der wirklich böse hier ist

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich habe zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt und schließlich nur 3 vergeben. Die Idee der körperlosen Existenz ist ja sooooo neu nicht gerade und darüber gab's dann auch recht wenig Hintergrund. Aber Chakotays Rolle war dafür recht gut umgesetzt.
                              "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X