Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[047] "Das Wurmloch" / "False profits"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [047] "Das Wurmloch" / "False profits"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 47
    Sternzeit: 50074.3

    Titel: Das Wurmloch
    Original-Titel: False Profits

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager fliegt durch einen Bereich des Delta-Quadranten, in dem sich immer wieder für kurze Zeit ein Wurmloch öffnet. Auf der Suche nach dem nächsten Ort dieses Ereignisses scant die Crew einen nahegelegenen Planeten. Die Abtastung weist darauf hin, dass es auf dem Planeten eine Zivilisation auf der Stufe des Bronze-Zeitalters gibt, aber auch, dass sich dort moderne Technologie aus dem Alpha-Quadranten befindet! Auf dem Planeten stößt die Crew schließlich auf die zwei Ferengi Arridor und Kol, die sich auf dieser Welt als Götter ausgeben…

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: George A. Brozak

    Gastdarsteller:
    Dan Shor as Dr. Arridor
    Leslie Jordan as Koll
    Michael Ensign as Bard
    Rob LaBelle as Kafar
    Alan Altshuld as Sandalmaker

    DVD: Box 03, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    7.94%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    19.05%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    49.21%
    31
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.46%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.76%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.59%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:28.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Die Story ist gut, die umsetzung garnicht mal so schlecht, die Charakter der Ferengie sind sehr gut ausgeklügelt. Leider war das mit dem springenden Wurmloch recht unglaubhaft insziniert....


    Chakotay

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge war gut. Die beiden Ferengi aus TNG wieder einzuführen war recht interessant und die Ausbeutung einer anderen Kultur moralisch fragwürdig. Die Geschichte die dann erzählt wurde war recht interessant und hatte ein gutes Ende.
      Ethan Phillips hätte übrigens von Anfang an einen Ferengi spielen sollen.
      4 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4

        Wieder die Hoffnunug nach Hause kommen zu können.
        Diesmla vereitelt durch zwei Ferengis.

        Eine Episode voll terranischen Humors,
        und der Erkenntnis, dass es scheinbar in der gesamten Galaxis Völker gibt,
        die sich übervorteilen lassen.

        t´bel

        Kommentar


        • #5
          Die Ferengi waren lustig; das "dumm - schlau" - Gespann nicht wirklich einfallsreich.

          Der Diener war ein interessanter Charakter.

          Neelix war als Ferengi sehr gut dargestellt.

          Dummerweise kannte man von vorneherein den Ausgang der Geschichte, komplett mit den durchs Wurmloch fliegenden Ferengi.

          Daher 4*
          Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
          Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

          Kommentar


          • #6
            Die Ferengi waren einfach genial...
            Irgendwie wie "Dick und Doof", nur das beides in einer Person manifestiert wurde
            Es war klar, dass die Ferengi das Volk ausbeuten wurden, und irgendwoher wusste ich, dass die Ferengi ins Wormloch kämen...

            **** von ******
            I'm the MasterOfMoon!

            Coya anochta zab.

            Kommentar


            • #7
              Ich hätte net erwartet, nach der TNG-Folge "Der Barzanhandel" noch einmal von den Beiden zu hören.

              Aber ich irrte mich und hab mich hübsch amüsiert.
              War recht witzig.

              4*
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Ich finde die Folge ganz witzig.

                Erst mal finde ich es schön, dass es mal wieder eine Serienübergreifende Story gab und die beiden Ferengi es doch wieder nach Hause geschaft haben.

                Immerhin haben sie ja auch schon lange darauf gewartet.

                Und Neelix als ferengi hatte auch was für sich

                ich gebe 4*

                Hugh
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  Ferengi = witzige und unterhaltsame Folge; diese Gleichung geht wie bei DS 9 auch bei dieser Episode gut auf.

                  Auch mal ganz was neues ist es , dass Voyager mal was übergreifendes macht, und dann noch auf eine so relativ weit zurückliegende TNG Folge wie "Der Barzanhandel" !

                  4,5 Sterne
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Hugh
                    und die beiden Ferengi es doch wieder nach Hause geschaft haben.
                    Bist du dir sicher? IMO sind die beiden noch weit mehr am Arsch der Galaxis gelandet als bisher schon Dafür dass sie im Alphaquadranten gelandet sein könnten gab es IIRC keine Anzeichen in der Folge... sie sind nur durchs Wurmloch, aber wenn sie in den AQ gekommen wären hätte die Voyager das ja auch schaffen können Wollte/konnte sie aber nicht... die Ferengis sind für mich weiter verschollen... Was nach ihrer Behandlung dieser armen Primitiven auch vollkommen verdient zu sein scheint
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Ziemlich unterhaltsame und lustige Folge mit den zwei Ferengi. Ich fands auch gut, dass die aus TNG nochmal aufgegriffen wurden.
                      4*

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich finde hier wird einem eine der lustigesten ST-Folgen überhaupt präsentiert. Wie man es schon aus DS9 gewohnt ist, ist auch diese Ferengi-Episode eine glänzene Parodie auf unseren Kapitalismus. Aber auch Neelix alias Der Große Proxy oder die kindliche Profitkultur der Tarkarianer konnte überzeugen. Schön fand ich auch die letzte Szene mit "Die Reisenden fliegen nach Hause".

                        Ich weiß, ich bin vorbelastet (immerhin sind die Ferengi nach den Klingonen meine Lieblingsrasse), trotzdem aber gebe ich hier (vor allem für VOY-Verhältnisse) die volle Punkteanzahl. Denn so köstlihc wie bei dieser Episode habe ich mich selten amüsiert.

                        6 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Und sehr lustige und unterhaltsame Folge.Ich gebe 4,5 Sterne.Ich fand die Idee wie die Story um die beiden Ferengis zu Ende geführt sehr gut gelöst. Es war natürlich klar das sie direkt einen Planeten umgestalten.Vorallem die Ohren waren witzig.Neelix gefällt mir als Ferengi viel besser Ein wirklich gute Folge.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, ich fand die Folge auch ziemlich gut. Ich bin sonst nicht so der Voyagerfan und obwohl ich fast alle Folgen von Voyager schon gesehen habe, sind mir wenige Folgen positiv in Erinnerung geblieben. Doch diese war es. Zum einen fand ich es gut, dass man Serienübergreifend eine Geschichte aus TNG übernommen hat, die so ja gut mit Voyager zusammen passt. Zum anderen sind auch die Ferengi gut dargestellt. Sie sind nämlich ungefähr so wie bei DS9, wo sie ja mehr auftauchten als bei TNG.
                            Das Ende und den Auftritt von Neelix als Ferengi waren auch nicht schlecht gemacht. Also, es mag nicht alles überraschend gewesen sein, aber durch den Ferengi-Humor hat diese Folge schon noch was ziemlich innovatives, wodurch man dieser Folge nicht vorwerfen kann, sie wäre eine aufgewärmte TNG-Folge.

                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Bist du dir sicher? IMO sind die beiden noch weit mehr am Arsch der Galaxis gelandet als bisher schon Dafür dass sie im Alphaquadranten gelandet sein könnten gab es IIRC keine Anzeichen in der Folge... sie sind nur durchs Wurmloch, aber wenn sie in den AQ gekommen wären hätte die Voyager das ja auch schaffen können Wollte/konnte sie aber nicht... die Ferengis sind für mich weiter verschollen... Was nach ihrer Behandlung dieser armen Primitiven auch vollkommen verdient zu sein scheint
                            Diese Frage kann man sich wirklich stellen . Naja, vielleicht überlegen ja schon die ENT-Autoren, ob diese relativ erfolgreiche Folge in Enterprise nicht einen Nachfolger bekommen könnte. Das Wurmloch könnte ja jetzt nicht nur an beiden Enden quer durch die Galaxie hin- und herschwenken, vielleicht macht es das auch noch so, dass es zwischen den Jahrhunderten hin- und herschwenkt, wodurch die beiden Ferengi bei Captain Archer und seinen Leuten in der Vergangenheit ankommen
                            Da könnten sie dann durch ihre "Zukunftstechnologie" ein harmloses Volk aufrüsten und den Zeitrahmen durcheinanderbringen .
                            Naja, wir müssen den ENT-Produzenten ja auch nicht zu viel vorsagen. Später machen die so was noch wirklich .

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fand es auch ganz gut das man die Sache mit dem Barzan Wurmloch und den Ferengi noch mal aufgegriffen hat. Die Folge war auch ganz lustig und wie die Sache dann wieder ins Reine gebracht wurde fand ich sehr gelungen.

                              Was mich nur tierisch gestört hat an der Folge und wofür es auch Punkteabzug gibt ist, das sie die Voyager Crew von ein paar dähmlichen Ferengi hat austricksen lassen, die haben sich aus der Arrestzelle befreit, sind ungehindert bis zu Shuttlerampe gelangt und dann einfach so in das Wurmloch geflogen. Die kamen nach Hause aber die Voyager nicht.

                              3***
                              Es gibt immer Möglichkeiten - Cpt. Kirk

                              Dann und wann begegnen wir der Realität und sind überhaupt nicht auf sie vorbereitet.
                              John Le Caree

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X