Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[029] "Prototyp" / "Prototype"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [029] "Prototyp" / "Prototype"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 29
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Prototyp
    Original-Titel: Prototype

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager-Crew findet einen im All treibenden, schwer beschädigten Roboter, den sie zu Untersuchungszwecken an Bord beamt. Obwohl Tuvok Bedenken anmeldet, versuchen Kim und B'Elanna, den Roboter wieder zu aktivieren. Nach ergebnislosen Versuchen gelingt dies tatsächlich, doch die Absichten des Roboters sind alles andere als freundlich…

    Regie: Jonathan Frakes
    Drehbuch: Nicholas Corea

    Gastdarsteller:
    Rick Worthy as 3947
    Hugh Hodgin as 6263

    DVD: Box 02, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    5.80%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    30.43%
    21
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    52.17%
    36
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    8.70%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.45%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.45%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 01:33.
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

  • #2

    eine - neben all den technischen Dialogen - herausragende Charakterepisode um B´Elanna Torres,
    mich hat diese Episode wegen der darin vorkommenden Dialoge fasziniert,
    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Eine schöne Folge und die Idee das zwei Roboter-Rassen, die ihre Erbauer ausgelöscht haben. Und sie kämpften immer weiter. B'Elanna war durch ihren Drang ein technisches Meisterwerk zu vollbringen geblendet von der drohenden Gefahr. Im Grunde hätte sich diese Rasse zu einer großen Bedrohung entwickeln können.
      Ich frage mich ob die Roboter noch andere Schiffe hatten oder nur noch dieses eine. 4 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Colmi Dax
        Im Grunde hätte sich diese Rasse zu einer großen Bedrohung entwickeln können.
        Nicht unbedingt...die Roboter waren zuerst keine Bedrohung bis sie Angegriffen wurden.

        Kommentar


        • #5
          5* Eine sehr gute Folge, eine der besseren dieser Staffel.

          Man erfährt viel über B'Elanna. Die Roboter, die ihre Erbauer töteten, waren ein interessanter und schlüssiger (wenngleich nicht ganz neuer) Einfall. Janeways Verhalten war logisch. Harry erneut im Maschinenraum - erfreulich.
          Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
          Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Folge auch ganz nett, denn diese "wir töteten unsere Erbauer" - Geschichte war doch etwas überraschend und ganz einfach sehr spannend! Wenn nicht sogar die spannendste Episode der 2ten STaffel!
            Dass Bélanna unter Druck im Stande ist, solche Dinge zu vollbringen, ist zwar etwas "herkulesmäßig", aber im Prinzip ja normal für die Sternenflottenoffiziere, nur einfach so sagen: "Hier hast du alles, du bekommst alles was du willst, fang an...wenn du versagst, sterben alle dein Freunde und du auch"...ein normaler Mensch würde NICHTS auf die Reihe kriegen, aber aus diesem Holz sind sie halt, die Halb - Klingoninnen!
            Trotzdem wirklich SEHR unterhaltsam!
            5*!

            Kommentar


            • #7
              "Prototyp" war eine gute Folge.
              Besonders das zwei "Roboterarten" ihre Erbauer vernichteten war eine interessante Idee...

              In dieser Folge wird auch mal wieder bewiesen, was B'Elanna so alles kann. Und dass sie diese Dinge auch wieder zerstören kann.

              **** von ******
              I'm the MasterOfMoon!

              Coya anochta zab.

              Kommentar


              • #8
                Eeine nette Episode.
                Der Konflikt in dem B'Elanna steht ist gut umgesetzt und wie von beinahe allen Vorredner erwähnt war die Geschichte der beiden Roboter "Rassen" recht reizvoll.

                4 Sterne.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Eine recht gute Folge. Zwar meiner Meinung nach kein Highlight der Staffel, bietet aber solide ST-Unterhaltung. Torres' Entführung, die Übermächtigkeit des feindlichen Schiffes und auch der Krieg der Roboter zum Schluss sorgten für sehr viel Spannung. Und dass diese selbst ihre Erbauer umgebracht haben, ist IMHO eine gute Überraschung.

                  Die beste Szene ist jedoch eindeutig das Gespräch zwischen Torres und Janeway zum Schluss, wo es um Torres' Gefühle geht, hinsichtlich der Tatsache, dass sie "ihre Schaffung" wieder zerstören musste.

                  4,5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Grundidee ist wohl eine der besten in der Science Fiction: Ein Krieg der schon so lange gekämpft wird, daß niemand mehr weiss weshalb. Und hier ist sogar keiner der Kämpfer selbst mehr übrig sondern nur noch ihre Waffen, die sich verselbständigt haben.

                    Und für Voyagerverhältnisse wird dieses Thema auch noch erstaunlich tiefsinnig aufgegriffen, samt einer plausiblen Erklärung für die Probleme der Roboter (Herz kann nicht dupliziert werden), ist man ja gar nicht gewöhnt sowas

                    Insgesamt kann man IMO guten Gewissens **** vergeben
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, das kann ich auch sagen. Daraus hätte man vielleicht auch noch nen schönen 2-teiler machen können. Naja trotzdem sehr gut.
                      I regret tomorrow more than yesterday!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hübsche Folge, bei der ich jedoch den meisten Teil net sehen konnte.
                        Immerhin war die Idee ansich recht gut und zumindest zum Schluss war es auch recht spannend.

                        4*
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                        Kommentar


                        • #13
                          Diese Folge hat richtig Spaß gemacht.Sie war unterhaltsam und spannend.Außerdem eine schöne Belanna-Folge mit lustige Dialogen. Ich gebe so gerade 5 Sterne. Den Anfang fand ich gut gemacht. Vorallem der Blick auf Tuvoks Gesicht war lustig Das Ende kam zwar eine bisschen plötzlich,aber dennoch spannend. Schade das nicht alle Folgen so gut sind...

                          Kommentar


                          • #14
                            meiner meinung nach eine der besten voyager-folgen überhaupt. tolle idee, spannend umgesetzt, überraschend und ausnahmsweise ganz ohne nervige stellen. könnte daran liegen, dass Neelix und Kes nicht zu sehn waren und Janeway sich diesmal tatsächlich wie ein vernünftiger captain verhalten hat. auch B'Elanna war sehr überzeugend.
                            5,5* (und da hier noch keiner 6* gegeben hat, runde ich nach oben auf)

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich fand die Folge ganz ok. Die Story war spannend. Der Schluss war wirklich ein bisschen plötzlich. Aber trotzdem eine der wenigen etwas besseren Voyager-Folgen.

                              ****

                              Die Roboter haben mich immer an C3PO erinnert.
                              "Mal wieder sind die Ärzte in deiner Stadt und dies ist ein Lied, das kein Ende hat" Die Ärzte - Zu Spät
                              Live in Karlsruhe 25.6.2004

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X