Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[058] "Pon Farr" / "Blood Fever"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [058] "Pon Farr" / "Blood Fever"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 58
    Sternzeit: 50537.2

    Titel: Pon Farr
    Original-Titel: Blood Fever

    Episodenbeschreibung:
    Während sie sich auf eine Außenmission vorbereiten, erklärt der Vulkanier Fähnrich Vorik aus heiterem Himmel, Chefingenieurin B'Elanna Torres zur Frau nehmen zu wollen. Als diese seine Annäherungen entschieden zurückweist, greift der Vulkanier sie an und initiiert für einige Augenblicke eine vulkanische Geistesverbindung. Später auf der Außenmission beginnt B'Elanna selbst, starke Paarungsinstinkte zu entwickeln, die sie nur mit größter Mühe und Anstrengung kontrollieren kann. Auf dem Planeten macht die Crew zudem eine andere erschreckende Entdeckung…

    Regie: Andrew J. Robinson
    Drehbuch: Lisa Klink

    Gastdarsteller:
    Alexander Enberg as Vorik
    Bruce Bohne as Ishan
    Deborah Levin as Ensign Lang

    DVD: Box 03, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    11.59%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    23.19%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    42.03%
    29
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.94%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.80%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.45%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:33.
    Republicans hate ducklings!

  • #2

    Das Gespräch zwischen Tuvok und dem Doc über Pon Farr, wie Tuvok, dem Vorwurf der Unlogik ausweicht.

    Das bemühen des Doc eine alternative Lösung zu finden,
    das Holoprogramm kann aber nicht geholfen haben, sonst hätte sich Vorik
    nicht auf den Planeten gebeamt und um B`Elanna gekämpft.

    Das Gespräch zwischen Tuvok und Vorik, eine der seltenen Szenen in denen Vulkanier miteinander sprechen.

    Tom und B`Elanna auf dem Planeten, erkennbar, dass Tom B`Elanna Zuneigung und Wertschätzung entgegenbringt.

    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Eine sehr gute Folge. Vor allem Vrik und B'Elannain ihrem Blutfieber gfallen mir. Das Tuvok bei allem wieder so ruhig bleibt war zu erwarten. Die Austreibung des Blutfiebers ging aber am Ende doch zu schnell püber die Bühne. 4 Sterne.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Colmi Dax
        ... Die Austreibung des Blutfiebers ging aber am Ende doch zu schnell püber die Bühne. 4 Sterne.

        ..so wird´s bereits bei Spock geschildert,
        der Kampf um die Gefährtin löst das Pon Farr auf.

        t´bel

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von t´bel


          ..so wird´s bereits bei Spock geschildert,
          der Kampf um die Gefährtin löst das Pon Farr auf.

          t´bel
          Ja nur sollte man beachten, das bei Spock, dieser Kampf um einiges länger andauerte. Und des weitern ist bei Spock einer gestorben (Kirk) bei Vorik und B'Elanna keiner.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            ich habe der folge 6 sterne gegeben, da dies die einzige folge ist, die ich mir ununterbrochen angucken kann, ohne dass ich einschlafe oder nicht mehr über die witze lache.
            die folge ist einfach gut und überhaupt meine ABSOLUTE lieblingsfolge.
            ich mag diese beklemmende atmosphere in den höhlen, wie b'elanna mit ihren gefühlen und verlangen zu kämpfen hat und tom es schafft, fast immer einen kühlen kopf zu bewahren.
            allerdings bevorzuge ich die folge auf englisch, da die dt. synchro dermaßen schlecht ist und das ganze nur lustig macht.
            auch wird das ganze um einiges entschärft, zum beispiel fällt in der folge des öfteren das wort 'fuck', das man in der dt. version vollkommen unterlassen hat.
            dennoch eine wahnsinnig gute folge!
            Zuletzt geändert von Darth Vader; 22.07.2001, 18:26.
            Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
            - Konrad Adenauer
            Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Colmi Dax


              Ja nur sollte man beachten, das bei Spock, dieser Kampf um einiges länger andauerte. Und des weitern ist bei Spock einer gestorben (Kirk) bei Vorik und B'Elanna keiner.

              das ist korrekt, es wäre jedoch denkbar, dass das Holoprogramm des Doc doch ein wenig "geholfen" hat,
              und es muß niemand sterben, das war damals der Wunsch T`Prings, "mehr nicht".
              t´bel

              Kommentar


              • #8
                RE

                Der Kampf war echt...gut..

                aber das was ich einfach stark fande..ist wie Tom Parris veruchte sich gegen die Anmachversuche von Torres zu wehren obwohl er gerne nachgegeben hätte...

                Was bei solchen Folgen...also wenn von jemmanden besessen ist oder an ein chemisches Ungleichgewicht leidet, wird zum Schluß zu schnell ausgewichen von das was da passiert ist...

                wie bei Tom und Torres im Turbolift...das ging mir zu schnell....mir ist da wieder mal schleierhaft das Torres soviel selbstkontrolle eigenlich hat....trotz Klingonischer Abstammung.....und Tom ..naja..der eigentlich auch....

                bei denn beiden hätte ich eine heiße S...Piep. -Szene im Turbolift erwartet*gg*

                ok cu @Nexus_of_one

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von t´bel


                  das ist korrekt, es wäre jedoch denkbar, dass das Holoprogramm des Doc doch ein wenig "geholfen" hat,
                  und es muß niemand sterben, das war damals der Wunsch T`Prings, "mehr nicht".
                  t´bel
                  So unansgeglichen wie Vorik auf dem Planeten auftauchte, glaube ich nicht das die Wirkung der Therapie des Docs so groß war.
                  Des witeren ist mir dieses mal auch aufgefallen, das B'Elanna doch eigentlich durch Tom bereits hätte geheilt werden müssen. Denn sie waren ja lange genug mit der Paarung beshäftigt.

                  Mir ist im übrigen auch irgendwie schleierhaft, wie Vorik die Transporter, die Kommunikation und die Shuttles lahmlegen konnte, ohne das es jemand bemerkt hat ...
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Colmi Dax

                    wieso konnte Vorik dies alles *lahm* legen?
                    nun ich dnek mir, dass er dies 1. technisch beherrscht und 2. ein Vulkanier ist, der sicher so perfekt und schnell gearbeitet hat, dass es --als es einer bemerkte...bereits zu spät war.

                    Und ..B´Elanna und Paris waren mit ihrer *Paarung* nicht wirklich weit..... geschildert wird, dass das pon farr NUR durch die Paarung...nicht durch ein Vorspiel ....durch den Kampf umdie Gefährtin oder durch intensive Meditation aufgelöst werden kann.

                    t´bel

                    Kommentar


                    • #11
                      zu Punkt 1: Okay, da hast du recht. Dann muss ich aber feststellen, das die Sicherheit auf der Voyager sehr mangelhaft ist.
                      zu Punkt 2: Auch da gebe ich dir recht, das beweist aber auch, das das Hologramm des Doktors wohl kaum hätte Wirkung zeigen können.

                      So und dann noch eine Kleinigkeit.
                      Vulkanier besitzen doch ein zweites Augenlid. Wie kommt es dann, das Tuvok, als er aus der Höhle kam, seine Hand gegen die Sonne hält, da sie ihn offensichtlich blendet?
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        das zweite Augenlid schützt soweit ich informiert bin, vor extremen Schäden der Netzhaut bei zu starker Sonneneinstrahlung,

                        es schützt jedoch nicht vor dem subjektiven Empfinden, dass es irgendwo *zu hell* ist....

                        t´bel

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von t´bel
                          das zweite Augenlid schützt soweit ich informiert bin, vor extremen Schäden der Netzhaut bei zu starker Sonneneinstrahlung,

                          es schützt jedoch nicht vor dem subjektiven Empfinden, dass es irgendwo *zu hell* ist....

                          t´bel
                          Tja so weitreichend sind dann meine Biologiekentnisse auch wieder nicht.
                          Das wär dann wohl geklärt.

                          Nagut dann versuche ich es mit der nächsten Sache: Tom hält am Ende den Turbolift an und als er dann am Ende weiterfährt hält er sofort am Ziel an. Komischer Zufalöl oder?

                          Des weiteren ist mir schleierhaft, wie der Doc eine so perfekte Vulkanierin erzeugen konnte, die Vorik helfen sollte, wo doch in den Datenbanken so wenig über die Vulkanier und ihr Pon Farr steht ...
                          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Colmi Dax

                            Nagut dann versuche ich es mit der nächsten Sache: Tom hält am Ende den Turbolift an und als er dann am Ende weiterfährt hält er sofort am Ziel an. Komischer Zufalöl oder?
                            ich glaub im Technik Forum gibt es bereits einen thread, der sich sinngemäß mit den *mitdenkenden Türen und Turboliften im Star Trek Universum* befasste....ich bitt dich den link selbst zu suchen, Danke
                            Originalnachricht erstellt von Colmi Dax
                            Des weiteren ist mir schleierhaft, wie der Doc eine so perfekte Vulkanierin erzeugen konnte, die Vorik helfen sollte, wo doch in den Datenbanken so wenig über die Vulkanier und ihr Pon Farr steht ...
                            über das Pon Farr steht wenig drin , dies ist korrekt,
                            doch über die Biologie und physische Verfassheit der VulkanierInnen ist genug bekannt, humanoide Species, zur Fortpflanzung bedarf es männlich und weiblich und wie eine Vulkanierin und ein Vulkaneir *gebaut* sind, ist auch bekannt ..........den Rest wird er sich aus andern Datenbanken geholt haben.... []..und mehr ist dazu wohl nicht nötig ....oder?

                            lebe lange und in Frieden
                            t´bel

                            Kommentar


                            • #15
                              Daten ist ja schön und gut.
                              Aber wie sieht es mit den Verhaltensweisen der Vulkanierin bei den Ritualen aus?
                              Ich glaube nicht das die Aufzeichnungen diesbezüglich so umfangreich aren, das er das Verhalten dieser Vulkanierin perfekt programmieren konnte.
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X