Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[036] "Der Verräter" / "Investigations"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [036] "Der Verräter" / "Investigations"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 36
    Sternzeit: 49485.2

    Titel: Der Verräter
    Original-Titel: Investigations

    Episodenbeschreibung:
    Neelix, Schiffskoch und selbsternannter Moraloffizier der Voyager hat damit begonnen, ein tägliches "Fernseh-Magazin" auf dem Schiff auszustrahlen. Auf Materialsuche nach einer neuen Story enthüllt Neelix in seiner Rolle als Journalist, dass Lt. Tom Paris anscheinend plant, das Sternenflottenschiff zu verlassen, um als Pilot auf einem talaxianischen Schiff anzuheuern. Des weiteren stößt Neelix auf die Spuren eines Verräters an Bord der Voyager. Besteht zwischen den beiden Ereignissen ein Zusammenhang? Ist vielleicht gar Tom Paris der Verräter…

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: Jeff Schnaufer, Ed Bond

    Gastdarsteller:
    Raphael Sbarge as Michael Jonas
    Simon Billig as Hogan
    Jerry Sroka as Laxeth

    DVD: Box 02, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    9.43%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    50.94%
    27
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.96%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.66%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 01:35.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    Also für Voyager-Verhälnisse muss man hier 6 Sterne geben!
    Die Folge war spannend wie keine davor. Es wurde jetzt endlich klar warum Paris sich so verhaltn hatte. Die Idee Breefing mit Neelix hat mir auch sehr gefallen. Ziemlich spektakulär fand ich dann auch Neelix Kampf mit Jonas im Maschinenraum. Jonas hat dann wie ich fide die gerechte Strafe erhalten. Tod durch Plasmafeuer ...
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      ich vergebe 5 *

      eine äußerst lohnende folge, mit total spannendem und komplexem handlungsbogen. sehr gut gefiel auch, dass die rolle des neelix in dieser folge nicht seinem sonst üblichen rahmen entsprach.

      ich hätte 6* vergeben, wenn das ende der ganzen jonas-kazon-spionagegeschichte nicht so überhastet passiert wäre. zudem fand ich die idee mit jonas als spion nie sehr gut, da seine motive zur spionage nicht klar waren.

      dennoch hat sie mir gut gefallen.

      Kommentar


      • #4
        5* von mir

        Eine sehr gute Folge; das Ende von Jonas Überläuferei war lange erwartet und gut umgesetzt. Die Kazon böse wie eh und je Tom Paris mit ausnahmsweisemal überzeugender schauspielerischer Leistung dargestellt, außerdem schön, daß sein rebellisches Gehabe schon in früheren Folgen eingeführt wurde.

        Für "Briefing mit Neelix" gibt es einen Extrapunkt! Ich hab mich beinahe weggekringelt, vor allem, weil er Harry Kims Ratschläge so ernst nahm. Harry ausnahmsweise mal in beratender Funktion

        Ein wenig irritiert hat mich Chakotays Verhalten nach Klärung von Toms Verhalten, von einem Maquis Captain hätte ich hier doch ein wenig aggressivere und energischere Reaktionen erwartet.
        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

        Kommentar


        • #5
          ich finde die darstellung, die robert duncan mcneill da abgeliefert wirklich klasse.
          dafür hätte er den oscar verdient!
          aber das kann man eh in jeder folge von ihm sagen
          Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
          - Konrad Adenauer
          Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von B'Elanna Paris
            ich finde die darstellung, die robert duncan mcneill da abgeliefert wirklich klasse.
            dafür hätte er den oscar verdient!
            aber das kann man eh in jeder folge von ihm sagen
            Findest du wirklich? Ich nicht. Ich bin vielmehr immer wieder überrascht, daß sie so einen schlechten Schauspieler über alle Staffeln behalten haben
            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

            Kommentar


            • #7
              warum sie jeri ryan genommen haben, wissen ja auch alle.
              dürften etwa die gleichen argumente wie bei pam anderson gewesen sein.
              denn wenn diese möchtegern-schauspielerin durch die voyager stackst wie auf nem laufsteg, fühle ich mich extrem an einen hühnerstall erinnert.
              Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
              - Konrad Adenauer
              Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

              Kommentar


              • #8
                Eine der bessten VOY-Folgen überhaupt. Die Auflösung des Paris- und Jonas-Handlungsbogen finde ich wirklich mehr als gelungen. Oder das "Breefing mit Neelix". Zwar gefällt mir persönlich das Staffelfinale "Der Kampf ums Dasein" noch besser, trotzdem jedoch ist auch diese Folge eindeutig 5,5 Sterne (zur Höchstpunktezahl fehlt eben der besondere Kick) wert!

                Kommentar


                • #9
                  Eine ziemlich gute und spannede Folge.Ich gebe 4 Sterne. Die Geschichte um Jonas wurde hier schön "zum Ende" geführt. Die Story um Paris wurde gut aufgebaut und war ziemlich spannend. Und Neelix konnte auch nochmal richtig aufdrehen. Vorallem sein "Briefing mit Neelix" hat Spaß gemacht.

                  Kommentar


                  • #10
                    Auch ich gebe 6* - trotz der Tatsache, dass es eine Cazon-Folge war und trotz Seska... eigentlich sollte man immer mindestens einen Punkt abziehen, wenn diese Hexe auftaucht, aber ich lass es mal sein - ihr Auftritt war verhältnismäßig kurz.

                    Die Folge war durchgehend spannend und der Handlungsbogen war teilweise auch so schön unvorhersehbar... Ohne Neelix wäre die Folge natürlich langweilig gewesen - ohne die schönen Sendungen und im Nachhinein seine Ermittlungen und der spannende Endkampf mit dem Spion, wie hieß er noch?

                    Außerdem ist die Folge geprägt von spitze durchdachten Ideen, ich ziehe mal die Szene mit dem Kommunikator in Erwähnung, der ohne einer Person anzuhängen natürlich auch von alleine gebeamt wird - daran denkt man als Zuschauer meistens gar nicht, oder doch? Ich nicht.

                    Wunderbare Folge mit großem Qualitätsurteil!

                    Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                    (Andrè Breton)

                    Kommentar


                    • #11
                      Endlich verschwindet dieser ehrlose Verräter von Jonas.

                      Eine überraschend gute Neelix-Folge, in der mir die Krimi-Elemente aber besser gefielen als die komischen Einlagen des Doktors, wobei ich aber sagen muss, dass er durchaus amüsant war.
                      Der Endkampf machte echt was her und bot auch genug Spannung.

                      Ansonsten VOY-Unterhaltung auf hohem Niveau, welche 5* verdient hat.
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Folge war wirklich mal eine der wenigen in VOY die durchweg gut unterhalten konnte.

                        Die Mischung aus Kriminalistisch angehauchter Story und leichter Unterhaltung war echt gelungen.

                        5 Sterne
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          5*, ich fand die folge sehr spannend und auch witzig, es gab viele teilhandlungen (neelix, der doc, tom, jonas, die kazon) und sie waren alle gut ausgearbeitet. ich finde das hat voyager gut vorangebracht und auch denn handlungsbogen weitergesponnen.
                          Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                          Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                          Kommentar


                          • #14
                            Endlich ist der Verräter entlarft und Tom kann sich wieder normal verhalten. Da merkt man mal wie nervig es ist, wenn es keine einzelne "ich schleuse mich durch ungebührliches Verhalten woanders ein" Folge ist. Das dieser Plot über mehrere Folgen verteilt war fand ich nicht gut. 3 von 6
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Sehr gute Folge, ich mag Neelix im Vordergrund einer Serie.
                              ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                              " Die Götter sind Außerirdische!"
                              Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                              Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X