Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[059] "Die Kooperative" / "Unity"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [059] "Die Kooperative" / "Unity"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 59
    Sternzeit: 50614.2

    Titel: Die Kooperative
    Original-Titel: Unity

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager trifft auf ein Borg-Schiff, während Chakotay und ein Fähnrich sich auf einer Routinemission auf einem nahegelegenen Planeten befinden. Doch plötzlich werden die beiden, ohne Kommunikationsmöglichkeit mit ihrem Schiff, angegriffen. Der Fähnrich stirbt bei diesem Angriff, und Chakotay wird schwer verletzt, kann aber von plötzlich auftauchenden Leuten gerettet werden. Schon bald stellt sich heraus, dass es mit den Rettern Chakotays eine besondere Bewandtnis hat, alle sind nämlich ehemalige Borg, die vom Kollektiv getrennt worden sind…

    Regie: Robert Duncan McNeill
    Drehbuch: Kenneth Biller

    Gastdarsteller:
    Lori Hallier as Riley Frazier
    Ivar Brogger as Orum
    Susan Patterson as Ensign Kaplan

    DVD: Box 03, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.92%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    44.23%
    23
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    42.31%
    22
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.62%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.92%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:33.
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

  • #2

    eine Außenmission, ein Unfall, und ein Fähnrich stirbt, der Offizier überlebt,...dieses Konzept Dramatik zu erzeugen veränderte sich seit Captain Kirk nicht.

    eine Möglichkeit was aus Borg werden kann, wenn sie sich vom Kollektiv lösen,

    interessant!

    es ist erstaunlich, dass diesmal Chakotay "benutzt" wird, meist ist es der Charakter Tuvok, der von anderen benutz wird.

    t´bel

    Kommentar


    • #3
      Die Rückkehr der Borg !!
      Das die Borg Probleme mit ihrer Trennung vom Kollektiv haben ist nachvollziehbar, Auch heute gibt es Menschen die lieber staatliche Lenkung erfahren würden als sich mit dem Problemen weitgehender persönlicher Freiheit auseinander zu setzen. Insofern hat diese Folge einen gewissen Realitätsbezug.
      4 Sterne.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Eine nette Folge, die eine Vorstellung über die Frage vermittelt, warum eine Spezies wie die Borg existieren kann. Ein kleines Kollektiv, das wächst und dabei bedrohlicher wird.

        Mal wieder ein sterbender Fähnrich. Ein benutzter Chakotay ... naja.

        Der reaktivierte Kubus war beeindruckend. Die Borg in die Serie einzubeziehen, indem zunächst nur kaputte Schiffe und tote Drohnen gezeigt werden, ist weise.

        Warum konnten die Drohnen eigentlich noch koordiniert rumlaufen, wenn sie doch tot und halbverwest waren?

        4*
        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

        Kommentar


        • #5
          Eine sehr gute Folge, die 4 Sterne bekommt.

          Im Grunde war es ja der Anfang von "Borg-Voyager", aber dafür ein gelungener.
          Die Kooperative fand ich sehr interessant und es würde mich interssieren was aus ihnen geworden ist. Ich könnte mir z.B. gut vorstellen, das sie auf Rache gegen die Borg aus sind. ...
          Chakotays Erlebnisse sind auch gut dargestellt und es zeigt sich auch, wie eine Beziehung auf das Denken Einfluss nimmt. ...
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Ne nette Folge. Als das Borgschiff plötzlich im Nebel auftaucht ist es wirklich sehr spannend und lässt die Herzen der Zuseher höher schlagen. Zu jenem Zeitpunkt wirkten sie ja noch total bedrohlich. Dies wirkte sich natürlich auch auf die Mission des Außenteams aus (wie in einer Geisterbahn). Außerdem wird hierbei erstmaligst die Idee aufgegriffen eventuell nen Feind einzuführen, der noch viel mächtiger als die Borg ist (siehe Spezies 8472 im Staffelfinale dann). Alles in allem ne sehr düstere und bedrohliche Atmosphäre, wie es schon der Schluss der vorherigen Folge rechnen ließ.

            Irgendwie unlogisch ist es jedoch trotzdem. Janeway und Chaktoay finden am Schluss von "Pon Farr" nen Borgleichnahm, und plötzlich nur eine Folge später taucht ein Schiff von ihnen auf Welch ein Zufall. Auch verstehe ich irgendwie nicht, warum diese Folge nicht direkt nach "Das Wagnis" läuft. In beiden Folgen ist die Voyager in der Nekrit-Ausedehnung. In den drei Folgen dazwischen nicht. Ist das Schiff denn umgekehrt? Am Beginn sagt Janeway, dass sie schon drei Wochen nen Weg durch die Ausdehnung suchen. VIel Zeit scheinen sie dafür nciht aufgewendet zu haben, wenn man bedenkt, dass sie in dieser Zeit nen Nebel besucht ("Das andere Ego") und fremde Planten erkundet haben ("Der Wille" und "Pon Farr"). Außerdem, was macht dieser Nebel aus "Das andere Ego" in der Nekrit-Ausdehnung?!

            Was die B-Handlung auf dem Planten betrifft so ist diese tlw. recht langatmig. Mal wieder stirbt zu Beginn ein Fähnrich, die Retter von Chaktotay sind nicht die die es zu sein scheint, stellen sich dann aber doch als gut heraus, benutzen aber Chokotay ohne Zögern für ihre eigenen Zwecke. Sprich alles schon tausend mal gesehen, alles schon altbacken. Der Wunsch nach deren Reiniviualisierung wieder die Stärke und die Einigkeit des Kollektivs zu erleben ist aber nachvollziehbar (Seven zum Beispiel).

            4 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Die Borg sind zurück!

              Leider net ganz so gut, wie ich es mir erhoffte, aber dennoch interessant.
              Die Episode selbst war recht nett gestaltet und auch gut erzählt.
              Zur Abwechslung war es einmal eine Chakotay-Episode, die auch gefallen konnte.
              Am Ende wurde es auch gut gelöst, auch wenn einige Fragen offen geblieben sind.

              Ich gebe 4*.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                4*
                Ich fande diese Borg Folge nicht so toll wie ich es von anderen Borg Folgen gewohnt bin.

                Dennoch war Sie spannend. Am besten fande ich die entdeckung des "toten" borg kubus.
                Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                DS9 - "Elim Garak"

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde dass ein treibender BORG Kubus net so ganz passt.... Auch seltsam dass die Voy keine Transwarp-Spule gesucht hat auf dem "toten" Schiff....

                  Aber gut finde ich die Folge dennoch!
                  MfG, Karlson

                  Lieblingsschiff: Enterprise E
                  Lieblingsserie: Voyager
                  Lieblingscaptain: Kirk, dicht gefolgt von Picard

                  Kommentar


                  • #10
                    4* gute folge, glaubhafte story, aber es kam nicht sooo toll rüber, es war zwar ganz nett mehr über die Borg zu erfahren (durch gemeinschaft heilen), aber es ist doch etwas unsinnig dass die borg diesen kubus nicht geholt haben!
                    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                    Kommentar


                    • #11
                      **** 4 Sternchen!
                      Die Folge war insgesamt gut. Die Borg wurden nun richtig in die Serie eingeführt. Wie schon gesagt war die Story glaubhaft und man konnte gut sehen, dass dieBorg ihne das Kollektiv auch wieder eigenständig handeln können!
                      Aber was ich komisch finde ist: Seven of Nine wurde auch vom Kollektiv getrennt aber verhielt sich absolout anders als diese Menschen! Liegt das an der Zeit, wie langen die Menschen im Kollektiv waren? Im Vergleich von diesen Leuten zu Seven ist schon ein starker Unterschied. Und das finde ich etwas komisch!
                      "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                      [Albert Schweitzer]

                      Kommentar


                      • #12
                        zu dieser folge kann ich nur sagen: faszinierend
                        endlich mal wieder borg, zwar welche, die nicht mehr zum kollektiv gehörten, aber immerhin. chakotey haben sie ja immerhin halbwegs assimiliert und dafür gesorgt, dass die voyager durch seine fähigkeite später ein neues besatzungsmitglied bekommt
                        5 sterne

                        Kommentar


                        • #13
                          5 *****

                          Dies ist meiner Meinung nach eine der besten Borg-Folgen überhaupt. Da passt die Spannung, die Action, die Dramatik ... eine sehr feine Folge, mit der man die Borg gut in die Serie einführt.

                          Dass am Anfang noch nicht klar ist, dass es sich ehemalige Borg handelt, fand ich sehr gut. Beim ersten Anschauen der Folge war ich selbst überrascht, als Riley sich als frühere Drohne offenbart.

                          Kommentar


                          • #14
                            Da sind sie wieder: Die Borg! Ihre "Rückkehr" war mir hier 4 Sterne wert.

                            Leider war das Konzept (Absturz auf einen Planeten ... viele Zufälle) eher ein "geht so" wert, aber der Rest hat mir sehr gut gefallen: Der "Trip" in den Borg-Würfel. Die ehemaligen Feinde, die sich zusammengefunden haben und jetzt - wie sich herausgestellt hat - aufgrund keimender Feindseligkeiten quasi nur durch die Borg-Technik und das Kollektivbewusstsein letztendlich überlebensfähig sind.

                            Auch Chakotay hier im Mittelpunkt hat sich meiner Meinung nach als gute Wahl erwiesen.
                            "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              5 *****

                              Dies ist meiner Meinung nach eine der besten Borg-Folgen überhaupt. Da passt die Spannung, die Action, die Dramatik ... eine sehr feine Folge, mit der man die Borg gut in die Serie einführt.

                              Dass am Anfang noch nicht klar ist, dass es sich ehemalige Borg handelt, fand ich sehr gut. Beim ersten Anschauen der Folge war ich selbst überrascht, als Riley sich als frühere Drohne offenbart.
                              Dem kann ich eigentlich nur zustimmen.
                              In der Folge herrscht noch eine sehr erschaudernde Atmosphäre.

                              OH GOTT, DIE BORG!

                              So fühlt man sich, wenn man diesen Kubus sieht.
                              Kein Vergleich zur späteren Verwässerung der Borg, 5 Sterne.
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X