Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[053] "Die Q-Krise" / "Q and the Grey"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [053] "Die Q-Krise" / "Q and the Grey"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 53
    Sternzeit: 50384.2

    Titel: Die "Q" -Krise
    Original-Titel: The Q and the Grey

    Episodenbeschreibung:
    Während die Voyager innerhalb kürzester Zeit mehrere Supernova Explosionen, eigentlich äußerst seltene Ereignisse, beobachtet, erscheint auf einmal Q in der Kabine des Captains und bittet Janeway darum, sein Kind auszutragen! Bald darauf erscheint auch noch eine ziemlich eifersüchtige weibliche Q, seit unendlich langer Zeit Partnerin des ersten Q. Q flieht mit Janeway ins Q-Kontinuum. Die einzige Möglichkeit für die Besatzung der Voyager, den Captain zu befreien, scheint die weibliche Q auf der Brücke des Schiffes zu sein, doch die hat anscheinend ihre gesamten übernatürlichen Fähigkeiten verloren…

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: Shawn Piller

    Gastdarsteller:
    John de Lancie as Q
    Suzie Plakson as Female Q
    Harve Presnell as Colonel Q

    DVD: Box 03, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    9.41%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    30.59%
    26
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    35.29%
    30
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.29%
    13
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    8.24%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.18%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 11:31.
    Republicans hate ducklings!

  • #2
    IMO die schwächste Q Folge !
    Das Zusammenspiel von Q mit Janeway funktioniert bei weitem nicht so gut, wie mit Picard. Aber Q sorgt dennoch für Unterhaltung, so dass die Folge dennoch 4 Sterne erhält.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Also ich fand die schlechteste Q-Folge die, wo sich der eine Q da umbringen möchte! Die war ja fad bis zum Ende!!!

      Aber diese Folge war ja schon viel besser.

      Schließe mich an: 4 Sterne!
      Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

      Kommentar


      • #4
        Das ist wohl die ernsthafteste Q-Folge die es gibt. Da zeigt sich mal wie fortschrittlich die Q wirklich sind. Sich in einen albernen Bürgerkrieg zu stürzen ist nicht gerade fortschrittlich. Stattdessen hätte man nach ein paar Jahrhunderten mal wieder miteinander reden können.
        Die Folge bekommt 5 Sterne.

        P.S. Das de Lancie wieder große Klasse war brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Das ganze fängt so richtig ST-typisch mit einer Anomalie der Woche an - diesmal eine Supernova. Dann kommt unsere aller liebste Nervensäge, Q, und will gleich mit Janeway poppen. Die freche Art Qs haben die Voyager-Autoren glänzend rübergebracht. Mit einem Schnipp ein schickes Halbkopftattoo. (Sah aber hässlich aus). Die aufdringliche, nicht aufgebende Weise von Q war das beste an dieser ganzen Folge. Die eifersüchtige Braut kostete mich auch manchen ehrlichen Lacher.
          Aber dann beginnt die Folge für mich grottig zu werden. Der amerikanische Bürgerkrieg im Q Kontinuum. HAHAHahaha, selten so gelacht. Auch wenns nur ne Darstellung is, empfand ich das alles als lächerlich. Und erst der Kurs in die Supernova. Die Autoren müssen schon verzweifelt gewesen sein - Dieses Technobabbel würden ja nicht mal Hawking und Einstein zusammen verstehen. Und erst, wie Janeway und Q gerettet werden. Die Voyager fliegt ins Kontinuum und die besorgen sich Q-Feuerwaffen, womit Sie den Obermotz gefangen nehmen. Einfach nur lächerlich, mehr fällt mir dazu nicht ein...

          Dann isses wieder ganz witzig geworden - der Geschlechtsakt zw. Q und Q (mit den Dialogen) war ganz witzig, Baby Q (in waschechter SF-Uniform) kann schon Planeten aus der Umlaufbahn schubsen. Und Janeway als Patentante.

          Fazit: Das wäre eine Spitzenfolge gewesen. Ein Lacher und eine Pointe jagd die nächste und Q mit seiner Gefährtin waren wieder hervorragend dargestellt. Aber für mich is es ein Frevel das Q-Kontinuum darzustellen, noch dazu in dieser Weise. (Details siehe oben)

          Bewertung: Grad mal 3 Sterne, die von John DeLancie und der anderen gerettet werden. Hätt man aus dieser Folge eine Spaßfolge wie Tinker, Tenor, Doctor, Spy gemacht, hätts mindestens 4 1/2 gegeben.

          PS: Und wenn ihr brav seit, gibts morgen von Onkel Supernic wieder ein Review.
          He gleams like a star and the sound of his horn's /
          like a raging storm

          Kommentar


          • #6
            Diese Folge war zwar gut ausgedacht aber schlecht umgesetzt. Es hätten einige Dinge anders gemacht werden können so das die Folge auch ein bissl Spannend gewesen wäre.


            Chakotay

            Kommentar


            • #7

              die Darstellung des Kontinuum empfand ich als extrem unangemessen,

              Mit "Q-Episoden" verbinde ich, entweder lohnenden terranischen Humor,
              oder Nachdenken über die Entwicklung der Menschheit, oder ethnische Themen.

              Jedoch ein Kontinuum, dass seine Konflikte nur in einem Krieg lösen kann.- ist schwer nachvollziehbar.

              die schauspielerischen Leistungen waren sehr gut.
              t´bel

              Kommentar


              • #8
                Auch wenn ich die Folge schonmal kommetiert habe, dies war aus der Erinnerung und deshalb nicht wirklich präzise !
                Die Darstellung der Q in dieserFolge ist ja nahezu lächerlich und weitaus schlimmer als es mir erinnerlich war. Warum sollten Q in Uniformen eines terranischen Krieges gegeneinander kämpfen !
                Auch wenn es im Vote nicht mehr zu machen ist möchte ich meine Bewertung auf 3 Sterne korrigieren.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Auch wenn es im Vote nicht mehr zu machen ist möchte ich meine Bewertung auf 3 Sterne korrigieren.
                  Weil ich grad gute Laune hab, korrigiere ich das mal für dich!
                  Und schließe mich auch gleich der Wertung an...heute morgen erst gesehen, und wirklich enttäuscht ob der unangemessenen Darstellungsweise; aber auch sonst gab es schon bedeutend bessere Q-Folgen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hm ... ich bin nicht sicher, ob mir diese Folge so gut gefallen hat.

                    Da wäre zum einen das Manko aller Q Folgen ... warum hat sich Janeway nicht einfach in den Alphaquadranten zurückgeschlafen?

                    Dann die Darstellung des Kontinuums ... t'bel nennt sie "unangemessen", das ist ein guter Ausdruck. Die Darstellung als Raststätte in der Wüste hat mir um einiges besser gefallen.

                    Das Kontinuum im Bürgerkrieg ... unsterbliche, die sich gegenseitig bekämpfen ...? Schwer vorstellbar.

                    De Lancie war klasse und hat einiges wieder wettgemacht. Die weibliche Q war ebenfalls ausgezeichnet und sehr erfrischend, vor allem, als sie mit ihrem Technobabbel Chakotay verwirrte

                    Die Schlußszene war einfach herrlich ... die beiden Q machen "Sex" ... Janeway (göttlicher Gesichtsausdruck) "Und das war alles??" Q: "War ich gut?"

                    Allein dafür gibts nen Extrapunkt und so komme ich doch noch auf 4*
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine tolle Q-Folge voller ach so typischem Q-Humor. Allein schon der Beginn wo er ständig versucht Kathy zu verführen oder die weibliche Q sind genial. Ebenso gut fand ich die Szenen im amerikanischen Bürgerkrieg (dies war ja nur Janeways Wahrnehmung des Krieges, nicht der Krieg selbst, welcher für uns "erbärmliche Sterbliche" einfach nicht zu verstehen wäre) und natürlich der Schluss. Janeways Gesichtsausdruck, als sie fragt: "Das wars schon?", ist einfach herrlich. Sowie das erste Auftreten von Q2 (dessen zweiter Auftritt in VOY dann sogar noch besser ist).

                      Also von mir gibts
                      5 Sterne!

                      Kommentar


                      • #12
                        von mir auch 5*. Klasse fande ich ein wenig mehr über die Qs zu erfahren und wie weibliche q sowie auch Q waren klasse!
                        Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                        DS9 - "Elim Garak"

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein, überragend ist diese Folge bei weitem net.

                          Zugegeben, Q, der alte Zyniker war mal wieder recht gut, vorallem in Verbindung mit seiner Herzensdame. Und auch einige Szenen mit Janeway waren hier recht gut, z.B. der Beginn.
                          Aber ich finde die Folge bei weitem net so gut wie die TNG-Pendants. Es gab immer nur einen, der mit Picard perfekt harmonisierte und das war Picard. "Tante Kathy" und ihre Leute sind da net passend.
                          Die Fortsetzung des Handlungsstranges um den Selbstmord-Q war aber recht interessant, da sie auch zeigt, dass auch omnipotente Lebewesen net ohne eine dunkle Seite sind.

                          Net hervorragend, aber sehenswert.

                          Mir ist sie 4* wert.
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe mich auch für 4 Sterne entschieden.

                            An sich war die Handlung etwas zu voraussehbar, jedoch hat mir bis jetzt jede Q Folge gefallen. Q's haben eben ihren Charm

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine sehr unterhaltsame Q-Folge die durchaus ein halbwegs ernstes Thema hatte.Ich gebe 4,5 Sterne.John de Lancie war wieder große Klasse.Die Story war rech unterhaltsam und spannend.Die weibl. Q war ebenfalls recht lustig.Vorallem auf der Voyager hat sie mir gut gefallen.Das Kind hatte wirklich Ähnlichkeit mit Big-Q.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X