Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[157] "Zersplittert"/"Shattered"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [157] "Zersplittert"/"Shattered"

    Star Trek - Voyager

    Folge: 157
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Zersplittert
    Original-Titel: Shattered

    Episodenbeschreibung:
    Während ihres Fluges durch unbekanntes Gebiet stößt die U.S.S. Voyager unerwartet auf ein seltsames Weltraumphänomen, das das Schiff in seinen Bann zieht. Während die Crew bemüht ist, die Voyager zu befreien, wird das Schiff von einem Energieblitz getroffen.

    Commander Chakotay, der gerade in der Nähe des Warpkerns arbeitet, wird von der vollen Wucht dieser Energie erfasst und zu Boden geschleudert. Als er wieder erwacht, muss er feststellen, dass die Energie aus der Wolke eine Veränderung in der Raumzeit zu bewirkt haben scheint: Jedes Deck des Schiffes befindet sich in einer anderen Zeitlinie! Während Captain Janeway auf der Brücke des Schiffes sich gerade aufmacht, in die "Badlands" zu fliegen und Chakotays Maquis-Schiff zu suchen, befindet sich die abtrünnige Seska mit ihren Kazon-Kriegern im Frachtraum.

    Auf seinem Weg durchs Schiff stößt Chakotay auf viele weitere verschiedene Zeitabschnitte, die die Crew der Voyager in den letzten Jahren erlebt hat oder noch erleben wird. Dem Commander bleibt nur eine Wahl: Gemeinsam mit Captain Janeway und mit Hilfe eines Chronoton-Serums, das der Doktor entwickelt hat, muss er versuchen, alle Teile des Schiffes wieder in eine Zeitlinie zu bringen…

    Regie: Terry Windell
    Drehbuch: Michael Sussman, Michael Taylor

    Gastdarsteller:
    Manu Intiraymi as Icheb
    Martin Rayner as Dr. Chaotica
    Martha Hackett as Seska
    Scarlett Pomers as Naomi Wildman

    DVD: Box 07, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Ich bin ganz hin und her gerissen. Sollte sich Voyager in der letzten Staffel tatsächlich zu einer "brauchbaren" Serie entwickeln? Ich weiß es nicht, aber mehr Folgen von dieser Art würden Voyager gut tun.

    Gleich zu Beginn Chakotay mit seinem Apfelwein. Ich musste bei der Szenerie ehrlich Schmunzeln. Dann einen kurzen Zwischenstopp in Janeways Quartier und schon gehts los. Ein wenig Technobabbel hier ein paar Special Effects da, und schon sind wir mittendrinn in der Handlung.
    Allzu ausführlich will ich hier gar nicht weiterschreiben, es bringt nichts, alle Zeitepochen durchzugehen. Mir gefiel einfach der Inhalt der Folge - ein Schiff in 37 Zeitepochen aufgeteilt ist etwas zur Gänze neues gewürzt mit Vertrautem. Vielleicht, nein sogar wahrscheinlich machte das den Reiz aus.
    Das einzig negative, was mir überhaupt nicht zusagte, war dass der Doktor einfach so ein Mittelchen gegen den Zeitfluss erfindet. (!!!) Aber ansonsten hätts die Folge ja nich gegeben.

    Hier gebe ich absolut unbeeinflusst von meiner Ablehnung gegen Voyager:

    2
    oder
    ****1/2 (4 1/2)
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    28.16%
    29
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    37.86%
    39
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    24.27%
    25
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.83%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.94%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.94%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 23:03.
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

  • #2
    Naja, eigentlich mag ich ja Folge ndie ein Zeitparadoxon thematisieren, aber diese hier war eher schwach. Die Dialoge zwischen Chak und athy waren unspektakulär und auch das Abendessen sollten wohl die Erwartung wecken das es noch zu einer Beziehung der beiden kommt.
    4 Sterne dennoch.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Hier ist selbst der zeitreise-Fan Zefram nicht "very amused" über das, was mir aufgetischt wurde!
      Zeitreisen verlieren langsam aber sicher den Reiz!
      Mag sein, dass diese Folge nicht weniger logisch war als alle anderen Zeitreise-Episoden, aber sie kam mir furchtbar unlogisch vor! (wo sind zum Beispiel die Crewmember hin, die chakotay im Turbolift wohin bringen sollten) und wie läßt sich eine Borg, die nicht gerade sehr gut gelaunt ist (siehe: Skorpion) und am liebsten alle assimilieren würde innerhalb von 5 Sekunden davon einfach überzeugen, dass es derzeit wichtigeres gibt als Spezies 8472 zu bekämpfen
      Das ist einfach zum kopfschütteln!

      Janeway und Chakotay in "Rambo" - verschnitt sahen auch ziemlich affig aus, aber das nur nebenbei!

      Dass der Doktor, wissend, einfach so mal schnell die ganze Geschichte über den Delta-Quadranten ausplaudert, ohne dabei an die oberste temporale Direktive zu denken, ist genauso dämlich!

      Als Chakotay dann der "jungen" Janeway alles erzählt, was die Crew so durchmachte, klang dass meiner Meinung nach nach nichts anderem, als dass die Autoren beweisen wollten, wie toll sie doch sind, wie weit sie die Story in den 7 Jahren voranbrachten usw! Normalerweise hätte Chakotay das niemals sagen dürfen, aber er sagte es, und: Ich fand dies einfach unpassend!


      Fazit: Die schlechteste zeitreise-Episode aller Zeiten, das gibt 2 Punkte und das nur wegen schönen Effekten!

      Wundert mich sehr, dass dem supernic so ein Schmarn wirklich gefallen hat...zu lange in der Bar Drinks gemixt und selber ausprobiert, oder was war los?

      Kommentar


      • #4
        Hmm die Folge war eine typische Serienrückblende die man öfters auch in anderen Serien sieht...die Anomalie war garkein Problem nur einfach da einfach so,es hätte auch ein Rückblick vom Kasino beim Mittagessen sein können,wäre kein Unterschied gewesen...
        Nur wie sich das Schiff in verschiedene Zeitzonen splitten konnte ist mir etwas unverständlich

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von CY-BORG

          Nur wie sich das Schiff in verschiedene Zeitzonen splitten konnte ist mir etwas unverständlich
          Das dürfte wohl keiner überzeugend darlegen können. Man wollte eben irgend wie eine Zeitreisefolge machen, die etwas anders war als die vorigen und dann hat man sich eben diese Sache mit den Zeitzonen ausgedacht.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Diese Folge war zwar höchst unlogisch, aber ansonsten war sie doch gut. Man hat Chaotica wiedergesehen, Seska, den Makrovirus, dann Icheb und Naomi erwachsen, ... All das war schon recht interessant. Da kann die Logik ruhig mal aussetzen. Oder, t'bel?
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Ich schließe mich Colmi an. Man kann sich das alles nicht so recht vorstellen wie das funktionieren soll, aber daarum ging es ja weniger sondern ein Rückblick auf sieben Jahre Voyager. Dass Chacotay alles über die Zukunft ausgeplaudert hat, kann man sich dadurch erklären, dass der Unfall verhindert werden soll. Danach müsste niemand außer Chakotay etwas davon wissen was passiert wäre. Ich fand aber genauso wie Zafram es seltsam, dass Borg-Seven sich so einfach überzeuen ließ. Als sie ihren Plan vorschlug, Chako und Kathy zu assimielieren hatte ich erwartet, dass sie die Beiden zwingt. Denn die Borg ändern ihre Meinung (fast) nie, wenn ihre Lösung effizienter ist.
              Gefreut habe ich mich als endlich mal wieder das Captain Proton-Programm lief. Insgesammt geb ich der Folge noch gerade so fünf *****.

              Kommentar


              • #8
                Hallo...da bin ich wieder...zurück aus meinem Urlaub!

                Also ich fand die Folge wirklich sehenswert. Selbst Chakotay hatte endlich mal einen guten Auftritt. Nett fand ich auch das Wiedersehen mit Seka und den Kazon. Vermisst habe ich aber Kes! Sie hätte die Folge doch noch richtig abrunden können und gesprochen wurde ja von den Ocampa. Aber ansonsten gute Folge mit einem netten Rückblick der vergangenen 7 Jahre. Von mir gibt es deshalb 5 Sterne!
                Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Zefram
                  wie läßt sich eine Borg, die nicht gerade sehr gut gelaunt ist (siehe: Skorpion) und am liebsten alle assimilieren würde innerhalb von 5 Sekunden davon einfach überzeugen, dass es derzeit wichtigeres gibt als Spezies 8472 zu bekämpfen
                  Das ist einfach zum kopfschütteln!
                  Also, ich nehme mal nur ein Beispiel von den "Fehlern".
                  Seven hat hier jediglich die Funktionsfähigkeit der Voyager wieder hergestellt, um den Kampf gegen Spezies 8472 weiterführen zu können. Sie hatte ja die Zerstücklung selbst festgestellt und einen Weg gesucht, um diesen Zustand zu beenden, um den Krieg der Borg gegen 8472 weiterzuführen.
                  Manchmal guckt ihr auch nicht genau hin, bevor ihr mekkert, nicht wahr?

                  Sicher hätte sie arroganter wirken müssen, aber um im Detail auf jede Zeit eingehen zu können, hätte auch diese Folge doppelt so lang sein müssen.
                  Man nimmt halt Rücksicht auf diejenigen Zuschauer, die nicht alles auswendig können.

                  Dass die dann Rambodinger trugen und dass Janeway die "oberste temporale Direktive" mit "Man sollte nicht zuviel über die Zukunft wissen" umschrieb, fand ich persönlich ziemlich amüsant.
                  endar
                  When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                  Kommentar


                  • #10
                    Umfrage hinzugefügt...

                    Umfrage hinzugefügt...

                    Kommentar


                    • #11
                      also ich weiß nicht, was einige gegen diese folge haben... unlogisch mag sie vielleicht gewesen sein, aber dennoch gut.
                      die reiserei durch die zeitzonen war schon sehr amüsant und unterhaltsam, die 'andere' janeway auch.
                      rührend fand ich, wie chakotay janeway alles postive aufzählt:
                      seven of nine
                      tom paris (... der mit b'elanna torres verheiratet sein wird. -die wütende frau von vorhin?)
                      4 sterne
                      Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                      - Konrad Adenauer
                      Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich stimme B'Elanna zu. Technobabbel überhör ich sowieso immer aus Prinzip, daher stört es mich nicht sonderlich, wenn irgend etwas Unlogisches dabei sein sollte.
                        Ich versteh die Folge als grobe Zusammenfassung der Geschcihte der Voyager, und es hat doch seinen Reiz, das alles noch mal aufzufrischen.
                        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                        Kommentar


                        • #13
                          Shattered ist auf jeden Fall die mit Abstand beste Chak Folge. Vor allem die Szene wo Seven auf Seka losgeht gefällt mir sehr (diese Spionin war echt das letzte). Über Logik sollte man bei ST eh nicht nachdenken und die Konfrontation der "frühen" Janeway mit ihrer künftigen Familie fand ich wirklich gut, 5*.
                          LANG LEBE DER ARCHON

                          Kommentar


                          • #14
                            Für mich sind Zeitreisen immer auf irgendeine Art unlogisch, davon krieg ich Kopgweh
                            Im Ernst, ich fand die Folge gut. Und wieder ein +Punkt für die Kathy. Sie lernt sogar ihrem eigentlichen Feind (Chako) zu vertrauen um das Schiff zu retten. Denn Vertrauen ist Gold

                            ***** 5 von 6 Sternen

                            LG Nerys
                            Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                            Kommentar


                            • #15
                              hmmmm....

                              Ich bin mir bei dieser Folge eigentlich nicht ganz sicher, ob sie wirklich so gut war, wie ich denke.
                              Zum Einen ist sie wirklich spannend und Janeway - Chakotay- Folgen enthalten immer die richtige Mischung Humor. Dann war die Geschichte spannend erzählt und die Gastauftritte waren auch nicht schlecht....

                              allerdings... der Gedanke, auf der die Episode aufgebaut ist , ist ja wirklich ziemlich platt... Blitz trifft die Voyager und später fliegt sie dann einfach weiter naja.
                              Auch empfinde ich die Episode als zu hektisch und vollgestopft. Man will wohl zu viel auf einmal zeigen... naja...

                              Ich geb trotzdem mal 5* und sage... wirklich gute Janeway - Chakotay -Folge... absolut grässliche Zeitreise - Folge
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X