Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[161] Die Leere / The Void

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [161] Die Leere / The Void

    Star Trek - Voyager

    Folge: 161
    Sternzeit: 54553.4

    Titel: Die Leere
    Original-Titel: The Void

    Episodenbeschreibung:
    Die Voyager wird von einem merkwürdigen Phänomen angezogen und in einen äußerst merkwürdigen Teil des Weltraums transportiert, in dem die völlige Leere herrscht. Kein Planet, kein Nebel befindet sich darin. Nur Augenblicke nach diesem Vorfall wird die Voyager von mehreren fremden Raumschiffen attackiert, die große Teile des Nahrungs- und Energievorrats des Schiffes stehlen, bevor sie vertrieben werden können.

    Bald findet Captain Janeway heraus, was in diesem merkwürdigen Gebiet vor sich geht: Es scheint kein Entkommen von hier zu geben und jedes neu ankommende Schiff wird von den früher hineingezogenen Schiffen ausgeplündert oder gar vernichtet. Nur wenigen gelingt es, über einen längeren Zeitraum zu überleben. Nach einigen Rückschlägen beim Versuch, von hier zu entkommen, beschließt Captain Janeway, eine Allianz mehrerer Schiffe zu formen, die mit vereinten Kräften versuchen sollen, einen Weg aus diesem Gefängnis zu finden.

    Anfangs skeptisch gesellen sich schon bald einige Verbündete zu ihr, argwöhnisch beobachtet von den restlichen Schiffen, die nach wie vor versuchen, ihr Heil im Plündern und Vernichten anderer Schiffe zu suchen…

    Regie: Mike Vejar
    Drehbuch: Raf Green, Kenneth Biller

    Gastdarsteller:
    Robin Sachs as Valen
    Paul Willson as Loquar
    Scott Lawrence as Garon
    Jonathan Del Arco as Fantome
    Michael Shamus Wiles as Bosaal

    DVD: Box 07, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Tja, nach der Episodenbeschreibung hab ich eine Billigkopie von "Nacht" erwartet, doch es war gar nicht so schlimm.
    Im wesentlichen eine ereignislose Folge. Kein Höhepunkt, kein Showdown - die Folge plätschert mit einigen hübschen Actioneinlagen und einem gefärbten Barzanwurmloch so gemächlich dahin, Hie ein Dieb, da ein Verbündeter...

    Die Überwachungseinrichtung der intergalaktischen Teddybären fand ich ein bisschen an den Haaren herbeigezogen. Die Lösung, einfach durch den Trichter hinauszufliegen war auch nicht besonders originell, aber besser ein depolarisierter Tachyonenstoß durch die tertiäre Schiffshygienezelle, der die Matrix der Subraumanomalie destabilisert... Vieles war vorraussehbar und... tja, viel bleibt da nicht zu sagen.
    Positiv sei anzumerken, dass die Autoren mal auf Kooperative gesetzt haben, wenigstens ein Anflug des alten Star Trek.

    3 1/2 Sterne

    wohlverdient.
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    10.84%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    43.37%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.92%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.46%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.20%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.20%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 09.01.2005, 23:06.
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

  • #2
    habe diese folge eben mir auch angesehen und war begeistert
    alleine die idee eine allianz zu gründen durch teilung der resourcen war schon sehr gewagt, aber man war erfolgreich mit dieser taktik. auch die einlagen von seven als köchin lies mich schmunzeln.
    Manchmal denke ich, der beste Beweis dafür, dass es anderswo im Universum intelligentes Leben gibt, ist der, dass noch keiner versucht hat, Kontakt mit uns aufzunehmen.

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Folge ziemlich gut, auch wenn es irgendwie komisch ist, nachmittäglich Picard beim Verhandeln zuzusehen und festzustellen, dass höchstens einmal die Woche ein Phaserstrahl zu sehen ist aus dem Schiff, während das bei Voyager in letzter Zeit in eigentlich JEDER Folge vorkommt!
      Action schön und gut, aber hier waren mir zumindest die Actionszenen viel zu undurchsichtig, ich wusste nie, wem welches Schiff gehörte, und dann zeigte man auch nie Sequenzen, die länger waren als 3 Sekunden, dann folgte wieder der "Umschwenk" auf die Brücke, alles für mich zu hektisch!

      Grundsätzlich kam in dieser Folge aber wieder TNG-Stimmung auf, insofern, dass man mal eine Anomalie erfand, die wirklich eine "Herausforderung" darstellte! Spannend wars wirklich, und die musizierenden "Parasiten" fand ich auch ganz nett, also doch...hab schon besseres gesehen, aber solche Folgen haben mir bei ST schon immer sehr gut gefallen! 4,5*!

      Kommentar


      • #4
        Die Folge war gut und auch Kathy's Verhalten war diesmal weitesgehend so wie ich es mir wünschte. Wirkliche Spannung entstand leider nicht und die Dunkelheit die an Bord der Voyager zeiweilig herrschte, verhinderte dass man Seven in ihrer ganzen Pracht bewundern konnte ! Insgesamt 4 Sterne !

        @ Supernic
        Du hast auch immer was zu meckern. Andauernd beschwerst du dich über die ganzen Technobabble-behafteten Lösungen von Problemen und jetzt wo es mal ganz ohne geht ist es dir net originell genug... Richtig recht machen kann Voyager es dir wohl nie, frapos ?
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          also für mich gibt es nichts zu meckern. Ich fand die Folge einfach nur großartig.
          O.K. Die Sache mit dem Sternenlosen Raum gabs zwar schon mal. Aber diese Art von Umsetzung gefiel mir wesentlich besser. Den Versuch eine Allianz zu bilden und damit gemeinsam aus dieser Falle zu entkommen, war ein guter Schachzug des Captains. In dieser Folge war die Gefahr recht groß, gegen Prinzipien der Föderation zu verstoßen und somit auch die oberste Direktive zu verletzten. Selbst Tuvok und Paris waren nicht abgeneigt dies unter Umständen zu tun. Spannend war die Folge auch, weil man nie genau wissen konnte, ob die Allianz hält.
          Besonders nach dem einer der Partner die Regeln verletzt hatte.
          Auch kam, wie Janeway es zum Schluß auch betonte, das Gefühl auf man hätte es mit föderierten zu tun.
          Ich vergebe daher auch die Höchstnote von 6 Sternen!
          Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

          Kommentar


          • #6
            @Nic
            Hm, das würd ich so nicht sagen. Ich hab das nicht als Kritikpunkt angeführt - ich will doch nicht bestreiten, dass mir diese Lösung lieber ist, als Technobabbel. Das Problem ist an dieser Folge eben gewesen - wie kriegt man das Schiffchen da glaubwürdig raus? Eigentlich hast Recht, im Gegenteil - die Lösung hat mir sogar halbwegs gefallen! +0,5
            He gleams like a star and the sound of his horn's /
            like a raging storm

            Kommentar


            • #7
              IMHO eine gute Folge. Mal abgesehen von den kleineren Gefechten, eine eher ruhige Story. Hier wird der Geist der UFP gut vertreten. Kooperation statt Konfrontation.

              Seit heute (na ja, eigentlich gestern) weiss ich auch wieder warum mir diese knuddeligen Aliens bekannt vorkamen. Mit Überwachung kannten sie sich ja aus.

              Der Anfang schien mir vertraut. (nein, nicht wegen der Leere, sondern wegen der Raumfalte ) Ich habe nur noch auf die Bildung eines Hazard Teams gewartet.

              Mein erster Gedanke zu Janeways Idee war "Mein Gott, jetzt rastet sie total aus !" Auf der anderen Seite wäre eine Janeway, die plündernd durch die Gegend zieht, auch nicht sehr typisch gewesen.

              4,5 von 6 Punkten

              LlaP
              See you ... out there ...

              Kommentar


              • #8
                Umfrage hinzugefügt...

                Umfrage hinzugefügt...

                Kommentar


                • #9
                  so , da die Folge heute auf Sat.1 kann grabt ich man den Thead aus

                  ich fand die Folge gelumgen.
                  5 Sterne , weil auch Cap. Janway sich an die Sternenflottenregeln hält

                  war mit gut gefallen hat war das Seven gekocht hat

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine sehr gelungene Folge, einfach nur gut! Neue Mitglieder zu sammeln, das was ST aus macht. Und dann die Kommunikation des Docktor´s mit dem "Phantom" war zwar einfach, aber gut.
                    Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
                    (Standardspruch von Dr. McCoy)

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine gute Idee mit der man die Grundwerte von ST zu vermitteln versucht. Janeways Verhalten ist IMO volkommen in Ordnung, es herschte eine glaubwürdige Situation in der Anomalie. Die Darstellung der Story wirkte auf mich aber oberflächlich. Anders als bei vergleichbaren TNG Episoden, wo man jeden Schritt der Besatzung erklärt bekommt und nachvollziehen kann, wird hier nur Kooperation bei der Lösung eines zuschauerfernen Problems dargestellt, von dem man nur weiß, dass es eine Anomalie ist aus der man nicht alleine herauskommt. Das ist zwar eine Schwäche im Vergleich zu TNG, aber dafür mehr Sci-Fi und auch vielfältiger übertragbar auf unsere Welt. Man kann das Technobabbel hier als Metapher ansehen. IMO sollten beide Arten von Episoden in ST vorkommen. Die Handlung um die "Parasiten" war originell und interessant. Es hat jedenfalls Spaß gemacht die Episode zu sehen, ich gebe also 5*.

                      Kommentar


                      • #12
                        ICh muss sagen, dass das eine recht gute Folge war, der ich 4,5 * gebe.

                        Die Idee war gut, allerdings etwas zu vohersehbar, dass noch irgendjemand gegen die Regeln verstoßen wird.

                        Auch muss ich mal wieder die Positionen der Charaktere im BEzug auf Plünderungen kritisieren.
                        Warum müssen immer Tuvok und Chakotay diejenigen sein, die gegen die Prinzipien verstoßen wollen?
                        Nur damit Janeway mal wieder als glänezende Patriotin dasteht, die die Regeln treu befolgt, auch wenn das ihren Tod bedeutet?
                        Ehrlichgesagt ist mir diese Sache, welche immer wieder in Voyager vorkommt irgendwie zu abgedroschen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, ich fand die Folge ganz gut, geb 5* von 6*.

                          Manchmal wurde einem zwar die Vernunft mit dem Dampfhammer eingeprügelt, z.B Janeway´s Entscheidung Wayle nicht die Vorräte zu nehmen und das darauf folgende Gespräch zwischen ihr und Tuvok und Chakotay, die wohl beide ihre Ausbildungszeit auf der Akademie vergessen haben, denn dort wird plündern sicher nicht gebilligt (ja, kein fehler, auch Chakotay war auf der Akademie).

                          Der Plot war wirklich vorhersehbar und das Phänomen hat mich echt an "Night"/"Nacht" erinnert, aber das OK, das Erzähltempo war gut und der Plot soweit ich das bei einmal sehen bewerten kann auch vernünftig. Mich hat nur verwundert, das die VOY bei ihrem mißglückten Versuch zu entkommen nicht gleich wieder angegriffen wurde, Tuvok meinte zwar das man beäugt wird, aber da wär doch die beste Gelegenheit gewesen...

                          Na ja, die Typen von der Hierarchir waren lustig, auch wenn die totale Überwachung sicher nicht sehr föderatrionsmaniermässig ist.

                          Aber doch, die Folge hat mir gefallen!
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von notsch
                            Mich hat nur verwundert, das die VOY bei ihrem mißglückten Versuch zu entkommen nicht gleich wieder angegriffen wurde, Tuvok meinte zwar das man beäugt wird, aber da wär doch die beste Gelegenheit gewesen...
                            Bist du kurz eingeschlafen, oder hab ich fantasiert? Sie wurden doch angegriffen und die Voy hat diese netten, wie R2D2-zwitschernden Wesen auf die angreifenden Schiffe gebeamt, die dann diese sabotiert haben.

                            Edit: Ich nehme alles zurück. Ich habe mich verlesen. Du meintest den ersten Versuch.
                            Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                            Kommentar


                            • #15
                              Mmmh... ich geb mal 4 *chen, auch wenn das schon wieder sehr hoch gegriffen ist, denn eigentlich ist die Episode nur besserer Durchschnitt.
                              Typische "Wir beachten die erste Direktive" - Folge, in der die Actionenszenen wieder teilweise aufgesetzt aussahen.
                              Eigentlich besteht nie ein Zweifel, dass die Voyager aus der Leere hinauskommt und das erstickt die Spannung ziemlich früh.
                              Aber die Schiffchen sehen ganz nett aus und die Seven-Koch-Szene hat etwas für sich... im Übrigen sind die "Ureinwohner" irgendwie überzeugend dargestellt.
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X