Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was findet ihr an den Klingonen so toll?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was findet ihr an den Klingonen so toll?

    Das möchte ich mal gerne wissen.

    In sämtlichen Umfragen zu den Lieblingsfragen stehen die Klingonen an erster Stelle. Ich weiß gar nicht warum!

    Die sind gewalttätig! Die sind dumm! Die stinken!...

    Das soll kein Anti-Klingonenthread werden und auch keine Propaganda-Diskussion, die am Ende im PF landet!!!!!!!!

    Ich möchte einfach nur wissen:
    WAS FINDET IHR AN DEN KLINGONEN SO TOLL?

    Ist es ihr Humor! Ihre Tugenden! Ihr Umgang mit Mitmenschen?
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

  • #2
    Die Klingonen sind gute Krieger, die aber nicht einfach nur drauflos hauen, um zu kämpfen.
    Sie haben sich ihre Wildheit in einer völlig von der Technik behersten Welt bewahrt.
    Sie leben nach dem Kodex der Ehre und haben viele Rituale.

    Desweiteren sind ihre Waffen einfach toll.




    Ihre Schiffe sind einfach cool. Das Design gefällt mir sehr. Mein Liebling ist die Vor'Cha.

    Mehr fält mir im Moment nicht ein. aber es gibt noch viel mehr.

    Desweiteren sind sie nicht dumm (das wurde schon in einem anderen Thread geklärt) und stinken tun sie auch nicht. Das ist eher ein erdiger Geruch, mit einem Hauch von Flieder

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      @Hugh
      Also, liegt es größtenteils daran, dass sie Krieger sind und sich nach aussenhin auch perfekt so zeigen (Waffen u.a.) !?
      Also, meine Schwester findet die Klingonen auch so toll, aber ist nicht grade ein Waffen oder Krieger-Fan.
      Immer wenn ich sie Frage, was sie an den Klingonen so toll findet, zieht sie in Gedanken an Worf ein fröhliches Gesicht, bis sie eine dämlich Grimasse zieht und schreit: "GEH SOFORT AUS MEINEM ZIMMER RAUS!!!!"
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        Immer wenn ich sie Frage, was sie an den Klingonen so toll findet, zieht sie in Gedanken an Worf ein fröhliches Gesicht, bis sie eine dämlich Grimasse zieht und schreit: "GEH SOFORT AUS MEINEM ZIMMER RAUS!!!!"
        [sarkassmusmodus] Ach ja, Schwestern sind doch ein Segen.[/sarkassmusmodus]

        Worf ist auch mein Lieblingsklingone. An zweiter stelle kommt Martok.

        Also, liegt es größtenteils daran, dass sie Krieger sind und sich nach aussenhin auch perfekt so zeigen (Waffen u.a.) !?
        Nicht nur. Das große Ehrgefühl finde ich auch klasse.
        Desweiteren ihre Lojalität. Auch ihre Rituale.
        Das Leben der Klingonen ist auf dem Kriegersein aufgebaut. Das kann man nicht trennen. Die Klingonen sind eben ziemlich spartanisch.

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


        • #5
          Die Klingonen sind eine Species, die den Begriff Ehre sehr hoch halten, unter Ehre verstehen sie den fairen Kampf, das faire Gewinnen,
          ein ehrenhafter Klingone würde niemals Geiseln nehmen!
          dies sind Werte, die auch bei den Terranern sehr geschätzt , und dennoch nicht eingehalten werden,
          des weiteren "dürfen" Klingonen all das, das bei Terranern "verboten" ist:
          z.B.: Fluchen
          eine klingonische Redensart heißt übersetz:
          die Flüche fließen zwischen uns beiden wie QUellwasser,
          die bedeutet: wir verstehen uns gut
          und ist ein sehr ein hohes Kompliment, wenn dies ein Klingone zu jemanden anderen sagt,
          außerdem ist ihre ungezügelte und wilde Form der Sexualität ebenfalls für TerranerInnen sehr anziehend

          llap
          t´bel

          Kommentar


          • #6
            Ich finde die Klingonen gut, weil sie es verstehen zu kämpfen! Sie schleichen sich auch nicht einfach von hinten an und erstechen/ erschiessen ihr Opfer, nein sie treten ihm gegenüber, damit es wenigstens eine geringe Chance hat zu fliehen...Klingonen sind noch richtige...Männer*ggg*
            I'm the MasterOfMoon!

            Coya anochta zab.

            Kommentar


            • #7
              Aus dem Hinterhalt anzugreifen oder jemanden zu vergiften ist für einen richtigen Klingonen unehrenhaft.

              Solch ein Ehrenkodex finde ich gut.

              Hugh
              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

              Generation @, die Zukunft gehört uns.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von HarryKim87
                Klingonen sind noch richtige...Männer*ggg*
                Genau

                Klingonen sind doch irgendwie genau so, wie die meisten Männer gerne wären, oder?

                Ich mag die Klingonen vor allem in Verbindung mit den Vulkaniern. Die beiden Rassen ergänzen sich so schön.
                Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Phelia
                  Die beiden Rassen ergänzen sich so schön.
                  Bitte um erläuterung.
                  Für die Klingonen sind die Vulkanier doch nur die Marioneten der UFP.

                  Hugh
                  Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                  Generation @, die Zukunft gehört uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Hugh

                    Ich meine damit nicht unbedingt, daß sie sich verstehen

                    Die Romulaner sind ja dramaturgietechnisch als Gegenstück zu den Vulkaniern gedacht, aber imho nehmen diese Rolle die Klingonen viel besser ein. Beide Rassen - Vulkanier und Klingonen - sind sie so unähnlich, wie es nur geht. Bei den Vulkaniern geht es darum "weise" zu sein, und darüber lachen die Klingonen. Die Klingonen wollen ehrenhaft und große Krieger sein, und die Vulkanier halten Frieden für viel logischer und Ehre für eher zweitrangig gegenüber höheren Zielen.

                    Auch ihr Aussehen: Vulkanier sind zumeist dünn und langfingrig, mit (Gene schlag mich dafür ) einem eher, hm, elbenmäßigen Auftreten, ganz unsere Vorstellung von gebildeten, asketischen Leuten, die Klingonen dann eher das, was wir aus den düsteren Teilen unserer Männerwelt kennen : stark, häßlich (nein, sie sind nicht häßlich, aber sie sehen so aus, wie wir es unter häßlich verstehen: menschenunähnlich, runzlig ). Auch die Kleidung ganz typisch Mittelalter-Krieger-mäßig.

                    Ich könnte noch fortfahren mit Kultur, Glauben etc aber das würde ausufern.

                    IMHO ergänzen sich die beiden Rassen einfach völlig; was die eine nicht hat, hat die andere.
                    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                    Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                    Kommentar


                    • #11
                      Klingonen erscheinen uns manchmal zwar verbohrt, aber sie besitzen einen sehr starken Sinn für Tradition (was speziell uns Deutschen fehlt) und vereinen zudem so ziemlich alles, was das Germanische Erbe ausmacht. Sie sind sehr kriegerisch, was allerdings von einem Ehrenkodex relativiert wird und sie haben ihre Prinzipien bis zum Ende. Sie sind mutig und kämpfen auch den aussichtlosen Kampf des Kampfes Willen. Zudem sind sie Romantiker und besitzen ein sehr starkes Familiengefühl...
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi,

                        also ich habe da eine viel einfachere Theorie:

                        Die Klingonen sind einfach ausgearbeitet.

                        So einfach ist das.

                        Bei denen haben sich die Macher die Mühe gemacht eine Hintergrundgeschichte zu kreieren. Die haben ein richtiges Staatssystem, und richtige Charaktereigenschaften.

                        Sobald die Borg in Voyager mal ein bisschen näher betrachtet wurden, ging ja die "Beliebtheit" auch hoch.

                        Außerdem haben die Klingonen Eigenschaften, die man gut finden kann.
                        So sind z.B. die Romulaner hinterhältig. Vereinfacht gesagt kann man sich ja nicht gerade gut identifizieren.

                        Und dann gibts da natürlich noch die Maske. Da haben die Klingonen auch mal richtig was spendiert bekommen.
                        Und wenn ich da an die Schwestern aus Generations denke (Lursa und B´tor ??) mann, das sind ja richtig ansprechende - äh Masken gewesen...

                        Und dann denk mal an Martok und Worf. Das sind richtige Strahlemänner. Wann haben denn die jemals was gemacht, was nicht total koscher war.. OK, da war die Sache mit dem Cardi und der kaputten Dax. Aber aus Liebe darf man ja bekanntlich alles machen. Das sind Sympatieträger.
                        Jeder wußte, daß Martok Kanzler werden würde. Warum? Gauron war zu "hinterhältig". Oder konnte sich jemand Gauron auf nem Schlachtschiff Kriegsliedersingend vorstellen? Ne, da kommt lieber ein einäugiger Hüne daher...

                        Ich mag die Klingonen übrigens auch.. Und ganz speziell einen gewissen Hünen

                        Draconian
                        ------------------------------------------
                        "Mr Worf, fire at will!"
                        "Aye, sir!"
                        (Riker) Aaaarg

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Draconian
                          Hi,Sobald die Borg in Voyager mal ein bisschen näher betrachtet wurden, ging ja die "Beliebtheit" auch hoch.
                          Aber was hat die Voyager aus den Borg gemacht?
                          Ich mochte sie seit der Folge "Zeitsprung mit Q".
                          Und mir wäre es lieber gewesen, wenn die Voyager garnicht auf dei Borg getroffen wäre.

                          Hugh
                          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                          Generation @, die Zukunft gehört uns.

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Hugh
                            Aber was hat die Voyager aus den Borg gemacht?
                            Ich mochte sie seit der Folge "Zeitsprung mit Q".
                            Und mir wäre es lieber gewesen, wenn die Voyager garnicht auf dei Borg getroffen wäre.

                            Hugh
                            Ansichtssache, ich denke es hätte einige sehr spannende Folgen (und eine gewisse weibliche Ex-Drohne natürlich auch ) nicht gegeben wenn die Voyager den Borg nicht begegnet wäre.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Garak


                              Ansichtssache, ich denke es hätte einige sehr spannende Folgen (und eine gewisse weibliche Ex-Drohne natürlich auch ) nicht gegeben wenn die Voyager den Borg nicht begegnet wäre.
                              Also die Spannendsten Folgen waren doch nicht die Borg-Episoden....

                              Das waren Sachen wie Ein Jahr Hölle, Fleisch und Blut, Das Tötungsspiel, Das Pfandfinderprojekt, Endstation Vergessenheit und noch einiges mehr.

                              Skorpion kommt erst weit hinten und das war noch die beste "Borg" Folge...

                              Aber zB die Folge mit den 8472 die die Akademie studieren oder die meisten Hirogensachen, die hatten Spannung und Action ohne ein Volk zu entmythisieren....

                              Uuups, das klingt jetzt ja beinahe so als würde ich Voyager doch total mögen Sorry
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X