Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kompatibilität

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kompatibilität

    Wie ist das eigentlich mit der Kompatibilität unter den einzelnen Völkern? Meistens scheint es kein Problem zu sein Nachwuchs zu zeugen: Mensch-Klingone oder Vulkanier-Klingone etc. Liegt das vielleicht am Gemeinsamen Urspung (TNG: Das fehlende Fragment). Andererseits funktioniert es ja auch zwischen anderen Völkern siehe: Naomi Wildman oder Seska und diesem Kazon. Wie geht das. Sind doch vollkommen verschiedene Gene. Eine Kuh und ein Pferd können doch auch keinen Nachwuchs zeugen.
    Fällt euch dazu was ein?

  • #2
    Es sagt ja niemand, dass diese Spezies nicht von dieser Urrasse abstammen. Soweit ich mich erinnern kann, wurde in der Folge nur gesagt, dass sie die Lebensbausteine auf vielen Welten ausgesetzt haben, kann ja sein, dass sie auch im Delt-Quadranten waren und die Rassen dort auch ein "Computerprogramm" in ihren Genen haben.

    Kommentar


    • #3
      Alle?

      Muss die Medizin wirklich nicht manchmal nachhelfen? Ich meine in der ganzen Milchstraße passen die einigermaßen intelligenten Spezies (mal abgesehen von Kazon) zusammen?

      Kommentar


      • #4
        Re: Alle?

        Original geschrieben von Annie
        Muss die Medizin wirklich nicht manchmal nachhelfen? Ich meine in der ganzen Milchstraße passen die einigermaßen intelligenten Spezies (mal abgesehen von Kazon) zusammen?
        Ich galube nicht, dass die alle so problemlos zusammenpassen. Bei einigen wird es schon Schwierigkeiten geben. Z.B. wurde in DS9 auch erwähnt, dass Klingonen und Trill normalerweise keine gemeinsmen Kinder haben können.

        Kommentar


        • #5
          Nicht nur Klingonen und Trill. (Bashir sagte, dass es nicht ganz unkompliziert ist, wenn Klingonen und Trill sich paaren wollen). Es gibt auch andere Spezies, die nicht immer kompatibel sind. In solchen Fällen kann auch nicht immer die Medizin eingreifen.

          Kommentar


          • #6
            Alle Rassen sind untereinander nicht kompatibel, aber die meisten. Eben wegen dieses Ursprungs sind fast alle Humanoiden Lebensformen untereinander meistens Zeugungsfähig.
            Humanoide sind all die, die 2 Beine, 2 Arme, einen Kopf etc haben.

            Ob Humanoide mit anderen Lebensformen (z.B. Formwandler, Fischspezies (TNG) usw) befähigt sind, Kinder zu bekommen ist eine andere Frage.
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Soviele Mischlinge gab es ja auch noch nicht zu sehen, dass man sagen kann, dass alle Rassen kompartibel sind.
              Ob ein Ferengi und ein Klingone Kinder zeugen können ist zum Beispiel Fraglich. Wie würde dass denn aussehen

              Hugh
              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

              Generation @, die Zukunft gehört uns.

              Kommentar


              • #8
                In einem ST Guide wurde AFAIR mal ausdrücklich erwähnt dass Klingonen und Menschen kompatibel sind, deshalb nehme ich an dass sowas eher die Ausnahme ist und nicht die Regel.

                Kommentar


                • #9
                  Das Menschen und Klingonen kompartibel sind sieht man ja an K'Ehleyr und B'Elanna.
                  Und die Rassen vermischen sich auch nicht so häufig.
                  Die bleiben sehr oft unter sich. Mischehen scheinen eher Ausnahmen zu sein.

                  Hugh
                  Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                  Generation @, die Zukunft gehört uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nu ja. Romulaner sind ja auch mit beiden kopatiebel. Bajoraner und Cardassianer ebenfalls. Warum sollte es also mit den ferengi anders sein? Die sind auch eine humanoide Rasse.
                    Sieht natürlich lustig aus, aber ich denke mal, das das durchaus möglich wäre.
                    Veni, vici, Abi 2005!
                    ------------------------[B]
                    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Kompatibilität

                      Original geschrieben von Annie
                      Seska und diesem Kazon.
                      Die waren nur ein Paar...
                      Seskas Kind ist das Kind von Seska und Chakotay
                      sie hat Mundraub auf 24ten Jahrhundertneiveau gemacht (einfach ein paar Gene geklaut...
                      imo ne blutbrobe)
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Re: Kompatibilität

                        Original geschrieben von Dunkelwolf

                        Die waren nur ein Paar...
                        Seskas Kind ist das Kind von Seska und Chakotay
                        sie hat Mundraub auf 24ten Jahrhundertneiveau gemacht (einfach ein paar Gene geklaut...
                        imo ne blutbrobe)
                        Nein, das Kind ist halb Kazon.

                        Seska war zum Zeitpunkt der Genklauerei schon schwanger, was sie aber nicht wußte.

                        Das MHN fand dann heraus, daß Chakotay nicht der Vater ist.
                        Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                        Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                        Kommentar


                        • #13
                          Oh
                          das wusste ich garnicht...
                          ich hab eh nicht soo viele Voyagerfolgen gesehen
                          »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                          Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                          Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                          Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Jadzia musste sich behandlen lassen, um ein Kind mit Worf zeugen zu können,

                            als ein Beispiel,

                            mag sein, dass viele Rassen humanoid sind,
                            dies muss aber nicht Gleichheit und Kompatibilität bedeuten,

                            auch Terraner und Vulkanier können nicht auf natürlichem Weg Kinder zeugen, .. so wird zumindest in den Bücher geschrieben
                            sicher diese sind noncanon,
                            aber canon Aussagen gibt es diesbezüglich keine
                            und es wird auch nie erwähnt, ob Naomi auf natürlichem Weg gezeugt wurde
                            B´Elanna war Halbklingonin, kann sein, dass deswegen eine natürliche Zeugung zwischen Tom und ihr möglich war,
                            aber "wissen" tun wir dies nicht


                            llap
                            t´bel

                            Kommentar


                            • #15
                              Spock war halb Mensch, halb Vulkanier. Es wurde nie irgendeine Behandlung erwähnt die nötig war, das er gezeugt werden konnte.

                              Ebenso ist eine kreuzung zwischen mensch und Klingonen problemlos, da ja B'Ellana wie gesagt halt beides ist. bei khey'ler wars ja genauso.

                              Mag sein, das trill wegen ihrer Symbionten eine Ausnahme darstellen, aber sonst wurde nie erwähnt, das es zwischen humanoiden Völkern Grenzen gibt.
                              Veni, vici, Abi 2005!
                              ------------------------[B]
                              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X