Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klingonen <> Jem`Hadar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klingonen <> Jem`Hadar

    Findet ihr nicht auch das sich diese beiden Lebensformen in vielerlei hinsicht sehr ähnlich sind ? Z.B. Ihren ständigen Wunsch sich mit anderen zu Messen.

    Wotan

  • #2
    Ich denke nicht, dass man diese beiden Rassen ohne weiteres miteinander vergleichen kann! Es sind beides Kriegerrassen, da hast du recht! Aber Klingonen kämpfen für die Ehre; Jem`Hadar für die Gründer!

    Nee im Ernst, das einzige, was beide verbindet,sind ihre Aggressivität!
    Die Jem`Hadar sind absolut unterwürfig; die Klingonen würden lieber sterben, als jemandem zu dienen! Außerdem sind sie unabhängig; Jem`Hadar sind einfach Soldaten, die von den Wortha abhängig sind!

    Kommentar


    • #3
      Originally posted by SoE_Wotan
      Findet ihr nicht auch das sich diese beiden Lebensformen ....Wotan

      also soweit ich informiert bin, sind die Klingonen eine humanoide Rasse,
      eine Kriegerrasse,
      der Begriff Ehre erhält erst durch einen Klingonen seine wahre Bedeutung,
      klare Regeln, sogar für einen Verstoß der "nur im Herzen des Kriegers" stattfand, kann es Bestrafung geben z.B.:
      ..soweit in aller Kürze zu den Klingonen

      noch kürzer zu den Jem`Hadar
      künstlich aufgezogenes / erschaffene Wesen,
      die demütig darauf warten von den Wortha "gefüttert" zu werden,

      wo ortest du Gemeinsamkeiten?

      Kommentar


      • #4
        Ich sehe das bzgl. der Unterschiede (Jem'Hadar - Klingonen)genauso wie Zefram.

        Interessant allerdings finde ich, das die Produzenten einerseits versucht haben, den Jem'Hadar ein gewisses "unschuldiges" Profil einzuarbeiten (besonders in den Folgen "Entscheidungen"/ "Der hipokratische Eid" wurde hierauf eingegangen), sie andererseits aber als kaltblütige Killerwesen dargestellt haben. Einerseits sollte man die schlimme Lage der Jem'Hadar verstehen, andererseits sollte man sie als reinrassige Bestien ansehen.
        Dieser Zielkonflikt wurde letztendlich nie richtig gelöst, zurück blieb wohl eher das Bild einer Killerrasse.

        Zu den Klingonen muss ich sagen, das sie sich in irgendeiner Weise (mehr oder weniger) "föderations-mäßig" entwickelt haben. Wo ist der Drang nach territorialen Eroberungen geblieben, wie es in TOS oft beschrieben wurde? Die Klingonen haben sich - was den Dominion-Konflikt anbetrifft - stets den Vorhaben der Föderation angeschlossen. Wenn die Föderation DIES sagte, haben sie es getan, wenn die Föderation DAS sagte, haben sie es auch getan. Obwohl weiterhin Traditionen wie Ehre etc. gepflegt wurden, haben sie sich doch eher zu einer "diplomatischen" Rasse entwickelt, finde ich jedenfalls.


        Ich modde alles und jeden, solange Armada draufsteht ;)

        Kommentar


        • #5
          ich sehe den zusammenhang vor allen dingen in der agressivität und ein gewiises gefühl von ehre kann man den Jem`hadar ganz betimmt nicht absprechen.
          Wotan

          Kommentar


          • #6
            Klingonen und Jem'Hadar haben schon ein paar Gemeinsamkeiten. Und wer behauptet die Jem'Hadar haben keine Ehre der liegt da meiner Meinung an niht ganz richtig. Denn der Ausspruch "Siegen heißt Leben!" sagt doch bereits sehr viel aus oder?
            Außerdem müssen sie sich ähneln. Denn die Klingonen sind meine Lieblingsspezies und gleich dahinter kommen die Jem'Hadar.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Die Jem`Hadar besitzen aber in der Tat keine Ehre, das einzige was sie antreibt, ist den Gründern zu dienen, also deren Ehre zu wahren.

              Kommentar


              • #8
                Und es ist den Jem'Hadar eine Ehre den Gründern dienen zu dürfen.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde gerade die Jem'Hadar neben den Klingonen die Ehrenvollste Rasse im ganzen ST-Universum.

                  Sie kämpfen zwar vordergründig für die Gründer, aber in Wirklichkeit kämpfen sie für den Sieg - für ihr Leben. Sie kämpfen, weil sie Sklaven sind und wenn sie siegen haben sie einen Teil Freiheit gewonnen - ihr Leben.
                  Den Jem'Hadar ging es nie nur um den Tod - im Gegenteil, es ging ihnen immer nur um das Leben.

                  Und die Klingonen sind gerade durch die Diplomatrie zu einer viel ehrenhafterer Rasse gworden, als sie es jeh waren. Ehre hat nichts damit zu tun möglichst viele Feinde zu töten oder Siege über Sektoren zu erringen.
                  Ehre ist eine Verhaltensweise den Gegner zu respektieren, ihn zu fürchten und sich ihm trotzdem zu stellen. Und genau das tun die Klingonen jetzt endlich - sie kümmern sich nicht nur um's töten wie in TOS, sie kümmern sich um ihre inneren Angelegenheiten veruschen diesen Respekt voreinander wieder aufzubauen und sind dank Martok und Worf(den ehrenvollsten Lebenwesen überhaupt!) auch erfolgreich geworden.

                  Und genau dort liegt die Gemeinsamkeit der Klingonen und Jem'Hadar - sie respektieren, und fürchten einander und nehmen trotzdem den Kampf auf. Beiden geht es um das Leben, den Klingonen um die Rettung des Alphaquadrantens und den Jem'Hadar um Tetracell-White ohne das sie sterben.

                  Die kulturellen Untershciede sagen IMHO gar nichts darüber aus ob sich 2 Rassen ähneln - eskommt auf die innere E9instellung udn die Ziele an, und da liegen die klingonen und Jem'Hadar sehr dicht beieinander.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    eine der wenigen spezies im all die keine Ehre haben sind miener Meinung nach die Borg . Sie handeln nur zu ihrem eigenenen Vorteil. Halten sich weder an Verträge noch sonstwelche anderen Vereinbarungen ( siehe Voyager ) .
                    Aber ich denke auf jeden Fall das die Jem`HAdar haben Ehre und auch schon Weil sie Kämpfer sind haben sie Ähnlichkeit mit den Klingonen.

                    Wotan
                    die Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben

                    Kommentar


                    • #11
                      Ehre ist ein Geschenk...

                      Nein, man kann die Jem'Hadar und die Klingonen nicht so ohne weiteres vergleichen. Beides sind Kriegervölker, sicherlich. Aber die Beweggründe, aus denen sie kämpfen, sind völlig unterschiedlich.
                      Der Ehrbegriff der Klingonen ist aus einer langen Geschichte von Kämpfen im Reich und mit äußeren Feinden entstanden. Bereits vor den Kämpfen Kahless' gegen Molor lebten die Klingonen für die Kämpfe gegen feindliche Stämme. Jedem Krieger wurde grundsätzlich seine Ehre zugesprochen, doch mußte er sie immer wieder verteidigen und beweisen.

                      Die Jem'Hadar sind künstliche Wesen, gentechnisch entwickelt von einer, zumindest für sie, höheren Spezies, den Gründern. Ihr Ehrbegriff leitet sich von den genetischen Vorgaben her, die ihnen die Gründer programmiert haben. Es mag auch anzunehmen sein, dass die Jem'Hadar aufgrund ihrer Drogensucht das was sie tun, tatsächlich für ehrenhaft halten.

                      Jedoch kann keine Ehre darin liegen, für einen Herrn zu kämpfen und unfrei zu sein. Ehre und Freiheit sind Güter, die Hand in Hand gehen. Die Klingonen ähnlich wie die Samurai werden einer unehrenhafte Gefangennahme einen ehrenhaften Tod jederzeit vorziehen. Nicht umsonst heißt bei beiden Völkern die Philosophie "Der Weg des Kriegers". Und bei den Klingonen ist nur der freie Krieger ehrenhaft - frei in seinen Entscheidungen und frei in seinem Willen.

                      Welche Ehre liegt in einem Kampf, den man nicht selbst gewählt hat?

                      Kommentar


                      • #12
                        Doch....gerade das ist Ehre - wirkliche Ehre ist es Wagnisse auf einen zu nehmen, die man selber nicht gewählt hat, aber man sie trotzdem tut, weil man sie für wichtig hält!
                        Ehre hat nichts mit ihrer Entstehung zu tun, nur weil die Jem'hadar eine genetisch Erzeugte Rasse sind, heisst das noch lange nicht, dass sie keine Ehre haben können!
                        Aufopferung, Hingabe, Respekt und auch die Liebe zum Leben sind Bestandteile der Ehre - klar Freiheit gehört auch dazu, ohne Zweifel. Aber gerade um ihre Freiheit kämpfen die Jem'Hadar.
                        Und meines Erachtens ist viel ehrenvoller für eine nicht vorhandene Freiheit zu kämpfen und in diesem Kampf zu sterben, als in die Freiheit wie die Klingonen geboren werden! Die Klingonen haben ihre Ehre von geburt an, doch frage ich wie wieso`? Es ist völlig unehrenhaft siene Ehre immer nur zu verteidigen - die Jem'hadar waren nichts, sind bei ihrer Geburt nichts, und doch arbeiten sie sich zu einer der gefrühtestens Kriegerrassen hoch. Die Jem'hadar haben etwas geleisten - die Klingonen haben nur ein Geburtsrecht zu verteidigen!
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Jem'Hadar kämpfen ja eben nicht um ihre Freiheit, ausgenommen wenige Meuterer. Selbst wenn sie erkennen, dass falsch ist, wofür sie kämpfen, kämpfen sie dennoch für die Gründer und gehen für sie in den Tod. Das ist für mich keine Ehre. (DS9 "The Ship")
                          Selbstverständlich ist der Kampf um die Wiedererlangung der Freiheit ein sehr wichtiger und ehrenvoller Kampf. Aber die Jem'Hadar kämpfen diesen Kampf nicht. Sie kämpfen nur, weil es in ihrer Natur liegt und weil sie ihre Droge brauchen, die sie sonst nicht bekommen würden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Jem'Hadar sind für mich schon eher eine Kriegerrasse, allerdings mit anderem Hintergrund als die Klingonen. So wie die Klingonen sich ihrer Ehre verpflichtet fühlen, sind die Jem'Hadar ihrer Loyalität gegenüber den Gründern verpflichtet, das heißt aber nicht, dass sie keine eigenen Ansichten haben, was ja auch gelegentlich gezeigt wurde.
                            Der Himmel erzählt viele Geschichten, und er erzählt sie jede Nacht, begleitet vom Funkeln der abertausend Sterne.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es gibt einige Ausnahmen von Jem'Hadarkriegern, die Ehre besitzen. Der eine Jem'Hadar in "Im Lichte des Infernos" hat ehrenhaft gehandelt, als er Worf nicht töten wollte.

                              Aber die Jem'Hadar werden von den Klingonen selbst als ehrlos bezeichnet und die müssen es ja wissen.
                              Desweiteren hat Loyalität bis in den Tod nichts mit Ehre zu tun.

                              Hugh
                              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                              Generation @, die Zukunft gehört uns.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X