Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Borg (Grösse des Kollektives)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Borg (Grösse des Kollektives)

    Mir ist aufgefallen, dass in allen Borgepisoden recht wiedersprüchliche Angaben über die Grösse des Kollektives oder der Besatzung von Schiffen gegeben wird.

    Hier meine Beobachtungen:

    - Star Trek First Contact:
    Die assimilierte Erde im 24. Jahrhundert ist mit 9 Milliarden Borgdrohnen bevölkert.
    Die Menschheit hat heute schon über 7 Milliarden und das Kollektiv wird garantiert keinen Dritten Weltkrieg führen...

    - In "VOY: Unimatrix Zero" glaubt Exem, dass jeder Millionste Borg eine Mutation aufweist und es total 10'000 oder mehr gibt.
    Somit wäre die grösse des Kollektives gerade mal 10 Milliarden, was komlett unrealistisch und weit daneben ist. Es könnten 10 Billionen sein...

    - In "VOY: Unimatrix Zero" wird weiterhin bekannt, dass (irgend-)eine Sphere mit 11'000 Dronen und (irgend-)ein Kubus mit 64'000 Dronen bestückt ist. Der Wiederspruch dann zu "Skorpion"

    - In "VOY: Skorpion" zerstört Spezies 8472 "Unimatrix 010, Grip 19". Es werden 8 Planeten und sage und schreibe 312 Schiffe zerstört.

    Unlogisch:
    1) Wenn bei Unimatrix 010 (also 10) über 300 Kuben zerstört wurden, dann müsste es doch 20 Millionen tote Dronen geben, plus noch die, die im Koplex und auf den 8 Planeten lebten.
    ABER: Es starben lediglich lächerliche 4,621 Millionen Drohnen
    2) Wiederspruch: Wenn jede Unimatrix von 300 Schiffen beschützt wird (hypotetisch), dann gäbe es mindestens 3'000 Schiffe, plus die, die in weit entfernten Gebieten operieren wie der Kubus von Exem. Nehmen wir einmal 5'000 Kuben an, das wären dann schon 192 Milliarden, und nicht die 10 Milliarden von "VOY: Unimatrix Zero"

    Conclusion:
    Den Machern von Voyager fehlte von Anfang an ein Borg-Konzept, was dazu führte, dass jeder Autor einfach mal ein wenig neue Borggeschichte erfand und einfach Fakten dazudichtete, die gerade schön tönen...

  • #2
    naja das mit den 10 Milliarden muss ja nicht sein, es muss doch AFAIR nicht jede Drohne die diesen Defekt hat in Unimatrix 0 sein

    Kommentar


    • #3
      Den Machern von Voyager fehlte von Anfang an ein Borg-Konzept, was dazu führte, dass jeder Autor einfach mal ein wenig neue Borggeschichte erfand und einfach Fakten dazudichtete, die gerade schön tönen...
      ... und sich wirklich gar keine Gedanken darüber machten, ob diese Größenordnungen halbwegs realistisch sind oder nicht.

      btw: Heute gibt es über 6 Milliarden Menschen und der eine Typ schreibt sich Axum
      Signatur ist auf Urlaub

      Kommentar


      • #4
        Die Zahl der Borg auf der Erde mag noch stimmen, denn erstens werden die Borg sich nicht in dem Masse vermehren wie Meschen, weil die Triebe wegfallen.
        Und zweitens war der dritte Weltkrieg bereits vorüber als die Borg in der Vergangenheit ankamen.

        Kommentar


        • #5
          Na genau deswegen ist Paramount für mich persönlich nicht mehr Canon

          Kommentar


          • #6
            Naja, die Angaben in VOY waren ja immer schon mit Vorsicht zu genießen.

            Die 9 Milliarden Borg aus First Contact erscheinen mir noch ganz passend. ...Obwohl der dritte Weltkrieg doch die Erdbevölkerung ziemlich dezimiert haben müßte, bevor die Borg zur Assimilation "vorbeischauten".

            Die Kubus/Sphere Besatzungszahlen erscheinen mir schon fast etwas hoch, auch wenn diese Raumschiffe ziemlich groß sind.

            ...vielleicht haben die Borg ja selbst den Überblick verloren, wieviele von ihnen es nun gibt, da solche Zahlen irrelevant sind.

            @Ezri
            Wenn Paramount für dich nicht canon ist, was dann. (Ich weiß wir hatten das Thema schonmal, aber du scheinst es ja immer wieder erwähnen zu wollen) Es ist nunmal so, dass Paramount die Serie produziert und die Rechte daran hat. Ob das nu logisch ist, oder den Fans passt hat mit dem Canon-status der Episoden nichts zu tun.
            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

            Kommentar


            • #7
              Bei VOY darf man nicht so sehr auf die Daten achten. Seien es nun Schiffs-, Waffen (Photonentorpedo)-, Shuttle-, Crewanzahl- und Rassendaten.

              Es ist zwar sehr traurig, aber bei VOY ging es leider zu oft darum, eine spannende Story zu erzählen anstatt sie logisch mit anderen Folgen zu koordinieren, damit sich bestimmte Fakten nicht überschneiden.

              das kommt zwar auch in den anderen ST-Serien vor, aber bei weitem nicht in dem Umfang.

              Zur Erde: Eine Borgbevölkerung von 9 Milliarden ist doch gut möglich. Immerhin ist das die Erde des 24.Jahrhunderts, welche im 21. Jahrhundert assimiliert wurde.
              Wer weiß schon, wieviele Drohnen die Borg innerhalb dieser Jahrhunderte auf, bzw von der Erde geschaft haben.

              Hugh
              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

              Generation @, die Zukunft gehört uns.

              Kommentar


              • #8
                @Kilana, naja ein Kubus ist 3 km je Kante lang. Das macht ein Volumen von 27 km³, oder 27 mio. "Appartementhäuser" von 10*10*10 m Größe. Da kannst du gewaltig viele Drohnen unterbringen, selbst wenn wie in FC die Hälfte leer ist

                Und ich weiss nicht woher die Zahl stammt, aber ich habe schon des öfteren von 100.000 Drohnen auf einem normalen Kubus gelesen.
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  @ Sternengucker, wo kann man denn sowas lesen?

                  Kommentar


                  • #10
                    also das mit der Kantenlänge wurde AFAIR in der Wolf 359-Folge gesagt

                    Kommentar


                    • #11
                      http://www.ex-astris-scientia.org/sc...borg_ships.htm

                      Da zählt Bernd Schneider eindeutig auf aus welcher Folge welche Info stammt.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        @Kilana, naja ein Kubus ist 3 km je Kante lang. Das macht ein Volumen von 27 km³, oder 27 mio. "Appartementhäuser" von 10*10*10 m Größe. Da kannst du gewaltig viele Drohnen unterbringen, selbst wenn wie in FC die Hälfte leer ist
                        hmm, war mir gar nicht so bewußt, dass die sooo riesig sind. ...naja, hat aber halt nie so ausgesehen, als wäre da wirklich eine sooo große Drohnenanzahl vorhanden.
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                        • #13
                          wie gesagt, das nominell bekannte Maximum ist bis jetzt 126.000 Drohnen auf so einem Kubus.

                          Ging ja nur um den bloßen zur Verfügung stehenden Platz Und wie man ja häufig genug sieht, braucht ein Alkoven sogar deutlich weniger Platz als 10*10*10 m Das würde die mögliche Zahl nochmal potentieren...
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Und wie man ja häufig genug sieht, braucht ein Alkoven sogar deutlich weniger Platz als 10*10*10 m
                            Das ist nicht gesagt. Wir sehen ja nur die "Schnittstellen" der Alkoven-Technologie.

                            Es kann gut möglich sein, dass ein vielfaches an Aggregaten im "Hintergund" zur Versorgung der Alkoven benötigt wird.

                            Ich kann zwar behaupten, zur Versorgung meines PC benötigte ich nur eine ca. 75cm³ große Einheit, nämlich eine Steckdose.

                            Aber das stimmt natürlich nicht. Ich brauche ein Atomkraftwerk, mehrere Überlandleitungen, drei Dutzend Umspannwerke, und so weiter.

                            Das macht dann mehrere Millionen m³ aus...
                            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                            Kommentar


                            • #15
                              Du vergisst den Alkoven im Bauch der Voyager, der steht "mitten" in einem Frachtraum, hinter dessen Wand nur noch Weltraum ist (sah man in Skorpion als Janrway den Raum dem Vakuum aussetzte und nen Teil der Borg rausblasen liess )

                              Sieht nicht aus, als ob da noch 2 12 m Container Technik dahinterstecken Das Ding hat wohl nur ein Euronorm-Steckerkabel
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X