Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ehre der Klingonen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Iron Mike
    hat ein Thema erstellt Ehre der Klingonen

    Ehre der Klingonen

    Angeblich ist die Ehre, den Klingonen sehr wichtig.

    Ich Frage mich dann nur, warum sie eine Tarnvorrichtung haben ? Das ist nicht sehr ehrenvoll sich an den Feind herranzuschleichen. oder gar getarnt zu feuern.

  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
    Weil man sich für jeden Scheiß rächen kann. Ehrenhaft wäre es wenn es geregelt wäre.
    Das sich ein Klingone "für jeden Scheiß" rächen kann, sieht man so nicht in den Serien. Scheinbar ist es doch geregelt.

    "When Kahless united the people and gave them the laws of honor, he saw that his work was done." (TNG 6.23) Leider werden diese Gesetze nicht explizit genannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feydaykin
    antwortet
    Wo siehst du beim klingonischen "Right of Vengeance" ein Problem und Beliebigkeit?
    Weil man sich für jeden Scheiß rächen kann. Ehrenhaft wäre es wenn es geregelt wäre.

    Nicht zu vergessen wie oft Klingonen auf eingen Faust einfach Föderationschiffe angegriffen haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
    Allein das ganze Szenario mit Duras zeigt doch schon das Problem und die Beliebigkeit mit dem Kodex
    Wo siehst du beim klingonischen "Right of Vengeance" ein Problem und Beliebigkeit?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Doch er will das Schwert. Der Tod des alten Mannes brächte ihm das Schwert.
    Das ist wieder nur eine Unterstellung von dir.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Die Unwahrheit deshalb nicht richtigzustellen ist auch unehrenhaft.
    Deiner Meinung nach. Koloth und sein Freund sehen das anders.

    Zusätzlich könnte man Dax' Aussage auch als Necken unter Freunden verstehen.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Was du machst ist alles andere als billig es ist unbillig! Ich missbillige das. Du stellst grundlos in den Raum ich vermutete Chang habe nur ein Schiff mit dem Abfangen der Excelsior beauftragt. Diese dumme Aussage habe ich inhaltlich nicht kommentiert. Nun machst du arglistig im nächsten Schritt aus dem was eben deiner Ansicht nach noch eine bloße Vermutung von mir war eine Behauptung. Dein Diskussionsstil ist schäbig! Pfui deibel.
    Ich verstehe deine Reaktion nicht. Du hättest das angebliche Missverständnis auch schon vorher klarstellen können.
    Du hast folgendes geschrieben: "Er hat dort so Schiffe wie möglich und nur ein Schiff soll die Excelsior abfangen." (#357)
    Ich verstehe deinen Satz so, dass Chang "nur ein Schiff" (Kangs Schiff) losgeschickt hat um die Excelsior (Sulus Schiff) abzufangen. Wie soll dein Satz sonst gemeint sein?

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er sagt das nur weil Dax die Konspiration durchschaut. Zur Erinnerung genau die Person, die ihn durchschaut wollte er nicht mitnehmen. Wie du da ableitest er sei zu seinen Kameraden ehrlich ist mir schleierhaft. Er ist genausoweit ehrlich, wie sie es selbst rausbekommen. Das ist unehrenhaft. Wie weit sie seinen Plan durchschauen ist uns nicht bekannt.
    Er teilt seinen Freunden die Infos über die Wachen des Albinos mit, bevor Dax ihm vorwirft, dass er nicht auf einen Sieg aus ist:

    KANG
    The compound is constructed of riddinite. Several walls separate the main residence from the rest of the grounds... His main power source is here... that's an armory there...

    KOLOTH
    Any information about the position of the sentries?

    KANG
    They're posted at standing intervals, seventy-five meters apart, along the perimeter.

    DAX
    Standing? No patrols?

    KANG
    That's what I was told.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibo
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Wenn man Worf nicht gerade Boshaftigkeit unterstellt, hat er auch keinen Grund zu lügen.
    Doch er will das Schwert. Der Tod des alten Mannes brächte ihm das Schwert.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Das ist nur eine Unterstellung von dir.
    Vielmehr als das.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Sie wollten ursprünglich das Schwert dem Imperator (Kahless-Klon) geben. Ohne das Intermezzo hätten sie vermutlich auch das getan. Man weiß es nicht.
    Genau das sagte ich ja. Nur weil sie aufgehalten wurden, taten sie es nicht.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Warum er nicht widerspricht weiß man nicht. Zu dem Zeitpunkt ist er sichtlich irritiert, dass ein hübscher weiblicher Trill in Sternenflottenuniform ihn mit Curzons Ansichten konfrontiert.
    Die Unwahrheit deshalb nicht richtigzustellen ist auch unehrenhaft.
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Du bist nicht witzig und deine Ausflucht ist billig. Es wird in VOY 3.02 nicht gesagt/gezeigt, dass "nur ein Schiff die Excelsior abfangen soll". Deine Behauptung ist falsch.
    Was du machst ist alles andere als billig es ist unbillig! Ich missbillige das. Du stellst grundlos in den Raum ich vermutete Chang habe nur ein Schiff mit dem Abfangen der Excelsior beauftragt. Diese dumme Aussage habe ich inhaltlich nicht kommentiert. Nun machst du arglistig im nächsten Schritt aus dem was eben deiner Ansicht nach noch eine bloße Vermutung von mir war eine Behauptung. Dein Diskussionsstil ist schäbig! Pfui deibel.
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Du hast folgendes geschrieben: "Kang konspiriert mit dem Albino um den Tod von sich und seiner beiden Freunde letztendlich auch den Jadzias herbeizuführen." (#351) Du unterstellst Kang also eine Verschwörung. Damit liegst du falsch. Kang hat das Angebot des Albino angenommen und seine Freunde über die extrem riskante Lage detailliert informiert. Er belügt sie nicht.
    Er sagt das nur weil Dax die Konspiration durchschaut. Zur Erinnerung genau die Person, die ihn durchschaut wollte er nicht mitnehmen. Wie du da ableitest er sei zu seinen Kameraden ehrlich ist mir schleierhaft. Er ist genausoweit ehrlich, wie sie es selbst rausbekommen. Das ist unehrenhaft. Wie weit sie seinen Plan durchschauen ist uns nicht bekannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feydaykin
    antwortet
    In TNG wird z.B. das "Right of Vengeance" als Teil des klingonischen Ehrenkodex eingeführt und immer wieder angewendet (auch in DS9). Worf geht allein mit einem Bat'leth auf Duras Schiff und wird von Duras Soldaten durchgelassen, weil Duras Worfs Frau getötet hat. Worf hat das Recht auf ein Duell mit Duras.

    Kor in DS9 4.09: "Any Klingon who denies himself the Right of Vengeance is no Klingon at all." Es ist "a matter of honor".

    Und? Allein das ganze Szenario mit Duras zeigt doch schon das Problem und die Beliebigkeit mit dem Kodex


    Fängt mit Vertragsbrüchen an. Hinterhältigen Angriffen, Diebstahl, und und.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Die haben keinen Grund zu lügen.
    Wenn man Worf nicht gerade Boshaftigkeit unterstellt, hat er auch keinen Grund zu lügen.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    In so einer Situation unterstellt dem anderen das was man selbst vorhat.
    Das ist nur eine Unterstellung von dir.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Also wird es doch gefährlich. Was sie ohne das Intermezzo mit Toral nicht erfahren hätten.
    Sie wollten ursprünglich das Schwert dem Imperator (Kahless-Klon) geben. Ohne das Intermezzo hätten sie vermutlich auch das getan. Man weiß es nicht.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Ich werfe es nicht aufgrund Dax' Aussage vor, sondern auf Grund der Tatsache, dass Koloth nicht widerspricht.
    Warum er nicht widerspricht weiß man nicht. Zu dem Zeitpunkt ist er sichtlich irritiert, dass ein hübscher weiblicher Trill in Sternenflottenuniform ihn mit Curzons Ansichten konfrontiert.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Natürlich wird da nicht gesagt, dass ich mich irre. Ich irre mich ja nicht.
    Du bist nicht witzig und deine Ausflucht ist billig. Es wird in VOY 3.02 nicht gesagt/gezeigt, dass "nur ein Schiff die Excelsior abfangen soll". Deine Behauptung ist falsch.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Wieso verlöre er ihn, wenn zwei Krieger mehr mitgingen, die keine Einzelheiten über die Mission kennen?
    Das wird von Kang deutlich erklärt (siehe Zitat oben). Der Albino hat Kangs Eintritt in das System wahrgenommen und hätte wieder fliehen können. Stattdessen macht er Kang ein ungünstiges Angebot.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Die Aussage habe ich so nicht gemacht. Da hast du zum Beispiel einfach mal das "gezielt" hinzuerfunden. Pfu deibel!
    Du hast folgendes geschrieben: "Kang konspiriert mit dem Albino um den Tod von sich und seiner beiden Freunde letztendlich auch den Jadzias herbeizuführen." (#351) Du unterstellst Kang also eine Verschwörung. Damit liegst du falsch. Kang hat das Angebot des Albino angenommen und seine Freunde über die extrem riskante Lage detailliert informiert. Er belügt sie nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibo
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Dem Zuschauer wird der Felsvorsprung nicht gezeigt. Da steht Worfs Aussage gegen die von Kor und Dax.
    Die haben keinen Grund zu lügen.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Durch diese Szene wird deutlich, dass die beiden Klingonen sich gegenseitig nicht mehr trauen. Das bedeutet aber noch nicht, dass sie den Schlaf des anderen auch wirklich ausnutzen würden. Jadzia schläft dann und wird von ihrem Streit geweckt.
    In so einer Situation unterstellt dem anderen das was man selbst vorhat.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen



    Das ist eine unlogische Schlußfolgerung. Toral hat sich noch mal zu einer Bedrohung für Worf herausgestellt. Das Schwert ist in den richtigen Händen nicht gefährlich, aber die politisch unbedeutenden Kor und Worf haben sich von seiner Macht korrumpieren lassen. Man könnte auch behaupten, dass Toral sie erst auf die Idee gebracht hat.
    Also wird es doch gefährlich. Was sie ohne das Intermezzo mit Toral nicht erfahren hätten.
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen


    Dax ist als Föderationsbotschafter parteiisch. Was Dax für einen guten Deal für Klingonen hält muss nicht wirklich ein guter Deal sein. Aufgrund dieser Aussage von Dax Koloth unehrenhaftes Verhalten vorzuwerfen ist schon sehr weit hergeholt.
    Ich werfe es nicht aufgrund Dax' Aussage vor, sondern auf Grund der Tatsache, dass Koloth nicht widerspricht.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen


    Du irrst dich. Das wird in VOY 3.02 nicht gesagt/gezeigt.
    Natürlich wird da nicht gesagt, dass ich mich irre. Ich irre mich ja nicht.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Das höhere Risiko nimmt Kang lieber in Kauf, als den Albino wieder zu verlieren.
    Wieso verlöre er ihn, wenn zwei Krieger mehr mitgingen, die keine Einzelheiten über die Mission kennen?

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Aber deine Aussage, dass Kang mit dem Albino konspiriert um gezielt seinen eigenen Tod und den seiner Freunde herbeizuführen ist falsch. Der Albino betrügt Kang sogar noch und nimmt zu den 40 Mann noch eine Bombe zur Hilfe.
    Die Aussage habe ich so nicht gemacht. Da hast du zum Beispiel einfach mal das "gezielt" hinzuerfunden. Pfu deibel!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
    Klar, kann man überprüfen. Die Klingeonen verhalten sich sehr Paradox zum Eherenkodex der ihnen so wichtig ist.

    Folglich ist es eben so ein bisschen Problemkind Ehre, "Ey alter meine Ehre ist verletzt"
    weit entfernt von dem Ehrenkodex ala Bushido oder Kodexe diverser Orden.
    Wenn du immer wieder nur mit sehr vage formulierten Behauptungen ankommst, kann man dich für Diskussionen nicht ernst nehmen. Andere bringen hier konkrete Beispiele/Belege.

    In TNG wird z.B. das "Right of Vengeance" als Teil des klingonischen Ehrenkodex eingeführt und immer wieder angewendet (auch in DS9). Worf geht allein mit einem Bat'leth auf Duras Schiff und wird von Duras Soldaten durchgelassen, weil Duras Worfs Frau getötet hat. Worf hat das Recht auf ein Duell mit Duras.

    Kor in DS9 4.09: "Any Klingon who denies himself the Right of Vengeance is no Klingon at all." Es ist "a matter of honor".

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Ich meine die Szene als er Kor anlügt der Felsvorsprung würde ihm reichen, wenn er sich fallen lässt.
    Dem Zuschauer wird der Felsvorsprung nicht gezeigt. Da steht Worfs Aussage gegen die von Kor und Dax.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Und die Einschlafszene.
    Durch diese Szene wird deutlich, dass die beiden Klingonen sich gegenseitig nicht mehr trauen. Das bedeutet aber noch nicht, dass sie den Schlaf des anderen auch wirklich ausnutzen würden. Jadzia schläft dann und wird von ihrem Streit geweckt.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Er wurde ohne Verletzung beinah getötet.
    Ein Schuss von einem klingonischen Disruptor ist meistens tödlich. Toral bedroht ihn und die anderen mit eben diesem.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Tatsächlich haben sie durch Torals Anwesenheit in der Höhle länger raus gebraucht und nur deshalb erfahren wie gefährlich das Schwert war. Der Racheverzicht hat also keinen Schaden aber einen Nutzen gebracht.
    Das ist eine unlogische Schlußfolgerung. Toral hat sich noch mal zu einer Bedrohung für Worf herausgestellt. Das Schwert ist in den richtigen Händen nicht gefährlich, aber die politisch unbedeutenden Kor und Worf haben sich von seiner Macht korrumpieren lassen. Man könnte auch behaupten, dass Toral sie erst auf die Idee gebracht hat.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Der persönlichen Befriedigung wegen einen guten Deal für sein Volk abzulehnen ist eitel.
    Dax ist als Föderationsbotschafter parteiisch. Was Dax für einen guten Deal für Klingonen hält muss nicht wirklich ein guter Deal sein. Aufgrund dieser Aussage von Dax Koloth unehrenhaftes Verhalten vorzuwerfen ist schon sehr weit hergeholt.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    nur ein Schiff soll die Excelsior abfangen.
    Du irrst dich. Das wird in VOY 3.02 nicht gesagt/gezeigt.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Die Tötung an sich wird aber unwahrscheinlicher.
    Das höhere Risiko nimmt Kang lieber in Kauf, als den Albino wieder zu verlieren. Aber deine Aussage, dass Kang mit dem Albino konspiriert um gezielt seinen eigenen Tod und den seiner Freunde herbeizuführen ist falsch. Der Albino betrügt Kang sogar noch und nimmt zu den 40 Mann noch eine Bombe zur Hilfe.
    Zuletzt geändert von Kobor; 08.02.2015, 20:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibo
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Worf und Kor kämpfen offen gegeneinander bis Jadzia sie mit ihrem Phaser stoppt.
    Ich meine die Szene als er Kor anlügt der Felsvorsprung würde ihm reichen, wenn er sich fallen lässt. Und die Einschlafszene.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Worfs Verzicht auf Rache entspricht nicht der klingonischen Lebensweise und die negative Konsequenz war die, dass Toral ihn später beinahe getötet hätte.
    Das stimmt. Er wurde ohne Verletzung beinah getötet. Tatsächlich haben sie durch Torals Anwesenheit in der Höhle länger raus gebraucht und nur deshalb erfahren wie gefährlich das Schwert war. Der Racheverzicht hat also keinen Schaden aber einen Nutzen gebracht.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Er lehnt das ab, was der Föderationsbotschafter Dax für eine Einigung zum Wohle des klingonischen Reiches hält. In Dax' Worten ist nichts von Eitelkeit zu lesen. Sie nennt ihn wörtlich nur einen unvernünftigen Verhandlungspartner.
    Der persönlichen Befriedigung wegen einen guten Deal für sein Volk abzulehnen ist eitel.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Du vermutest, dass er nur ein bestimmtes Schiff beauftragt. Als Chef des Militärs sind Chang zig tausend Schiffe unterstellt und er hat wahrscheinlich nicht nur ein einziges Schiff zum Patrouillieren an der Grenze. Mehr hat Kang dort nicht gemacht.
    Er hat dort so Schiffe wie möglich und nur ein Schiff soll die Excelsior abfangen.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Das wird nicht explizit gesagt. Es wäre möglich, dass sie sicherstellen wollten, dass nur einer von ihnen (Blutschwur) den Albino tötet und mit einer großen Gruppe wäre das unwahrscheinlicher.
    Die Tötung an sich wird aber unwahrscheinlicher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feydaykin
    antwortet
    Deine Behauptung ist nix wert und eher ein Gelaber wie das eines Mittelstufenschü
    Klar, kann man überprüfen. Die Klingeonen verhalten sich sehr Paradox zum Eherenkodex der ihnen so wichtig ist.

    Folglich ist es eben so ein bisschen Problemkind Ehre, "Ey alter meine Ehre ist verletzt"
    weit entfernt von dem Ehrenkodex ala Bushido oder Kodexe diverser Orden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Wenn er es offen machen würde. Aber er macht das verdeckt. Daher auch Mord und nicht Tötung.
    Worf und Kor kämpfen offen gegeneinander bis Jadzia sie mit ihrem Phaser stoppt.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Das war kein Fehler und das hatte auch keine negativen Konsequenzen im Gegenteil.
    Worfs Verzicht auf Rache entspricht nicht der klingonischen Lebensweise und die negative Konsequenz war die, dass Toral ihn später beinahe getötet hätte.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er lehnt eine Einigung zum Wohle des Reiches ab, weil sie ihn nicht befriedigt. Was ist denn sonst?
    Er lehnt das ab, was der Föderationsbotschafter Dax für eine Einigung zum Wohle des klingonischen Reiches hält. In Dax' Worten ist nichts von Eitelkeit zu lesen. Sie nennt ihn wörtlich nur einen unvernünftigen Verhandlungspartner.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    "Kann" ist in der Situation viel zu wenig. Warum sollte Chang in dieser Positionen einen Kommandanten haben, der ihm vielleicht hilft? Das ist das wichtigste Kommando für Changs Mission nach dem auf seinem BoP, das muss er einem Mann geben, der ihm bedingungslos folgt.
    Du vermutest, dass er nur ein bestimmtes Schiff beauftragt. Als Chef des Militärs sind Chang zig tausend Schiffe unterstellt und er hat wahrscheinlich nicht nur ein einziges Schiff zum Patrouillieren an der Grenze. Mehr hat Kang dort nicht gemacht.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Warum sind sie dann nur zu viert?
    Das wird nicht explizit gesagt. Es wäre möglich, dass sie sicherstellen wollten, dass nur einer von ihnen (Blutschwur) den Albino tötet und mit einer großen Gruppe wäre das unwahrscheinlicher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tibo
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Mit deinen Beurteilungen von Kurn und Worf widersprichst du deinen anderen Beurteilungen. Wenn plötzlich der Maßstab das Ansehen im klingonischen Imperium ist, dann wäre Gowron ein ehrenhafter Klingone. Die drei Dahar-Meister Kang, Koloth und Kor genießen ein hohes Ansehen und wären somit ehrenhaft. Worf als Mitglied in Martoks Haus wäre dann auch wieder ehrenhaft.
    Das ist kein Widerspruch. Ich gebe nur an wenn sie nicht nach gemeinsamen, sondern allein nach klingonischen Werten unehrenhaft handeln.




    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Worf ist in der DS9-Folge 4.01/4.02 Kanzler Gowron gegenüber nicht loyal, weil er seine Entscheidung für falsch hält. Worf hätte absolut ehrenhaft gehandelt, wenn er Gowron deshalb direkt zu einem Duell auf Leben und Tod herausgefordert hätte. Das hat er aber nicht gemacht und muss deshalb mit seiner Verbannung leben.
    Er nötigt einen Offizier zum Geheimnisverrat und steht nicht dazu, weder gegenüber Gowron noch gegenüber WB-Martok (er weiß nicht, dass es nicht Martok ist). Das ist unehrenhaft. Er konfrontiert sie nicht. Er sagt auch nicht bescheid, dass er die Cardassianer warnen wird. Er lässt seine Leute im Glauben sie würden einen Überraschungsangriff fliegen.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Das ist typisch klingonisch, siehe Beförderungen.
    Wenn er es offen machen würde. Aber er macht das verdeckt. Daher auch Mord und nicht Tötung.


    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Er verzichtet in TNG darauf den Verräter Toral (Duras Sohn) zu töten. Er verzichtet da auf sein "right of vengeance", obwohl er es noch bei Duras anwendet. Das war ein Fehler wie man in DS9 noch sieht.
    Das war kein Fehler und das hatte auch keine negativen Konsequenzen im Gegenteil.

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Das ist richtig. Er stellt seine Liebe über die Mission. Die Konsequenz daraus war, dass beide nicht mehr zusammen losgeschickt werden.
    Was der einzige vernünftige Grund ist, warum Jadzia nicht auf der Defiant ist, als Dukat sie tötet.


    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen

    Das war Jadzias Einfluss. Worf hat Kurn umgebracht, aber ohne seinen Körper zu töten.
    Ist doch egal wessen Einfluss. Worf hat mitgemacht. Umgebracht hat er ihn aber nicht. Er hat Bashir damit beauftragt, auch das ist nicht ehrenhaft.
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Wo stellt er Eitelkeit über das Wohl des Reiches? Dax, ehemaliger Föderationsbotschafter, behauptet mit den Worten nur, dass er ein unvernünftiger, zäher Verhandlungspartner war. Wo siehst du da Eitelkeit?
    Er lehnt eine Einigung zum Wohle des Reiches ab, weil sie ihn nicht befriedigt. Was ist denn sonst?

    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Seltsame Spekulation. Kang kann als Captain seine Pflicht erfüllen (Eindringlinge stoppen) ohne Teil der Konspiration zu sein.
    "Kann" ist in der Situation viel zu wenig. Warum sollte Chang in dieser Positionen einen Kommandanten haben, der ihm vielleicht hilft? Das ist das wichtigste Kommando für Changs Mission nach dem auf seinem BoP, das muss er einem Mann geben, der ihm bedingungslos folgt.
    Also Changs Vorhaben ist höchst ehrlos. Bei einem Mordkomplott am legitimen Herrscher einen ehrenhaften Mann in eine Schlüsselposition zu setzen wäre einfach saudumm. Wirkt Chang saudumm auf dich?



    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Er konspiriert nicht um ihren Tod herbeizuführen. Er nimmt nur das Angebot des Albinos (sie gegen 40) an, weil er nicht noch mal die Spur des Albinos verlieren will. Er brauchte Jahrzehnte um ihn aufzuspüren und das auch nur mit Glück.
    Warum sind sie dann nur zu viert?
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Deine Behauptung ist nix wert und eher ein Gelaber wie das eines Mittelstufenschülers.
    Ich mag da einfach mal den durchschnittlichen Mittelstufenschüler in Schutz nehmen. Mit Euch beiden sollten die auf jeden Fall nicht Limbo tanzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Gorkon Japp kann man stehen lassen.

    Azetbur Die auch. Man weiß aber halt auch fast nichts über die beiden.

    Kang :
    Er foltert in "Gleichgewicht der Kräfte" seine Gefangenen mit einem "Agonizer". Das tut er zwar evtl. unter Einfluss fremder Mächte aber warum hat man ein Folterinstrument an Bord wenn man es nicht einsetzen will?
    Er scheint auch ein Vertrauensmann Changs zu sein. Schließlich ist es Kor, der die Excelsior in STVI abfangen soll. Ist Chang so dumm dort einen ehrenhaften Klingonen einzusetzen oder eher jemandem der seine Ziele teilt. Chang wird wissen, dass Kang Kirk kennt und wie er zur Konferenz steht.
    Und Kang konspiriert mit dem Albino um den Tod von sich und seiner beiden Freunde letztendlich auch den Jadzias herbeizuführen.
    Er hat außerdem die Händler, die ihm vom Stützpunkt des Albinos erzählt haben ermordet. (gut das mag für Klingonen noch ehrenhaft sein.)


    Koloth:
    Er stellt seine Eitelkeit über das Wohl des Reiches:

    Wie ehrenhaft im Sinne der Klingonen ist diese Aussage Koloths zu Kirk?

    Oder diese Reaktion nach ner Schlägerei:

    Ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich, dass Koloth nichts von Darvins Plan wusste das Getreide auf der Raumstation zu vergiften.
    Er geht ohne Widerspruch nachdem Kirk Darvin überführt hat und die Klingonen der Station verweist. Giftmorde sind bei Klingonen kaum ehrenhaft.

    Kor:
    Er lässt laut MA auf Organia "Massenhinrichtungen durchführen." Er will Worf ermorden um das Schwert von Kahless zu bekommen.


    Kurn
    Nach klingonischen Maßstäben kein ehrenhafter Klingone. Er wird deshalb entehrt. Kurn unternimmt nichts gegen den Hochverrat seines Bruders.



    Martok:
    Okay.



    Grilka:
    Okay

    Worf:
    Er verrät Qonos das ist unehrenhaft. Er will Kor ermorden um das Schwert zu bekommen. Er feuert Massenvernichtungswaffen auf den Maquisplaneten ab. Er verweigert Racheakte. Vernachlässigt seiner Liebschaften wegen die soldatische Pflicht, bringt sich mehrfach in Gefangenschaft nicht um. Er verweigert seinem Bruder den rituellen Mord. Er versucht seinen Bruder zu töten. Er tötet die Person Kurn (sein Bruder) und nötigt Freunde für ihn zu lügen und er belügt Kurn selbst.
    Mit deinen Beurteilungen von Kurn und Worf widersprichst du deinen anderen Beurteilungen. Wenn plötzlich der Maßstab das Ansehen im klingonischen Imperium ist, dann wäre Gowron ein ehrenhafter Klingone. Die drei Dahar-Meister Kang, Koloth und Kor genießen ein hohes Ansehen und wären somit ehrenhaft. Worf als Mitglied in Martoks Haus wäre dann auch wieder ehrenhaft.

    Das Konzept der klingonischen Ehre und Religion gibt es seit TNG. Kahless hat definiert was ehrenhaft ist und was nicht:
    "When Kahless united the people and gave them the laws of honor, he saw that his work was done." (TNG 6.23)
    Seine Worte sind für die meisten Klingonen heilig.
    "They are not alone... like many of our people, they need something to believe in... just as I did... something larger than themselves... something that will give their lives meaning. They need Kahless."



    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er verrät Qonos das ist unehrenhaft.
    Worf ist in der DS9-Folge 4.01/4.02 Kanzler Gowron gegenüber nicht loyal, weil er seine Entscheidung für falsch hält. Worf hätte absolut ehrenhaft gehandelt, wenn er Gowron deshalb direkt zu einem Duell auf Leben und Tod herausgefordert hätte. Das hat er aber nicht gemacht und muss deshalb mit seiner Verbannung leben.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er will Kor ermorden um das Schwert zu bekommen.
    Das ist typisch klingonisch, siehe Beförderungen.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er verweigert Racheakte.
    Er verzichtet in TNG darauf den Verräter Toral (Duras Sohn) zu töten. Er verzichtet da auf sein "right of vengeance", obwohl er es noch bei Duras anwendet. Das war ein Fehler wie man in DS9 noch sieht.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Vernachlässigt seiner Liebschaften wegen die soldatische Pflicht,
    Das ist richtig. Er stellt seine Liebe über die Mission. Die Konsequenz daraus war, dass beide nicht mehr zusammen losgeschickt werden.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    bringt sich mehrfach in Gefangenschaft nicht um.
    Muss er auch nicht. Das wurde in DS9 5.14/5.15 relativiert. Nicht umbringen, solange eine Chance zur Flucht besteht. In TNG 6.17 wurden die Klingonen von den Romulanern zunächst in Ketten gelegt.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er tötet die Person Kurn (sein Bruder) und nötigt Freunde für ihn zu lügen und er belügt Kurn selbst.
    Das war Jadzias Einfluss. Worf hat Kurn umgebracht, aber ohne seinen Körper zu töten.

    Da ich die Figur Kurn sehr unterhaltsam finde (eine meiner Lieblingsfiguren in ST), find ich das Ende sehr unerfreulich. Ich hätte mich sehr gefreut, wenn er später in DS9 mit zurückerlangtem Gedächnis noch mal aufgetaucht wäre.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Koloth:
    Er stellt seine Eitelkeit über das Wohl des Reiches:
    Jadzia zu Koloth:
    You never had much use for the Federation, did you, Koloth. I used to call you D'akturak, Ice man, because no proposal, no matter how reasonable, no matter how much it favoured the Klingon Empire would satisfy you.
    Wo stellt er Eitelkeit über das Wohl des Reiches? Dax, ehemaliger Föderationsbotschafter, behauptet mit den Worten nur, dass er ein unvernünftiger, zäher Verhandlungspartner war. Wo siehst du da Eitelkeit?

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Er scheint auch ein Vertrauensmann Changs zu sein. Schließlich ist es Kor, der die Excelsior in STVI abfangen soll. Ist Chang so dumm dort einen ehrenhaften Klingonen einzusetzen oder eher jemandem der seine Ziele teilt. Chang wird wissen, dass Kang Kirk kennt und wie er zur Konferenz steht.
    Seltsame Spekulation. Kang kann als Captain seine Pflicht erfüllen (Eindringlinge stoppen) ohne Teil der Konspiration zu sein.

    Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
    Und Kang konspiriert mit dem Albino um den Tod von sich und seiner beiden Freunde letztendlich auch den Jadzias herbeizuführen.
    Er konspiriert nicht um ihren Tod herbeizuführen. Er nimmt nur das Angebot des Albinos (sie gegen 40) an, weil er nicht noch mal die Spur des Albinos verlieren will. Er brauchte Jahrzehnte um ihn aufzuspüren und das auch nur mit Glück.

    KANG: When the amulet arrived with the location of the Albino, I went to the Secarus system to see if it was true. Somehow, the instant I arrived the Albino knew I was there.
    DAX: How did you know?
    KANG: He contacted me. He sent an invitation... to one last glorious battle. He said he is tired of this lifelong pursuit. He swore to send forty of his strongest and most skilled guards against us in honorable combat. And I agreed.
    DAX: But why?
    KANG: This is our last chance. If we cannot reach the Albino, we can at least die an honorable death trying to reach him.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
    sag ich ja, die Ehre der Klingonen ist nix wert und eher ein Gelaber wir die "Ehre"eines Mittelstufenschülers.
    Deine Behauptung ist nix wert und eher ein Gelaber wie das eines Mittelstufenschülers.
    Zuletzt geändert von Kobor; 07.02.2015, 15:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feydaykin
    antwortet
    sag ich ja, die Ehre der Klingonen ist nix wert und eher ein Gelaber wir die "Ehre"eines Mittelstufenschülers.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X