Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kulturgut - Remanisch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kulturgut - Remanisch

    Die Remaner und Romulaner wahren wohl bis vor ihrer beider Zusammentreffen und erkänntniss das Sie nicht die einzigsten in ihrem Sektor sind wie Sie, ein gedrent lebendes Volk.
    Die Romulaner welche .. Technisch überlegener wahren oder weiter entwickelt dominierten über die Remaner und wie wir aus Nemesis wissen , sind die Remaner seit dem her eine "unerwünschte" Kaste im Empire.

    Nun, zu sämtlichen Fragen imbezug auf den Bau der Scimetar antwordete ich stehts damit , das die Remaner unter Hilfe der Romulaner die hier wohl Material lieferten, Leute zum Bau abteilten , den Remanern allgem den Bau des Schiffes bezuschusste oder genemigte, zulies wie auch immer - andererseits hätte es eine "unerwünschte" kaste nie geschaft. Diese Theorie von mir geriet aber ins schwanken, als ich zum wiederholten mahle Nemesis ansah unmerklich vielen mir jedoch die Remanischen Ärzte auf. Der Begriff Remanischer Warbird wahr für mich ohne hin nebensächlich da die Remaner an sich , vom Kulturellen mehr einfliesen liesen als die Romulaner (daher wohl auch das Karakteristische Design).

    Aber diese Ärzte, ob Remanisch oder Romulanisch, ob Ferengie usw. ist ein Arzttitel und deren Ausbildung ein langes und angesehenes Unterangen, und wie es andere nenen mögen hier zu landes benötigt man ein Studium. Eine Ausbildung also für .. Geächtede im Bergbausterbende Remaner ?


    Wie sieht die Realität aus , frage ich mich.. wehr arbeidet in den Bergwerken und Fabriken, wehr ist den Romulanern untergeordnet. Alle .. nur niedere Personen. ? fragen über fragen
    Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

  • #2
    Die Remaner und Romulaner wahren wohl bis vor ihrer beider Zusammentreffen und erkänntniss das Sie nicht die einzigsten in ihrem Sektor sind wie Sie, ein gedrent lebendes Volk.
    Die Romulaner stammen ursprünglich von Vulkan und als sie sich auf Romulus niederließen waren sie der Raumfahrt also schon mächtig. Es wird angenommen, dass das Eisn-System (in dem sich Romulus und Remus befinden) ursprünglich unbewohnt war. Die Romulaner ließen sich auf Romulus nieder und schickten Ausgestoßene vom eigenen Volk nach Remus, wo sich daraus die Remaner entwickelten.

    Aber diese Ärzte, ob Remanisch oder Romulanisch, ob Ferengie usw. ist ein Arzttitel und deren Ausbildung ein langes und angesehenes Unterangen, und wie es andere nenen mögen hier zu landes benötigt man ein Studium. Eine Ausbildung also für .. Geächtede im Bergbausterbende Remaner ?
    Nur weil sie einen Kittel anhaben, müssen sie nicht zwangsläufig studiert haben.
    Unter den Remanern gab es auch Privilegierte, und ich denke, dass diese sich schon eine gewisse Bildung angeeignet haben. Natürlich in einer anderen Form, als auf einer Uni unterhalb von Remus Oberfläche.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Wolf 359
      Die Romulaner stammen ursprünglich von Vulkan und als sie sich auf Romulus niederließen waren sie der Raumfahrt also schon mächtig. Es wird angenommen, dass das Eisn-System (in dem sich Romulus und Remus befinden) ursprünglich unbewohnt war. Die Romulaner ließen sich auf Romulus nieder und schickten Ausgestoßene vom eigenen Volk nach Remus, wo sich daraus die Remaner entwickelten.
      aussgestossene? wie erklärst du dan ihr aussehen?
      DNA-Manipulation? Anpassung durch Jahundertelange arbeit
      in Bergwerken?

      Theoretisch wäre auch möglich das remus bereits bewohnt war, und die romulaner, mit ihrer höheren technologie, sie versklavt haben.

      was mich mal interessieren würde: Shinzon und sein 1. remulaner waren doch gefangene in diesem Bergwerk. wie kommen die an Material um einen Warbird dieser Größe zu bauen? und da die remaner so verächtet werden von den romulanern, wie bekommen die dann soviel respekt um eine bombe in den romulanischen senat einzuschleusen?
      "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

      Kommentar


      • #4
        Stimmt, bei der Scimitar verlässt und nach dem Vorbild des sohnbetrauernden Sarek gänzlich jede Logik. Da kann es keine zufriedenstellende glaubwürdige Lösung geben. Während die Bombe im Senat ganz einfach durch Verrat oder Bestechung hineingeschafft wurde, also entweder direkte materielle Vorteile oder das Angebot in die zukünftige Shinzon-Regierung oder sowas aufzurücken und somit mehr Einfluss als unter dem alten Praetor zu haben.

        Aussehen: Mutation durch schlechte Dämmung vor Hintergrundstrahlung oder den abgebauten Materialien? Zu wenig Niveacreme?Bewusste Beeinflussung?
        Kiffer im Make-Up-Department von Paramount?

        btw.: da die Remaner nicht nur Bergleute/Sklaven sondern auch Infanteristen von angeblich besonderer Güte (oder auch nicht, Riker sprach ja eher von Kanonenfutter) kein Wunder dass es da einflussreiche Offiziere und Truppenärzte geben MUSS. Und wozu studieren lassen? Sicher, eine Ausbildung muss sein, aber die sollen sie hübsch als praktische Ärzte bekommen, für Feldscher/Heilkundler reicht das dicke, sie sollen ja das Personal kampffähig halten und nicht Schönheitsoperationen oder ähnliches durchführen Feinheiten sidn doch unnötig, etwas "hochgelehrte" namen für die Organe usw... alles überflüssig...
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          original geschrieben von chief1984
          was mich mal interessieren würde: Shinzon und sein 1. remulaner waren doch gefangene in diesem Bergwerk. wie kommen die an Material um einen Warbird dieser Größe zu bauen?
          Ich denke mal, dass Shinzon auch nach seiner Verbannung nach Remus noch Kontakte zu hochrangigen Romulanern hatte. ...schliesslich ist er das Ergebnis eines abgebrochenen Experimentes. Da wäre es nicht weiter verwunderlich, wenn es Kräfte auf Romulus gibt, die unglücklich über die "verpasste Chance" sind und somit das "Projekt Shinzon" heimlich weiter unterstützen wie z.B. die Senatorin(?), die die Bombe in den Senat bringt.

          Auch wenn es nicht gerade einfach sein dürfte solche Mengen an Material, wie sie für den Bau der Scimitar benötigt wurden "nach Remus umzuleiten" sollte es nicht unmöglich sein, besonders wenn sich die Hauptsorgen des Senats um das Dominion und nicht um Remus drehen.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Es muss ja nicht unbedingt "umgeleitet" worden sein Vielleicht kam es ja schon aus den Minen der nachtwelt.... und es mussten "nur" ein paar Zahlen bei den Bergwerkförderleistungen usw getürkt werden

            Ansonsten klingt die Theorie so überraschend einfach und plausibel, dass ich schon fast neidisch bin nie auf eine derartige Interpretation gekommen zu sein
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Sternengucker
              Es muss ja nicht unbedingt "umgeleitet" worden sein Vielleicht kam es ja schon aus den Minen der nachtwelt.... und es mussten "nur" ein paar Zahlen bei den Bergwerkförderleistungen usw getürkt werden

              Naja, wenn alle Rohstoffe in den remanischen Minen vorhanden sind, ist es sicherlich einfacher eine Zweckentfremdung des Materials zu vertuschen, allerdings wäre es dann erstaunlich, dass die Remaner nicht schon wesentlich früher ne Revolution angezettelt hätten.

              Ansonsten klingt die Theorie so überraschend einfach und plausibel, dass ich schon fast neidisch bin nie auf eine derartige Interpretation gekommen zu sein
              naja, genügend Übung im Schönreden von seltsamen Begebenheiten in ENT lehrt einen, das die einfachsten Theorien am längsten währen.
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von chief1984
                aussgestossene? wie erklärst du dan ihr aussehen?
                DNA-Manipulation? Anpassung durch Jahundertelange arbeit
                in Bergwerken?
                Bevor Nemesis rauskam verstand ich es so, dass die Romulaner nach dem Verlassen von Vulkan beide Planeten, nämlich Romulus und Remus besiedelten, und eben Romulus entwickelte sich im Laufe der Zeit zum Machtzentrum und Remus zur ersten Kolonie.

                Aber nachdem ich dan die Remaner und ihre geistigen Fähigkeiten sah, kann ich mir nicht vorstellen dass diese Kerle mal Romulaner waren. Also ich denke die Romulaner haben Remus eingenommen und die Bevölkerung versklavt.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Wer sagt, dass die Remaner alles gemacht haben? Viellicht sollte das Schiff der Spionage dienen und wurde von den Romulanern entwickelt. Natürlich wird es auf einer geheimen Basis gebaut, oder sollte man der Föderation gleich ein großes Plakat in den Sitzungssaal hängen? Auf dem Remus sind zumal Produktionsstätten für schwere Waffen und es liegt nahe, dass dort alle Romulanerschiffe gebaut werden. Shinzon hat als Praetor dann die Privilegien das Schiff auch zu benutzen oder zu "tunen".
                  Für mich ergibt das keinen Sinn, wenn eine Gruppe von Sklaven ein allen überlegenes Schiff baut und das noch unbemerkt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja das meine ich auch, vielleicht haben die Remaner irgendwo Romulanische Baupläne oder Skizzen für das Schiff gefunden. Wie die Remaner da in Nemesis beschrieben wurden, denke ich nicht dass sie alleine solch ein gewaltiges Schiff bauen können, noch dazu eines das mit aktivierter Tarnvorrichtung feuern kann.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      So wie ich das Verstehe kann Shinzon nur die Macht an sich reisen, weil er das Militär auf seiner Seite hat (wird glaub ich auch von Riker gesagt das der Prätor das Vertrauen der Flotte genießen muss). Dies scheint aber bei Shinzon nicht der Fall zu sein wie man später sehen kann. Deshalb glaube ich das die Romulanische Flotte und Romulus ihn nur als Prätor akzeptiert haben aus Furcht vor der Scimitar und deshalb muss er die Gewalt über dieses Schiff bereits vor seinem Staatsstreich gehabt haben.

                      Was ich aber unglaubwürdig finde ist, dass die Remaner in der Lage sind so ein Schiff zu entwerfen und zu bauen. Und ein Geheimprojekt von dieser Stärke hätten die Romulaner gewiss nicht so einfach in die Hände der Remaner fallen lassen.
                      "Möge die Macht mit dir sein"
                      "Lebe lange und in Frieden"

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X