Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwangerschaften der Spezies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaften der Spezies

    Hi!

    Ich weiß nicht, ob dieses Thema schon behandelt wurde, hab's nämlich nicht gefunden. o:-)

    Wie lange dauert eine Schwangerschaft bei

    a) Menschen - 9 Monate, wie wir ja alle wissen ;-)
    b) Betazoiden - 10 Monate - richtig?
    c) Vulkaniern -
    d) Romulanern -
    e) Bajoranern -
    f) Klingonen -

    Okay - ähm andere Spezies fallen mir grad nicht ein, aber vielleicht wisst ihr ja noch ein paar.

    Ich würde mich freuen, wenn ein paar Antworten zustande kämen.

    Liebe Grüße, Kim.
    E-Mail- und Foren-RPGs in UPSIs Welt

  • #2
    Bei den Bajoranern sind es weniger als fünf Monate.
    Ich zitiere mal Doc Bashir (in Body Parts / Quarks Schicksal) zur Sache:
    "Bajoranische Mütter tragen ihre Kinder in weniger als fünf Monaten aus. Weil sie so eine kurze Schwangerschaft haben, vaskulieren sie sehr schnell. Mutter und Kind bilden ein komplexes miteinander verbundenes Netzwerk aus Blutgefäßen."

    Aus diesem Grund musste Kira ja nach dem Unfall in Body Parts, in der sie Keikos Baby erhält, es anschließend auch austragen, da eine Rückführung in Keikos Körper durch die Enge Verknüpfung von Mutter und Kind nicht mehr möglich war.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Ford sagte ja schon wie lange es bei den Bajoranern dauert. Von Vulkaniern und Romulanern weiß ich nichts aber über Klingonenschwangerschaften wurde doch bestimmt was in der VOY-Folge in der bei Be'elana die Schwangerschaft festgestellt wurde gesagt. Was fällt mir aber nicht merh ein
      Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
      Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

      Kommentar


      • #4
        Hi!

        Hmm... so firm bin ich nicht wenn es um Voyager geht, aber ich glaube mich schwach daran erinnern zu können, dass Klingonen etwas länger als Menschen ihre Babys unter dem Herzen tragen.

        Nur wie sieht es mit den Spitzohren aus? Ich meine außer alle 7 Jahren in die Kiste zu hüpfen muss doch noch irgendwas über die Vulkanier und damit auch über die Romulaner in Erfahrung zu bringen sein, oder? *verzweifelt in die Runde schau*
        Ich bräuchte diese Info für ein RPG. Bitte lasst mich nicht dumm sterben. *fleh*

        Liebe Grüße, Kim.
        E-Mail- und Foren-RPGs in UPSIs Welt

        Kommentar


        • #5
          Es gab IIRC noch keine serienmässig sichtbare Schwangerschaft einer Vulkanierin.... also auch noch keine verlässliche Angabe zur Zeit bis das Kind ausgetragen ist...


          Aber die englisch-Buch-Leser könnten etwas wissen, soweit ich weiss wollte Dr. Selar auf der EXCALIBUR doch ein Kind, da könnte Peter David eine Zahl für Vulkanierinnen erwähnt haben


          Im Zweifelsfall würde ich aber sagen (waren Tuvoks Kinder nicht näher zusammen als 7 Jahre??? hatte doch 3 die alle nur je 2-3 Jahre Unterschied hatten) dass es nicht besonders unterschiedlich gegenüber Menschen sein dürfte, allein schon wegen der Kompatibilität mit diesen...


          Bei den Klingonen.. da müsste man nachschauen wie alt Alexander bei Kehleyrs Tod war, dann hat man die Schwangerschaftsdauer (da ja bekannt ist, wann Worf und Kehleyr die Kissen teilten )
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Bei den Klingonen.. da müsste man nachschauen wie alt Alexander bei Kehleyrs Tod war, dann hat man die Schwangerschaftsdauer (da ja bekannt ist, wann Worf und Kehleyr die Kissen teilten )
            Irgendwie gehen da die Daten deutlich auseinander. Auf startrek.com findet man zu K'Ehleyr:

            Having once mated with Worf when he forswear a marriage two years earlier, she stunned him just before her murder by revealing Alexander, the son she'd bore by him in 2359 during their first encounter.
            und zu Alexander:
            Born in 2366, Alexander is the son of Worf and the late Federation Ambassador K'Ehleyr.
            Aus ersterem verstehe ich, dass K'Ehleyr 2359 einen Sohn mit Worf gezeugt hat, allerdings spielt die Episode "The Emissary" zur Sternzeit 42901.3 ...entspricht das nicht 2365?
            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

            Kommentar


            • #7
              Oh ne, stimmt ja, die waren 5 Jahre vor dem ersten in TNG Treffen (wenn es zB im Oktober war, sind es bis zur Folge eben noch keine Sechs Jahre) schon einmal ein Paar... haben sich aber nicht verstanden, weil Worf auf klingonische Sitten stand und Kehleyr auf menschliches Verhalten...

              Damit ist Alexander kein Maßstab und ich verstehe endlich warum der kleine schon so groß sein konnte wenn die beiden nur ein Jahr vorher gepoppt haben

              Die zweite Zahl ist falsch... dann wäre er am Ende von DS9 ja erst 10 oder so gewesen, ich glaube nicht, dass selbst die Klingonen so früh kämpfen lassen 14/15 klingt da schon besser Haben die aus der Encyclopedia übernommen fürchte ich...
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar

              Lädt...
              X