Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solid und Formwandler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Solid und Formwandler

    Ich frage mich ob wohl eine Solid und ein Formwandler, rein theoretisch, ein Kind zusammen haben könnten, ein eigenes. Auf natürlichem Wege nicht, so viel ist ja schon mal sicher. Aber über künstliche Befruchtung mit seiner DNA?
    Und wenn es ginge, wie würde das Kind werden? Ein Solid? Ein Formwandler? Ein halber Formwandler? Wie würde sich das dann äußern?

    Komische Ideen hab ich so spät nachts *ggg* Naja, sollte ins Bett gehen, morgen Prüfung. Erwarte gespanntest eure Antworten ^^

    Grüße,
    Nerys
    Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

  • #2
    IMO hatten Kira und Odo mal ein Gepräch darüber ob ihr Kinder wichtig wären, da sie ja keine zusammen haben könnten. Deswegen denke ich das es auch über künstliche Befruchtung nicht möglich ist.

    Kommentar


    • #3
      Manche Rassen/Spezies sind halt nicht miteinander kompatibel gerade aufgrund ihrer Genstruktur. Auch wenn das mit der körperlichen Paarung vorzüglich klappen würde. Da hilft dann auch künstliche Befruchtung nichts (jedenfalls nicht ohne an der DNA herumzupfuschen und das wäre sicher extrem risikoreich... Krankheit, Mutation etc.).
      Signatur außer Betrieb

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Nerys
        Auf natürlichem Wege nicht, so viel ist ja schon mal sicher. Aber über künstliche Befruchtung mit seiner DNA?
        Wie es Counselor schon gesagt hat: Auch bei künstlicher Befruchtung müssen die DNAs zusammenpassen und man kann nicht einfach zwei verschiedene zusammenwerfen.
        Solids und Formwandler sind so unterschiedlich, dass ich das für völlig ausgeschlossen halte.
        "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
        - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

        Kommentar


        • #5
          Nunja, Odo war ja so "normal", dass er sich zur Strafe ganz "einfach" in einen Solid umwandeln liess... dass dabei irgendeine Funktion ausgelassen worden ist, hab ich nicht gehört, wurden jedenfalls viele Körperfunktionen (Essen Trinken und deren Gegenteil Knochenbrüche ich glaube auch Schlaf...) erwähnt, was wohl den Schluss zulässt, dass er wirklich "vollständig Solid" war...
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Die Rede ist hier aber von Formwandlern im Allgemeinen und nicht von Odo im Speziellen. Daher muss von einem formwandelbaren Formwandler ausgegangen werden und da wird es schwierig mit dem Nachwuchs.

            Odo selbst war bestimmt voll funktionsfähig im Hinblick auf die Befruchtung anderer Solids. Er wurde afaik zum Mensch und damit wäre die Frage, ob Bajoraner und Menschen kompatibel sind, wovon wir denke ich ausgehen dürfen. Alles unter der Voraussetzung das Kira die Glückliche wäre, wobei sie zum Zeitpunkt von Odos Menschwerdung ja noch mit dem guten Premierminister zusammen war.
            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

            Kommentar


            • #7
              Der Gedanke war: wenn sie es einmal bei ihm können, sollte es keine Schwierigkeit sein es mehrfach bei beliebig vielen Liquids zu wiederholen

              Was uns ja (zusammen mit deiner Aussage ... "er wurde zum Mensch" ...) zu einer Erklärung bringt, weshalb Sarah Sisko den kleinen Benny empfangen konnte
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ford Prefect
                Die Rede ist hier aber von Formwandlern im Allgemeinen und nicht von Odo im Speziellen.
                Ich muss zugeben, dass ich beim Eröffnen dieses Themas an Odo und Kira dachte, ihr habt mich ertappt

                Er wurde afaik zum Mensch und damit wäre die Frage, ob Bajoraner und Menschen kompatibel sind, wovon wir denke ich ausgehen dürfen.
                Bajoraner und Menschen müssen wohl kompatibel sein. Sonst hätte Kira wohl kein menschliches Baby austragen können.

                Und wenn mans genau nimmt, müsste Odo eigentlich zum Bajoraner geworden sein. Er lebt seit er Formwandeln kann bei den Bajoranern, was den Schluss nahelegt, dass er sie immitiert (expl. Dr. Mora Pol?) und nicht etwa die Menschen. Aber da er bekanntlich nicht so gut im Formwandeln ist, konnte er eben auch die Nase nicht so gut nachbilden...
                ... und das ist wohl ein bissl eine andere Geschichte
                Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Nerys
                  Und wenn mans genau nimmt, müsste Odo eigentlich zum Bajoraner geworden sein.
                  Da haben die Gründer wohl wirklich einen Fehler gemacht. Ich habe mich gefragt, ob Odo vielleicht doch zum Bajoraner wurde, bzw ob seine Rasse offengehalten wurde. In das Urteil klassifiziert Bashir den lieben Odo aber eindeutig als Mensch: "Physiologically, you are completly human.".

                  Zitat von Sternengucker
                  Der Gedanke war: wenn sie es einmal bei ihm können, sollte es keine Schwierigkeit sein es mehrfach bei beliebig vielen Liquids zu wiederholen.
                  Also wäre der Trick, dass man sich als Formwandler kurzzeitig von der großen Verbindung zum Solid umwandeln lässt. Anschließend hat man sich mit seinem Partner ganz dolle lieb und nach der Befruchtung bzw dem Austragen des Nachwuchs lässt man sich wieder zurückverwandeln. Eigentlich ganz einfach.
                  Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                  "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber ist es sicher, dass die Große Verbindung einen umgewandelten Formwandler wieder in einen "Liquid" umwandeln kann? Die Serie impliziert eher, dass erst ein anderer Formwandler sterben muss, um seine sterbenden Überreste mit dem Rest der Flüssigmasse zu verbinden. Kann mir schon eine allgemeinen Aufruf in der Großen Verbindung vorstellen: "Hallo, hat jemand Selbstmordgedanken? Wenn ja, kann er vor seinem Tod ja noch was Gutes tun. ich würde gerne nur kurzfristig zu nem Solid werden um ein Kind zu zeugen!"
                    Klingt ein bisschen nach "Good Vibrations"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB
                      Aber ist es sicher, dass die Große Verbindung einen umgewandelten Formwandler wieder in einen "Liquid" umwandeln kann?
                      Natürlich können sie das, sind ja schließlich Götter. Odo wurde wieder zum Wechselbalg in dem sich irgendwie die morphogenen Masse des Babybalgs mit ihm vereinigte. Ich vermute, dass es ausreichen würde, wenn jeder Gründer aus der großen Verbindung einen äußerst kleinen Teil seiner Masse hergeben würde um eine Rücktransformation durchzuführen. Wie eine Blutspende.
                      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Ford Prefect
                        Da haben die Gründer wohl wirklich einen Fehler gemacht. Ich habe mich gefragt, ob Odo vielleicht doch zum Bajoraner wurde, bzw ob seine Rasse offengehalten wurde. In das Urteil klassifiziert Bashir den lieben Odo aber eindeutig als Mensch: "Physiologically, you are completly human.".
                        Die Gründer haben ja hauptsächlich Probleme mit der Föderation und sehen Odo zu denen zugehörig. Menschen sind eben die dominante Föderations-Spezies und so dürfte die Strafe, ihn zum richtigen Feind zu machen, die größere sein.
                        Die Bajoraner waren eigentlich nie wikrlich wichtig und feindlich gegn die Wechselbälger, gehörten sie ja auch nie zur Föderation und haben sogar einen Nichtangriffspakt zugestimmt.
                        "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
                        - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

                        Kommentar


                        • #13
                          Interessanterweise versucht Odo ja auch, ein menschliches Gesicht nachzuahmen. Also entweder sind die Nasenrillen extrem schwer nachzubilden, oder warum sollte Odo sonst eine glatte Nase haben? Bei der Frisur eifert er ja auch Dr. Mora nach. Warum nicht bei der Nase?

                          Und noch ein Gedanke: Die Gründer hatten noch nie einen bajoranischen Mann in ihrem Gewahrsam, sehr wohl aber Menschen. Warum mit einer unbekannten Physiologie herumexperimentieren, wenn man die menschliche schon untersuchen konnte.

                          Kommentar


                          • #14
                            ich denke schon, das Odo einen Bajoraner darstellen wollte, es aber einfach nicht pefekt konnte.
                            Es is ja nich nur so, das die Nase keinen Rillen hatte, sondern das ganze Gesicht wirkte ja eher unfertig. Seine Ohrmuscheln zum Beispiel wahren ja auch nicht komplett ausgebildet.
                            Aber um zum Thema zurück zu kommen, was wäre wenn Kira und Odo ein Kind bekommen könnten, künstliche Befruchtung trotz unterschiedlicher DNS. Aber wir reden ja vom 24.Jhdt. und da is die Genetik bestimmt schon so weit, das man ein paar Nukleotidstränge "umbauen" kann.
                            Ich könnte mit vorstellen, das das Kind dann ein halber Wechselbalg/Solid sein könnte.
                            Er könnte dann bedingt seine Gestalt ändern (Gesichtszüge, Haare, bedingt die Körperfülle), aber er wäre nicht mehr fähig extreme Formen anzunehmen in Volumen und Form z.Bsp. eines Vogels, einer Ratte oder eines Tisches.

                            Das ist freilich nur meine Fantasie aber so könnte ich mir das ganz gut vorstellen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Es stellt sich natürlich die Frage, ob Odo überhaupt Nukleotidstränge besitzt, die man genetisch umändern könnte. Der genetische Unterschied zwischen einem Bajoraner und einem Formwandler dürfte so groß sein, dass sich da so gut wie nix machen lässt. Odo sagt in der Folge "Das Urteil" ja selbst, dass Bashir nicht genug über Formwandler wisse, um ihn zu behandeln.
                              (eigentlich sagt er ja "Philosophie", das war aber nur ein Übersetzungsfehler und sollte "Physiologie" heißen)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X