Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Alter der einzelnen Rassen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Alter der einzelnen Rassen

    hallo!

    Mich würde interessieren, wie alt die einzelnen Spezies im ST Universum werden. Vielleicht können wir ja gemeinsam das Alter von den wichtigsten Spezies herausfinden.

    Also, danke schon mal, und möge das Spiel beginnen *gg*
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    So auf Anhieb fallen mir da ein:

    Menschen: 150 (siehe McCoy in "Mission Farpoint")
    Vulkanier: 300 Jahre
    Jem Hadar: Die Natürliche Lebenserwartung wurde nicht genannt, aber die meisten erreichen nicht mal die 20...

    Kommentar


    • #3
      Romulaner dürften auch langlebiger als Menschen sein, die stammen ja von den Vulkaniern ab.

      Und Vorta bis zum Abschalten der Klonstätten.
      Signatur außer Betrieb

      Kommentar


      • #4
        Jetzt hab ich schon gedacht, dies sei ein Thread, bei dem es ums Alter der Kulturen geht . Da hätte ich vielleicht eher ne Aussage treffen können. Hab mich dann allerdings über die Zahlen doch so sehr erschrocken, dass ich genauer nachgelesen habe

        Gehört dieser Thread nicht aber eher ins Völkerforum?
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Sehe ich so wie Spocky *verschieb*

          Romulaner sollten eigentlich so alt wie Vulkanier werden können; trotzdem denke ich, dass aus verschiedenen gründen heraus sie nicht ganz 300 jahre alt werden, grade dann nicht, wenns z.B. um Politiker geht

          Kommentar


          • #6
            Weiß jemand die durchschnittliche Lebenserwartung der Borg ?

            Also ich schätze mal, dass die Remaner so um die 52 Jahre alt werden .
            Die harte Minenarbeit und die schmutzige Luft werden die Lebenserwartung der Remaner sehr runtergesinkt haben. Jedoch könnten die Remaner älter werden,
            wenn die neue romulanische Regierung die Minen stilllegen würde.

            Die Andorianer und Bolianer würde ich mal mit den Menschen gleichsetzen.
            אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

            Kommentar


            • #7
              Dadurch, dass Bord durch ihre kybernetischen Implantate effizient gehalten werden, denke ich, dass die Dinger so lange "leben", bis eine Leitung explodiert und sie demontiert werden, bis Janeway kommt und eine Drone aus dem Kollektiv befreit, oder bis die Ente-E ankommt, um den Kubus zu destroyen.

              Bei Remanern würde ich die Lebenserwartung sogar noch geringer einschätzen. Gerade wegen der harten Arbeit ich das mit das mit "früher" auf der Erde gleichsetzen. Mitte-Ende 40.
              "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

              Kommentar


              • #8
                Ich zitiere mal Seven:

                "Im Grunde sind die Borg unsterblich"

                Schließlich bleiben ja die Errinerungen jeden Borgs im Kolektiv oder etwa nicht? Und die Borg können ja auch Drohnen wieder zum Leben erwcken selbst, wenn sie mehrere Stunden (ich glaube 72) Tot waren. Also denke ich das Borg mehr oder weniger unsterblich sind außer natürlich sie werden getötet
                Meine Homepage: Star Trek - Online

                Kommentar


                • #9
                  Aber wenn sie nicht mehr normal funktionieren, verschwnedet man (Kollektiv) ja keine Zeit damit, sie zu reparieren. Demontage......zack fertig.
                  "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                  Kommentar


                  • #10
                    wenn ich mich recht errinnere hat der Vater von Seven mal gesagt, dass die Drohnen nur demontiert werden, wenn sie zu schwer beschädigt sind und man sie nicht mehr reperrieren kann. wenn sie aber nicht doll beschdigt sind, werden sie meines Wissens nach wieder reperriert
                    Meine Homepage: Star Trek - Online

                    Kommentar


                    • #11
                      Aber wenn sie nicht mehr richtig funktionieren, dann sind sie nicht mehr effizient und wenn sie nicht mehr effizient sind, dann passen sie nicht mehr ins Kollektiv.
                      "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                      Kommentar


                      • #12
                        Klingionen werden so alt, wie sie es schaffen ein Batlet zuführen, wenn sie es verlernen, nun ja sterben sie. Nein im Ernst wie alt werden Klingionen eigentlich?
                        "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                        "Sippe, Sippenbesprechung"
                        "Möge die Macht mit uns sein!"
                        Martinus Institut für Geschichte

                        Kommentar


                        • #13
                          Bei Klingonen ist das ja etwas witzig gestaltet.
                          Sie sterben ja meistens nicht an einem natürlichen Tod, sondern entweder im Krieg, oder durch die Hand ihres Sohnes, wenn sie nicht mehr fähig sind wie ein normaler Klingone zu leben. (Die Episode bei TNG wo Worf von einem Container getroffen wird).
                          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                          Kommentar


                          • #14
                            Stark mein Lt.Commander, da hatte ich ja mit meiner Budlet Theorie sogar Recht.
                            Man sieht also die Sternenflotte bringt uns als Kadetten doch was bei.
                            Martinus
                            Petty Officer third Class
                            "Was machen die Helden, da ich kann nicht hinsehen, beschreibt es mir"
                            "Sippe, Sippenbesprechung"
                            "Möge die Macht mit uns sein!"
                            Martinus Institut für Geschichte

                            Kommentar


                            • #15
                              Also wenn ein Klingone so lange lebt wie er lebt dann glaube ich kanne er aufgrund er sehr starken Physis um die 200-250 Jahre alt werden, wenn er sich einigermaßen im Leben geschohnt hat.
                              Aber weiß jemand canon, wie alt Klingonen werden können?
                              Signaturen sind irrelevant

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X