Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Namensgebung Vulkanier

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Namensgebung Vulkanier

    Hi,

    ich hoffe mal das es diesen Thread nicht schon mal gab, hab keinen dazu gefunden. Also ich hab mal eine Frage zur Namensgebung der Vulkanier. Allerdings nicht zu dem T und dem S am anfang, sondern zu vornamen bzw nachnamen!

    Nehmen wir mal Reise nach Babel - Amanda wird ja mit Mrs.Sarek angesprochen, aber Sarek ist ja nun der vorname, der nachname müsste Spock heissen. und zwar nicht nur wegen der verwandtschaft (das könnte bei anderen rassen ja auch anders gehandelt werden), nur wie wissen seit Falsches Paradies (hoffe richtige folge getroffen zu haben), das SPOCK der Nachname vom 1.Offizier ist und er folglich auch nen vornamen heist.

    Also warum wird Amanda dann nicht mit Mrs.Spock angesprochen?

    Gruß,
    Sarek
    my props

  • #2
    Weil sich bei den Vulkaniern eben die Nachnamen auch voneinander unterscheiden.
    Und in Kreisen der Föderation ist (aus bekannten Gründen) der Rufname eben ein einziger Name, die Ergänzung "Mister" ist in diesem Fall ja durchaus üblich (Siehe Data und Worf!).

    Beispiele wären zum Beispiel die alten Nordischen Kulturen, wo sich der Nachname auf den Vornamen des Vaters bezog (Svenson, Stevenson, Ingarson, was weiss ich ) oder IIRC auch Japan, wo eine Familie nicht unbedingt denselben Nachnamen haben muss, jedenfalls Ehepaare nicht.

    Sarek ist der Rufname vom Botschafter und weil in amerika die Frau eben "Mrs 'Name des Mannes'" ist (zB Troi als Mrs William Thomas Riker), wird Amanda als Mrs Sarek angesprochen. Kein Geheimnis.
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      aber es klingt doch wirklich saublöd und die logis ist da auf anhieb auch nicht zu erkennen .
      my props

      Kommentar


      • #4
        Soweit ich weiß, sind "Spock", "Sarek" etc nur die menschlichen Namen der Vulkanier, da die eigentlichen Namen wesentlich komplizierter sind. Und es ist ja auch nicht sichergestellt, dass Vulkanier wirklich einen Namen für die Familie und für das Individuum haben. Das System mit den Vor- und Nachnamen ist in der Form selbst in unserer heutigen Welt fast ausschließlich in westlichen Kulturkreisen vertreten und dort in verschiedenen Variationen.

        Das mit dem "Mrs. Sarek" o.ä. dürfte wie Sterni schon sagte auf die Sternenflottenstandardsprache Englisch zurückzuführen sein, was mit ihrem Hauptsitz in San Francisco und der Weltsprache des Gründungsplaneten Erde zusammenhängt, der gleichmit der afaik bevölkerungsreichste aller Gründungsplaneten ist.
        "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
        ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

        Kommentar


        • #5
          Jo schon klar. Aber wenn man bedenkt vie detailgetreu zb. die klingonen "erschaffen" wurden (von den autoren), hätte man auch bei den vulkaniern etwas komplexer sein können.
          my props

          Kommentar


          • #6
            Das kann man so gar nicht sagen.

            Die TOS Klingonen sind wahrhaft primitiv... zu den mongolischen Horden fehlt praktisch nur noch der Fellhut und das Pferd und sie wären Attilas Truppen gleich Eine Ausgestaltung hat erst weit nach der letzten TOS Folge begonnen, eigentlich erst richtig mit der Mitte von TNG als man sehr ins Details von Worfs Ehren-Händeln ging und so viele Kulturelle Details zeigte (Sprache, Rituale, Götter usw).

            Die Vulkanier haben ihr "erstes Image" aber schon zu TOS Zeiten bekommen, eben durch den familiären Background des ersten Offiziers "Spock". Viele Dinge wie zB die Namen sind damals geprägt worden und konnten nicht wieder wegdiskutiert werden, wenn man TOS nicht zu Unfug erklären will (und das will eigentlich nur eine radikale aber kleine Minderheit ) Außerdem ist Spock IIRC einer der häufigsten Buchcharaktere der Frühzeit, da war schnell alles "in trockenen Tüchern", noch bevor die TNG Schaffung Möglichkeiten zum genaueren Studium Vulkans geboten hätte... demnach hat mand as Thema auch so gut wie ausgeklammert... dürfte nur ca 10 Folgen die sich mit Vulkan beschäftigen gegeben haben bei TNG... im Vergleich zu über 40 "klingonischen" und bestimmt 25 "romulanischen" Folgen
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Sternengucker
              Das kann man so gar nicht sagen.

              Die TOS Klingonen sind wahrhaft primitiv... zu den mongolischen Horden fehlt praktisch nur noch der Fellhut und das Pferd und sie wären Attilas Truppen gleich Eine Ausgestaltung hat erst weit nach der letzten TOS Folge begonnen, eigentlich erst richtig mit der Mitte von TNG als man sehr ins Details von Worfs Ehren-Händeln ging und so viele Kulturelle Details zeigte (Sprache, Rituale, Götter usw).

              Die Vulkanier haben ihr "erstes Image" aber schon zu TOS Zeiten bekommen, eben durch den familiären Background des ersten Offiziers "Spock". Viele Dinge wie zB die Namen sind damals geprägt worden und konnten nicht wieder wegdiskutiert werden, wenn man TOS nicht zu Unfug erklären will (und das will eigentlich nur eine radikale aber kleine Minderheit ) Außerdem ist Spock IIRC einer der häufigsten Buchcharaktere der Frühzeit, da war schnell alles "in trockenen Tüchern", noch bevor die TNG Schaffung Möglichkeiten zum genaueren Studium Vulkans geboten hätte... demnach hat mand as Thema auch so gut wie ausgeklammert... dürfte nur ca 10 Folgen die sich mit Vulkan beschäftigen gegeben haben bei TNG... im Vergleich zu über 40 "klingonischen" und bestimmt 25 "romulanischen" Folgen
              Ich hab auch nicht gesagt das ich mit den Klingonen TOS meinte. INSGESAMT wurden die Klingonen weit mehr ausgearbeitet als andere Rasse, sehr viel mehr details.

              Aber mal was anderes...was mich bei TNG gestört hat. Die hätten ruhig Spock ZUSAMMEN mit seinem vater auftreten lassen können. Auch das wär wieder ein Pluspunkt gewesen.

              Ach und da ich gerade mal die zeitlinie durchgesehen haben (von ST). Lebte, rein theoretisch, Spock nicht noch zur Zeitrechnung von DS9? Jahrgang 2230?
              (viel mir gerade so ein)
              my props

              Kommentar

              Lädt...
              X