Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klingonen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klingonen

    Woher bekommen die Klingonen plötzlich ihre Wülste auf der Stirn?
    In der Original Serie sind sie ohne! Schreibt mal!!

  • #2
    Zitat von TAI- Chy
    Woher bekommen die Klingonen plötzlich ihre Wülste auf der Stirn?
    In der Original Serie sind sie ohne! Schreibt mal!!
    Das weiß hier keiner so genau. Es wird aber in einer der zukünftigen Enterprise Folgen der 4. Staffel geklärt.
    HOFFNUNG ist alles!

    Kommentar


    • #3
      Also bitte!
      Das ist ja schon der tausendste Thread über die Klingonen! :
      Ich sag's nur mal so.

      Kommentar


      • #4
        ja aber keiner hat lust die suchfunktion zu nutzen
        mann nimmt an, das die klingonen hybride nutzen, um personal für andere kriege zu haben. das wär die beste erklärung um canon zu bleiben. deshalb haben TOS klingonen keine strinwülste.

        Kommentar


        • #5
          Ich finde, sie hätten zum Thema wenigstens EINE einzige Folge beisteuern können, die das erklärt. Egal ob nun TNG, DS9 oder Voyager. Das ist immerhin eine der größten Diskrepanzen zwischen der TOS Zeit und TNG. Na egal, warten wir auf besagte Enterprise Episode.

          Edit: Von wegen TNG Zeit, schon ab dem ersten Kinofilm gabs ja nur noch die "neuen" Klingonen... vielleicht hätten sie das schon irgendwo da erwähnen können. Der 6. Teil wäre doch ein guter Rahmen gewesen.

          Kommentar


          • #6
            Es sind aber nicht nur die Stirnwülste unterschiedlich. Auch das ganze Verhalten . Schaut man sich ne TOS Folge mit Klingonen und eine TNG Folge mit Klingonen an hat man den Eindruck, es handelt sich um zwei völlig unterschiedliche Rassen. Bei TOS Klingonen sind IMO den TNG Romulanern ähnlicher als den TNG Klingonen. Während die Klingonen in TOs noch eher heimtückisch, hinterhältig und verscghlagen waren, sind sie in TNG die edlen Krieger die auf Ruhm und Ehre aus sind. Und da regen sich manche über non canon eigenschaften von Vulkaniern in ETP auf, ts ts ts....

            Kommentar


            • #7
              ARGH! Er hat die verbotene Frage gestellt!!!
              Streichle niemals einen brennenden Hund !

              Kommentar


              • #8
                Daran wird halt deutlich, dass es in ST schon immer Unstimmigkeiten gab, die sehr auffallend sind. Also sollte man nicht nur über ENT meckern, sondern eigentlich auch über den Rest. Aber da ENT aktuell ist, wird halt nur über ENT gemeckert.
                Das liegt vielleicht auch daran, dass sich die meisten Fans mit dem Unterschied zwischen den TOS und den anderen Klingonen stillschweigend abgefunden haben.
                Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SK-Picard
                  Das liegt vielleicht auch daran, dass sich die meisten Fans mit dem Unterschied zwischen den TOS und den anderen Klingonen stillschweigend abgefunden haben.
                  Richtig, weil bis jetzt waren es offiziell ein und die selben klingonen, egal ob mit Stirn oder ohne. Kann ja keiner was dafür, dass zu TOS-Zeiten das geld für ne coole Stirn gefehlt hat. Ist IMO nix anderes, als wenn man den Synchronsprecher wechselt.

                  Daher grauts mir schon davor, was ENT aus der Geschichte macht.

                  btw: kaum zu glauben, dass Leute immer noch diese Frage stellen
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von MRM
                    Es sind aber nicht nur die Stirnwülste unterschiedlich. Auch das ganze Verhalten . Schaut man sich ne TOS Folge mit Klingonen und eine TNG Folge mit Klingonen an hat man den Eindruck, es handelt sich um zwei völlig unterschiedliche Rassen. Bei TOS Klingonen sind IMO den TNG Romulanern ähnlicher als den TNG Klingonen. Während die Klingonen in TOS noch eher heimtückisch, hinterhältig und verscghlagen waren, sind sie in TNG die edlen Krieger die auf Ruhm und Ehre aus sind. Und da regen sich manche über non canon eigenschaften von Vulkaniern in ETP auf, ts ts ts....
                    Naja, ich bin mit den Classic-Filmen und TNG aufgewachsen, darum find ich die "neue" Klingonen auch deutlich besser als die TOSler.
                    Für mich sind die in TOS keine richtigen Klingonen.

                    Ich kann nicht für die TOS-Fans sprechen, aber anscheinend fanden sie die Änderungen gut, anders siehts bei den Änderungen der Borg (nicht optisch) in Voyager oder der vulkanischen Gedankenwelt aus.

                    Ab 1979 in Star Trek: The Motion Picture waren die Klingonen optisch verändert. Die Änderung der Gesellschaft und Verhaltesnweisen war entgegen verbreiteter Auffassung nicht 1987 durch Worf (Michael Dorn) bei Star Trek: The Next Generation, sondern 1984 in Star Trek III: The Search for Spock durch Kruge (Christopher Lloyd).


                    Ich brauchte nie eine Erklärung. Es musste für den ersten Kinofilm ein zeitgemässes Erscheinungsbild für die Klingonen gefunden werden.
                    Die witzige herangehensweise in der Deep Space Nine Tribble-Folge fand ich sehr gelungen.
                    Die einzige Auflösung in Enterprsie die ich nich als Katastrophe empfinden würde, wäre dass die TOS-Klingonen genetisch verändert wurden oder eine Nebenspezies der Klingonen darstellt.
                    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Lope de Aguirre
                      Naja, ich bin mit den Classic-Filmen und TNG aufgewachsen, darum find ich die "neue" Klingonen auch deutlich besser als die TOSler.
                      Für mich sind die in TOS keine richtigen Klingonen.

                      Ich kann nicht für die TOS-Fans sprechen, aber anscheinend fanden sie die Änderungen gut, anders siehts bei den Änderungen der Borg (nicht optisch) in Voyager oder der vulkanischen Gedankenwelt aus.
                      Nur kann man sich dann nicht als "Canon Tugend Wächter" Aufspielen und seitenlange diskussionen darüber führen, ob nun das Pon Farr nur die vulkanischen Männer oder auch die Frauen bekommen dürfen, weil das mal irgendwo in irgendeiner TOS - Folge in einem Nebensatz erwähnt wurde. Die gleichen Leute stören sich merkwürdigerweise nicht an der 180° Wendung der Klingonen ( charakterlich, nicht äußerlich ).... Zweierlei Maß, nennt man soetwas.

                      Zitat von Lope de Aguirre
                      Ich brauchte nie eine Erklärung. Es musste für den ersten Kinofilm ein zeitgemässes Erscheinungsbild für die Klingonen gefunden werden.
                      Die witzige herangehensweise in der Deep Space Nine Tribble-Folge fand ich sehr gelungen.
                      Die einzige Auflösung in Enterprsie die ich nich als Katastrophe empfinden würde, wäre dass die TOS-Klingonen genetisch verändert wurden oder eine Nebenspezies der Klingonen darstellt.
                      Eine Erklärung hab ich auch nicht gebraucht, für die Stirnwülste. Budget ist für mich ein völlig ausreichender Grund, kommt eh mehr auf die Story an. Und ich bin auch mit TOS/TNG aufgewachsen, aber zweierlei Maß nehmen, nervt IMO. Wenn soll mans überall anlegen oder nirgends. Und die Stirnwülste sind ja wirklich das kleinere Problem , die Verhaltensänderungen waren viel gravierender. Mit den Stirnwülsten kann man das auch relativ einfach in einigen Fällen mit kosmetischen Eingriffen erklären, die verwendet wurden, um weniger aufzufallen, hat die Enterprise - Crew auch häufig genug gemacht.

                      Kommentar


                      • #12
                        *ROFL* Die Borg aus TNG
                        Die Borg in TNG gehen Null, aber absolut NULL klar..
                        Sie sehen Leichen blass aus, haben diese häßlichen Schilde (auch wenns eventuell damals nicht besser ging) und ihr spruch mit dem "Sie werden bestraft" Ist ja auch sehr

                        Das erinnert mich an eine andere Folge wo Picard gefangen genommen wurde es da von nem mitfgefangenen hies "Ich habe versuche die Tür zu öffnen und.... Wurde von ihnen bestraft" Ach ja, mir kommen die Tränen :-D
                        Muss alles immer einen tieferen Sinn ergeben ? Gibt es kein "einfach so" ?
                        Es wohnen Menschen an Orten von denen du nicht mal wußtest dass es sie gibt !
                        Ich will ein Schattenschiff haben !!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Vasall
                          *ROFL* Die Borg aus TNG
                          Die Borg in TNG gehen Null, aber absolut NULL klar..
                          Sie sehen Leichen blass aus, haben diese häßlichen Schilde (auch wenns eventuell damals nicht besser ging) und ihr spruch mit dem "Sie werden bestraft" Ist ja auch sehr

                          Das erinnert mich an eine andere Folge wo Picard gefangen genommen wurde es da von nem mitfgefangenen hies "Ich habe versuche die Tür zu öffnen und.... Wurde von ihnen bestraft" Ach ja, mir kommen die Tränen :-D
                          Was gibts denn da zu lachen?

                          Die Borg in TNG sehen inzwischen sehr veraltet aus, aber ich meinte (wie schon geschrieben) nicht das Aussehen!
                          In TNG waren die Borg ein Kollektiv, sie waren mächtig und mysteriös.
                          In Voyager sind sie doch n schlechter Witz und durch die Einführung der Queen in First Contact und Voyager wird doch der gesamte Ansatz ad absurdum geführt.

                          PS: Da ich Star Trek nur noch im englischen Original schaue, kann ich nix zu deinen Zitaten sagen, aber im O-Ton sind sie jedenfalls cool und angsteinflössend und nicht lächerlich.
                          "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                          Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MRM
                            Nur kann man sich dann nicht als "Canon Tugend Wächter" Aufspielen und seitenlange diskussionen darüber führen, ob nun das Pon Farr nur die vulkanischen Männer oder auch die Frauen bekommen dürfen, weil das mal irgendwo in irgendeiner TOS - Folge in einem Nebensatz erwähnt wurde. Die gleichen Leute stören sich merkwürdigerweise nicht an der 180° Wendung der Klingonen ( charakterlich, nicht äußerlich ).... Zweierlei Maß, nennt man soetwas.
                            Hmm, ich mag auch Detailfehler nicht gern, aber würd mich nicht ewig darüber aufregen.
                            Ich denke man kann nicht gutheissen, wenn man immer alle komplett verändert. Dann brauch die Serie ja nicht ins Star Trek Universum gehören.

                            Was ich eben schon schilderte ist, dass für mich Klingonene Stirnwülste haben.
                            Für Leute, die mit Voyager angefangen haben Trek zu schauen, haben die Borg ne Königin etc.
                            Kann ich nachvollziehen, muss ich aber nicht gut finden.

                            Es gibt Änderungen, die innerhalb Star Treks unlogisch sind, also Fehler sind, aber die "gut" waren. Sind die Borgsäuglinge nach der allerersten TNG-Borgfolge nochmals vorgekommen? Ich fänds gut wenn nicht.

                            Ich fänds auch gut, wenn die eugenischen Kriege nicht mehr in den 1990ern stattgefunden haben sollen.

                            Was ich nicht gut finde sind emotionale, hinterhältige Vulkanier (nicht Sybok oder T'Pol, sondern die gesamte Rasse) oder eine Verwandlung in Echsen, wenn man Warp 10 erreicht.

                            Bei den Vulkaniern fänd ichs auch nicht schlimm, wenn bei ENT die Menschen nicht wieder die strahlemänner wären! Die einzig "Tollen" Aliens werden auch in den Dreck gezogen und die Menschheit ist in 150 Jahren schon sowas von toll...

                            Ich hätte mir die Menscheit in einem Prequel zu TOS eher wie in Babylon 5 vorgestellt.

                            Wenns nach mir ginge sollte man auch keine solchen Änderungen machen, die sich als "gut" herrausstellen könnten, aber bestimmt nicht elemtare Änderungen, die jedem auffallen und niemand mag.

                            Zitat von MRM
                            Und ich bin auch mit TOS/TNG aufgewachsen, aber zweierlei Maß nehmen, nervt IMO. Wenn soll mans überall anlegen oder nirgends. Und die Stirnwülste sind ja wirklich das kleinere Problem , die Verhaltensänderungen waren viel gravierender.
                            Stimmt und vielleicht hätte ich als Star Trek Fan aus den 60ern stunk gemacht, aber anscheinend haben diese es aktzeptiert.
                            "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                            Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Es sind aber nicht nur die Stirnwülste unterschiedlich. Auch das ganze Verhalten . Schaut man sich ne TOS Folge mit Klingonen und eine TNG Folge mit Klingonen an hat man den Eindruck, es handelt sich um zwei völlig unterschiedliche Rassen. Bei TOS Klingonen sind IMO den TNG Romulanern ähnlicher als den TNG Klingonen. Während die Klingonen in TOs noch eher heimtückisch, hinterhältig und verscghlagen waren, sind sie in TNG die edlen Krieger die auf Ruhm und Ehre aus sind. Und da regen sich manche über non canon eigenschaften von Vulkaniern in ETP auf, ts ts ts....
                              Ich stimme zu, dass es von TOS auf TNG Fehler gegeben hat, auch solche, die inakzeptabel sind. Aber was ENT betrifft: vergiss bitte nicht dass ENT vor TOS und TNG spielt! Fehler, die vom 23. aufs 24. Jahrhundert passiert sind, könnte man (auch wenns oft besch***** ist) theoretisch mit der verstrichenen Zeit erklären. Aber Kontinuitätsfehler in ENT sind eine Katastrophe und müssen mit einem anderen Maß gemessen werden. Denn wenn etwas vorher passiert, kann es nicht mehr mit der Zeit erklärt werden!!

                              LG, Quetzcoatl

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X