Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was passiert mit den Borg beim Verlust der Königin? (ehem.: Frage zu Star Trek VIII)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was passiert mit den Borg beim Verlust der Königin? (ehem.: Frage zu Star Trek VIII)

    Ich habe da eine Frage. Die Borgkönigin wir doch am Ende des Films in die Säure (oder was auch immer) geworfen und löst sich auf. Meine Frage: was wurde aus den Dronen. Man hat gesehen wie sie zu stolpern begannen, aber sind dann die Dronen auch tot oder wurden sie wieder sie selbst. Als wieder die früheren Crewmitglieder oder nicht?
    Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
    Luke:"Unverändert."
    Han:"So schlecht also?"
    Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

  • #2
    Ich nehme an, die Drohnen haben sich selbst deaktiviert - was mit dem Tod gleichzusetzen ist lt. der VOY-Folge "Unimatrix Zero".

    Auch Hugh erzählte in "Angriff der Borg", dass viele Drohnen Selbstmord begingen. Die wenigen, die übrig blieben, lassen sich mit der sich verbeitenden Individualität erklären, was ja an Bord der Enterprise-E nicht der Fall war.


    PS: Star Trek 8 in römischen Buchstaben lautet Star Trek VIII. Erst bei neun zählt man von X zurück.

    Kommentar


    • #3
      Nur so als kurze Anmerkung: Die römische 8 wird VIII geschrieben.

      Edit: Okay, bin mal wieder viel zu spät mit meinem Posting.
      Signatur außer Betrieb

      Kommentar


      • #4
        nun, die borgkönigin bringt ja bekanntlich 'ordnung in das chaos', wenn sie jetzt stirbt tut das den drohnen, die mit ihr verbunden sind warscheinlich nicht allzugut. vielleicht werden ihre (irgendwelche implantate) überlastet oder sie schalten sich wie gesagt ab.

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Antwort und danke für den Unterricht in römischen Zahlen.
          Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
          Luke:"Unverändert."
          Han:"So schlecht also?"
          Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

          Kommentar


          • #6
            Die sind dann bestimmt total verwirrt.
            Die waren schon mal sooo verwirrt, dass sie Datas Bruder vertraut haben.
            "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
            [Albert Schweitzer]

            Kommentar


            • #7
              Ich denke auch, dass die Drohnen nicht ohne die Königin leben können. Da sie nicht für sich denken und eigenständig Entscheidungen treffen können deaktivieren sie sich, wenn sie keine Signale von der Königin mehr empfangen. Vielleicht hören sie auch das Kollektiv dann nicht mehr, und was passiert, wenn ein Borg das Kollektiv nicht mehr hört wissen wir ja von Seven of Nine oder Hugh, bei denen waren noch Leute da die sich um sie gekümmert haben, bei den Drohnen auf der Enterprise nicht, und diese haben Selbstmord begangen.
              Das beste Schiff der Flotte
              Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

              Kommentar


              • #8
                da die borg in der vergangenheit ja vom kollektiv getrennt waren, fungierte vielleicht die königin als vinculum.
                "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                Kommentar


                • #9
                  Also da sie in der Vergangenheit nur ein Mini-Kollektiv mit den mitgebrachten bzw. assimilierten Drohnen hatte, erstarb auch jenes als die Borgqueen das Zeitliche segnete. Somit würde ich die Borgdrohnen als hirntod bezeichnen, indem Moment als die Borgqueen starb.
                  <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                  Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                  (René Wehle)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich war mal so frei den Titel etwas zu spezifizieren und das Thema in das passendere Forum zu verschieben.

                    Zum Thema:
                    Also für die Borg wird das sicherlich kein so extremer Verlust sein. Die Frage bleibt zunächst offen, was das Plasmakühlmittel - welches die biologischen Komponenten aufgelöst hat - in dem Moment bei den sich an Bord der Enterprise-E befindlichen Drohnen ausgelöst hat.

                    Generell kam und kommt es immer wieder mal vor, dass Borg vom HIVE getrennt werden. Die stürzten auch nicht gleich ins Chaos, sondern warten auf ihre Reintegrierung ins Kollektiv. Sehen kann man das anhand mehrerer Episoden, in denen es um vom kollektive getrennte Drohnen ging. Stirbt die Königin, wird zwar Desorientierung und Chaos im Kollektiv herrschen, dies dürfte meiner Meinung nach aber nur von kurzer Dauer sein. Spätestens nach Erhebnung einer neuen Königin ist dem ein Ende gesetzt. Sicherlich gibt es dann den einen oder anderen Fall der "Rückartung".

                    Was Hugh betrifft: Sein Fall ist etwas anders gelagert. Bevor er in das HIVE reintegriert wurde, wurde ihm eine ordentliche Portion Individualität mit auf den Weg gegeben; eine Drohne mit eigenem Verstand und Ich-Bewusstsein. Da haben die Drohnen im mittelbaren Umfeld scheinbar nicht unter Kontrolle bekommen, was dann in dieses Chaos geführt hat. Lore hat diese ausgenutzt und quasi die Position der Königin eingenommen, um die "abtrünnigen" Borg wieder in die Ordnung zurückholen zu können.

                    Kommentar


                    • #11
                      Es kann ja auch sein das die Königin gelernt hat und jetzt alles Drohnen die in einem bestimmten Umkreis bei der Königin ist mit drauf gehen damit sowas wie Befreiung aus dem HIVE nicht mehr vorkommt. Denn die Borg haben ja auch kein Problem damit tausende von Drohnen zu töten nur weil einen nicht mehr gehört wird.
                      Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich schließe mich Adm. K.Breit an. Sicher werden die Borg zunächst verwirrt sein, aber sich dann ein neues Oberhaupt geben. Ich erinnere an die Worte der Borgqueen, die vor ihrem Tod zu Picard gesagt hat, dass sie auf andere Art weiterleben wird und, dass Picard nur daran gewöhnt sei, in kleinen Dimensionen zu denken. Das ist übrigens auch ein Standardspruch von Seven of Nine.
                        三人行,必有我师 (sān rén xíng, bì yǒu wǒ shī)

                        In einer Gruppe, bestehend aus drei Personen, gibt es immer einen, von dem ich lernen kann. Konfuzius

                        Kommentar


                        • #13
                          Zum Tod der Königin gab es schon einige Threats. Ich denke es gibt in jedem Unikomplex eine. Das Kollektiv verkraftet den Tod einer Königin denn das Bewusstsein sind die Borg und selbst eine Körperlich tote Drohne lebt im Hive weiter, oder besser gesagt werden alle Erinnerungen im Hive bleiben. Die Königin ist eben ein Borg mit einer spezifischen Funktion, die nichtzuletzt ein Sprachrohr des Kollektivs darstellt, sowie es taktische Drohnen gibt usw.
                          Wie die Königin sagen würde "Sie suchen eine Unvereinbarkeit, wo keine existiert". Das Kollektiv hätte sie nicht auf diese Goodwill Mission geschickt wenn es keinen ersatz gäbe. Die 'Königin' (Unimatrix 01) war deshalb wichtig, weil die kleine Gruppe von Borg den Kontakt zum restlichen Kollektiv verlieren würde und auch verlor. Unimatrix-01 ist scheinbar in der Lage ein Kollektiv abseits des Hauptkollektives zu bilden, was "normale" Drohnen nicht können.

                          Kommentar


                          • #14
                            Locutus, ähh Picard hat ja auch erwähnt, dass die Queen schon auf dem Kubus in Angriffsziel Erde gewesen ist. Und da ist sie ja auch gestorben und die Borg existieren immer noch. Wie bereits gesagt, die Queen lebt im HIVE weiter und sobald der eine Körper stirbt, wird das Bewusstsein der Queen eben einfach in einen anderen übertragen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X