Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mintakaner eine Sub-Spezies der Vulkanier

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mintakaner eine Sub-Spezies der Vulkanier

    Es gibt einen kleinen Primitiven Planeten Namens Mintaka III der von einem Bronzezeitlichem Volk bewohnt wird den Mintakanern sie haben spitze Ohren nach obengezogene Augenbrauen und sind sehr Arbeitsam.In dieser Folge sah ich die MintakanerDer Gott der Mintakaner Ich dachte immer die einzige Sub-Spezies der Vulkanier sind die Romulaner? aber warum sind Nachkommen der Vulkanier so Primitiv warum haben sie Vulkan verlassen oder waren sie Romulaner die von Romulus geflüchtet sind?

  • #2
    Weder noch, aber wie es halt auch einige Planeten wo die Bewohner den Menschen sehr ähneln, z.B. in "Das Gesetz der Edo" oder "Planet Angel One", gibt es halt auch Planeten wo die Bewohner eher den Vulkaniern ähneln.
    Mit Vulkan oder Romolus haben die Mintakianer nichts zu tun.

    Kommentar


    • #3
      Hat Dr. Crusher in der Folge nicht gesagt, dass sie mit den Vulkaniern verwandt sind? Hatte das irgendwie so im Kopf...
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Harmakhis
        Hat Dr. Crusher in der Folge nicht gesagt, dass sie mit den Vulkaniern verwandt sind? Hatte das irgendwie so im Kopf...
        Nein, meines Wissens nach nicht. Es ging da nur drum das die Rasse sich ähnlich den Vulkaniern entwickelt.

        Allerdings könnte es doch sein, das die Vulkis und/oder die Romis ein paar Nebenzweige haben. Z.B. wird in TNG Der Schachzug ein Ausgestorbener "Nebenzweig" der Romis erwähnt. AFAIK hiesen die Debrun oder so ähnlich.

        Kommentar


        • #5
          Auf dem Planeten Mintaka III befindet sich eine wissenschaftliche Forschungsstation, die das Leben einer primitiven vulkanischen Zivilisation beobachtet. Als die Energieversorgung zusammenbricht, hört auch die Tarnvorrichtung auf zu arbeiten und die Station wird entdeckt. Picard kommt den Wissenschaftlern zu Hilfe und wird dabei von den Bewohnern des Planeten unversehens zum Gott erklärt, dem sie Troi als Opfer bringen wollen.

          Der Text ist von der von mir genanten Seite Wen dieser Text ofiziel ist dan sind die Mintakaner Vulkanier!

          Kommentar


          • #6
            Das ist Canon denn ich habe bei www.startrek.com diesen Text hier gefunden und da steht auch das sie mit den Vulkaniern verwandt sind.

            Planet: Mintaka III. Proto-Vulcan humanoids at the Bronze Age level of development, quite peaceful and highly rational, whose evolution closely parallels that of Vulcan. Once cave-dwellers, they now build two-story adobe-like huts, hunt with the bow, weave cloth, use a sundial and have no immediate fear of strangers. A millennia ago they gave up the belief in the supernatural -- including an "overseer" god, astrology and the occult -- but considered it again when a Federation study team was accidentally revealed to them in 2366; to counter the damage, they were reassured of their rational ways and the post was removed. At least some live in extended families; another social custom is a woman's precession of her mate in walking. In appearance they follow the Vulcanoid norm, but their brain has a much lower lysosome level.
            Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

            Kommentar


            • #7
              Hab mir die Folge noch mal kurz angesehen.
              Also:
              Troi beschreibt die Kerle als "proto-vulkanische Humanoide auf dem Niveau der Bronzezeit"
              Picard sagt dann noch folgendes: "Kein Wunder, wenn man bedenkt wie sehr ihre Evolution der Vulkanier gleicht"

              Ich werde also eine Abstammung oder Verwandschaft mit den Vulkis weiterhin bezweifeln

              Kommentar


              • #8
                Ich weiß, nicht canon, aber:

                In BotF werden die Mintakaner von den Romulanern ebenfalls als Abkömmlinge der Vulkanier beschrieben...
                Das schönste Raumschiff in Computerspielen
                2009: Machariel (EvE Online)
                2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von TV22011980
                  Ich weiß, nicht canon, aber:
                  Und deswegen völlig irrelevant

                  @ GGG das "vulkanischen Zivilisation" muss nicht unbedingt heißen das die von den Vulkis abstammen oder mit ihnen verwandt sind. Wäre auch ein wenig unwahrscheinlich, oder ned? Ein Volk das jetzt in der Bronzezeit lebt soll mit einer Zivilisation verwandt sein, die als eine der ersten Spezies im AQ den Warpantrieb hatte? Ne das galub ich ned.
                  Nur weil sie vulkansich aussehen und sich wohl ähnlich entwickeln werden sind sie noch nciht mit denen verwandt. Sind "wir" mit den Edo ja auch nicht wirklich. Oder denen aus Angel One usw.
                  Es gibt eben "vulkanische" Rassen, genauso wie es "menschliche" bzw. "humanoide" Rassen gibt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von TV22011980
                    Ich weiß, nicht canon, aber:

                    In BotF werden die Mintakaner von den Romulanern ebenfalls als Abkömmlinge der Vulkanier beschrieben...
                    Da steht was dazu drin? Ich sollte mir vielleicht doch mal diesen etwas längeren Text unter der kurzen Beschreibung durchlesen

                    Auf jeden Fall mag ich da die Mitakaner. Sie schließen sich einem nämlich immer sehr bereitwillig an, ohne, dass man viel dafür tun muss
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Theorie Mintaka-Vulkan

                      Hoffe ich werde nicht gesteinigt für meine Idee!

                      Ich habe da eine Theorie die Mintakaner wurden von den T´kon vor Hundertausenden Jahren umgesiedelt, es ist ja nicht ungewöhnlich das Völker in StarTrek von Fremden umgesiedelt wurden siehe der Obelisk (TOS)
                      Das T´Kon reich gibt es seit ca.Hundertausend jahren nicht mehr es wäre allso möglich das diese Kerle Höhlen-Vulkanier und andere Völker umgesiedelt haben.
                      Damit wäre auch geklärt warum Picard sagt:
                      "Kein Wunder, wenn man bedenkt wie sehr ihre Evolution der Vulkanier gleicht"
                      Logisch in 10.00.00 oder mehr Jahren haben sie sich Evulutionsmäsig von den Höhlen-Vulkaniern zu den modernen Mintakanern entwickelt, auch die Antropologen der Föderation sind nicht Fehlerfrei und haben das vieleicht nicht bemerkt?

                      Der Wächter

                      Der Obelisk

                      Kommentar


                      • #12
                        Halt ich für nicht ganz stimmig. Erstens gibt es absolut null Anhaltspunkte dazu (der Satz von Picard langt lange ned aus) und zweitens:
                        Warum haben sich dann die "Ur-Vulkis" so viel weiterentwickelt als die Mintakaner? Wenn die irgendwann mal getrennt wurden, müssen die doch trotzdem einigermaßen auf einer Stufe sein. Jedenfalls nicht so krass, das die einen noch in der Bronzezeit rumgurken und die anderen seit tausenden von Jahren den Warpantrieb haben.
                        Zuletzt geändert von Nighthawk_; 26.08.2005, 21:39.

                        Kommentar


                        • #13
                          Warum haben sich dann die "Ur-Vulkis" so viel weiterentwickelt als die Mintakaner? Wenn die irgendwann mal getrennt wurden, müssen die doch trotzdem einigermaßen auf einer Stufe sein. Jedenfalls nicht so krass, das die einen noch in der Bronzezeit rumgurken und die anderen seti tausenden von Jahren den Warpantrieb haben.
                          Weil die Vulkanier auf Vulkan schon eine Grössere Gruppe waren wehrend die neuankömlinge Mintakaner nur wenige waren es gibt ja auch auf der Erde Stäme die sich Isoliert vom Rest der Menscheit entwickelt haben, Indianer Eboriginals und die haben keine Computer erfunden

                          Kommentar


                          • #14
                            Jaaa, aber deine "Eboriginals" hatten nicht den "Drang" sich unbedingt weiterzuentwickeln. Ganz im Gegensatz zu den Mintakanern. Bei denen ist das schon recht ausgeprägt. Einen "Naturglauben" der technischen Fortschritt behindern kann gibt es auch ned.

                            Ingesamt hätte ich noch ein Argument in den Raum zu stellen:
                            Die Vulkis waren ja vor Surak ziemlich gewalttätig oder ned?
                            Und haben sich die Köpfe über Jahrhunderte selber eingeschlagen bis sie ziemlich fertig waren mit sich und ihrer Umgebung.
                            Davon merkt man bei den Mintakanern gar nichts. Die sind weder gewalttätig, haben keine "vulkanische Logik" oder besondere mentale Sträken über die die Vulkanier ja so im allgemeinen verfügen sollen.

                            Bedenk auch mal, wie lange es die Vulkis schon gibt. IMO etwa so lange wie die Menschen. Und dann schau dir deren Fortschritt an. Und da soll es eine Rasse die eigentlich die gleichen Veranlagungen hätte haben müssen (wenn sie mit denen verwandt ist) es nur bis zur Bronzezeit gebracht haben? Nach so vielen Äonen? Das kanns doch ned sein. Für mich sieht das eher aus, als entwickeln sich die Mintakaner erheblich schneller als vergleichbare Rassen. Und das machst sie eben Vulkanierähnlich. Weil die halt auch verdammt schnell waren mit allem. Aber das heißt nicht, das sie mit denen verwandt sind. IMO sind die Mintakaner wesentlich später "von den Bäumen gestiegen" .

                            Kommentar


                            • #15
                              Jaaa, aber deine "Eboriginals" hatten nicht den "Drang" sich unbedingt weiterzuentwickeln. Ganz im Gegensatz zu den Mintakanern. Bei denen ist das schon recht ausgeprägt. Einen "Naturglauben" der technischen Fortschritt behindern kann gibt es auch ned.
                              Ja aber vieleicht ähh im moment weis ich da keine antwort aber ich denke darüber nach! Antwort folgt..

                              Ingesamt hätte ich noch ein Argument in den Raum zu stellenie Vulkis waren ja vor Surak ziemlich gewalttätig oder ned?
                              Und haben sich die Köpfe über Jahrhunderte selber eingeschlagen bis sie ziemlich fertig waren mit sich und ihrer Umgebung.
                              Davon merkt man bei den Mintakanern gar nichts. Die sind weder gewalttätig, haben keine "vulkanische Logik" oder besondere mentale Sträken über die die Vulkanier ja so im allgemeinen verfügen sollen.
                              Die Vulkan-Kultur war Gewalttätig was ich sagen will ist: Die Mintakaner haten von Anfang an alls kleine Gruppe nur eine Chance sie musten cooperieren oder sterben allso haben sie sich zusamengerauft und eine Friedliche Kultur gebildet, Surak schafte das erst viel viel später.

                              "vulkanische Logik" Logig so wie sie von den Vulkaniern praktiziert wird ist ein Unikum, die Mintakaner versuchen auch alles mit Vernunft zu klären aber wie bei uns Menschen gelingt das nicht immer. Auserdem ist die Vulkanische Logik eine Ideologie keine angeborene Stärke.

                              Bedenk auch mal, wie lange es die Vulkis schon gibt. IMO etwa so lange wie die Menschen. Und dann schau dir deren Fortschritt an. Und da soll es eine Rasse die eigentlich die gleichen Veranlagungen hätte haben müssen (wenn sie mit denen verwandt ist) es nur bis zur Bronzezeit gebracht haben? Nach so vielen Äonen? Das kanns doch ned sein. Für mich sieht das eher aus, als entwickeln sich die Mintakaner erheblich schneller als vergleichbare Rassen. Und das machst sie eben Vulkanierähnlich. Weil die halt auch verdammt schnell waren mit allem. Aber das heißt nicht, das sie mit denen verwandt sind. IMO sind die Mintakaner wesentlich später "von den Bäumen gestiegen"
                              Vulkis - Menschen:
                              Nehmen wir an das Menschen und Vulkis gleich alt sind.
                              Auf der Erde Herschten noch Ceasaren alls die Romulaner ihren Planeten verliesen ca 100 v Chr und in unseren breiten waren die Wilden Kelten und Germanen untriebig aber erst 2063 erfanden sie den Warpantrieb? 2100 Jahre sind sie uns demnach voraus heist das Menschen sind weniger Inteligent oder Wissbegierig oder sind die Menschen den Vulkis gar unterlegen? Nein Es ist allso möglich das die Mintakaner der Erde um 3000 Jahre hinterher hinken, was sind schon 3000 Jahre in der Evulution. Affen bauen ja auch keine Autos und sie sind unsere Verwanten.
                              Es ist immer die Politische Situation die zu Techn-Entwiklungen führte. Wen Darwin im Mitelalter gelebt häte würde er nie die Evulutionstheorie erfunden haben den es war ja klar Gott hat die Menschen erschafen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X