Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Q der Teufel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist Q der Teufel?

    Ich habe gerade die Folge gesehen, in der Picard stirbt und Q ihn im Jeseits mit den Worten "Ich bin Gott begrüßt", was Picard natürlich empört.
    Da schoss es mir auf einmal durch den Kopf:
    Ist Q vielleicht in Wirklichkeit der Teufel, das Böse, der Herr der Finsternis, Belzebub?
    Logisch wäre es ja!
    Zuletzt geändert von Style; 30.08.2005, 08:03.

  • #2
    Was ist denn der Teufel genau? Hat jemand eine Definition dazu? Für mich ist Teufel nur ein Propagandabegriff der Kirche.
    Wenn man sich ein Wesen mit der Macht von Q ansieht, kann er alles sein was er will, Gott, Teufel,....
    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


    das geht aber auch so

    Kommentar


    • #3
      Q ist alles was er sein will
      Ich habe einen ganz einfachen Geschmack, ich bin immer mit dem Besten zufrieden
      Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion

      Mit leerem Kopf nickt es sich leichter
      Rechtschreibung ist irrevelant

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mr.Viola
        Was ist denn der Teufel genau? Hat jemand eine Definition dazu? Für mich ist Teufel nur ein Propagandabegriff der Kirche.
        Wenn man sich ein Wesen mit der Macht von Q ansieht, kann er alles sein was er will, Gott, Teufel,....
        Der Teufel ist so etwas wie der Knecht Gottes, der den Glauben der Menschen testen soll, in dem er sie verführt oder ihnen unsägliches Leid antut.
        Jedoch ist der Glaube an einen Teufel nich notwendig, da er eigentlich in der Bibel nur selten vorkommt und von der Kirche eher hochgebauscht wurde.

        Q soll doch so etwas wie der Bewahrer des Universums sein

        Kommentar


        • #5
          Q ist nicht der Teufel oder Gott, er hat nur die Macht alles zu sein was er will und das Kostet er voll aus. Übrigens gibt es kein Gott oder Teufel, alles eine Erfindung der Kirche!
          Lebe um zu Sterben.
          Kinder an die Macht.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Elli
            Q ist nicht der Teufel oder Gott, er hat nur die Macht alles zu sein was er will und das Kostet er voll aus. Übrigens gibt es kein Gott oder Teufel, alles eine Erfindung der Kirche!
            Gott wurde nicht von der Kirche erfunden, da es damals noch keine Kirche gab
            Schließlich basiert der christliche Glauben auf dem Gott der Juden, und deren Glaube ist schon viele Jahrtausende alt.

            Kommentar


            • #7
              @ newman

              Da habe ich doch gleich mal mein schlaues Buch aufgeschlagen. In der Mythologie der Ägyter,Germanisch/Nordisch, Griechisch,Römisch und auch Vorderasien/Indisch finde ich keinen Teufel! Wer hat ihn nun Erdacht, doch vieleicht die Kirche.
              Lebe um zu Sterben.
              Kinder an die Macht.

              Kommentar


              • #8
                Ich glaube nicht das Q der Teufel ist er ist zwar ein Teufelskerl und eine Nervensege aber ich denke er sieht sich selbst alls eine Lichtgestalt! Wen er eine Rolle als Mythologische Figur annimt dan alls Loki!

                Kommentar


                • #9
                  @elli
                  Dann lügt das schlaue Buch aber! Denn in Schriften aus dem antiken Rom wir von einer Gestalt namens Diabolo erzählt. Desweiteren stammt der Name Lucifer ebenfalls aus dem Lateinischen und heißt Lichtträger.
                  Zuletzt geändert von Philip33; 30.08.2005, 19:24.
                  Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                  Scotty wir werden dich nie vergessen

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Elli
                    In diesen Mythologien gibt es keinen Teufel-Begriff wie im Christentum, jedoch gtib es eine Unterwelt oder ein Totenreich. So zum Beispiel in der griechischen Mythologie: Dort ist Hades der Gott des Unterwelt. Sozusagen also der Teufel, das personifizierte Böse. Und in Ägypten ist es Seth usw.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ehrlich Q ist gar nicht so böse, auch wen er Picard nervt den Q ist Allwissend und trotzdem erlaubt er Picard gegen ihn zu gewinnen, ein SatansQ würde alles gute mit einem Fingerschnip vernichten, aber er tut es nicht den er ist nicht ganz böse sondern ein Scherzvogel auf einer Intergalaktischen Ebene! Eben Loki!

                      Kommentar


                      • #12
                        @ GGG

                        Genau meiner Meinung, besser hätte ich es auch nicht Ausdrücken können.
                        ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                        " Die Götter sind Außerirdische!"
                        Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                        Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Elli
                          @ newman

                          Da habe ich doch gleich mal mein schlaues Buch aufgeschlagen. In der Mythologie der Ägyter,Germanisch/Nordisch, Griechisch,Römisch und auch Vorderasien/Indisch finde ich keinen Teufel! Wer hat ihn nun Erdacht, doch vieleicht die Kirche.
                          Die Kaainer in Jerusalem haben ca. 1000 vor Christus Baal angebetet. Der war aber nen Fruchtbarkeitsgott. Mit dessen Namen wurde im Christentum ein Dämon und später Satan bezeichnet. Später wurde er in der jüdischen Religion zum Versucher und Ankläger, der Menschen beobachtete udn die die sündigten anklagte.

                          Im antiken Griechenland war Hades der Gott der Unterwelt. Dort kamen alle nach dem Tod hin.

                          Der christliche Teufel war ursprünglich Luzifer (Lichtbringer). Er war ein Engel der den Menschen gegen den Willen Gottes das Licht auf die Erde brachte, sodass sie sich selbst erkennen konnten. Mit anderen bei Gott in ungnade gefallenen Engeln (Archone) kämpfte er gegen Gott und verlor. Er wurde daraufhin mit seinen Mitstreitern in die Unterwelt verbannt.
                          Satan ist in der hebräischen Bibel jemand der Menschen in Versuchung führt um deren Glauben zu testen und die gescheiterten anklagt.
                          Erst im neuen Testament entstandt der Teufel der den Menschen böses will.

                          Kommentar


                          • #14
                            Nein, ich glaube ehr, dass Q Gott ist statt der Teufel.
                            Aber man kann das sehen wie man will, aber Macht nach zu urteilen ist er ehr mit Gott verwand als mit dem Teufel, weil wenn er der Teufel währe, dann währe er noch wieser.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Phaidon
                              Die Kaainer in Jerusalem haben ca. 1000 vor Christus Baal angebetet. Der war aber nen Fruchtbarkeitsgott. Mit dessen Namen wurde im Christentum ein Dämon und später Satan bezeichnet. Später wurde er in der jüdischen Religion zum Versucher und Ankläger, der Menschen beobachtete udn die die sündigten anklagte.

                              Im antiken Griechenland war Hades der Gott der Unterwelt. Dort kamen alle nach dem Tod hin.

                              Der christliche Teufel war ursprünglich Luzifer (Lichtbringer). Er war ein Engel der den Menschen gegen den Willen Gottes das Licht auf die Erde brachte, sodass sie sich selbst erkennen konnten. Mit anderen bei Gott in ungnade gefallenen Engeln (Archone) kämpfte er gegen Gott und verlor. Er wurde daraufhin mit seinen Mitstreitern in die Unterwelt verbannt.
                              Satan ist in der hebräischen Bibel jemand der Menschen in Versuchung führt um deren Glauben zu testen und die gescheiterten anklagt.
                              Erst im neuen Testament entstandt der Teufel der den Menschen böses will.
                              dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
                              Nur eine Frage wo kommt der Teufel im NT vor, der den Menschen böses will? Bin jetzt auch nicht so extrem bibelgewand und kenn im NT nur die Stelle, in der er Jesus die Welt anbietet und versucht diesen herauszufordern.

                              Ich glaube Q ist weder Gott noch Teufel. Hatt Q nicht auch einmal erwähnt, dass seine Rasse sich aus gewöhnlichen Lebewesen einfach nur weiterentwickelt hat. Im besten Fall ist Q die rechte Hand Gottes, so weit ich weiß soll das Q Kontinuum die Rolle des Bewahrers des Universums spielen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X