Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EIn völlig neues Volk muss her...oder nicht?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EIn völlig neues Volk muss her...oder nicht?

    oft habe ich mir nach so mancher VOY/NG/DS9 Folge die einzelnden Völker ducrh den Kopf gehen lassen (nein ,sie marschieren nicht durch meine Gehirnwindungen ) und irgendwie sind doch alle gleich....zwar gibt es ausnhamen wie die Spezies 8472 oder die Q's die eine Superrasse darstellen ,wobei die Q's natürlich nicht mit den 8472'ern verglichen werden können,aber die meisten reisen mt Warp/transwarp,haben energiewaffen und soziale Stukturen ,die sich irgendwie ähneln...!

    Ich finde es fehlt etwas neues,eine komplett neue Rasse...die alle anderen in den Schatten stellt.Keine konventionellen Technologien mehr,absolute Kontrolle über Raum und Zeit ,allerdings keine Gottkomplexe wie die Q's...etwas düster und unheimlich müsste sie sein,trotzdem nicht auf Konfrontation aus...

    Wesen die so mächtig sind das selbst Q's wie Neanderthaler ,verglichen mit dem heutigen Menschen, wirken....naja war nur ne Idee...oder???... fehlt nicht irgendwie im ST universum das "fremde" ,das "schwer zu durchschauende" ....

    was ich persönlich auch noch vermisse sind all die Wesen die mal am Rande auftauchen,Subraumbewohner,und die...wie hiessen die nochmal die im kern des Warbirds ihre Jungen aus versehen ablegten,da Singularitäten wie Schwarze Löcher ihre heimat ist?

    Mehr von solchen bitte und nicht einfach nur ne neue Latex maske für all die Alienschauspieler bei paramount (hier n Echseln gesicht,da n Knorpel auf der Stirn...fertig ist die neue Spezies...)
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

  • #2
    Ich persönlich mag Subraumlebewesen nicht so gerne! Bei Q ist das eine Ausnahme. Auch Spezies 8472 mag ich nicht sehr gerne!
    Und ich denke, dass es in ENT genug neue Spezien gab! Xindi, Suliban,...
    Die sind auch gut gelungen!
    Wo soll man jetzt eine neue Spezies einbauen? Im nächsten Kinofilm?
    Ich weiß nicht, ob es so gut wäre in einem Kinofilm eine soo extreme Spezies einzubauen.
    Es gibt sicherlich mal eine neue ST-Serie und ich bin mir ziemlich, dass es da auch solche Spezien geben wird.
    Aber eine neue Spezies in einen Film einzubauen...
    Ich denke, dass man in einem Film nicht genug Zeit hat eine komplett neue Spezies auszubauen! Der Film muss ja auch noch eine andere Story haben!
    Also sollte man mit neuen Spezien bis zur nächsten Serie warten!
    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
    [Albert Schweitzer]

    Kommentar


    • #3
      Ich bin dafür lieber die alten Spezies (von denen es viele gibt) weiter auszubauen oder von neuen Facetten zu zeigen
      Was ich mal interessant fände wäre etwas über die Voth (die Dinos), die Interesse an der Erde zeigen.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke auch, dass lieber mal die Vulkanier, Romulaner, Ferengi, Andorianer und Cardassianer vernünftig in den Filmen bearbeitet werden sollten.

        Was hatten wir denn bis jetzt?

        V'Ger als maschinelle Existenz - IMO großartig!

        Khan als alten Gegenspieler und genetisch verbesserten Menschen - aucht toll

        Klingonen - der klassische Feind, der sich komplett gewandelt hat +
        die Vulkanier wurden leicht angeschnitten

        Walsonde - starke Idee

        Sybok als emotionalen Vulkanier

        Die Klingonen und zwar richtig!

        Soran den ElAurian Wissenschaflter

        Die Borg und zwar richtig

        Die So'na, ein "neues" Volk

        Die Remaner


        Star Trek hätte schon längst ihre stärksten (bezogen auf die Beliebtheit und Ausarbeitung) Rassen vernünftig nutzen sollen, was bis auf bei den Klingonen und den Borg nie gemacht wurde. Ich vermisse Filme, wo man mehr von Vulkan sieht und vor allem Cardassia Prime, Romulus, die Andorianer und einen fetten Q Film.

        Warum muss man sich immer a) immer irgenwelchen neuen ausdenken und b) warum können die anderen Kulturen nur als Gegenspieler/Bösewichter eine rolle spielen?
        "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
        Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

        Kommentar


        • #5
          Ja, da muß ich zustimmen. Die Cardis finde ich nach wie vor absolut faszinierend und würden sich prima in ein ST-Drama-Film einbringen.

          Die Romis wurden in Nemesis irgendwie kaum behandelt.

          Und ja, die Voth finde ich absolut faszinierend! Hätte immer gerne mehr von denen gesehen.

          Aber ich kann Kosmoaffe auch verstehen und muß ihm auch zustimmen, wobei das eher was für die nächste (6.) Serie wäre.
          ST braucht mehr Dinge und Völker, die nicht direkt erklärt werden können, durchschaut sind oder gar nach 2 Folgen verharmlost werden.
          Ein Volk, welches sehr mächtig ist wäre auch mal cool, ohne dabei, wie gesagt, direkt wieder erharmlost zu werden. Welches geheimnisvoll ist, anders. Aber technologisch, aber nicht immer begreifbar. Aber keine Q!

          Die Beschreibung, wie die von Kosmoaffe, ist - mit Auslassung dessen, dass sie stärker als die Q sein sollen *kopfschüttel* - für mich sofort sowas wie die Vorlonen in B5.
          Aber ein Abklatsch sollten sie dennoch nicht sein.

          Ich denke, ja: Wir sollten uns mehr auf die vorhandenen, bekannten und beliebten Spezies konzentrieren. Aber es können ruhig neue Rassen auftauchen. Nur nicht zuviele und diese, die auftauchen, sollten sehr viel behandelt werden!! Nicht direkt fallen lassen. Dann bringt das auch was!

          Alien of the Week ist out!
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Ich denke auch dass gewisse bereits vorhande Rassen besser ausgebaut werden sollen, vor allem die Cardassianer und Romulaner hätten noch soviel Potential, zB bei Cardassia nach dem Kriegsende lies sich vieles machen, und wie bereits erwähnt, sie müssen ja nicht immer die Bösen sein.
            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


            das geht aber auch so

            Kommentar


            • #7
              @ Lope de Aguirre: Richtig außer Klingonen und die Borg wurde noch keine Spezies so richtig in einem Kinofilm durchleuchtet. Bei einem ST XI würde es aber schwierig werden einen Film über die Romulaner, Cardassianer usw. zu machen. Da diese Völker in den einzelnen Serien doch schon recht gut ausgebaut worden sind und ein Nicht-Trekkie der Hadlung vielleicht nicht folgen könnte. Die Breen zum Beispiel wären deshalb schon eher denkbar.

              Eine Q ähnliche Rasse gab es übrigens schon einmal in TOS "Kampf um Organia". Diese hatten auch schon die oberste Spitze der Evolution erreicht und hatten enorme telepatische Kräfte. Komischer Weiße wurden sie später nie mehr aufgegriffen.

              Ein Spezies die verborgen bleibt und etwas geheimnisvoll ist, waren für mich jahrelang die Romulaner. Es ist nunmal sehr unwahrscheinlich, dass eine Spezies eine ganz andere Technologie erforscht, da die physikalischen Gesetze und Bedingungen überall gleich im Universum sind.
              "Möge die Macht mit dir sein"
              "Lebe lange und in Frieden"

              Kommentar


              • #8
                Ich habe ja selbst hier im Forum mal vorgeschlagen, dass man eine Reihe über die Völker von star Trek machen könnte. Da gäbs bestimmt viel zu erzählen, man könnte in unterschiedliche Zeiten hineinschauen, ohne dass es große Probleme mit der Kontinuität gäbe und es wäre vor allem etwas vollkommen neues, das es so noch nicht gab, in keiner mir bekannten Fernsehserie.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde auch lieber mehr über die vorhandenen Völker Wissen wen es einmal einen neuen ST-Film geben solte dan bitte mit mehr hintergrundinfos
                  Neue Völker mag ich überhaubt nicht die So´na im 9 Teil sind ja auch nicht so gut durchdacht den: Die Ba´ku leben wie Menschen sehen aus wie Menschen und haben wahrscheinlich ehnliche Schönheitsideale wie wir warum allso lassen sich die Kinder -->Sona ihr Gesicht Verstümeln? Star Trek solte bei den bekanten Rassen bleiben !

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von GGG
                    Ich würde auch lieber mehr über die vorhandenen Völker Wissen wen es einmal einen neuen ST-Film geben solte dan bitte mit mehr hintergrundinfos
                    Neue Völker mag ich überhaubt nicht die So´na im 9 Teil sind ja auch nicht so gut durchdacht den: Die Ba´ku leben wie Menschen sehen aus wie Menschen und haben wahrscheinlich ehnliche Schönheitsideale wie wir warum allso lassen sich die Kinder -->Sona ihr Gesicht Verstümeln? Star Trek solte bei den bekanten Rassen bleiben !
                    Da hast Du was ncith ganz verstanden. Die meisten Baku und auch die Son'a sind mehrere hundert Jahre alt. Die Baku bleiben jung und frisch, weil sie den verjüngenden Planeten haben. Die Aufsässigen Baku (später So'na) wurden vom Planeten vertrieben und wären jetzt entweder tot, oder verjüngen sich durch Gentechnik, Chemie und andere Hilfsmittel. Die So'na würden sicherlich leiebr so aussehen wie die Baku, aber dazu fehlt ihnen die Technik, den Verfall komplett aufzuhalten.

                    Ich fand die So'na, ihre Schiffe, Displaydesigns und Brücken richtig cool, leider sind es aber im Endeffekt nur Menschen (Baku).
                    Das macht die ganze Sache im Endeffekt wieder langweilig. (versteht mich nciht falsch, die Storyauflösung in der Richtugn fand ich toll, jedoch hätten die Baku von Anfang an nochmal anders aussehen sollen und nicht wie Menschen)
                    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die So'na, ihre Schiffe, Displaydesigns und Brücken richtig cool, leider sind es aber im Endeffekt nur Menschen (Baku).
                      Ihre Schiffe sind 1 A aber das die Menschen sind ist saublöd.
                      Aber wen sie so mächtig waren 2 Völker zu erobern (Baku wehren sich nicht)warum haben sie den Baku Planeten nicht schon lange erobert und ihn zu ihrer Hauptweld gemacht?
                      Die Störungen in dieser Raumzone könten sie mit neuen Technicken umgehen, das ist was ich alls undurchdacht meine. Wen die Sona das vor 50 Jahren getan hätten wären sie sogar für die Föderation eine Gefahr.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von GGG
                        Ihre Schiffe sind 1 A aber das die Menschen sind ist saublöd.
                        Aber wen sie so mächtig waren 2 Völker zu erobern (Baku wehren sich nicht)warum haben sie den Baku Planeten nicht schon lange erobert und ihn zu ihrer Hauptweld gemacht?
                        Die Störungen in dieser Raumzone könten sie mit neuen Technicken umgehen, das ist was ich alls undurchdacht meine. Wen die Sona das vor 50 Jahren getan hätten wären sie sogar für die Föderation eine Gefahr.
                        Zum Einen wollten die So'na ihre Eltern eigentlich nicht verletzen/töten, Ru'afo wird aberv zunehmend radikaler im Film. Die Idee war eigentlich Vertreibung, um ihnen das selbe anzutuen, was ihnen passiert ist.

                        Das andere Problem ist, dass der Planet in Föderationsraum liegt und somit die So'na Schiffe und etwaige krigerische Akte nicht von der Föderation begrüsst worden wären.
                        "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                        Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Das andere Problem ist, dass der Planet in Föderationsraum liegt und somit die So'na Schiffe und etwaige krigerische Akte nicht von der Föderation begrüsst worden wären.
                          Das erklärt vieles aber wen der Planet im Föderations Raum liegt warum sagt das keiner den Ba´ku? Das geht doch nicht einfach einen Raum zu beanspruchen der eigentlich Ba´ku-Raum ist

                          Kommentar


                          • #14
                            Und die dritte Sache ist die - so habe ich es jedenfalls verstanden - dass die Son'a sich ja von den Baku losgesagt haben. Folglich aus Stolz, lieber im Weltraum oder sonstwo bleiben wollen. Das ist eine Frage des Stolzes. Wenn man sich lossagt, kehrt man nicht zurück.
                            Also mußten sie sich die Wirkung dieses Ringes technologisch nutzbar machen.

                            Zitat von GGG
                            Das erklärt vieles aber wen der Planet im Föderations Raum liegt warum sagt das keiner den Ba´ku? Das geht doch nicht einfach einen Raum zu beanspruchen der eigentlich Ba´ku-Raum ist
                            So einfach ist das nicht. Es ist nicht wirklich Föderations-Raum. Das Briar Patch (das instabile Gebiet, in dem sich auch Ba'ku befindet), liegt im Föderationsgebiet. Es ist aber nicht Mitglied der Föderation. Die Föderation beansprucht es natürlich auch nicht.
                            So wie ich den Film verstanden habe, scheinen die Menschen Ba'ku erst jetzt entdeckt zu haben. (Jedenfalls erst seitdem, sie dort beobachten. Oder noch nicht sooo lange her)

                            Es ist halt so, dass die Son'a sich losgesagt haben, nicht zurückkehren wollen und die Ba'ku auch nicht unbedingt töten wollen. Was sich später noch ändert.
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Grüße vom Vereinten Hylianischem Imperium. Ich bin in einem Menschlichen Rang ausgedrückt: Admiral 4. Ranges Pre'Tar der Hylianer.
                              Ich leite die Operation zur erforschund der Andromeda Galxie des Quadranten 3.
                              Zur ihrer Information, dass ist Übersetzt in menschliche Maßstäbe: Der Alpha Quadrant der Milchstrasse.
                              Wir sind ihnen Technologisch weit überlegen, und beobachten sie schon einen geraumen Zeitraum. Der erste Hylianer der jemals die Erde betrat, war Genar'Rodenbar Captain eines Experimentalen Schiffes. Es sollte das erste Schiff sein, das schneller als 200 Fache Lichtgeschwindigkeit fliegt.
                              Leider ist es fehlgeschlagen, und wir haben 15 Jahre nach seinem Absturz sein Signal empfangen.
                              Das war, als sie sich gerade in ihrem 1. Weltkrieg gegenseitig abgeschlachtet haben.
                              Wir sind uns nicht sicher gewesen, wie wir den ersten Kontakt herstellen sollten, also haben wir ihr Internet angezapft, und diesen Weg gewählt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X