Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3 intelligente Lebensformen auf der Erde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3 intelligente Lebensformen auf der Erde

    Laut Memory Alpha gab/gibt es 3 intelligente Lebensformen auf der Erde. (komisch ich dachte es gibt nur eine gg). Das erklärt dann auch das Auftauchen der Walsonde.

    http://www.memory-alpha.org/de/wiki/Mensch

  • #2
    Naja, warum nicht!
    Die Voth entwickelten sich lange vor der Menschheiz.
    Die Voth stammen von der irdischen Dinosauriergattung Parasaurolophus ab und haben vor etwa 65 Mio. Jahren auf der Erde eine Hochkultur besessen. Dann haben sie die Erde verlassen (wahrscheinlich wegen einer bevorstehenden Naturkatastrophe) udn haben sich mit einem Stadtschiff aauf den Weg gemacht!
    Irgendwie auch schon interessant, was aus den Dinos hätte werden können, wenn sie nicht ausgestorben wären.
    Da entwickelt sich eine Spezies auf einem anderen Kontinent und dann hauen die ab und zum Beispiel eine Eiszeit zerstört alle beweiße dieser Spezies...
    Und dann enstehen wir Menschen. Wäre diese Spezies auf der Erde geblieben, dann hätten sich die Menschen wahrscheinlich gar nicht so entwickeln können, da die Voth vermutlich den gesamten Planeten dann besiedelt hätten und unsere Vorfahren (Affe) in Käfige gesperrt hätten! Dann hätte es die Menschheit nie gegeben, also gut das sie weg sind!

    EDIT: Aber zum Thema Voth gibt es schon einen Thread ->
    http://www.scifi-forum.de/showthread.php?t=12128&highlight=Voth
    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
    [Albert Schweitzer]

    Kommentar


    • #3
      In einer Voyager Folge gab es eine Dinosaurierrasse die von der Erde kam!
      Inteligente Rassen:

      1) der Mensch

      2) die Dinoechsen aus Voyager

      3) die Wale*

      *Ich finde die Idee mit der Walsonde nicht besonders gelungen es gab ja schon Nomad und V´ger.

      Kommentar


      • #4
        Naja die Wale als tritte intelligente Rasse anzusehen halte ich für etwas komisch. Zumal wahrscheinlich alle Wale sehr intelligent sind und man deshalb von mehreren Rassen sprechn müsste.
        "Möge die Macht mit dir sein"
        "Lebe lange und in Frieden"

        Kommentar


        • #5
          Naja, muss man sehen... das ist aus der Perspektive von Star Trek geschrieben, nicht von der aus unserer Gegenwart.

          Wobei ich selbst da mal behaupten würde, dass Delphine & Co. ähnlich intelligent wie Menschen sind bloß auf eine andere Art und Weise aufgrund ihres so unterschiedlichen Lebensraums.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            ich denke maldas sich delphine und wale durchaus zu intelligenten "mächten" werden können, falls sie das net schon sind, das weiß man ja net genau ...manweiß eigentlich so ziemlich gar nix über wale, weil man sie nicht so einfach in ihrem natürlichen lebensraum beobachten kann
            Offizieller Matrix-nicht-Versteher
            USS Firehawk <-> Dirkusman-SciFi-Board <->Chaos-Universum
            MfG, Achill

            Kommentar


            • #7
              Ich halte das ebenfalls für sehr gut möglich, allerdings denke ich ned, dass die Wale in der MA-Auflistung gemeint sind.
              Man denkt ja AFAIK heute schon darüber nach, eine Menschenaffenart (Schimpanse glaub ich war das) als Menschengattung zu bezeichnen, weil sie derart ähnlich sind, demnach wären es Mensch, Schimpanse, Voth.
              Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

              "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

              Kommentar


              • #8
                Ob ein Schimpanse als dritte intelligente Lebensart auf der Erde durchgeht, wage ich doch zu bezweifeln. Wobei ich auch die Wale nicht als eine so intelligente Lebewesen bezeichnen würde.
                "Möge die Macht mit dir sein"
                "Lebe lange und in Frieden"

                Kommentar


                • #9
                  Man darf halt nicht sagen "die Wale" - das ist eine riesige Ordnung von verschiedenen Familien und noch mehr unterschiedlichen Gattungen und Arten, die alle zwar eine vergleichsweise hohe Intelligenz haben, aber da gibt es halt durchaus sehr große Unterschiede.

                  Bei normalen Schimpansen und Gorillas würde ich lieber nicht draufwetten, dass sie nicht besonders intelligent sind. Das ganze Sozialverhalten, die Lernfähigkeit, das Verwenden von komplizierten Werkzeugen und nachweißliche Sprachfähigkeit lassen da doch auf eine sehr hohe Intelligenz schließen.

                  Generell denke ich halt, wie gesagt, dass es gut möglich ist, dass hohe Primate und manche Meeressäuger genauso oder noch intelligenter wie Menschen sind, wir das bloß nicht erkennen können, da sich das bei den Tieren ganz anders äußert, da sie einfach so verschieden von uns sind.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Intelligenter als die Menschen werden sie nicht sein, dafür langt ihr Gehirnvolumen gar nicht. Vielleicht sind ja nur die Potwale gemeint, da sie besonders schlau sind. (Schimpansen sind ja auch intelligenter als Orang-Utan)
                    "Möge die Macht mit dir sein"
                    "Lebe lange und in Frieden"

                    Kommentar


                    • #11
                      Also es ist inzwischen schon ziemlich sicher, dass das Gehirnvolumen nicht unbedingt bestimmt wie intelligent jemand oder etwas ist.

                      Pottwale werden sicherlich nicht die intelligenteren Meeressäuger sein. Da würde ich eher auf die etwas kleineren Arten, vor allem mit komplexen Sozialverhalten tippen. Also die berühmten Tümmler (Tursiops truncatus), aber auch vor allem Orcas. Gerade die Tümmler haben aber auch ein außergewöhnlich großes Gehirn(größer als das des Menschen um ca. 200 gr.) und zeigen ein sehr komplexes Verhalten, dass sogar freie Kreativität beinhaltet (also "Kunst" in dem Sinne).
                      Ich denke da kann man schon von ausgehen, dass sie mindestens annährend so intelligent und empfindungsfähig wie Menschen sind. Bloß aufgrund ihrer Andersartigkeit (z.B. keine Hände ergo keine Werkzeuge), haben sie sich halt sehr viel anders entwickelt und wir können diese Intelligenz nicht so offen wahrnehmen.

                      Die englische Wikipedia hat da einen guten Artikel drüber: http://en.wikipedia.org/wiki/Dolphin_brain
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        @Harmakhis: Delfine haben zwar ein größeres Hirn aber dafür ist die Rinde dünner.

                        Dazu hatte ich mal einen interessanten Thread aufgemacht:http://www.scifi-forum.de/showthread...ht=Intelligenz

                        Es wurde Links zu Tests genannt in denen Delfine gegenüber Landsäugern wie Ratten schlechter abschnitten. Aber wer weiß ob die Tests überhaupt wirklich aussagefähig sind.

                        Orcas sollen sich z.B im Spiegelbild erkennen können. Das können sonst nur noch Menschenaffen.

                        Und diese Diskussion ist ein wenig verworren. Einerseits versucht man sachlich zu sein und andererseits wird in der Liste(Star Trek bedingt) davon ausgegangen das eine intelligente Rasse aus den Sauriern hervorgegangen ist.

                        Ich kenne eine andere für die es auf jeden Fall zutrifft: Die Vögel!

                        Besonders Papageien und Rabenarten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Absolut, ih habe ja zwei Wellensittiche, das sind wirklich schon unwahrscheinlich komplexe Wesen, mit einem eigenen Willen, Stimmungen etc.
                          Eine Nachbarin hatte mal einen Graupapagei, der hat mit ihr morgens am Esstisch gesessen und gefrühstückt, hat er keinen Kuchen bekommen, hat er sich mit der Frau um ihr Stück gestritten.
                          Desweiteren besitzen die komplexe Fähigkeit zur Problemlösung, verbunden mit Kretivität.
                          Die Ansicht, die Hirnrinde sei der eigentliche Sitz der sogenannten "Seele" bzw. der Intelligenz wurde übrigens inzwischen widerlegt, auch mit Hilfe dieser Vogel, die nämlich gar keine Hirnrinde haben, aber dennoch intelligent sind bzw. eine "Seele" besitzen.

                          Achso, und sie erkennen sich auch im Spiegel!

                          P.S. Wäre dieser Thread nicht besser Wissenschaftsfaden aufgehoben?

                          Kommentar


                          • #14
                            Was die Sonde betrifft, ihr sollte mal das ST Classic Buch "Die Sonde" von Margaret Wander Bonanno lesen. Da geht die Geschichte über die Sonde weiter. Und in dem Buch kommt auch raus, warum die Sonde esestiert, und wer sie entworfen hat. Aber na ja ich will nichts verraten. Ich hasse sowas. *g*
                            Lost in Life

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Opti-Max
                              Die Ansicht, die Hirnrinde sei der eigentliche Sitz der sogenannten "Seele" bzw. der Intelligenz wurde übrigens inzwischen widerlegt, auch mit Hilfe dieser Vogel, die nämlich gar keine Hirnrinde haben, aber dennoch intelligent sind bzw. eine "Seele" besitzen.
                              Das mit Seele liegt wohl daran das in der Hirnrinde das Gedächtnis sitzt. Aber diese These das Vögel keine Hirnrinde besitzen ist wohl umstritten und nicht mehr aktuell:Ruhr-Universität Bochum

                              Achso, und sie erkennen sich auch im Spiegel!
                              Erkennen sie sich oder erkennen sie einen Vogel ihrer Art?

                              P.S. Wäre dieser Thread nicht besser Wissenschaftsfaden aufgehoben?
                              Vor allem unsere Diskussion.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X