Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TOP 5, der stärksten Rassen im ST-Universum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TOP 5, der stärksten Rassen im ST-Universum

    Hey Leutz!

    Wollte mal die besten Trekker Deutschlands nach ihrer absoluten Top 5 der stärksten Star Trek-Rassen fragen.Bin mal gespannt,wie eure Reihenfolge ist!

    1) Borg
    2) Dominion
    3) Spezies 8472
    4) Klingonen
    5) Romulaner
    Es ist nicht mein Leben,...Captain...das war es niemals!

  • #2
    Was genau ist mit "stark" gemeint? Ihre physische Stärke, ihre Waffentechnologie oder ist hier "stark" nur als Synonym für "toll" in Verwendung?

    Kommentar


    • #3
      HI!
      Ich meine die militärische Stärke,MFB.
      Es ist nicht mein Leben,...Captain...das war es niemals!

      Kommentar


      • #4
        Okay, dann sähe meine Liste folgendermaßen aus:

        1) Spezies 8472
        Mit einem Schuss vernichten ihre Schiffe ganze Kuben. Wenn ihre Piloten nun auch noch lernen, Nanosondentorpedos auszuweichen, wären die wirklich unschlagbar - und das auch im Nahkampf. Ein Kratzer reicht schon für eine tödliche Infektion.

        2) Borg
        Individuen zählen nichts. Das Kollektiv verfügt über so viele Drohnen, die es problemlos als Kanonenfutter einsetzen kann, um sich an den Gegner anzupassen. Ist das passiert, kann es niemand mehr mit den Borg aufnehmen.

        3) Dominion
        Bei den Jem'Hadar läuft es ähnlich wie bei den Borg ab. Gefallene Soldaten können sofort nachgezüchtet werden und wenn ein Gründer ihnen befiehlt, sich zu opfern, tun sie das. Somit sind vor allem ihre Kamikazeangriffe gefährlich, denn auch ein kleines Jem'Hadar-Schiff kann einen großen Kreuzer durch Kollission vernichten.

        4) Klingonen
        Ihre Kultur mach sie schon zu idealen Kämpfern. Sie kämpfen bis zum letzten Mann, ziehen sich nicht zurück. Wenn sie zahlenmäßig unterlegen sind, machen sie das mit Entschlossenheit wett, sie können aber auch taktieren. Ein wichtiges taktisches Instrument ist hierbei die Tarnvorrichtung.

        5) Föderation
        Ja, auch die Föderation hat dank der Sternenflotte enormes militärisches Potenzial. Immerhin gewann die Flotte Kriege gegen Romulaner, Borg, Cardassianer und das Dominion. Für die Föderationsmitglieder spricht, dass sie die Eigenheiten verschiedener Kulturen verschiedenst kombinieren können. Die Kreativität und Improvisationsgabe im Kampf ist das große Plus der Sternenflotte.

        Kommentar


        • #5
          Und meine sieht so aus:

          1. Spezies 8472
          Ja, sie sind einfach saugefährlich und übermächtig. Mit ihren Schiffe und auch persönlich.

          2. Dominion
          Sie haben ein großes mächtiges Reich hinter sich. Die Jem'Hadar sind nicht nur ausgezeichnete Kämpfer, sie sind auch furchtlos und opfern sich bis zum Letzten. Ihre Schiffe sind sehr kampfstark. Und da wir nicht nur von den Jemmis, sondern vom Dominion und somit auch von den Gründern sprechen: Wenn die irgendwie auf ein Schiff oder sonstwo hingelangen, wird's zusätzlich saugefährlich!

          3. Borg
          Man kann, wenn man sich so verhält, dass man keine Bedrohung für sie darstellt, sie auch teilweise umgehen, um dann taktisch schnell zuzuschlagen. Es gibt vielleicht auch hier und da eine Strategie gegen sie und durch Picard auch Insiderwissen über ihre wunden Punkte. Daher nur auf Rang 3. Aber sie sind ansonsten extrem gefährlich, haben eine unendlich große "Armee" und können sich praktisch immer den üblichen Energiewaffen anpassen.

          4. Romulaner
          Für mich gefährlicher als die Klingonen. Klingonen mögen von sich aus eher gefährlich sein, in dem Sinne, dass sie gerne Krieg führen und erobern. Aber wir gehen hier ja (wohl eher) davon aus, dass man sowieso gegen die Spezies kämpfen muss. Und daran gemessen, sind die Romis IMO einfach gefährlicher, weil sie viel verschlagener, hinterhältiger und taktisch ausgereifter agieren, als die Klingis. Und ihre Schiffe erscheinen mir auch mächtiger!

          5. Föderation
          Die Föd ist einfach auf allen Gebieten sehr stark und die Menschen (bzw. der Völkergemeinschaft) sind sehr anpassungsfähig, schwer einzuschätzen und geben niemals auf! Die Schwächen sind natürich auch klar: Mitgefühl und adäquater Selbstschutz vor unnötigem Blutvergießen (Rechnung Blutzoll gegen Erfolg).

          6. Klingonen
          Meines Erachtens zwar nicht ohne, teilweise taktisch, kämpferisch mit Sicherheit und ihre Waffen sind auch nicht ohne. Aber sie sind nicht auf so vielen technischen Gebieten sehr versiert und ihnen fehlt einfach die Varianz der Föderation oder ein starker anderer Ausgleich.


          Bei der Liste müßte man jetzt theoretisch noch Rassen aufzählen, die mit Sicherheit jede genannte schlagen würde, aber eben nicht wirklich als Gegner genannt wurden. Ich denke da z.B. an die Voth.

          Nicht unerheblich, aber knapp in meiner Liste gescheitert, sehe ich die Breen. Nur wegen der Dämpfungswaffe sind sie nicht gleich genial.

          Was mich interessieren würde, wen ich persönlich noch für sehr gefährlich erachte, sind die Tholianer! Defintiv stark, hinterhältig, feindselig. Wir wissen nur zu wenig über ihre Kampfstärke.
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Oh, die Tholianer habe ich ja ganz vergessen. Also wenn die im normalen ST-Universum genauso gefährlich sind, wie im Spiegeluniversum, dann würden sie wohl bei mir auf Platz 5, noch vor der Föderation, landen.

            Sie haben Raumschiffe mit Netzwaffen und verfügen ebenfalls über eine Art "mildere" Energiedämpfungswaffe. Ihr größter Nachteil ist halt im direkten Aufeinandertreffen, da die Tholianer eine bestimmte Atmosphäre benötigen. Wenn sie keine Individualkraftfelder oder Schutzanzüge haben, sind sie auf jeden Fall anfällig.


            PS: Ich würde gerne mal einen Quantentorpedo in den Reaktor eines Voth-Stadtschiffes hineinballern. Mal sehen, was dann noch übrig bleibt von dem Ding .

            Kommentar


            • #7
              1) Borg
              Dazu muss ich wohl nichts mehr erklären.

              2) Dominion
              Da wurde eigentlich auch schon alles gesagt, ein riesiges Reich dem jedes Mittel recht ist zum Sieg

              3) Föderation
              Militärisch wohl nicht allzuweit entfernt vom Dominion, aber nicht entschlossen genug zum Kampf. Wirtschaftlich und Wissenschaftlich ist die Föderation allerdings top.

              4) Romulaner
              Sie haben enorm starke Kriegsschiffe, die in Kombination mit der Tarnvorrichtung extrem wirkungsvoll sind. Auch wenn sie jetzt nicht ein so großes Reich wie das Dominion oder die Föderation haben, militärisch sind sie nicht zu unterschätzen. Sie kämpfen ohne Ehre (wie die Klingonen) und ohne moralische Bedenken (wie die Föderation), diese beiden Eigenschaften gepaart mit einer guten Taktik machen die Romulaner sehr gefährlich.

              5) Klingonen
              Ähnlich wie die Romulaner, nur sie sind nicht so hinterhältig wie die Romulaner, sprich es ist unehrenhaft ohne Kriegserklärung mit einer getarnten Flotte ins feindliche Gebiet einzudringen.

              Aber im ST-Universum gab es soviele "Aliens of the Week", die es militärisch durchaus mit den genannten aufnehmen können. zB Q (gut ist kein Alien of the Week) oder die "Erste Föderation" aus TOS. Oder die Tamarianer aus TNG fallen mir gerade ein, da wurde auch gesagt dass es eins ihrer schiffe mit der Enterprise aufnehmen kann.
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar


              • #8
                1. Spezies 8472

                Ich glaube die Strahlenwaffen waren ein einschlagendes Erlebnis

                2. Borg

                Die haben echt zuviele "Freunde" und würfeln viel zu gerne mit ihren Kuben rum.. Ich denke Platz zwei haben sie verdient.

                3. Dominion

                Das Dominion finde ich haben dank ihrer Soldaten ein enormes Potenzial.

                4. Klingonen

                Die spitzen Zähne sagen eigentlich alles und die Kampfkraft ebenfalls

                5. Föderation

                Die Föd, ist ebenfalls sehr mächtig. Die sollte man nicht aus der Liste rauslassen.

                Kommentar


                • #9
                  1. Borg, weil das Kollektiv jede der hier aufgezählten Rassen (mittlerweile) ziemlich schnell platt machen könnte. Mit der Fähigkeit sich anzupassen, schier endlosen Ressourcen und Herscharen willenloser Soldaten haben Sie als einzige "Rasse" das Potential die Galaxie zu unterwerfen.

                  2. Spezies 8472, steht nur auf Platz zwei, weil die Borg mittlerweile eine recht effektive Waffe gegen Sie besitzen. Auch dürften sie zahlenmäßig nicht so stark sein wie das Kollektiv oder das Dominion. Trotzdem haben Sie eine beeindruckende Feuerkraft und recht zähe Soldaten. Zubeißen können die hervorragend. Sie müssen nur noch lernen einzustecken.

                  3. Das Dominion, der Schrecken aller "gewöhnlichen" Spezies in Reichweite Mit der Fähigkeit schier endlos Schiffe und Krieger in die Schlacht zu werfen können sie fast jedem Gegner mühelos die Stirn bieten. Allerdings hätten Sie gegen das Kollektiv keine Chance. Auch Spezies 8472 ist ihnen Waffentechnisch überlegen. Mit der Fähigkeit überall in der Galaxie aufzutauchen wäre diese Rasse ein gefährlicher Gegner für das Dominion.

                  4. Förderation, wie schon gesagt wurde, vielleicht jetzt nicht die Partei, welche die größten militärischen Kapazitäten hat. Sie sind jedoch sehr anpassungsfähig und profitieren sehr von den verschiedenen, einzelnen Mitglieder. Technologisch sicher sehr weit vorne. Weil die er friedfertig sind, neigen andere Rassen dazu sie zu unterschätzen. Nur die Förderation hat verdammt scharfe Zähne und könnte gegen zwei große Rassen des Alpha- bzw. Betaquadranten gleichzeitig Krieg führen und beide vernichten.


                  5. Romulaner, noch vor den Klingonen auf Platz 5, weil ich meine, dass nach dem Dominionkrieg das Reich militärisch sehr geschwächt ist. Die Verluste waren bei den Klingonen verhältnismäßig am höchsten. Die Romis haben sehr mächtige Kriegschiffe, die vielen Schiffstypen der Förderation überlegen sind. Allerdings sind sie halt nur eine nicht sonderlich große Rasse mit begrenzten Ressourcen. Gegen Völkerverbunde kommt das Sternenimperium nicht an.

                  Kommentar


                  • #10
                    Meine Liste

                    Allso:

                    1) Spezies 8472

                    Kaum ein Feind ist ihnen gewachsen in Massen sind sie Unbesiegbar.

                    2) Borg

                    Diese Typen sind die Allerbesten den sie könten Theoretisch jede Kampfkunst anwenden von Jedem Asiemielirten Planeten, aber das tun sie nicht daher sind sie nicht so Mächtig wie sie eigentlich sein könten. Genau so mit den Kuben ein konzentrierter Angriff mit Hunderten der Dinger und jeder Feind ist geschichte.

                    3) Dominion

                    Das Dominion ist in Warheit kein Staat sondern nur eine Armee, die Ununterbrochen Soldaten produziert wen sie es klug anstelen würden und wen sie Trans warp heten könte der Alpha Quatrant einpacken.

                    4) Romulaner

                    Niemand weis wie groß ihr Reich wirklich ist, ihre Technologie scheint Vortschritlicher zu sein alls die der Föderation zumindest manchmal. Mit einer Getarnten Flotte könten sie die Föderation einäschern.

                    5) Klingonen

                    Wen die Klingonen einen Ebenbürtigen Verbündeten haben sind sie uunschlagbar, aber aleine verhalten sie scih wie Vorschnele Idioten daher brauchen sie Kontrole.


                    Föderation:

                    Die Föderation exestiert nur noch weil sie mit Jedem Faule Kompromisse schliesen, sie hetten wohl kaum eine Chance gegen die Klingonen das sah man in dieser Folge in TNG mit der Zeitveränderung. Auserdem ist die Föderatinsarmee nicht existent keine Marines keine große Schlachtschiff verbände. Gegen das Dominion beispielsweise konten sie auch nur Gewinnen weil sie gute Diplomaten sind, aleine ist die Föderation Schwach.

                    Kommentar


                    • #11
                      Neben den bereits genannten Spezies möchte ich auch nochmal die Sheliak in Erinnerung rufen. Die sind militärisch ja auch enorm schlagkräftig, wenngleich sie sich selten in äußere Angelegenheiten Einmischen.

                      Zudem sind da noch die Angosianer mit ihren genetisch veränderten Supersoldaten, die ganz sicher auch nicht zu verachten sind.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Spocky
                        Neben den bereits genannten Spezies möchte ich auch nochmal die Sheliak in Erinnerung rufen. Die sind militärisch ja auch enorm schlagkräftig, wenngleich sie sich selten in äußere Angelegenheiten Einmischen.
                        Diese Rasse aus "Die Macht der Paragraphen", TNG?
                        Was soll an denen den so wahnsinnig mächtig sein?
                        Also, vielleicht hab ich ja mal was verpasst, aber eine wehrlose Kolonie den Erdboden gleichzumachen zeugt nicht gerade von militärischer Schlagkraft. Picard hatte AFAIK auch nicht jetzt die totale Angst diesem Sheliak-Schiff entgegenzutreten. Freilich haben wir recht wenig Infos über diese Typen. Aber mein Eindruck dieser einen Folge war eher, dass ist ein ziemlich kleines "Sternenreich" mit wenigen Planeten und jetzt auch nicht total vielen Schiff und überlegener Technologie. Vielleicht reichen sie Territoriums mäßig maximal bis an die Born ran, aber mehr auch nicht.
                        "Militärische Stärke" ist natürlich ein dehnbarer Begriff. Aber ist den ein Ein-Planeten-Staat militärisch schlagkräftig, wenn er eine Einheit genetisch aufgewerteter Soldaten zur Hand hat? Also ich denke nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          1. Die Q. Mit abstand die mächtigste Rasse.
                          2. Spezies 8472
                          3. Borg
                          4. Klingonen und Romulaner
                          5. Dominion
                          Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                          Scotty wir werden dich nie vergessen

                          Kommentar


                          • #14
                            es kommt darauf wie man stärke definiert
                            und ob eine rasse diese waffen auch unbegrenzt einsetzen.
                            die "gottheiten" in ST sind eigentlich nur große kinder (Q)
                            sie haben in dem sinn keine waffen/truppen sonder haben "zauberkräfte".
                            die lass ich hier mal raus da sie unberechenbar sind und nur zufällig mal auftauchen.auch für allianzen haben sie nix übrig.

                            so nun gehts los

                            Platz 1: Dominion
                            wir wissen leider nicht wie groß das dominion ist aber sie haben woll die zweimeisten schiffe aller rassen ich schätze ca 100000-250000 je nach gebiet im gamma quadrant.sie sind durch und durch eine kriegervolk und sind immer auf eroberung und unterdrückung aus.auch durch ihr klontechnik haben sie sehr starke truppen.ich denke mit schnelleren schiffen+ ohne die wurmlochwesen wären sie schon weitausmächtiger in der ST galaxie.

                            platz 2: Borg
                            die borg sind technisch wie zahlenmässig die stärkste rasse.
                            sie haben ca trillionen (schätzung da wir auch ihr gebiet nicht kennen) von dronen und < 5 millionen schiffe
                            sie können ganze welte in kurzer zeit assimilieren das bedeutet "fast" keinen widerstand danach.
                            das problem aber sie sind keine eroberer sondern forscher
                            sie haben nur ein ziel so viel wie möglich assimilieren um sich weiterzuentwickeln.
                            die bewachen ihr gebiet nicht wie ein besetzer es tun würde, nur wichtige punkte werden beschützt.sie sind trotz großer schiffanzahl noch zu wenige aber das ist auch nicht ihr ziel.
                            die gefahr besteht nur wenn man als ziel der assimilation ausgesucht wurde oder als gefahr eingestuft dann wird man mit den besten waffe nder ST galaxie angegriffen.

                            platz 3: cardassianer,romulaner,klingonen
                            sie sind alle ca gleich stark truppen/waffen/schiffstechnisch
                            sie sind immer zu beobachten da sie in der vergangenheit immer neue vrsuche unternommen haben ihre macht auszubauen.

                            Platz 4: Spezies 8472
                            wir wissen fast nicht über diese rasse und eigentlich ist es auch egal da sie keine gefahr mehr darstellen.die borg+föderation haben schon wirksamme waffen gegen diese rasse andere können bestimmt auch diese daten bekommen.
                            wir wissen nicht wie groß ihr gebiet ist wie viele schiffe sie haben
                            wir wissen nur das sie gute waffen haben wenn nciht die stärksten aber sie bringen ihnen gar nichts wenn die defensivwaffen nicht funktionieren.

                            platz 5 : eigentlich keiner aber ich muss ja hier die föderation einsetzen
                            sie sind eigentlcih gar keine gefahr da die föderation für den frieden kämpft und nicht an eroberung interessiert ist.

                            mfg geforce
                            STARWARS-Kenner
                            Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                            "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde die Föderation wir hier viel zu schwach dargestellt und bewertet.
                              Die Sternenflotte konnte sich schon mehrfach gegen starke Gegner behaupten.
                              Ich wüsste nicht das die Föd. jemals einen Krieg gegen die Klingonen oder Roumulaner verloren hat.
                              Klar die Föderation ist nicht militärisch orientiert, aber sie verfügt über eine enorme wirtschaftliche Kraft, und kann im Kriegsfall enorm Aufrüste.

                              Ich bin davon überzeugt das die Föd. sowohl gegen Romulaner als auch gegen Klingonen gewinnen würde.
                              Den Klingonen ist man technologisch und wirtschaftlich weit überlegen. Die könnten niemals einen mehrjährigen Krieg durchhalten.

                              Die Romulaner sind schon ebenbürtiger, verfügen nach meiner einschätzung aber nicht über die Kapazitäten der Föd.

                              Ok gegen die Borg , Dominion und Spezies 8472 hätte die Föd. wohl keine chance

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X