Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woher kommen eigentlich die Q?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woher kommen eigentlich die Q?

    Woher kommen eigentlich die Q? In dem Buch „Ich Q“ erzählt Q, das er auf einem Planeten zwischen den Ruinen seiner Vorfahren spazieren geht. Und in der Voyagerfolge, in der sich ein Q töten will wird immer von einer Zeit vor der neuen Ära gesprochen. Sind die Q ein normal Produkt der Evolution? Das würde das Interesse der Q an den Menschen erklären. Sie waren selber mal Menschenähnlich.

  • #2
    Die Bücher sind Non-Cannon.
    Die Q waren mit Sicherheit mal eine "normale" Rasse. Sie haben sich halt recht schnell recht weit fortentwickelt. Jetzt haben sie halt einen recht hohen (evtl. sogar den für sie höchstmöglichen) Zustand erreicht.
    In ST wird es nach Angaben von Q mit der Menschheit genauso geschehen. Er offenbart Riker in "Rikers Versuchung" das sich die Menschen einmal in eine Zone entwickeln die für die Menschen als auch für die Q unglaublich ist.
    Davor fürchten sich die Q auch ein wenig. Deshalb haben sie auch so großes Interesse an der Menschlichen Rasse. Nicht weil sie früher mal selber was ähnliches waren.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Belkelel
      Woher kommen eigentlich die Q? In dem Buch „Ich Q“ erzählt Q, das er auf einem Planeten zwischen den Ruinen seiner Vorfahren spazieren geht. Und in der Voyagerfolge, in der sich ein Q töten will wird immer von einer Zeit vor der neuen Ära gesprochen. Sind die Q ein normal Produkt der Evolution? Das würde das Interesse der Q an den Menschen erklären. Sie waren selber mal Menschenähnlich.
      Wo gibts dieses Buch "Ich-Q"
      Gibts das zu kaufen?
      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

      Kommentar


      • #4
        Bei Amazon müsste man es eigentlich noch kriegen können.
        Oder Ebay.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Cmdr. Ch`ReI
          Die Bücher sind Non-Cannon.
          Die Q waren mit Sicherheit mal eine "normale" Rasse. Sie haben sich halt recht schnell recht weit fortentwickelt. Jetzt haben sie halt einen recht hohen (evtl. sogar den für sie höchstmöglichen) Zustand erreicht.
          In ST wird es nach Angaben von Q mit der Menschheit genauso geschehen. Er offenbart Riker in "Rikers Versuchung" das sich die Menschen einmal in eine Zone entwickeln die für die Menschen als auch für die Q unglaublich ist.
          Davor fürchten sich die Q auch ein wenig. Deshalb haben sie auch so großes Interesse an der Menschlichen Rasse. Nicht weil sie früher mal selber was ähnliches waren.
          hat er nicht gesagt das dies in 10000 Jahren passiert? Könnte mir vorstellen das die menschen erstmal zu wesen wie dieser zeitreisende (crusher) werden, und danach vieleicht wie die calermarei.

          Kommentar


          • #6
            In Voyager hat Q wortwörtlich gesagt: "Die Q haben schon immer existiert"
            Das schließt die Möglichkeit aber nicht aus, dass die Q als normale Rasse begonnen haben, denn für sie spielt nur die Zeit keine Rolle (mehr), sie können sich überall hin begeben, auch bis zum Urknall.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Admiral Desa
              hat er nicht gesagt das dies in 10000 Jahren passiert?
              On-Screen AFAIK nicht.
              Evtl. hat Q mal von "thousands of your years" o.ä. gesprochen, 10.000 Jahre sagen mir in diesen Zusammenhang aber nichts.

              Zitat von Admiral Desa
              Könnte mir vorstellen das die menschen erstmal zu wesen wie dieser zeitreisende (crusher) werden, und danach vieleicht wie die calermarei.
              Möglich. Glaube aber nicht, das diese Entwicklung mal in irgendeiner Form genauer gezeigt werden wird.
              IMO ist Qs Aussage über die Menschen seit Roddenberrys Tod eh immer mehr in Vergessenheit geraten. Auch aus guten Grund. Ganz plausibel ist es nicht, das ausgerechnet wir mal weiter als Q kommen werden.

              Kommentar


              • #8
                Es ist völlig egal, wie die Q entstanden sind.

                Nehmen wir mal an, die Q sind auf natürlichem Evolutuinswege entstanden.

                Nichts hindert sie daran, dann zu beschließen: "Wir sind aus einem Berg von grünem Wackelpudding entstiegen, den 5 Minuten vorher ein T-Rex erbrochen hat!"

                Von nun an existiert der natürliche Entwicklungsprozess nicht mehr. Mehr noch: Er hat niemals existiert!

                Es sei, denn, die Q beschließen aus einer Laune heraus, auf natürlichem Evolutionswege entstanden zu sein...

                Wie gesagt: Es ist egal. Weil die Q das Ding eh ständig wieder so hinbeigen können, wie es ihnen gerade in den Kram passt.
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  ich weiss nicht!

                  Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                  On-Screen AFAIK nicht.



                  IMO ist Qs Aussage über die Menschen seit Roddenberrys Tod eh immer mehr in Vergessenheit geraten. .
                  sorry was heist IMO?
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    In My Opinion.

                    Es könnte theoretisch sein, dass Q eine Art Menschen sind, die aus der Zukunft kommen und sich für die eigene Geschichte interessieren, weil sie verloren gegangen ist, trotzdem wollen sie nicht genauso sein, wie ihre Vorfahren und deshalb nennen sie sich Q.
                    Ich glaube, er sagte: ''Gepriesen sind die Skifahrer.''
                    Was um alles in der Welt ist so besonderes an Skifahrern?
                    Ich glaube, es ist mehr als Gleichnis zu sehen. Weißt du meine Liebe, es bezieht sich auf
                    die ganze Wintersportindustrie.

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Cliff Burton23
                      Rein theoretisch wäre das zwar möglich, ich halte es aber trotzdem für recht unwahrscheinlich.
                      Es wird nirgends auch mal eine Andeutung in die Richtung gemacht auf die man dann eine entsprechende Theorie sützen könnte.
                      Im Gegenteil es gibt einige Hinweise darauf das es eben nicht so ist.
                      Die offizielle Version (Q beschäftigen sich mit der Menschheit, weil sie eine Heidenangst vor der Schnelligkeit ihrer Entwicklung haben) ist mir da lieber.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                        @ Cliff Burton23
                        Rein theoretisch wäre das zwar möglich, ich halte es aber trotzdem für recht unwahrscheinlich.
                        Es wird nirgends auch mal eine Andeutung in die Richtung gemacht auf die man dann eine entsprechende Theorie sützen könnte.
                        Im Gegenteil es gibt einige Hinweise darauf das es eben nicht so ist.
                        Die offizielle Version (Q beschäftigen sich mit der Menschheit, weil sie eine Heidenangst vor der Schnelligkeit ihrer Entwicklung haben) ist mir da lieber.
                        das finde ich auch!
                        "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wieso sollten die Q Angst vor der Menschheit haben?

                          Wenn die Menschheit ihnen nicht in den Kram passt, beschließen sie: "Es hat nie eine Menschheit gegeben!" und fertig ist das Thema...
                          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Lucky Guy
                            Wieso sollten die Q Angst vor der Menschheit haben?
                            Weil wir mehr Potential haben als sie und damit mächtiger werden können als die Q.

                            Zitat von Lucky Guy
                            Wenn die Menschheit ihnen nicht in den Kram passt, beschließen sie: "Es hat nie eine Menschheit gegeben!" und fertig ist das Thema...
                            Dürfte Schwierig werden. Damit legen sie sich schlicht und einfach mit den Wahnsinnig weiterentwickelten zukünftigen Menschheit an. Für die dann „Zeit“ und alles was ebenso da so mit einhergeht absolut keine Bedeutung haben wird. Bringt dann nichts die Menschheit hier und heute auszulöschen wenn sich die Spezies irgendwann mal von ihrer temporal gebundenen Existenz verabschiedet. Sie existiert dann weiter und wird das den Q nicht so leicht verzeihen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                              Die offizielle Version (Q beschäftigen sich mit der Menschheit, weil sie eine Heidenangst vor der Schnelligkeit ihrer Entwicklung haben) ist mir da lieber.
                              Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                              Weil wir mehr Potential haben als sie und damit mächtiger werden können als die Q.
                              Dein zweites Zitat ist richtig. Wir haben soviel Potential. Obwohl wir auch zu schrecklichen Dingen neigen (wie auch zur Selbstschädigung), ergeben gerade unsere ganzen, teils sehr widersprüchlichen und kontraproduktiven Fähigkeiten, gepaart mit unserer unendlichen Wissbegierde und Neugier und Forscherdrang, ein Potential, dass lt. Aussage von Q wohl ungleich höher, als das der Q ist.

                              Mit der Entwicklungsgeschwindigkeit hat das aber nichts zu tun. IMO wird es mit Sicherheit so einige Völker geben, die sich schneller entwickeln, gerade diejenigen, die sich nicht so oft selbst zurückgebombt haben.
                              Den Mintakanern wird ja z.B. schon defintiv eine schnellere Entwicklung attestiert.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X