Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum is der Beta-Quadrant weitgehend unbekannt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum is der Beta-Quadrant weitgehend unbekannt?

    Hallo Leute.

    Kann mir mal jemand sagen warum der Beta-Quadrant so unerforscht ist (oder warum darüber recht wenig gesagt wird) ?
    Ich weiß das die USS-Prometheus im B-Quadranten auf einen Testflug geschickt wurde (und dabei von Romulanern entführt wurde ( "Message in a bottle" )).
    Wenn dort ein Testflug statt fand dann muss der ein größerer Teil des B-Quadranten doch von keiner einheimischen Rasse beansprucht worden sein? oder? Sonst hätten die sich ja beschwert.
    Wenn das so ist wie ich vermute, warum dehnt sich die Fed nicht in Richtung BQ aus? Sie könnten sich diese ganzen terriotorialen Konflikte im AQ sparen oder?

    Bin mit diesem Thema leider nicht vertraut darum wende ich mich an euch.
    Kann mir irgendjemand dazu etwas sagen?

    Habe eine Seite gefunden die mich zu dieser Frage bringen.

    http://www.ufp-terminal.de/ufp/main....=beta_quadrant
    "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
    "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

  • #2
    von Marpfel
    Kann mir mal jemand sagen warum der Beta-Quadrant so unerforscht ist
    ist er eigentlich gar nicht. im grunde genommen ist er ähnlich erforscht, wie der alpha-quadrant. die "ränder" der beiden quadranten sind beide weitestgehend unbekanntest terrain. die fed selber liegt zwar zum großteil im alpha...aber auch zu einem nicht unerheblichen teil auch im beta-quadranten (z.b. liegt auch vulkan schon im beta-q./ ganz tief dort liegt z.b. benzar)...außerdem befinden sich romulaner und klingonen komplett im beta-q. ...

    von Marpfel
    Wenn das so ist wie ich vermute, warum dehnt sich die Fed nicht in Richtung BQ aus?
    da dort halt romulaner und klingonen sind (außerdem auch gorn und tholianer)...


    hier sind einige ganz cool gemachte karten (natürlich ist einiges auch vermutet), die "Ch`ReI" (ich glaub, der wars) ma in nem anderen thread gepostet hat...
    http://www.geocities.com/asder_zxc/Maps.html

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Marpfel
      Kann mir mal jemand sagen warum der Beta-Quadrant so unerforscht ist (oder warum darüber recht wenig gesagt wird) ?
      1. Der BQ ist nicht unerforscht. Das Problem ist nur das die Fed da ziemlich früh in ihrer Geschichte auf Klingonen und Romis gestoßen ist. Da hatte sie recht wenig Raum zu Ausbreiten und Forschen.
      2. Es stimmt der BQ wird viel zu wenig erwähnt.
      Sowohl bei der Serie DS9 und auch bei VOY hat das rein produktionstechnische Gründe.
      Angeblich wollten B&B die Gelegenheitszuschauer nicht mit noch einem weiteren Quadranten verwirren. Deshalb hieß es immer, wir verteidigen den Alpha-Quadranten gegen das Dominion oder wir müssen in den Alpha-Quadranten zurückkehren. Logisch ist das nicht und führte auch teilweise (z.B. bei der von dir angesprochen VOY Folge "Flaschenpost") zu recht peinlichen Fehlern.

      Zitat von Marpfel
      Ich weiß das die USS-Prometheus im B-Quadranten auf einen Testflug geschickt wurde (und dabei von Romulanern entführt wurde ( "Message in a bottle" )).
      Wenn dort ein Testflug statt fand dann muss der ein größerer Teil des B-Quadranten doch von keiner einheimischen Rasse beansprucht worden sein? oder? Sonst hätten die sich ja beschwert.
      Der Testflug fand auf Förderationsgebiet statt in welches die Romulaner bei der Entführung des Schiffes vordrangen somit die Neutrale Zone durchquerten und damit eigentlich einen kriegerischen Akt ersten Ranges begingen.

      Wie es scheint hast du aber ein paar grundsätzliche Probleme (bzw. Wissenslücken) mit der ST-Kartographie.
      Hab deshalb mal eine Karte rangehängt. Die ist zwar Non-Canon dürfte aber ausreichen um dir deine Fragen selber beantworten zu können.
      Wenn was unklar bleibt, nachfragen.

      EDIT:
      Zitat von TauLeonis
      die "Ch`ReI" (ich glaub, der wars) ma in nem anderen thread gepostet hat...
      Ja, ich wars.
      Diese Karten sind aber nicht unbedingt geeignet dem guten Marpfel ein paar Grundkenntnise zu vermitteln. Wir sollten da klein anfangen und User die nicht so viel Wissen gleich mit Strategischen Karten aus dem Dominionkrieg (oder auch der Kerntheorie) belasten.
      Wenn es weiterhilft solls mir aber recht sein
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        Zitat von TauLeonis
        hier sind einige ganz cool gemachte karten (natürlich ist einiges auch vermutet), die "Ch`ReI" (ich glaub, der wars) ma in nem anderen thread gepostet hat...
        http://www.geocities.com/asder_zxc/Maps.html
        Solltest du den Thread "Die Tholianer in Enterprise" meinen dann habe ich die Karte gepostet.

        Aber egal.

        Wie du auf der Karte siehst ist im BQ nicht mehr viel Platz. Die Förderation könnte sich nur noch nach unten (auf der Karte) ausbreiten aber wer weis wie weit sie kommen. Denn die Tholianer sind ja recht unangenehme Zeitgenossen.

        EDIT: Wo wir gerade bei Karte sind. Ist eigentlich bekannt wo sich die Kolonie Delta Rana IV befindet? Das ist die Kolonie die von den Husnock zerstört wurden.
        Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

        Kommentar


        • #5
          Danke Leute für die schnelle Antwort. hat mir echt weitergeholfen. demnach ist die Karte auf die ich mich bezogen habe nicht korrekt. Danke nochmal.
          "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
          "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Als kleine Randinformation für weiterführende Literatur sei an dieser Stelle folgendes ST-Sternenkarten Buch genannt:

            Der "Star Trek Sternen-Atlas"

            Ich muss jedoch sagen, dass es teils positive und teils negative Kritiken für dieses Buch gab. Besonders im Bezug darauf in wie weit die Karten an die Serien angelehnt sind und sich entsprechende Widersprüche im Buch anfinden.
            Hier ein paar Rezensionen.
            Vielleicht hat hier auch irgendjemand dieses Buch und kann sich dazu äußern?!

            Ich besitze es leider nicht sonst könnte ich qualfiziertere Angaben machen. Bin nur mal auf der Suche nach ST Büchern drauf gestoßen und bei diesem Thread ist es mir wieder eingefallen. Naja ist halt nur ne Zusatzinfo.
            Star Trek: 40th anniversary
            Vielen Dank für alles, was du mir gegeben hast!
            Lebt lange und in Frieden.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Marpfel
              Hallo Leute.

              Kann mir mal jemand sagen warum der Beta-Quadrant so unerforscht ist (oder warum darüber recht wenig gesagt wird) ?
              Ich weiß das die USS-Prometheus im B-Quadranten auf einen Testflug geschickt wurde (und dabei von Romulanern entführt wurde ( "Message in a bottle" )).
              Wenn dort ein Testflug statt fand dann muss der ein größerer Teil des B-Quadranten doch von keiner einheimischen Rasse beansprucht worden sein? oder? Sonst hätten die sich ja beschwert.
              Wenn das so ist wie ich vermute, warum dehnt sich die Fed nicht in Richtung BQ aus? Sie könnten sich diese ganzen terriotorialen Konflikte im AQ sparen oder?

              Bin mit diesem Thema leider nicht vertraut darum wende ich mich an euch.
              Kann mir irgendjemand dazu etwas sagen?

              Habe eine Seite gefunden die mich zu dieser Frage bringen.

              http://www.ufp-terminal.de/ufp/main....=beta_quadrant
              leben nicht die klingonen in beta-Quadrant in den kiono-film das unbekannte land wird das z.b. gezeigt!
              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

              Kommentar


              • #8
                Hab auch nicht gewusst dass eigentlich eh ein großer Teil der Föderation im BQ liegt.
                Wurde es eigentlich mal in den Serien erwähnt, dass die romulanischen Hauptwelten so nahe an der neutralen Zone liegen? Bei max. Warp dürfte das ja nur ein paar Stunden dauern um nach Romulus zu gelangen.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Wie lange haben die denn in Nemesis gebraucht?
                  80) Wenn es arbeitet, verkaufe es. Wenn es gut arbeitet verkaufe es teurer. Wenn es nicht arbeitet, vervierfache den Preis und verkaufe es als Antiquität!

                  http://psypiet.mybrute.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Gibt es keien genauen Angaben zu. Ist aber auch nicht sonderlich relevant, Romulus liegt tatsächlich sehr nahe an der RNZ. Gab in TOS mal die Karte dazu zu sehen:
                    Image:Romulan Neutral Zone map.jpg - Memory Alpha, the Star Trek Wiki

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie wärs mit der nächsten ST-Serie...verschollen im Beta-Quadrant?
                      Oder eigentlich noch überzeugender...verschollen im Alpha-Quadrant?

                      by the way...die auf der karte (beitrag #3) angegebenen positionen von gorn und tholianern im beta-quadranten ist rein spekulativ, oder?

                      Kommentar


                      • #12
                        Also nach den Karten dürfte sich die Föderation zu TOS-Zeiten fast nur im BQ ausgebreitet haben. Denn Cardassianer und Ferengi kannte man ja offiziell erst im 24. Jhdt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Erde liegt genau auf der Achse zwischen Alpha- und Beta-Quadrant.
                          Die Gründungsplaneten der Föderation liegen relativ nahe bei der Erde. Von daher wird sich die Föderation zuerst konzentrisch um die Gründungsplaneten ausgedehnt habe.
                          Da "westlich" die Cardassianer und "östlich" die Klingonen und Romulaner Ihr Imperien haben wurde die Föderation in etwa ein Zylinder entlang der Achse zwischen den beiden Quadranten Richtung Zentrum der Michstraße und aus der Milchstraße hinaus.

                          Dabei ist zu beachten, dass die Karte in #3 nur ein Querschnit in etwa entlang des "Äquators" der Milchstraße ist. "Südlich" oder "nördlich" dieses Querschnittes könnten zum Beispiel das Cardassianische und das Romulanische Imperium eine gemeinsame Grenze haben.
                          \\// Dup dor a´az Mubster
                          TWR www.labrador-lord.de
                          United Federation of Featherless
                          SFF The 6th Year - to be continued

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                            Die Erde liegt genau auf der Achse zwischen Alpha- und Beta-Quadrant.
                            Die Gründungsplaneten der Föderation liegen relativ nahe bei der Erde. Von daher wird sich die Föderation zuerst konzentrisch um die Gründungsplaneten ausgedehnt habe.
                            Da "westlich" die Cardassianer und "östlich" die Klingonen und Romulaner Ihr Imperien haben wurde die Föderation in etwa ein Zylinder entlang der Achse zwischen den beiden Quadranten Richtung Zentrum der Michstraße und aus der Milchstraße hinaus.

                            Dabei ist zu beachten, dass die Karte in #3 nur ein Querschnit in etwa entlang des "Äquators" der Milchstraße ist. "Südlich" oder "nördlich" dieses Querschnittes könnten zum Beispiel das Cardassianische und das Romulanische Imperium eine gemeinsame Grenze haben.
                            Stimmt allerdings auch wieder. So hab ich das ganze Gebilde noch gar nicht betrachtet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Was diese Karten aber immer vermissen lassen ist eine Tiefenebene, oder?

                              D.h. nur weil ein Planet wie Romulus der Länge noch sehr nah an der DMZ liegt heißt das ja nicht, dass gewaltige Höhenunterschiede eine Reise von a nach b nicht sehr viel länger gestalten als es den Anschein hat.
                              Die Milchstraße ist ja nicht etwa ganz flach, sodass nicht alle Sternensysteme auf einer Ebene liegen.

                              Ist eigentlich ein angenehmer Umstand, weil es DIE Erklärung für alle Inkonsistenzen in der Richtung ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X