Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Theorie(n) zu den politischen Hintergründen des Shinzon Putsches

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Theorie(n) zu den politischen Hintergründen des Shinzon Putsches

    Also, mal zu einem der strittigeren Themen des modernen Star Trek.

    Shinzon und sein Putsch.
    Ich stelle das ganze bewusst ins Völkerforum, da es imo stark um die Romulaner und Remaner gehen wird.

    Ich eröffne das ganze mit der neuesten Version meiner Theorie zu den Hintergründen des Nemesis-Plots.

    Ausgangssituation: Der Tal´Shiar und das Militär sind sich nicht wirklich grün, was in der Natur der Sache liegt(TNG: "Das Gesicht des Feindes").
    IMO ist der Tal´Shiar seit Jahrhunderten die wahre Macht im Staate, und kontrolliert auch den Senat in einem gewissen Maße.
    Nun, wir erinneren uns, dass eine Armada des Tal´Shiars und des Obsidainischen Ordens die Gründerheimatwelt angegriffen ahben, und dabei vernichted wurden.
    IMO hat das dem Tal´Shair einen erheblichen Teil seiner Führungskräfte und seiner politischen Glaubwürdigkeit gekostet.
    Floge war eine Umstrukturierung auf höchster Ebene.
    Diese vorübergehende Schwäche des Tal´Shiar nutzt das Militär und setzt sich im Senat fest.
    Der drohende Dominionkrieg gibt ihm Aufschwung.
    Die Botschaft, die vom Militär ausgeht lautet also: der Tal´Shair hat versagt, jetzt ist das Militär an der Reihe.
    Der Dominionkrieg kommt, wird gewonnen und das Militär will seine Macht natürlich behalten.

    Was nicht einfach ist, da liberale Kräfte im Imperium Aufschwung haben, die nun einen dauerhaften Frieden wollen, was nach solch einem Krieg verständlich ist.
    Das Militär allerdings plant Krieg gegen der alten Erzfeind, die Föderation.
    Es ist das einzige, was das Militär wieder an die Macht bringen kann: ein militärischer Erfolg(das das Militär gerne Krieg spielt, dürfte klar sein, sogar das Romulanische).

    Jetzt kommt der reformierte Tal´Shiar ins Spiel.
    Während des Dominionkrieges war er auf seine eigentliche Funktion als Geheimdienst "beschränkt" (DS9:"Unter den Waffen schweigen die Gesetze").
    Sicher will er nun wieder seinen alten Status zurückgewinnen.
    Doch wie?
    Den liberalen Senat zu liquidieren wäre kein Problem, doch ohne Nachhaltigkeit.
    In kürzester Zeit hätte sich ein neuer liberaler Senat gebildet, da es der Volkswille ist.
    Aber der Krieg gegen die Föderation, den das Militär plant, muss vom Tal´Shiar verhindert werden, da er das Ende für das Empire bedeuten würde.

    Also, zusammengefasst, hat der Tal´Shiar folgendes Ziel: die alte Kontrolle über das Militär zurückerlangen, und die alte Kontrolle über den Senat zurückerlangen.
    Obwohl die liberale Regierung gegen den Krieg ist, muss sie vom Tal´Shiar ersetzt werden, da sie 1.)einfach nicht kontrollierbar und wankemütig und 2.)vlt. nicht stark genug ist, um dem Militär dauerhaft entgegenzutreten.

    In diese Zeit fallen Aufstände der Remaner in den Minen und Industriekomplexen auf Remus.
    Unter dem Redelsführer Shinzon werden Aufstände und Anschläge in Minen und Werften durchgeführt.
    Statt Shinzon und seine Lakeien zu eliminieren, wie es die Standard-Taktik des Tal´Shiar gewesen wäre, will man ihn benutzen, um das Imperium zu retten und (gleichbedeutend ) wieder unter die absolute Kontrolle des Tal´Shiar zu stellen.

    Wie soll das gehen?
    Ganz einfach.

    Der Tal´Shiar tritt an Shinzon heran, und verspricht ihm, ihn tatsächlich zum Prätor erheben zu lassen, wodurch er seinen Remanern soziale Reformen zukomen lassen könnte.
    Als Gegenleistung verlangt der Tal´Shiar die Herstellung seiner Kontrolle über das Militär, wenn Shinzon Prätor ist.

    Natürlich weiß der Tal´Shiar, dass Shinzon, ist er mal an der Macht, alle Romulaner unterwerfen würde.
    Die Bitte, die Kontrolle über das Militär zu bekommen, ist natürlich nur vorgeschoben, damit Shinzon keinen Verdacht schöpft.
    Immerhin wäre es seltsam, wenn der Tal´Shiar ihm ohne Gegenleistung helfen würde.

    Der Plan lautet, das Militär dazu zu bringen, Shinzon an die Macht zu bringen(!!).

    Also wird Shinzon vom Tal´Shiar geholfen, den fast Einsatzbereiten Prototyp der Scimitar aus der romulansichen Werften auf Remus zu stehlen.
    Der Prototyp wird in eine geheime Tal´Shiar Werft gebracht und mit Tal´Shiar Hilfe von Remanern fertiggestellt.
    ebenflls wird eine remansiche Crew ausgebildet.
    Das erklärt die remanische Innenausstattung der Scimitar, und Shinzons Erwähnung einer geheimen Werft.

    Sicherlich ist es riskant, Shinzon so ein Schiff zu überlassen, va. da man eiß, was er insgeheim plant, aber der Krieg gegen die Föderation, den das Militär ohne die Intervention führen würde, wäre noch viel verheerender.

    Nach der Fertigstellung der Scimitar rät der Tal´Shiar Shinzon, nun dem Militrä seine Bedingunen zu diktieren.
    Das Militär hat den Verlust seines Super-Schiffes mit Schrecken registriert, und seltsamer Weise kann der Tal´Shiar keine Spur von der Scimitar finden ( ).

    Also tritt Shinzon ans Militär heran, und verlangt seine Erhebung zum Prätor und die Durchführung eines Angriffskrieges gegen die Föderation(was ihm der Tal´Shiar geraten hat, um beim Militär offene Türen einzurennen. Achtung, das ist natürlich nicht die wahre Absicht des Tal´Shiar, er will ja Frieden, nur ein Teil des Planes!).
    Im Gegenzug würde er für ein Ende der Unruhen auf Remus sorgen, und natürlich die Scimitar nicht gegen Romulus einsetzen.

    Das Militär beißt natürlich an.
    1.)würde es den liberalen Senat loswerden(den irgendwie keiner mag ) 2.)würde es seinen Angriffskrieg kriegen, den Shinzon als "Bedingung" stellt 3.) wäre Ruhe auf Remus und 4.)wäre Shinzon die ideale Marionette auf dem Stuhl des Prätors, die man nach getaner Arbeit leicht beseitigen könnte, und dauerhaft einen militärischen Senat etablieren könnte.

    Zuerst versucht das Militrä, Shinzon durch Antröge an die Macht zu bringen.
    Der Plan sieht vor, zu erst den remanischen Angriffspan gegen die Föderation im Senat durchzuboxen, um Shinzon dann per Notstandgesetz im Krieg zum Prätor zu machen.

    Wie man in Nemesis sieht, scheitern die Anträge des Militärs, also wird der Senat mit einer Thaleronwaffe buchstäblich aufgelöst.
    Das Militär bildet eilig eine Notstandregierung.
    Bis jetzt hätte das Militär auch alleine weitermachen können, die Liquideireung des Senats und Bildung einer Notstandsregierung wäre auch so gegangen.
    Aber unter nromalen Umständen wäre das Volk stutzig geworden, und hätte einen neuen liberalen Senat an die Macht gebracht.
    Gegen den Willen der breiten Masse kann niemand regieren.

    Aber durch die Erhebung von Shinzons zum Prätor, unter dem Vorwand, es könnte sich beim Anschlag auf den Senat um eine föderierte Sabotage handeln, und Shinzon als Experte für den remanischen Angriffsplan wäre der richtige Mann, wird das Volk quasi vor en Kopf gestoßen, und lange genug paralisiert, um den Krieg gegen die Föderation zu starten und erste Erfolge zu erzielen, die die Masse auf Linie gebracht hätten.

    Shinzon ist also Prätor, und wie der Tal´Shiar es geplant hatte, wurde er vom Militär zum Prätor gemacht.

    Jetzt müssten das Militär und Shinzon wieder entzweit werden, damit das Militär Shinzon und die Scimitar eliminiert(die Scimitar lässt sich ja nachabuen, das Empire nicht).

    Also rät der Tal`Shiar Shinzon, den Krieg herauszuzögern, und sogar remanische Truppen auf Romulus landen zu lassen, was das Militär zu tiefst kränkt.

    In Nemesis sieht man dann, wie einige Militärs sich gegen Shinzon stellen, als sie seine wahren Pläne erkennen.
    Imo alles von Tal´shiar vorangetrieben.

    Sicherlich kommt die Ente-E dazwischen, damit hatte nicht mal der Tal´Shiar gerechnet, Shinzon bricht auf, bevor das Militär geschlossen gegen ihn gebracht wurde, und ihn aufhalten kann.
    So bekämpfen nur 2 Schiffe des Militärs die Scimitar, aber die Ente-E rettet quasi den Plan des Ta´Shiars, indem sie Shinzon und die Scimitar aus dem Verkehr zieht.

    Nun wird es also Zeit, die Früchte dieses komplexen Planes zu ernten.
    Das Militär wir kompromittiert.

    Ungalublicherweise gelangen rein zufällig ( )Inforamtionen an die Öffentlichkeit, die die Verwicklungen des Militärs bei der Beseitigung des Senats, den Diebstahl der Scimitar und dem bereitwilligen Eingehen auf Shinzons Erpressung publik machen.

    Das Militär ist also erst mal kompromittiert und gezwungen, politische Konseuenzen zu ziehen, was die Umsrukturierung der gesamten Militärführung bedeutet.

    Das Militär ist also aus dem rennen.

    Die Lieberalen würden nun wieder selbst einen Senat aufbauen, wenn der Tal´Shiar die Öffentlichkeit nicht von seiner absoluten Notwendigkeit an der Macht überzeugen würde.

    Man behauptet ganz einfach, dass der gesamte Shinzon-Putsch nur geschehen konnte, da der Tal´Shiar nicht mehr die komplette Kontrolle über das Militär hatte.
    Die Angst vor weiteren Militär-Putschs und Aufständen ermöglicht dem Stabilität versprechendem Tal´Shiar also den Wideraufstieg zur alten Bedeutung.

    Folgen: Das Militär wird Umstrukturiert und wieder unter die Kontrolle des Tal´Shiar gestellt, der Senat wird vom Tal´Shiar wieder auf Linie gebracht, die Remaner werden Säuberungen unterzogen, es kommt zum angestrebten friden mit der Föderation.

    Diese Faktoren ermöglichen dem Empire eine innrere Konsolidierung unter dem Tal´Shiar, einen wirtschaftlichen Aufschwung und eine militärische Aufrüstung auf Basis der Scimitar-Technologie.

    Soweit meine These, bitte um Rückmeldung.
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

  • #2
    Wow, da hast du ja was zusammen gestellt!

    Willst du nicht mal ein Buch schreiben?
    -Der Tal'Shiar - Schatten über Romulus
    -Nichts als die manipulierte Wahrheit
    -Die Nemesis-Verschwörung

    Im Ernst, das ist eine sehr gut ausgearbeitete, nachvollziehbare Argumentation. Auf sowas kompliziertes kommen die Drehbuchautoren nicht.
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
      Wow, da hast du ja was zusammen gestellt!

      Willst du nicht mal ein Buch schreiben?
      -Der Tal'Shiar - Schatten über Romulus
      -Nichts als die manipulierte Wahrheit
      -Die Nemesis-Verschwörung

      Im Ernst, das ist eine sehr gut ausgearbeitete, nachvollziehbare Argumentation. Auf sowas kompliziertes kommen die Drehbuchautoren nicht.
      Danke für die Blumen.

      Nun, die Theorie ist enorm komplex, und war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht von den Autoren so geplant.

      Aber gut, dass wir die vorliegenden Fakten mit etwas Denkarbeit auch logisch interpretieren können.

      So, mich würde interessieren, ob und wo ihr Schwachstellen in der Argumentationskette findet.

      Bitte genau durchlesen und immer darauf achten, was der Tal´Shiar, das Militär und Shinzon wollen.
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        Ich muß ebenfalls sagen, und tue das gerne , dass diese Theorie außerordentlich komplex, kreativ und ziemlich schlüssig ist - Bravo!!!

        Was ich anmerken würde, sind im wesentlichen nur zwei Punkte:

        1) Shinzon und sein Viceroy sind praktisch unzertrennlich - eher unwahrscheinlich, dass der Tal' Shiar einen intelligenten Mann wie Shinzon, der den Romulanern zutiefst misstraut und einen derart fähigen Telepathen an seiner Seite hat, dermaßen reinlegen und benutzen kann.
        Allerdings könnte es natürlich auch sein, dass Shinzon genau weiß was der Tal'Shiar mit ihm vorhat und trotzdem darauf eingeht, um dann seine eigenen Pläne durchzusetzen.

        2) Möglich, dass der Tal'Shiar Shinzon ein so mächtiges Schiff wie die Scimitar für seinen Putsch zur verfügung stellt, aber ich bezweifle ein wenig, dass sie einem menschlichen, fanatischen Romulanerhasser eine so unfassbare Massenvernichtungswaffe wie die Talaron-Vorrichtung in die Hände geben würden.

        Das wars aber auch schon...noch mal fettes Kompliment!!!
        UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

        LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

        Kommentar


        • #5
          Also auch mal von mir ein Kompliment an diese Theorie. Hast dir ja ne Menge Zeit genommen, das alles auszudenken und zu schreiben.

          Deine Schlussfolgerung, wie Shinzon an die Scimitar kommen konnte, halte ich für absolut logisch und wahrscheinlich. Auch den Machtanspruch des Militärs nach dem Dominionkrieg.

          Allerdings glaube ich kaum, dass das Militär nachm DW schon wieder einen Krieg plant, und nochdazu gegen die Föderation, welche ja auch noch über große Kapazitäten verfügt, eher würde man sich hier die Klingonen suchen, um sie zu überrennen. Aber da müsste man dann auch mit einem Eingreifen der Föderation rechnen. Also ich glaube kaum dass das Militär auf Krieg aus ist. Eher wird man einen Militärgeheimdienst gründen, welcher versucht die Aufgaben des Tal'Shiar zu übernehmen, bzw. diesen zu eliminieren.
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Ich fand deine Theorie auch echt gut geschrieben aber eine Frage hätte ich dann doch: Wiso will der Tal'Shiar keinen Krieg und lässt einen Fanatiker an die Macht der auf jeden Fall Krieg will und staten diesen auch noch mit einer Massenvernichtungswaffe aus?
            Ich finde von dem Stoff könnte man ne kleine Mini Serie machen als vorgeschichte zu Nemesis ganz ohne Föderite nur Romulaner als Hauptfiguren.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
              Wiso will der Tal'Shiar keinen Krieg und lässt einen Fanatiker an die Macht der auf jeden Fall Krieg will und staten diesen auch noch mit einer Massenvernichtungswaffe aus?
              So weit ich das verstanden habe, wäre ohne jegliche Komplikationen Shinzon vom Militär schon wieder gestürzt worden ehe die Föderation überhaupt erfahren hätte, was geschehen ist. Außerdem vertraut der Tal'Shiar wahrscheinlich darauf, dass die Föderation keinen Krieg will und mögliche kleine Scharmüzel nach Shinzons Tod schnell wieder ausverhandelt werden könnten.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Wannabe
                1) Shinzon und sein Viceroy sind praktisch unzertrennlich - eher unwahrscheinlich, dass der Tal' Shiar einen intelligenten Mann wie Shinzon, der den Romulanern zutiefst misstraut und einen derart fähigen Telepathen an seiner Seite hat, dermaßen reinlegen und benutzen kann.
                Allerdings könnte es natürlich auch sein, dass Shinzon genau weiß was der Tal'Shiar mit ihm vorhat und trotzdem darauf eingeht, um dann seine eigenen Pläne durchzusetzen.
                Klar, ich gehe ja davon aus, dass Shinzon den Tal´Shiar hintergehen will.
                Doppeltes Doppelspiel so zu sagen.

                2) Möglich, dass der Tal'Shiar Shinzon ein so mächtiges Schiff wie die Scimitar für seinen Putsch zur verfügung stellt, aber ich bezweifle ein wenig, dass sie einem menschlichen, fanatischen Romulanerhasser eine so unfassbare Massenvernichtungswaffe wie die Talaron-Vorrichtung in die Hände geben würden.
                Das ist ein guter Knackpunkt, den du da ansprichst, aber wie im Text geschrieben, wäre die Alternative, das Militär amchen zu lassen, und das würde Krieg bedeuten, den man verlieren könnte.
                Das wäre das Ende des gesamten Empires, sogar der Tal´Shiar muss mal auf Risiko spielen.
                Denn ohne die Scimitar als Druckmittel gegen das Militär hätte dieses Shinzon einfach nicht ernst genommen.

                Zitat von Mr.Viola
                Allerdings glaube ich kaum, dass das Militär nachm DW schon wieder einen Krieg plant
                Nun, das ist allerdings ein Punkt, der von Nemesis canonisch vorgegebn wird(am Anfang wird der remanische Angriffsplan von einer Militär-Treuen Senatorin im Senat eingebracht).

                Zitat von Imperialist
                Wiso will der Tal'Shiar keinen Krieg und lässt einen Fanatiker an die Macht der auf jeden Fall Krieg will und staten diesen auch noch mit einer Massenvernichtungswaffe aus?
                Nun, darf ich mich selbst zitieren:

                Zitat von Space Marine
                Also tritt Shinzon ans Militär heran, und verlangt seine Erhebung zum Prätor und die Durchführung eines Angriffskrieges gegen die Föderation(was ihm der Tal´Shiar geraten hat, um beim Militär offene Türen einzurennen. Achtung, das ist natürlich nicht die wahre Absicht des Tal´Shiar, er will ja Frieden, nur ein Teil des Planes!).
                Man sieht Shinzon been als Marionette, und man weiß, dass das Militär ihn ebenfalls als Marionette sehen würde, was es auch tut.

                Und damit das Militär Shinzon wirklich unterstützt, tritt man eben mit einem Kriegsvorschlag offene Türen ein.

                Der Tal´Shiar lässt es ja bewusst niemals so weit kommen.


                @newman:So, newman, hier meine Theorie, die du ja haben wolltest.

                Zitat von newman
                So weit ich das verstanden habe, wäre ohne jegliche Komplikationen Shinzon vom Militär schon wieder gestürzt worden ehe die Föderation überhaupt erfahren hätte, was geschehen ist
                Genauso war es geplant.
                Imo war das einzige, was der Tal´Shiar nicht geplant hatte, die Involvierung Ente-E.
                Man konnte Shinzon nicht davon abhalten, Picard zu sich zu holen.
                Man unterschätzte ihn wohl etwas, deshalb konnte das Militär sich nicht rechtzeitig gegen ihn stellen und ihn mit voller Wucht ausschalten, aber die Ente-E hat ja mitgeholfen.
                Coming soon...
                Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                For we are the Concordat of the First Dawn.
                And with our verdict, your destruction is begun.

                Kommentar


                • #9
                  Wiso will der Tal'Shiar keinen Krieg und lässt einen Fanatiker an die Macht der auf jeden Fall Krieg will und staten diesen auch noch mit einer Massenvernichtungswaffe aus?
                  Wenn ich SM's Theorie richtig verstanden habe, dann sah der Tal'Shiar ein, das dieser Krieg gegen die Föderation das Imperium ins Chaos stürtzen würde.
                  Deshalb setzte man dem Militär Shinzon vor, weil sie glauben, das er gegen die Föd mit in den Krieg ziehen würde und als Prädator dieses genemigen würde.
                  Doch er löscht statt dessen den militärisch beeinflussten Senat aus dem Weg.
                  Das lag zwar im Sinn des Tal'Shiar, aber er wusste nicht, das Shinzon seinen eigenen Feldzug gegen die Föderation plante.

                  EDIT: Da war wohl jemand schneller als ich.
                  You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                  Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                  Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                  >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                  Kommentar


                  • #10
                    Oh das habe ich wohl übesehen.
                    Tja dann ist deine Theorie Perfekt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Erebos
                      Doch er löscht statt dessen den militärisch beeinflussten Senat aus dem Weg.
                      Nicht ganz, imo ist der Senat zu diesem zeitpunkt liberal, deshalb lehnt er den Kriegsplan am Anfang von Nemesis auch ab.

                      Hier die betreffende Passage, die vlt. Klarheit schafft:

                      Zitat von Space Marine
                      Zuerst versucht das Militär, Shinzon durch Antröge an die Macht zu bringen.
                      Der Plan sieht vor, zu erst den remanischen Angriffspan gegen die Föderation im Senat durchzuboxen, um Shinzon dann per Notstandgesetz im Krieg zum Prätor zu machen.

                      Wie man in Nemesis sieht, scheitern die Anträge des Militärs, also wird der Senat mit einer Thaleronwaffe buchstäblich aufgelöst.
                      Das Militär bildet eilig eine Notstandregierung.
                      Bis jetzt hätte das Militär auch alleine weitermachen können, die Liquideireung des Senats und Bildung einer Notstandsregierung wäre auch so gegangen.
                      Aber unter nromalen Umständen wäre das Volk stutzig geworden, und hätte einen neuen liberalen Senat an die Macht gebracht.
                      Gegen den Willen der breiten Masse kann niemand regieren.

                      Aber durch die Erhebung von Shinzons zum Prätor, unter dem Vorwand, es könnte sich beim Anschlag auf den Senat um eine föderierte Sabotage handeln, und Shinzon als Experte für den remanischen Angriffsplan wäre der richtige Mann, wird das Volk quasi vor en Kopf gestoßen, und lange genug paralisiert, um den Krieg gegen die Föderation zu starten und erste Erfolge zu erzielen, die die Masse auf Linie gebracht hätten.
                      Coming soon...
                      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                      For we are the Concordat of the First Dawn.
                      And with our verdict, your destruction is begun.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Theorie gefällt mir, besonders weil die Romulaner und der Tal'Shiar so in einem typisch romulanischen Licht stehen.
                        Im Grunde konnte jedes möglichst aggressive Auftreten Shinzons dem Tal'Shiar sogar nur helfen. Ob durch die Folgen einige remanische oder romulanische Soldaten durch Kämpfe mit der Föderation sterben kann dem Geheimdienst ja egal sein, aber so haben sie eine Rechtfertigung als die einzigen Außenstehenden die Macht über Senat und Militär zu fordern, welche beinahe das Empire in einen Krieg stürzten. Das einzige, das imho schief lief, ist die Zusammenarbeit zwischen Militär und Ent-E.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von newman Beitrag anzeigen
                          Die Theorie gefällt mir, besonders weil die Romulaner und der Tal'Shiar so in einem typisch romulanischen Licht stehen.
                          Im Grunde konnte jedes möglichst aggressive Auftreten Shinzons dem Tal'Shiar sogar nur helfen. Ob durch die Folgen einige remanische oder romulanische Soldaten durch Kämpfe mit der Föderation sterben kann dem Geheimdienst ja egal sein, aber so haben sie eine Rechtfertigung als die einzigen Außenstehenden die Macht über Senat und Militär zu fordern, welche beinahe das Empire in einen Krieg stürzten.
                          So ist es gedacht.
                          Typisch Romulansich.

                          Das einzige, das imho schief lief, ist die Zusammenarbeit zwischen Militär und Ent-E
                          Die Ente-E war ja auch, wie gesagt, ein nicht bedachter Faktor.
                          Ist aber alles gut gegangen.
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ein Nachnemesisromulus würde mich ernsthaft interessieren. Überhaupt müsste Spocks Untergrundarbeit doch langsam Früchte ziehen, das Militär ist nach Nemesis und bei guter Arbeit Rikers auf der Titan vielleicht auch nicht mehr ganz so Föderationsfeindlich und dem entgegen könnte aber der Tal'Shiar wieder an Einfluss gewinnen. Hört sich für mich nach sehr viel Konfliktpotential an.

                            Kommentar


                            • #15
                              Nun, imo ist das Militär nach Nemesis unter den Fittichen des Tal´Shiar, der auch, als Macht hinter der Regierung, mit der Föderation verhandelt.

                              IMO gibts erst mal mindestens 1 Jahrzehnt Frieden und innere Konsolidierung.
                              Das Empire muss von den vielen Schicksalsschlägen gesunden.
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X