Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die kulturelle Flachheit der Nicht-humanoiden Spezies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die kulturelle Flachheit der Nicht-humanoiden Spezies

    Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Spezies im Star Trek-Universum kulturell insgesamt sehr flach sind?

    Auf der Erde gibt es allein hunderte Sprachen, keine davon heißt "menschlich", bei den anderen Spezies scheint es aber immer nur eine Sprache zu geben (Klingonisch, Vulkanisch, Romulanisch...).
    Überhaupt scheint bei Star Trek das Wort Spezies gleichbeduetend mit Kultur zu sein...

    Ein Hoch auf die Menschheit, lasst uns die Vielfalt unseres Planeten preisen und nicht immer nur greinen...

  • #2
    Zitat von Linus Beitrag anzeigen
    Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Spezies im Star Trek-Universum kulturell insgesamt sehr flach sind?

    Auf der Erde gibt es allein hunderte Sprachen, keine davon heißt "menschlich", bei den anderen Spezies scheint es aber immer nur eine Sprache zu geben (Klingonisch, Vulkanisch, Romulanisch...).
    Überhaupt scheint bei Star Trek das Wort Spezies gleichbeduetend mit Kultur zu sein...

    Ein Hoch auf die Menschheit, lasst uns die Vielfalt unseres Planeten preisen und nicht immer nur greinen...
    Da hast du teilweise Recht, aber es wurde in ENT erwähnt, dass es im klingonsichen zum Beispiel dutzende sehr unterschiedliche Dialekte gibt, und nur weil die Menschheit sich so auseinander entwickelt hat, muss das nicht für andere Rassen gelten.

    Übrigens: benutzt du "nicht-Humanoid" im Sinne von "Nicht-Menschlich"?
    Denn im Star Trek Kontext sind damit eigentlich Spezies wie die Gorn oder die Sheliak gemeint, die nicht Menschen-Ähnlich sind.
    Coming soon...
    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
    For we are the Concordat of the First Dawn.
    And with our verdict, your destruction is begun.

    Kommentar


    • #3
      Das hat natürlich erzählerische Gründe.
      Wenn Hoshi sagt "Der spricht ja Usurpisch" wird der Durchschnittszuschauer vor dem Fernseher nur stutzen, bei "Der spricht ja klingonisch" fallen sofort die Groschen...

      Vom Realitätsgehalt her ist es natürlich Quatsch...

      Kommentar


      • #4
        Humanoid= Kohlenwasserstoffwesen mit Kalkartigem Skelett, auf 2 Beinen laufend, 2 Arme und ein Kopf mit 2 Augen, Ohren und einem Mund.
        Im großen und ganzen ein Primaten-Aufbau.
        Beispiele: Menschen Vulkanier, Romulaner, Klingonen(Auch mit 3 Lungen u.s.w.)

        Nichthumanoid= Spezies, die eine oder mehrere der obrigen Bedingungen nicht erfüllen.
        Beispiele: Gorn(Reptil), Xindi-Insektoieden(sagt der Name), Tholians(Kristalline)


        Scheinbar hat sich auf anderen Planeten die Bevölkerung nicht so abgespaltet, wie wir "Erdlinge". Zudem sind auch nicht so viele genau genug beleuchtet worden, um etwas über die Kultur aussagen zu können.
        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

        Kommentar


        • #5
          Der Realitätsgehalt unserer guten Sci-Fi-serien... gab es da nicht vor geraumer Zeit einen Thread dazu?
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Nun, die meisten Spezies werden wohl eine offizielle Amtssprache haben. Im Falle der Erde ist es wohl Englisch, was eventuell dann zum "Föderations-Standard" wird, das wiederum die Amtssprache der Föderation ist.

            Ein Volk, das Kontakt mit anderen außerirdischen Völkern hat, sollte mit einer Stimme bzw. einer offiziellen Sprache sprechen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Linus Beitrag anzeigen
              Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Spezies im Star Trek-Universum kulturell insgesamt sehr flach sind?

              Auf der Erde gibt es allein hunderte Sprachen, keine davon heißt "menschlich", bei den anderen Spezies scheint es aber immer nur eine Sprache zu geben (Klingonisch, Vulkanisch, Romulanisch...).
              Überhaupt scheint bei Star Trek das Wort Spezies gleichbeduetend mit Kultur zu sein...

              Ein Hoch auf die Menschheit, lasst uns die Vielfalt unseres Planeten preisen und nicht immer nur greinen...
              Es ist in der Tat so, dass die meisten humanoiden Spezies bei ST recht stereotyp und uniform daherkommen.
              Was die Sprache angeht, so muß man dazu sagen, dass sich im interstellaren Gebrauch bei jeder Spezies so etwas wie eine Hauptsprache durchgesetzt hat, die jedes Mitglied der entsprechenden Spezies spricht...kein Wunder, wenn eine globale Regierung etabliert wurde. Auch bei den Menschen ist das der Fall ("Federation Standart", sprich Englisch), und erste Tendenzen in diese Richtung sind ja sogar schon heutzutage zu beobachten. Zieht man nun noch in Betracht, dass Völker wie die Vulkanier, Bajoraner, Romulaner, Klingonen, Cardassianer eine globale Einigkeit schon Jahrhunderte bzw. Jahrtausende vor der Menschheit etabliert haben, ist es nicht wirklich verwunderlich, dass die volksspezifischen Sprachen innerhalb der jeweiligen Spezies im alltäglichen interstellaren Geschehen keine Rolle mehr spielen, was nicht zwangsläufig bedeutet, dass es sie nicht mehr gibt. So haben z.B. die Bajoraner und Vulkanier immer noch ihre speziellen Sprachen für rituelle Handlungen etc. und die Klingonen ihre verschiedenen Dialekte.
              Bei telepathischen Spezies wie den Betazoiden, Vulkaniern, Cairn, Deltanern, Ullianern etc. dürfte die Entwicklung einer volksübergreifenden gemeinsamen Sprache sogar noch schneller stattgefunden haben.

              Was die Preisung der kulturellen Diversität der Meschen angeht, so kann ich mich dir nur anschließen! Salute!
              UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

              LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

              Kommentar


              • #8
                Wurde das nicht auch in ENT mal angesprochen, dass die Menschen ungeheuer vielseitig sind und das den Rest der Galaxis immer wieder verwundert?
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Irgendwie finde ich es sehr vermessen, dass dann ausgerechnet Englisch, also eine Sprache vom Planeten Erde als Amtssprache in der Föderation angenommen wurde. Denn die Menschen waren nun wirklich nicht die ersten und besten, die den Sprung ins Weltall geschafft haben. Und die größte Rasse dürften sie auch nicht gewesen sein. Hach sind wir mal wieder etwas Größenwahnsinnig in der Beziehung
                  Ich nehme ja noch nicht einmal an, dass auf der ganzen Erde nur eine Sprache gesprochen wird, warum auch? Und vor allem: warum sollten sich auf anderen Planeten nicht auch verschiedene Völker mit unterschiedlichen Sprachen entwickelt haben, vor allem, wenn man sogar Dialekte bei den Kühen und anderen Tieren entdeckt hat?

                  Die kluturelle Flachheit ist imho nur auf die Autoren zurückzuführen, die entweder nicht genug spielraum für tiefere kulturelle Einblicke bekamen oder es ganz einfach weggelassen haben, weil sie es als unwesentlich betrachteten.
                  It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

                  Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

                  Kommentar


                  • #10
                    Als sie den Sprung ins All gemacht haben, waren sie wirklich nicht die Besten. Aber wie ich das verstanden habe, gelten die Menschen unter anderem auch als enorm anpassungsfähig und können sich überall vermehren
                    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                    Für alle, die Mathe mögen

                    Kommentar


                    • #11
                      Warum Englisch als Amtssprache, warum die Erde als Hauptsitz. Ich denke für die Antwort muss man sich nur ENT ansehen und sich überlegen wer denn überhaupt Gründungsmitglieder waren.
                      Menschen, Vulkanier, Tellariten, Andorianer.

                      Vulkanier, Tellariten, Andorianer waren lange Zeit, insbesondere Andorianer und Vulkanier, miteineander verstritten. Wäre Vulkan und due vulkanische Sprache Hauptzentrum der Föderation geworden hätten sich die anderen, insbesondere die Andorianer, wahrscheinlich auf den Schlips getreten gefühlt. Wer bleibt also übrig? Die einzig neutrale Spezies, die zu dem auch viel zur Annäherung der anderen beigetragen hat: Die Menschen.

                      Die Rassen allgemein sind wirklich nicht sehr vielschichtig aufgebaut, aber um so mehr Episoden um eine Spezies handeln, um so differenzierter wird diese meistens auch gezeigt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Linus Beitrag anzeigen
                        Ist euch schon einmal aufgefallen, dass die Spezies im Star Trek-Universum kulturell insgesamt sehr flach sind?

                        Auf der Erde gibt es allein hunderte Sprachen, keine davon heißt "menschlich",
                        Es würde mich nicht wundern wenn Englisch bei den Klingonen oder Romulanern Menschlisch hieße

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                          Es würde mich nicht wundern wenn Englisch bei den Klingonen oder Romulanern Menschlisch hieße
                          Der Ausdruck ist zwar zum schießen, aber ich frage mich, warum das Englische bei Trek so bedeutend ist?
                          Die meist gesprochene Sprache auf der Welt ist Mandarin Chinesisch, und bei dem Tempo, dass Asien gerade an den Tag legt, sollte es in Zukunft auch die beduetenste Sprache sein, was schlichtweg ignoriert wird.
                          Naja, die genaue Geschichte vor dem 3. Weltkrieg kennen wir ja leider nicht.
                          Zuletzt geändert von Space Marine; 21.09.2006, 19:30.
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
                            Der Ausdruck ist zwar zum schießen, aber ich frage mich, warum das Englische bei Trek so bedeutend ist?
                            Die emist gesprochene Sprache auf der Welt ist Mandarin Chinesisch, und bei dem Tempo, dass Asien gerade an den Tag legt, sollte es in Zukunft auch die beduetenste Sprache sein, was schlichtweg ignoriert wird.
                            Naja, die genaue Geschichte vor dem 3. Weltkrieg kennen wir ja leider nicht.
                            Tja, Englisch ist so wichtig, weil Star Trek nun mal von einem Ami entwickelt wurde. Und der wird ja nun nicht gerade Chinesisch als Hauptsprache der Erden nehmen
                            Außerdem bin ich der Meinung, dass sich wirklich Englisch als Hauptsprache durchsetzen wird, da Chinesich einfach zu kompliziert und komplex ist.
                            It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

                            Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Liska Beitrag anzeigen
                              Tja, Englisch ist so wichtig, weil Star Trek nun mal von einem Ami entwickelt wurde. Und der wird ja nun nicht gerade Chinesisch als Hauptsprache der Erden nehmen
                              Außerdem bin ich der Meinung, dass sich wirklich Englisch als Hauptsprache durchsetzen wird, da Chinesich einfach zu kompliziert und komplex ist.
                              Kann schon sein, aber trotzdem ist es irgendwie übertrieben, dass auf den Schiffen eines Weltenbundes mit 150 Planeten alles auf Englisch ist.
                              Coming soon...
                              Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                              For we are the Concordat of the First Dawn.
                              And with our verdict, your destruction is begun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X