Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwicklung eines neuen Volkes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entwicklung eines neuen Volkes

    Hi Leute

    Ich bin Grafiker für ein Browsergame, welches im Moment in der Mache ist. Meine Aufgabe ist min. 2 komplette Rassen zu entwerfen und zu designen. Da StarTrek diesbezüglich viele coole Ideen bin ich hier eingetroffen und natürlich als alter Trekkie.

    Würde mich sehr über Ideen und Inspirationen freuen!

    Hier einige Infos:
    Das Spiel spielt im natürlich im Weltraum; ferne Zukunft; keinen direkten Realtitätsbezug.

    Das Spielprinzip ist an Homeworld angelehnt, dass man mit einem ausbaufähigen Mutterschiff durch das Universum reist, dabei Planenten besiedelt und Raumbasen errichtet.
    Das Mutterschiff ist dabei Dreh und Angelpunkt - Zum Beginn ist es nur ein großes Raumschiff (ähnlich dem Gezeitenschiff) entwickelt sich aber im Laufe des Spiels zu einem gewaltigen (wenn auch recht unbeweglichen) Raumkonstrukt ähnlich der Borg-City.
    Soviel zum groben Prinzip.

    Nun ich soll min. 2 Rassen entwerfen. In Aussehen, einheitliches Schiffsdesign, evtl Hintergrundgeschichte (d.h polit. Struktur, Heimat, usw), Technologien, usw,...
    Dabei kamen mir schon oft Anleihen aus StarTrek in den Sinn

    Würde ich über rege Anteilnahme freuen...
    Ich muss am Ende lediglich Bilder und evtl Texte vorweisen,...
    Bin 3D-Grafiker, also an der technischen Umsetzung soll es nicht scheitern.

    Hatte bisher 3 Ideen:
    -menschen (was'n sonst!?) organisiert ähnlich die Föderation
    -eine Alienrasse ähnlich 8472 mit lebenden Raumschiffen etc (aber ohne fluid-raum)
    -eine den Klingonen ähnliche Rasse, Kriegerkultur

    Also ich freue mich über jede Antwort!

    Wer weitere Infos möchte kann mir ne email schreiben an andy_himself@gmx.de oder schaut auf meine Website www.hirokeen.de.vu
    Wir leben nicht
    wir glauben es nur!

  • #2
    eine Humanoide Rasse, Menschen.Augewogenes Verhältniss von Wissenschaft&Forschung.keine Extrembereiche

    Eine Insektenartige Rasse,lang und dünn,heuschreckenähnliche Form,lebt auf menschenfeindlichen Welten (giftige Athmosphäre),atmen Methan/lithium/sauerstoff..oder so,komunizieren durch Schallwellen. Diese sind so komplex,das bis lang keine richtige Komunikation möglich war.Sind sehr zurückhaltend,da die Menschen auch ihre erste Spezies sind die von einer anderen Welt stammt.Haben Technologiene entwickelt die ähnlich weit entwickelt sind wie die der Menschen,nur das sie auf dem Gebiet der Medizin den Menschen sehr weit überlegen sind(klonen,Gedankenaufzeichnung,Bewusstseinstausch zwischen Individuen oder rekonstrukion von Organen,Hochentwickelte Genforschung ect.)
    Diese Spezies könnte von den Menschen als "kliks" bezeichnet werden,da ihre Sprache ähnliches klickern&knacken erzeugt wie bei Delphinen;meine idee

    Die 3.Spezies könnte

    ....

    enweder aus Androiden oder Maschinenwesen bestehen,die vor 1000 Jahren in einem Krieg von biologischen Wesen erschaffen wurden und ihre eigenen Schöpfer überlebten,da diese sich selber durch Genetische waffen ausgerottet haben.Mittlerweile haben die Maschinen ein eigenes Bewusstssein entwickelt,nenen sich selber "Hox" und sind alle mit einem riesigen Computer verbunden.Allerdings waren die Hox früher Arbeiter und kampfdroiden,die jetzt weder gut noch böse kennen.Sie wollen sich entwickeln und wissen sammeln.Haben zwar nicht so eine destruktive Art wie die Borgs aus dem ST-universum,sind aber dennoch ohne eine Moral oder Ethik.,Sie suchen nach der Absoluten Ordnung,dem perfekten Quantenzustand.
    Nur mit cleverer Logik kann man die Hox davon übereden eine Partnerschaft oder eine Vereinbarung,ein Geschäft oder eine Handelsbeziehung einzugehen.Es muss logisch sein,damit die Hox auf andere eingehen.Ansonsten leben sie nur für sich und ihre "Einheit"."Die-Einheit" ist die verbindung zwischen den einzelnden Droiden und dem Supercomputer.
    Ihre Stärke ist Wissenschaft&Forschung.Sie leben auf einem mittlerweile komplett künstlichem Planeten.Ihre Energie beziehen sie aus dem Kern.Dieser ist aus flüssigem Gestein und dazu eine perfekte Geothermische Batterie.
    ......
    oder aber aus einer anderen Spezies.Diese kommt aus einem sehr weit entlegendem Sektor in der Andromeda Galaxy und diese ist durch einen Unfall bei Proxima Centauri gestrandet(ein Experiment,manipulation von Raum&Zeit).Die "Vreez" sind seltsame Wesen.Sie sind Lebewesen auf Siliziumbasis,haben weder Augen noch Ohren oder einen Mund.Sie sehen und hören quasi mit einem Organ,dieses Organ sitzt im Kopf und erzeugt ein exaktes Abbild der Umgebung.
    Ihre Körper sind silbrig-schwarz und sehen aus als wären sie aus millionen kleiner kristalle zusammengesetzt.Die Vreez können aus Infra-rot,Schall und Radarbildern ihre Umwelt wahrnehmen.Ihre Technologie ist sehr mysteriös.Sie funktioniert mit hilfe von Biotechnologie,sich regenerierenden Schiffe und Materialien;organische Hochtechnologie.
    Die "Vreez" können ihre Form ändern bzw.ihren Körper neu zusammensetzen.Die farbe ändern und wie ein Chamälion sich tarnen.Ihr Planet ist eine riesige Kugel aus einem unbekannten Metall,der Planet ist in einem halbflüssigem Zustand.Die Vreez zerfallen bei Lichteinfluss,deshalb leben sie in völliger Dunkelheit und ihr Sonnensystem ist ohne Stern.Ebenso ist es fast unmöglich in das Vreez System zu fliegen,da dieses eine Gravitationanomalie beherrberg die wohl der grund für die mysteriöse und merkwürdige Natur der Vreez ist und jedes Schiff in stücke reisst.Nur die Vreez Schiffe können den kräften wiederstehen,da sie elastisch sind und sich regenerieren.Die Anomalie zersetzt die molekulare struktur jedes materials fremder Schiffe auf Atomarer Ebene.Ihre Schiffe sind sehr begehrt.Ihre Antriebsart auch.Angeblich könne Vreez Schiffe Raum und zeit manipulieren und innerhalb von Sekunden Distanzen ganzer Galaxien überspringen.
    Es wird spekuliert das sie telepatische Fähigkeiten haben und telepotationen durch die Kraft der Gedanken beherrschen.(gedankenmanifestation,kontrolle der materie durch hochentwickelte Gehirne )

    meine idee ..vielleicht 'n bisschen viel aber mir war gerade danach....
    Zuletzt geändert von kosmoaffe; 04.02.2007, 17:01.
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

    Kommentar


    • #3
      Hast echt ein paar coole Ideen!
      v.a. das mit dem Aussehen und der Geschichte ver Vreez gefällt mir!
      Auch wenn man vieles vllt nicht so richtig im SPiel umsetzen kann, sind aber sicherlicher interessante geschichtliche Details für die User

      Leider gibt es kein direktes Forschungssystem, bzw ist bisher keines geplant. Demnach kann es keine direkte Forschung in Gentechnik oder so geben,... aber mal schaun, muss mit den proggern mal reden.
      Eine Rasse ähnlich der Hox ist bereits in Arbeit, allerdings von einem anderen Grafiker. Sind aber soweit ich weiß kybernetische Cyborgs.

      Aber die Vorschläge sind dennoch super,... werd ein paar Ideen definitv einbauen

      Danke
      Greetz
      Wir leben nicht
      wir glauben es nur!

      Kommentar


      • #4
        kannst uns ja auf dem laufenden halten..ich hätte da durchaus Interesse dran
        "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Andy_himself Beitrag anzeigen
          ...... Sind aber soweit ich weiß kybernetische Cyborgs.

          Aber die Vorschläge sind dennoch super,... werd ein paar Ideen definitv einbauen

          Danke
          Greetz

          Cyborgs sind Kybernetische Lebensformen.Abkürzung :Cyb=Cybernetik / org= organisch..also halb Biologisch,halb Synthetisch bzw.künstlich..daher der name "cyborg"..glaube ich zumindest
          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

          Kommentar


          • #6
            Zum einen würd ich nicht auf biegen und brechen Cyborgs einbauen, das sieht zu sehr auf Borg-nachmache aus.
            Desweiteren würd ich immer gern nicht-humanoide Spezies begrüßen.

            P.S. bitte keine Doppelposts.
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              freue mich über das Interesse,...
              Naja was die "Cyborgs" angeht, naja dazu kann ich noch nichts sagen, da ich noch keine Bilder gesehen habe.

              Habe mich nun aber entschlossen, die Idee der Vreez aufzugreifen, allerdings mit einem,... naja abwechlsungreicheren Schiffsdesign ;-)
              Werde euch natürlich auf dem laufenden halten,...

              Greetz
              Wir leben nicht
              wir glauben es nur!

              Kommentar


              • #8
                Ich muss sagen, die Vreez sind ne nette Idee, aber etwas übertrieben.

                System ohne Sonne würd ich so ändern, da es keine Sonne mehr gibt (Supernova) ,ganz ohne Stern ist die Entwicklung eines Planetensystems schwer vorstellbar.
                Außerdem: Wenn sie bei Lichteinstrahlung zerfallen und in völliger Dunkelheit leben, woher weiß man das sie schwarz-metallic sind und wozu sollten sie die Farbe ändern und sich tarnen können, wenn man sie eh im Dunkel nicht sieht.

                Das mit ohne Augen find ich gut, ich wäre für eine Art Echolot.

                Ansonsten würd ich mit den Geistigen Fähigkeiten nicht ganz solche Höhenflüge machen. (Galaxysprünge)
                Kleine Sprünge von 10 Lichtjahren oder so, und dann brauchen die Bioschiffe ne Pause. So bleibt die Technologie und Fähigkeiten fortgeschritten, aber trotzdem nicht zu übermächtig.
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                • #9
                  Die Schiffe der Vreez bekommen leider nicht die organischen Schiffe,... sondern ein anderes Volk :P
                  Werde sie jedoch weiterhin als ne Art Gesichtslose Spezies behandeln, die sich via biomechanisches Interface mit dem Schiff verbinden können.
                  Wir leben nicht
                  wir glauben es nur!

                  Kommentar


                  • #10
                    was die fehlende Sonne angeht...ok,die Vreez können nur begrenzt Licht ausgesetzt werden..z.B. max.30 min.dann fangen ihre Körper an sich langsam zu zersetzen.

                    und leben muss nicht immer durch Photosynthese entstehen..vielleicht auf der erde aber nicht dort wo die Vreez zu hause sind.
                    Ausserdem waren es ja nur spontane ideen,die mir eingefallen sind,als ich diesen Thread gelesen hab also muss die Logik noch etwas ausgebessert werden
                    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                    Kommentar


                    • #11
                      und leben muss nicht immer durch Photosynthese entstehen
                      Seh ich auch so.

                      Ausserdem waren es ja nur spontane ideen,die mir eingefallen sind,als ich diesen Thread gelesen hab
                      Ich sag doch gar nix.

                      also muss die Logik noch etwas ausgebessert werden
                      Das hab ich versucht.
                      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                      Kommentar


                      • #12
                        was die Cyborgs angeht....es können ja Androiden sein und keine Cyborgs und sie stammen ja auch nicht von Humanoiden Wesen ab sondern sind Zweckmässig konstruiert.(die Erbauer sind ja seit 1000 jahren tot,da waren die Menschen gerade dabei Amerika zu entdecken..oder so ).Also gesichtslose Puppen mit diversen Fähigkeiten,ähnlich den Bots aus dem film "I Robot".Vielleicht 4 Arme oder Beine,wie ein Insekt,ein anderer hat Tentakel statt Arme mit Anschlüssen für diverse Interfaces und schnitstellen oder so ähnlich
                        "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                        Kommentar


                        • #13
                          Nicht!-Humanoide Maschinen, das find ich sehr sympatisch.
                          Mal was anderes.
                          Ich fand die Androiden aus I, Robot auch sehr gelungen.
                          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                          Kommentar


                          • #14
                            was mir noch gefällt ist u.a. die Drohen aus dem Film red Planet "Amy" oder so hiess das fiese Miststück
                            so ähnlich könnten die Droiden konstruiert sein...
                            "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                            Kommentar


                            • #15
                              schon mal an Reptiloiden gedacht? Ich werf dir da einfach mal die Waraki an den Kopf - eine von mir erfundene Alien Rasse aus meiner ST Fanfiction Reihe "Star Trek: Ares".

                              Die Waraki sind ein reptiloides Volk: Groß (etwa 2,30 im Durchschnitt, allerdings gehen sie leicht gekrümmt), zwei mit recht normal anmutenden Gelenkstrukturen. 2 Arme, aber mit jeweils zwei Ellbogen-Gelenken (die oberen Teile werden normalerweise eingeklappt gehalten und sehen bedeckt recht normal aus; im Kampf können die Waraki die Reichweite ihre schrafen Klauen aber durch ausklappen schlagartig und überraschend ausweiten). schmaler, aber kurzer Hals. Der Kopf erinnert an eine Eidechse mit kurzer Schnauze (den Gorn nicht unähnlich, aber menschen-ähnlicher), gespickt mit vielen scharfen, spitzen Zähnen. Eine Nase haben sie nicht, nur nüstern, die vorne an der Schnauze sitzen. Die Augens ind durchwegs gelb mit schwarzen Pupillen, wie bei Katzen. Von den Augen bis zum Hinterkopf ziehen sich zwei flache Kämme, die den jeweiligen Gemütszustand anzeigen (was aber unterdrückt werden kann). Ein grelles Gelb mit roten Streifen zeigt zum Beispiel an, dass dieser spezielle Waraki wohl keinen Tee mit dir trinken wird, bläulich sind die Kämme, wenn sie verliebt sind usw. Des weiteren besitzen Waraki einen schmalen Schweif, dessen Länge variabel ist und der normalerweise eingerollt am Rücken anliegt.
                              Waraki sind schnell und aggressiv, was sie ihrer Umwelt zu verdanken haben. Der Planet von dem sie stammen hat viele Namen (zB Wa'rrack); alle sind Variationen verschiedener negativer Ausdrücke. Die Waraki sind eine verhältnismäßig junge Spezies; nur ein Bruchteil ihrer Population ist intelligent. In meiner ST Geschichte entkamen die intelligenten Waraki ihrem Planeten, nachdem sie gestrandete Sternenflottenoffiziere vor primitv lebenden, fleisch fressenden Waraki retteten. Zum Dank siedelte man die Waraki, welche über keine nennenswerte Technik verfügten, entgegen der Obersten Direktive um.
                              Seitdem dienen sie in Starfleet oder leben in Föderations-Kolonien.

                              Wenn ich euer Spielprinzip richtig verstanden habe könnten sich durch diesen Aspekt der Waraki interessante und vielfältige Raumschiff variationen ergeben - so könnte jede Einheit der Waraki einer anderen Kultur entstammen, weil sie entweder ausgeborgt, gekauft, gestohlen oder was auch immer sind. Falls dir die Idee der Waraki zusagt steht es dir frei, sie zu benutzen und zu verändern. Oder es sein zu lassen^^ In jedem Fall würd ich mich freuen, deine Meinung über meine Echschen zu hören.

                              edit:
                              Politisches System
                              Waraki unterhalten nur wenige eigenständige Kolonien oder Dörfer. Meist fügen sie sich in bestehende Gemeinschaften ein. Reine Waraki Gesellschaften bestehen für gewöhnlich aus Clans. Traditionell steht der Clan Name eines Warakis an Erster Stelle. Ein Beispiel dafür ist mein Charakter Methek Rotal. Der Name Rotal ist dabei der eigentliche Name; Methek steht für den entsprechenden Clan. Der Clan ist für den Waraki alles; in der Wildnis von Wa'rrak ist ein einzelner Waraki nicht überlebensfähig. Deshalb gilt es auch als die größte Beleidigung einem Waraki gegenüber, ihn mit seinem Zweitnamen anzusprechen - man spricht ihm damit die Zugehörigkeit zu einem Clan ab. Gleichsetzen kann man dies mit dem Ausspruch "Du bist so gut wie tot, Freundchen". Ausnahmen sind Ehepartner oder sehr enge Freunde. Das Anbieten des Zweitnamens geschieht meist erst nach langer Zeit und stellt neben der Aufnahme in den Clan die größte Ehre dar, die ein Waraki einem Alien zuteil werden lassen kann. Größere Ehrerbietung gibt es nur unter Waraki: die Blutsbrüderschaft, welche nach besonders traumatischen und verbindenen Ereignissen geschlossen werden kann. Da das Blut der Waraki allerdings leicht toxisch für andere Spezies ist bleibt diese Art der Verbindung exklusiv den Waraki vorbehalten.
                              Eine Familie im traditionellen Sinne gibt es bei Waraki nicht. Der Clan ist eine Ansammlung von Individuen, die sich gegenseitig helfen und großziehen. Als Überbleibsel der Evolution entwickeln viele Waraki enorme Aggressivität, wenn sie zu lange an einem Ort gebunden sind (was sie zu leichter Beute macht). Daher vergraben Waraki ihre Eier und lassen sie zurück. Schlüpfen die Jungen sind sie bereits fähig aufrecht zu stehen und werden in der Regel bald auf andere Waraki treffen; im besten Fall auf einen umherziehenden Clan.
                              In der Zivilisation sieht die Sache nicht anders aus; Waraki fühlen sich auf Raumschiffen wohler als in Städten und meiden ihre Blutsverwandten soweit es geht. In einer Waraki gesellschaft gibt es stets einen Ältestenrat, der jedoch nur eine beratende Funktion hat. Oberhaupt eines Clans ist der Clan Lord, ein ursprünglich vererbter Rang, der heutzutage aber gewählt wird.
                              Zuletzt geändert von Cave; 09.02.2007, 21:42.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X