Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

vulkanische Namen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vulkanische Namen

    irgendwie glaube ich mich zu erinnern, daß in 'star trek memories' von shatner ein brief von nimoy an roddenberry drin ist, in dem er sich gedanken über den namen von spock und auch im allgemeinen von vulkaniern macht.
    [schreibt erstmal einen satz, der mehr namen enthält! ]
    er schlägt vor, die namen der männlichen vulkanier mit S beginnen zu lassen und die der weiblichen fingen in TOS ja mit T an. und ich bilde mir weiterhin ein, daß gene das einfach abgesegnet hat.

    und ohne daß mir saavik und selar einfielen, die ja nun beide frauen sind und mit S beginnen, dachte ich zuerst, VOY wäre die erste star trek serie, die diese konvention bricht und ihren vulkanier einfach mit T anfangen läßt. (was ich als nicht gerade VOY-verehrer natürlich recht amüsant fand )


    kann das jedenfalls mal jemand bestätigen oder falsifizieren? ich bin mir nämlich meiner erinnerung nicht sicher...
    (und hätte außerdem auch gerne mal ein paar infos von experten)


    monty

  • #2
    Also Saaviks "Nachfolgerin" hieß doch Valeris, oder? Und in der geplanten Serie ST2 sollte ein Mann mit spitzen Ohren namens Xon mitspielen....mehr hab ich momentan nicht gefunden...Update folgt
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Ob das nun von Nimoy oder Roddenberry stammt weiß ich nicht, aber diese "Regel"gibt/gab es schon. Sie wurde aber inzwischen schon so oft gebrochen, daß sie getrost als non-canon eingestuft werden kann.

      Kommentar


      • #4

        Vulkanische Namen:

        der Vorname ist eine Buchstabenkombination aus sehr vielen "Reibelauten", die von NichtvulkanierInnen "nicht ausgesprochen " werden können.
        Also "Spock" ist kein Vorname.

        Namensgebung:
        zumindest mit dem Anfangs - und/oder Endbuchstaben/ eines Namens wiird die "Clanzugehörigkeit" - also die Abstammung geehrt.
        z.B.: von Spock
        Spock, sein Halbbruder Sybok -deren Vater Sarek-dessen Vater Skon - dessen Vater - Surak ( DER Begründer der modernen vulkanischen Philosophie)
        der Clan der Surak´s umfasst zu Spocks Zeiten ca 800000 Personen. (!)

        bei Tuvok ist es der Endbuchstabe,

        das T bei den weiblichen VulkanieriInnen, zeigt an, dass diese Frau verlobt und/oder verheiratet ist.
        also z.B. T´Pel: Pel bekam das T erst, als sie als Kind verlobt wurde.

        ihr Name ist Pel.

        doch die Regel mit dem T wird ziemlich oft nicht eingehalten.


        Die Quellen meines Wissens, sind die synchronisierten Episoden und die Bücher von Diane Duane, wobei ich mir bewusst bin, dass Bücher non-canon sind.- jedoch kann ich nicht trennen, was ich wo erfahren habe.
        lebt lange und in Frieden
        t´bel

        Kommentar


        • #5
          ich finde diese idee ebenfalls erwähnenswert. es ist auch eine einfallsreiche begründung, die ich auch verstehen kann.
          bin aber gespannt ob die namensvergabe wirklich irgend ein system hat.
          Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
          Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

          Kommentar


          • #6
            seeehr interessant
            danke, t'bel

            monty

            Kommentar


            • #7
              Durch Zufall bin ich auf diesen alten Thread gestossen, aber eines verstehe ich heute noch nicht:

              Zitat von t´bel Beitrag anzeigen
              Spock, sein Halbbruder Sybok -deren Vater Sarek-dessen Vater Skon - dessen Vater - Surak ( DER Begründer der modernen vulkanischen Philosophie)
              der Clan der Surak´s umfasst zu Spocks Zeiten ca 800000 Personen. (!)
              t´bel
              Surak ist Spocks Urgrossvater ? Also 2. Vorvater ?
              Quelle ?
              Das passt zeitlich nicht zusammen, Surak lebte vor 2000 Jahren, soll das bedeuten, dass er und sein Sohn im Alter von 900 Jahren Vater geworden sind ? Einige Generationen müssten noch dazwischen liegen ...

              Die Information mag vielleicht auch schon Jahre überholt sein ...
              Gruss, Marvek
              Chemieonline

              Kommentar


              • #8
                Das war mit Sicherheit nie canon, und ENT platziert ihn ja um das 4. Jahrhundert.

                Kommentar


                • #9
                  Ja Ent minus 2000 Jahre ist ja auch schon fast 4. Jh.. oder? ja, nich ganz, aber das nimmt sich nich viel..
                  80) Wenn es arbeitet, verkaufe es. Wenn es gut arbeitet verkaufe es teurer. Wenn es nicht arbeitet, vervierfache den Preis und verkaufe es als Antiquität!

                  http://psypiet.mybrute.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Jack Crow Beitrag anzeigen
                    Ob das nun von Nimoy oder Roddenberry stammt weiß ich nicht, aber diese "Regel"gibt/gab es schon. Sie wurde aber inzwischen schon so oft gebrochen, daß sie getrost als non-canon eingestuft werden kann.
                    Der Brief stammte laut Leonard Nimoys Buch "ich bin Spock" von Robert H. Justman an Gene Roddenberry.
                    Er schlug ein gewisses Muster von Namen vor, aus dem dann aber später ausgebrochen wurde.
                    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                    Kommentar


                    • #11
                      von marvek aka envoy
                      Surak ist Spocks Urgrossvater ? Also 2. Vorvater ?
                      von Dax
                      Das war mit Sicherheit nie canon, und ENT platziert ihn ja um das 4. Jahrhundert.
                      ich denke die info können wir getrost als non-canon ansehen...bei memory alpha findet sich auch nichts entsprechendes. wahrscheinlich eine info aus irgendeinem roman

                      von t'bel
                      das T bei den weiblichen VulkanieriInnen, zeigt an, dass diese Frau verlobt und/oder verheiratet ist.
                      also z.B. T´Pel: Pel bekam das T erst, als sie als Kind verlobt wurde.
                      na ja...t'pol widerlegt das ja nun auch endgültig!


                      was die namensgebung angeht, da gibts auch so einige ohne s und t -> asil (tochter von tuvok), delvok (komponist den dax liebt), haadock (typ den archer als kollegen von surak in der wüste findet), koss und wohl noch einige andere...!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                        na ja...t'pol widerlegt das ja nun auch endgültig!
                        Nun, sie war von Anfang an schon verlobt und in Staffel 4 auch verheiratet. Es wird halt nie gesagt, dass man das "T`" wieder ablegt, wenn man sich scheiden lässt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Nun, sie war von Anfang an schon verlobt und in Staffel 4 auch verheiratet. Es wird halt nie gesagt, dass man das "T`" wieder ablegt, wenn man sich scheiden lässt.
                          Genauso wie ein Mensch nach einer Heirat nie wieder den Status ledig geniessen kann, dann heisst es entweder "verheiratet" oder "geschieden".

                          Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                          ich denke die info können wir getrost als non-canon ansehen...bei memory alpha findet sich auch nichts entsprechendes. wahrscheinlich eine info aus irgendeinem roman
                          Jemand der weit über 1000 Jahre ohne Erklärung unter den Tisch fallen lässt, sollte am besten überhaupt nichts schreiben. Schon gar nicht zu Star Trek.

                          Wie schon gesagt ist diese Namensgebung an sich zur neueren Zeit soweit aufgeweicht, dass es danach aussieht, als seien den Machern entweder keine neuen Namen eingefallen und mehr Freiheit brauchten, oder man interpretiert alles als namentliche Emanzipation bei den Vulkaniern um.
                          Zuletzt geändert von Marvek; 18.07.2008, 23:24.
                          Gruss, Marvek
                          Chemieonline

                          Kommentar


                          • #14
                            von MFB
                            Nun, sie war von Anfang an schon verlobt und in Staffel 4 auch verheiratet. Es wird halt nie gesagt, dass man das "T`" wieder ablegt, wenn man sich scheiden lässt.
                            okay...mein fehler. allerdings fehlt mir auch bei dem t'irgendwas ne canon erklärung. das is doch auch nur eine vage theorie...

                            von Marvek aka envoy
                            Jemand der weit über 1000 Jahre ohne Erklärung unter den Tisch fallen lässt, sollte am besten überhaupt nichts schreiben. Schon gar nicht zu Star Trek.
                            sollte das an mich gerichtet sein?? wenn ja...dann bitte den zusammenhang schildern... - und unabhängig davon, das wörtchen "sollte" generell für sich selbst aufheben

                            von Marvek aka envoy
                            Wie schon gesagt ist diese Namensgebung an sich zur neueren Zeit soweit aufgeweicht, dass es danach aussieht, als seien den Machern entweder keine neuen Namen eingefallen und mehr Freiheit brauchten, oder man interpretiert alles als namentliche Emanzipation bei den Vulkaniern um.
                            diese namensgebung hat ganz einfach nie existiert außerhalb von fanköpfen . mglw war sie mal so geplant...aber wenn man sich an den canon hält (also das was in den serien und filmen zu sehen und zu hören ist), gibt es keinen hinweis auf eine diesbezügliche einschränkung...mal abgesehen davon, dass sehr sehr viele vulkis mit s oder t anfangen. in ENT gibts allerdings auch überzufällig viele mit v ...
                            und DS9 würd ich nicht schon als "neuere zeit" bezeichnen...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              sollte das an mich gerichtet sein?? wenn ja...dann bitte den zusammenhang schildern... - und unabhängig davon, das wörtchen "sollte" generell für sich selbst aufheben
                              Nein, keinesfalls ging das gegen Dich. Eher meinte ich den Romanautor, der sowas in die Welt gesetzt hat, selbst für non-canon ist das zu schwach.

                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              diese namensgebung hat ganz einfach nie existiert außerhalb von fanköpfen . mglw war sie mal so geplant...aber wenn man sich an den canon hält (also das was in den serien und filmen zu sehen und zu hören ist), gibt es keinen hinweis auf eine diesbezügliche einschränkung...mal abgesehen davon, dass sehr sehr viele vulkis mit s oder t anfangen. in ENT gibts allerdings auch überzufällig viele mit v ...
                              und DS9 würd ich nicht schon als "neuere zeit" bezeichnen...
                              Ja stimmt schon. Canon kann es keine Erklärung dafür geben, warum erst in neuerer Drehzeit Namensabweichungen/ -vielfalt auftritt.
                              Man könnte es so begründen, dass es auch auf Vulkan bestimmte Modenamen und zeitweilige Trends gibt.
                              Gruss, Marvek
                              Chemieonline

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X