Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klingonische Götter?????

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klingonische Götter?????

    hi,
    gibt es eig. einen klingonischen gott weil die geschichte geht doch so das Kahless und seine Gemalin die götter die sie geschaffen haben getötet haben.
    Also ist Kahless jetzt ein gott oder einfach nur ein krieger ?

  • #2
    Es gibt sowohl Klingonische Gottheiten (zu sehen in ST-V) als auch ein Klingonisches Äquivalent zum Teufel (Zu sehen ein einer TNG-Episode)

    Ansonsten hätte ich noch im Angebot : Klingonische Mythologie − Memory Alpha
    ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
    (River Song)

    Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Oblivion_Virus Beitrag anzeigen
      hi,
      gibt es eig. einen klingonischen gott weil die geschichte geht doch so das Kahless und seine Gemalin die götter die sie geschaffen haben getötet haben.
      Also ist Kahless jetzt ein gott oder einfach nur ein krieger ?
      Wie ich die Sache mit den klingonischen Göttern verstand, gibt es selbige nicht mehr, da, wie Du bereits schriebst, die Klingonen ihre Götter einfach umbrachten. Demzufolge ist Kahless kein Gott, sondern ein Krieger.

      Im Übrigen sei mir die Bemerkung gestattet, daß dieser Aspekt, die Tötung aller Götter, der sympathischste Aspekt der Klingonen, neben anderen, ist. Dieser Vorgang stellt einen zivilisatorischen Quantensprung dar, und läßt eben jedem offen, an sie zu "glauben" oder auch nicht. Denn am Ende einer jeden Erörterung bleibt die Feststellung: Götter - gibt´s nicht. Wie wohltuend.

      Der KOSMONAUT.

      PS: Bist Du ein Feind der Interpunktion?
      Die Natur verbirgt ihr Geheimnis durch die Erhabenheit ihres Wesens, aber nicht durch List. A.Einstein

      Kommentar


      • #4
        Zitat von KOSMONAUT Beitrag anzeigen
        Denn am Ende einer jeden Erörterung bleibt die Feststellung: Götter - gibt´s nicht. Wie wohltuend.

        Seh ich irgendwie genauso.
        Wobei ich aber befürchte, dass das ironischerweise bei dem fall der Klingonen genau in die andere Richtung gedacht war.
        Da sind die Götter nicht tot, weil die Klingonen so weit gedacht haben, sondern weil die so wild waren.
        (Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen, auch wenn ich dahingehend ziemlich vorbelastet bin, weil ich's generell illusorisch finde, dass im 24. Jahrhundert wo interstellare Raumfahrt an der Tagesordnung steht ernsthaft noch jemand an seine Götter glauben kann... Genaugenommen find ich's heut ja schon veraltet, Religion der Wissenschaft vorzuziehen, aber ich komm mal wieder vom Thema ab *gg*)
        ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
        (River Song)

        Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

        Kommentar


        • #5
          Zitat von June Beitrag anzeigen
          Seh ich irgendwie genauso.
          Wobei ich aber befürchte, dass das ironischerweise bei dem fall der Klingonen genau in die andere Richtung gedacht war.
          Da sind die Götter nicht tot, weil die Klingonen so weit gedacht haben, sondern weil die so wild waren.
          (Naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen, auch wenn ich dahingehend ziemlich vorbelastet bin, weil ich's generell illusorisch finde, dass im 24. Jahrhundert wo interstellare Raumfahrt an der Tagesordnung steht ernsthaft noch jemand an seine Götter glauben kann... Genaugenommen find ich's heut ja schon veraltet, Religion der Wissenschaft vorzuziehen, aber ich komm mal wieder vom Thema ab *gg*)
          Macht nüscht, da mach ick mit: Als Atheist stelle ich mir diese Frage (Götter im 24. Jahrhundert?) natürlich auch, und soweit in die Zukunft muß man da gar nicht denken. Diesem Dilemma kann man dadurch Abhilfe schaffen, indem man die Komplexität der Natur (und hier definiere ich "Natur" mit der Gesamtheit des Universums) zur höchsten aller moralischen Instanzen erklärt. Um mal mit Einstein zu sprechen, das Enträtseln der Geheimnisse der Natur ist nichts weiter als der Versuch, Gott in die Karten zu schauen. Und da Moses ursprünglich, wie er es von seinen ägyptischen Priestern gelernt hat, die Natur zur eigentlichen Gottheit erklären wollte, kann ich als Atheist mit dieser Überlegung durchaus Frieden schließen.

          Inwieweit die Klingonen allerdings solche Überlegungen anstellten, wird wohl auf ewig ein Geheimnis bleiben. Faktum ist, sie (die Götter) sind tot. Damit sollen sie es aber auch bewenden lassen; nicht, daß der Natur irgendwann ein klingonisches Bathlet an den Hals gehalten wird. Nein, diesen Gedanken streichen wir mal gleich wieder.



          Der KOSMONAUT.
          Die Natur verbirgt ihr Geheimnis durch die Erhabenheit ihres Wesens, aber nicht durch List. A.Einstein

          Kommentar


          • #6
            Zitat von KOSMONAUT Beitrag anzeigen

            PS: Bist Du ein Feind der Interpunktion?
            ne bin nur zu faul dazu ^^

            Kommentar


            • #7
              Ich glaube Khaless ist ein gott weil er das 1.Klingonische Reich erschaffen hat(Wie bei uns Gott die Erde erschafft haben soll????????)

              Kommentar

              Lädt...
              X