Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sprache auf der Erde, in der Föderration und im Rest des Weltalls

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sprache auf der Erde, in der Föderration und im Rest des Weltalls

    Halli Hallo Hallöchen

    mich interresiert schon seit längerem diese Frage:
    Die Sprache im 24. jahrhundert.
    Ok, durch den übersetzer versteht man Außerirdische aber wie ist die Sprache auf einem Raumschiff?
    Dort hat man ja nicht immer unbedingt seinen Communicator dabei und trotzdem versteht man sich da.
    Gibt es bei der Föderration eine einheitliche Sprache?
    Das man sich auf der Erde auf eine Sprache geeignet hat ist wohl klar, aber um mit der restlichen Föderration zu reden wäre ja etwas einheitliches besser.

    Gibts dazu ne Erklärung? Über die Suche habe ich nichts gefunden.

    Danke und Grüße
    mr-it

  • #2
    Hallö auch!

    Ja das mit der Sprache ist bei Star Trek so eine Sache.
    Wie du schon gesagt hast kann man davon ausgehen, dass der Schiffscomputer Mitteilungen von Alienschiffen übersetzt; das ist der sagenumwobene Universaltranslator(ausgesprochen Ünivösältransätär oder manchmal auch Universalübersetzer ).
    Die Frage ist ob es auch in den Kommunikatoren einen Universalübersetzter gibt oder ob dieser woanders zu suchen ist. In der Voyagerfolge "Die 37" wird die Kommunikatorversion ausdrücklich gestützt, in der DS9-Folge"Kleine grüne Männchen" haben die Ferengie ihn im Ohr.

    Zur einheitlichen Sprache: Sämtliche Pads die ich bisher bei Star Trek gesehen habe waren englisch beschriftet und in der DS9-Folge in der Bajor in die Föderation eintreten sollte, sah man im Hintergrund (glaube ich zumindest)englische Begrüßungsworte.
    Das lässt darauf schließen, dass Englisch tatsächlich die Einheitssprache der Erde und der Föderation ist. Ich fand das immer ziemlich merkwürdig schließlich konzentriert sich die Föderation generell seht stark auf die Erde(Sitz sämtlicher wichtiger Institutionen) da hätte man annehmen können, dass wenigstens hier Einschränkungen durchgesetzt worden wären. Schließlich waren Vulkanier, Andorianer, Tellariten etc. nicht nur Juniorpartner, habe im Gegenteil sogar den militärischen Mammutanteil in die junge Föderation eingebracht.

    Offentsichtlich gibt es auf der Erde aber auch weiterhin andere Sprachen. Picard spricht an einigen Stellen französisch( obwohl er es nie schafft seinen eigenen Namen französisch auszusprechen ).
    Daraus folgt die Frage woher der Universalübersetzter weiß, wann er übersetzten soll, und wann nicht und in welche Sprache soll er übersetzten wenn der Empfänger mehrere Sprachen spricht.
    Ich vermute, dass auf einem Sternenflottenschiff alle Crewmitglieder die föderale Einheitssprache Englisch(oder Deutsch in der Synchro )sprechen und es somit nicht zu Mißverständnissen kommt.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      In der Sternenflotte: generell durch die Kommunikatoren (frag mich nicht wieso die sich alle weiterhin verstehen, wenn sie mal keine tragen), sonst vielleicht Implantate oder tragbare Geräte (den Typ 1 Phaser siehst auch net wenn er net gesehen werden will) - oder Babelfische

      ziemlich unlogisch. (und wirklich witzig wird's wenn die Klingonen mal wieder mit ihrer Sprache protzen - ohne auf irgend nen Knopf drücken zu müssen )
      Ist wohl ein WESSM.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cave Beitrag anzeigen
        In der Sternenflotte: generell durch die Kommunikatoren (frag mich nicht wieso die sich alle weiterhin verstehen, wenn sie mal keine tragen), sonst vielleicht Implantate oder tragbare Geräte (den Typ 1 Phaser siehst auch net wenn er net gesehen werden will) - oder Babelfische
        Zumindest die Ferengi tragen tatsächlich Implantate im Ohr, die alles übersetzen (siehe "Little Green Man").
        Dass sich so alle verstehen, die solche Universaltranslatoren tragen, ist nicht schwer nachzuvollziehen. Was ich mich allerdings frage ist, wie das bei Kontakt mit Spezies ist, die die Dinger nicht besitzen? So ein Offizier versteht dann zwar z.B. die Mintakanerin, aber wie versteht die Mintakanerin den Offizier?

        Zitat von Cave Beitrag anzeigen
        ziemlich unlogisch. (und wirklich witzig wird's wenn die Klingonen mal wieder mit ihrer Sprache protzen - ohne auf irgend nen Knopf drücken zu müssen )
        Ist wohl ein WESSM.
        Stimmt!


        Live long and prosper!
        UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

        LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

        Kommentar


        • #5
          Möglicherweise bezieht sich das "Universal" im "Universalübersetzer" nicht nur auf die erstaunlichen Fähigkeiten dieses Geräts sondern auch auf den Wirkungsbereich. Mir wäre neu, dass der UÜ die Stimmen zB direkt ins Ohr des Benutzers überträgt; viel wahrscheinlicher finde ich, dass er in einem gewissen Umfeld alles übersetzt und die Stimmen überlagert - wie eine Synchronisation.

          Ein interessantes Detail: ich glaube, dass zumindest einige der wichtigeren Klingonen Englisch sprechen. Bei keiner anderen Spezies wird so oft von Englisch (Deutsch) in die Original Sprache gewechselt. Und in ST 6 muss für Kirk und McCoy simultan übersetzt werden (vielleicht können nur die Angehörigen der Flotte Englisch, eventuell weil sie keine richtigen UÜs haben, und wollen so, was weiß ich, mitlauschen oder so).

          Interessant ist foglendes: General Chang spricht die ganze Zeit über hervorragendes Deutsch / Englisch - trotzdem (oder gerade deshalb? ^^) meint er am Ende wütend: "Warten Sie nicht auf die Übersetzung, ANTWORTEN SIE!". Kann dies neben der bekannten Anspielung auf irgendein politisches Verfahren (das mit entfallen ist) vielleicht noch ein kleiner Insider auf den UÜ sein? ^^ Doppelt gemoppelt, sozusagen

          Kommentar


          • #6
            Also das auf den Raumschiffen alles englisch beschtriftet ist, liegt doch einfach daran, dass es eine englischsprachige Fernsehserie ist. Die beschriften alles in ihrer Landessprache, oft auch wenn die Handlung eines Films gar nicht im Englischen Raum spielt (Bsp.: Irgend ein komischer Film, ich glaub Romeo & Julia, spielte in Italien, aber alles war englisch beschriftet).

            Wenn man jetzt sozusagen in die Zukunft interpoliert, müsste die Amtssprache der Erde im 24. Jhd. aber eigentlich Chinesisch oder Indisch sein.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von SNIPER[ISA] Beitrag anzeigen
              Also das auf den Raumschiffen alles englisch beschtriftet ist, liegt doch einfach daran, dass es eine englischsprachige Fernsehserie ist. Die beschriften alles in ihrer Landessprache, oft auch wenn die Handlung eines Films gar nicht im Englischen Raum spielt (Bsp.: Irgend ein komischer Film, ich glaub Romeo & Julia, spielte in Italien, aber alles war englisch beschriftet).
              Ja solche schwarzen Schaffe gibt es leider. Ich erinnere mich da spontan an den Film "Der Mann in der eisernen Maske"(De Caprio-Version) in der französische Adelige des 17.Jahrhunderts ihre Briefe auf Englisch verfassten.
              Aber das ist nicht immer so. Bei Star Wars wurden englische Schriftzüge beispielsweise komplett entfernt. Bei Star Trek hab ich auch noch nie irgendwelche englischen Beschriftungen auf Schiffen gesehen, die nicht zu Föderation gehörten, also kann man die Beschriftungen auf Föderationsraumschiffen und Stationen schon als Anhaltspunkt für die Föderationssprache heranziehen.

              Wenn man jetzt sozusagen in die Zukunft interpoliert, müsste die Amtssprache der Erde im 24. Jhd. aber eigentlich Chinesisch oder Indisch sein.
              Wenn man in die Zukunft extrapoliert müsste die Amtssprache der Erde ,welche auch immer es sein mag, sich doch um einiges von der heutigen Sprache unterscheiden. Über 350 Jahre: Das Entspricht ungefähr dem zeitlichen Unterschied von Shakespeare zu Clancy.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Die Klingonen haben ihre Proklamationen auf Organia auch auf Englisch geschrieben.

                Kommentar


                • #9
                  Naja, bei ST gits aber auch außer-föderale nonos:

                  -das Son'a Schiff in "Der Aufstand" hatte Klassisch arabische zahlenanzeigen.
                  You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                  Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                  Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                  >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cave Beitrag anzeigen
                    Interessant ist foglendes: General Chang spricht die ganze Zeit über hervorragendes Deutsch / Englisch - trotzdem (oder gerade deshalb? ^^) meint er am Ende wütend: "Warten Sie nicht auf die Übersetzung, ANTWORTEN SIE!". Kann dies neben der bekannten Anspielung auf irgendein politisches Verfahren (das mit entfallen ist) vielleicht noch ein kleiner Insider auf den UÜ sein? ^^ Doppelt gemoppelt, sozusagen
                    Später in Film wurde erwähnt, dass man den Beiden ihre Universalübersetzter "Abgenommen" habe. Trotzdem konnten sie die Aufsehen auf diesen Kometen verstehen!
                    Das Spricht dafür das einige Klingonen "Irdisch" sprechen.

                    Der Universalübersetzer macht eh alle Sprachen, mehr oder weniger, beliebig.
                    Natürlich lernen alle eine Sprache als Ausgangsbasis, aber wenn interessiert welche, wenn man doch sowieso alle versteht?
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von SNIPER[ISA] Beitrag anzeigen
                      (...) Wenn man jetzt sozusagen in die Zukunft interpoliert, müsste die Amtssprache der Erde im 24. Jhd. aber eigentlich Chinesisch oder Indisch sein.
                      Bei diesem Punkt stimme ich mit dir nicht überein. Um festzustellen welche Sprache die wichtigste auf der Erde ist, wird nicht die Zahl der Muttersprachler herangezogen, sondern die Zahl derjenigen, die eine bestimmte Sprache als Fremdsprache sprechen. Und da ist derzeit ENGLISCH das absolute Nonplusultra.
                      Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                      - Heinrich Heine -

                      Kommentar


                      • #12
                        Ah danke.
                        Aber ich denke das es doch irgendwie eine Föderrationssprache gibt die alle können.

                        Weil wenn Worf und Troi reden aber keinen Ünivösältransätär ( ) haben werden wohl beide die gleiche Sprache sprechen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Universaltranslator kommt nur zum Einsatz, wenn es ein fremdes Volk ist - die Föderationsmitglieder übersetzen auf ihren eigenen Schiffen zunächst in "Lingucode", die wahre Amtssprache der Föderation, und das andere Schiff verwandelt das dann zurück in die eigene Sprache.

                          Alle Kadetten lernen auf der Akademie Englisch, weil die Schiffe im täglichen Betrieb Englisch verwenden. Warum sollten auch 98% Menschen unter den Sternenflottenoffizieren Tellaritisch sprechen?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von mr-it Beitrag anzeigen
                            Ah danke.
                            Aber ich denke das es doch irgendwie eine Föderrationssprache gibt die alle können.

                            Weil wenn Worf und Troi reden aber keinen Ünivösältransätär ( ) haben werden wohl beide die gleiche Sprache sprechen.
                            Naja, der Übersetzter kann, offensichtlich (die meisten) Sprachen zeitgleich übersetzten. Obwohl es schon praktisch wäre, wenn alle Flottenmitglieder die selbe Sprache können.


                            Zitat von Sir Killelort
                            Der Universaltranslator kommt nur zum Einsatz, wenn es ein fremdes Volk ist - die Föderationsmitglieder übersetzen auf ihren eigenen Schiffen zunächst in "Lingucode", die wahre Amtssprache der Föderation, und das andere Schiff verwandelt das dann zurück in die eigene Sprache.
                            Höre ich jetzt zum ersten mal von.
                            Aber so ganz unplausibel ist es nicht. Eine art "Zwischencode" mit den man sich verständigt...
                            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                            Kommentar


                            • #15
                              ich frage mich ernsthaft was passiert, wenn auf einem Raumschiff mal wirklich ALLES ausfällt - wie verständigt sich eine Crew, die nicht die selbe Sprache zumindest versteht, wenn der UÜ durchgebrannt ist? ^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X