Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haben die Mitgliedswelten der Föderation eigenes Militär ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haben die Mitgliedswelten der Föderation eigenes Militär ?

    Haben die Mitgliedswelten der Föderation Vulkan, Andoria, Betazed usw. eigene Militär Streitkräfte oder werden sie automatisch in die Sternenflotte integriert. In einer DS9 folge wo ein Schiff der Nebula klasse mit Vulkanischer besatzung andockt um reparaturen durzuführen, wird nach einen kleinen wortgefecht mit deren Captain und Sisko gesagt das in etwa 50 Lichtjahren entfernung eine Vulkanische Station ist.
    In einer TNG folge wird ebenfalls von dem Vulkanischen Geheimdienst geredet.

    Deswegen frag ich mich schon seid längeren ob die Welten immer noch ihr eigenes Militär haben oder nicht.
    Today is a good day to die

  • #2
    Das Militär der Mitgliedswelten wird mit deren Eintritt in die UFP der Sternenflotte angegliedert.

    Die vulkanische Station von der Sisko sprach,

    1) muss keine militärische Einrichtung sein, es kann genau so gut eine Forschungsstation sein.

    2) kann eine nur mit Vulkaniern besetzte Sternenflotteneinrichtung sein.


    Der vulkanische Geheimdienst wird wohl eher für die innere Sicherheit zuständig sein; so wie in den deutschen Bundesländern das LKA und der Staatsschutz/ Verfassungsschutz.
    Die Föderation ist ja schließlich ein Bundesstaat ähnlich der USA oder der BRD; Außenpolitik, Finanzen ("Geld"/ "Währung"), Militär, etc. sind zentral (d.h. in der gesamten UFP einheitlich), andere Dinge wie z.B. Bildung, innere Sicherheit (der Mitgliedswelten), etc. bleiben den Mitgleidswelten überlassen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
      Haben die Mitgliedswelten der Föderation Vulkan, Andoria, Betazed usw. eigene Militär Streitkräfte oder werden sie automatisch in die Sternenflotte integriert.
      Wie himura_kenshin schon gesagt hat, letzteres ist der Fall.
      Wobei man eher sagen sollte, das sie in das Militär der Föderation integriert werden. Ob die Sternenflotte da die einzige Einrichtung ist, ist unbekannt.

      Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
      In einer DS9 folge wo ein Schiff der Nebula klasse mit Vulkanischer besatzung andockt um reparaturen durzuführen, wird nach einen kleinen wortgefecht mit deren Captain und Sisko gesagt das in etwa 50 Lichtjahren entfernung eine Vulkanische Station ist.
      Ergänzend zu himura_kenshins Ausführungen: Es ist durchaus denkbar, das die Flotte die einzelnen Rassen nicht kunterbund durcheinander würfelt. Das ist aufgrund der Umweltbedingungen die jede Spezies braucht auch nur schwer denkbar.
      Warum müssen zB ein Vulki und ein Andorianer zusammenarbeiten? Der eine mag es gerne wärmer, der andere kälter. Wird die Temperatur dann irgendwo dazwischen festgelegt, damit es keinem passt? Würde ich mal bezweifeln wollen.
      Dieser Ansatz würde zumindest erklären, warum man in all den Jahren nicht sonderlich viele Aliens auf Flottenschiffen gesehen hat. Die Menschen scheinen die Flotte zu dominieren. Muss aber nicht sein, wenn man davon ausgeht, das die anderen Rassen ähnlich den Menschen unter sich bleiben.
      Dann gibt es eben Schiffe und Stationen, die hauptsächlich mit Vulkis besetzt sind.
      Der vulkanische Geheimdienst steht dem nicht entgegen. Geheimdienste sind mitunter auch zivile Einrichtungen, ich denke es ist kein Problem, das jede Mitgliedswelt bei Bedarf so eine Organisation unterhält.

      Zitat von himura_kenshin
      Die Föderation ist ja schließlich ein Bundesstaat ähnlich der USA oder der BRD; Außenpolitik, Finanzen ("Geld"/ "Währung"), Militär, etc. sind zentral (d.h. in der gesamten UFP einheitlich), andere Dinge wie z.B. Bildung, innere Sicherheit (der Mitgliedswelten), etc. bleiben den Mitgliedswelten überlassen.
      Da muss ich wiedersprechen. Nach meiner Überzeugung ist die Fed weit davon entfernt ein Bundesstaat zu sein. Ich sehe das in vielen Teilgebieten sehr viel lockerer. Als Vergleich würde ich ein Modell zwischen der UNO und der EU wählen. Auf keinem Fall aber ein Bundesstaat.
      ME gibt es ein gemeinsames Militär, eine gemeinsame Außenpolitik und einen gemeinsamen politischen Standart für den innenpolitischen Bereich. Gerade so Dinge wie Wirtschaft und Finanzen sehe ich im Verantwortungsbereich der Mitgliedswelten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
        Da muss ich wiedersprechen. Nach meiner Überzeugung ist die Fed weit davon entfernt ein Bundesstaat zu sein. Ich sehe das in vielen Teilgebieten sehr viel lockerer. Als Vergleich würde ich ein Modell zwischen der UNO und der EU wählen. Auf keinem Fall aber ein Bundesstaat.
        ME gibt es ein gemeinsames Militär, eine gemeinsame Außenpolitik und einen gemeinsamen politischen Standart für den innenpolitischen Bereich. Gerade so Dinge wie Wirtschaft und Finanzen sehe ich im Verantwortungsbereich der Mitgliedswelten.

        Das mit dem Bundesstaat war ja auch nur ein Vergleich. Die UFP ist weniger einheitlich als die USA, aber einheitlicher als die UNO oder die EU.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
          Das mit dem Bundesstaat war ja auch nur ein Vergleich. Die UFP ist weniger einheitlich als die USA, aber einheitlicher als die UNO oder die EU.
          Wie gesagt, in Teilbereichen einheitlicher. Bei anderen Fragen womöglich uneinheitlicher.
          Man muss einfach erst mal bedenken, das man es hier mit 150+ verschiedenen Spezies zu tun hat. Es ist schlicht kurzsichtig und ein gutes Stück weit lächerlich anzunehmen, man würde alle auf einen großen gemeinsamen Nenner bringen. Die Unterschiede werden stattdessen riesig sein. Man darf da nicht den Fehler machen und die Föderation auf die bekannten fast menschlichen Rassen reduzieren. Ich erinnere hier an Völker wie die Arcadian, Ariolo, Bzzit Khaht, Caitian, Kasheeta, Xelatian, Zaranites...
          Und das war nur das Figurenkabinett aus STIV.
          Es ist Angesichts dieser unendlichen Vielfalt geradezu erstaunlich, das sich die Föderation so großer Beliebtheit erfreut. Das geht mE nur, wenn die Mitgliedswelten weitestgehende Autonomie haben. Tatsächlich würde ich die Aufgabengebiete der Föderation als Dachorganisation auf folgendes reduzieren
          a) Verteidigung / Militär
          b) Außen- und Sicherheitspolitik
          c) gemeinsamer Wirtschaftsraum / Freihandelszone / Subventionen
          e) minimale gemeiname ethische und moralische Standarts

          Ganz bestimmt gibt es kein einheitliches Gesellschafts- und Wirtschaftssystem.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
            Wie gesagt, in Teilbereichen einheitlicher. Bei anderen Fragen womöglich uneinheitlicher.
            Man muss einfach erst mal bedenken, das man es hier mit 150+ verschiedenen Spezies zu tun hat. Es ist schlicht kurzsichtig und ein gutes Stück weit lächerlich anzunehmen, man würde alle auf einen großen gemeinsamen Nenner bringen. Die Unterschiede werden stattdessen riesig sein. Man darf da nicht den Fehler machen und die Föderation auf die bekannten fast menschlichen Rassen reduzieren. Ich erinnere hier an Völker wie die Arcadian, Ariolo, Bzzit Khaht, Caitian, Kasheeta, Xelatian, Zaranites...
            Und das war nur das Figurenkabinett aus STIV.
            Es ist Angesichts dieser unendlichen Vielfalt geradezu erstaunlich, das sich die Föderation so großer Beliebtheit erfreut. Das geht mE nur, wenn die Mitgliedswelten weitestgehende Autonomie haben. Tatsächlich würde ich die Aufgabengebiete der Föderation als Dachorganisation auf folgendes reduzieren
            a) Verteidigung / Militär
            b) Außen- und Sicherheitspolitik
            c) gemeinsamer Wirtschaftsraum / Freihandelszone / Subventionen
            e) minimale gemeiname ethische und moralische Standarts

            Ganz bestimmt gibt es kein einheitliches Gesellschafts- und Wirtschaftssystem.

            Wie gesagt: einheitlicher als UNO & EU (auf beide trifft der Großteildesssen was du geschrieben hast NICHT zu); weniger einheitlich als (z.B.) die USA.

            Die UNO hat keinerlei gemeinsame Politik und auch keine reelle Macht.
            Die EU hat weder eine einheitliche Aussen- oder Verteidigungspolik, noch ist sie ein einheitlicher (gemeinsamer) Wirtschafstraum (aber daran wird ja gearbeitet).

            Kommentar


            • #7
              Es kann ja ein gemeinsames Militär und einzlene Planetare Sicherheitsdienste geben. Bei einigen Welten scheint dieser auch ziemlich korrupt zu sein. Das selbe gilt für Geheimdienste, es gibt ja eine Behörde die Sternflottensicherheit heißt. Es wäre also noch logisch wenn es Zivile Spionagedienste gäbe, die vielleicht sogar Rassengebunden sind.
              Klimaerwärmung einmal positiv
              Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

              Kommentar


              • #8
                Ich denke zwar, dass die Rassen alles weitesgehend autonum unterwegs sein werden. Keiner möchte schließlich seiner Freiheiten beraupt werden. Würde man der Föderation beitreten müsste man ja sämtliche kontrolle an die Föderation abtreten. Genau dafür steht die Föderation ja schließlich nicht.

                Wobei alle Information die ein Planet durch, vielleicht ihre Geheimdienste, sammelt wohl dem Föderationsrat beigetragen werden müssen.

                Ich könnte mir es sogar gut vorstellen, dass einzelne Planeten sogar auch ihre eigenen Schiffsklassen haben. Ich denke nicht, das die Vulkanier plötzlich all ihre Schiffe abgetreten haben. Vielleicht auch militärische. Kann mir schlecht vorstellen, dass die gleich alle eingemottet werden...
                Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Ich könnte mir es sogar gut vorstellen, dass einzelne Planeten sogar auch ihre eigenen Schiffsklassen haben. Ich denke nicht, das die Vulkanier plötzlich all ihre Schiffe abgetreten haben. Vielleicht auch militärische. Kann mir schlecht vorstellen, dass die gleich alle eingemottet werden...
                  Nur das die Vulkanier schon seit über 200 Jahren in er UFP sind.
                  Am Anfang wird die Föderations-Sternenflotte all Schiffe der Mitlgiedswelten genutzt haben. Im Laufe der Zeit wurden diese dann außer Dienst gestellt und durch Föderationsdesigns ersetzt. Im 24. Jh. wird die Föderations-Sternenflotte wohl kaum noch auf die Schiffe der neuen Mitgleidswelten angewiesen sein und diese dann auch außer Dienst stellen.
                  Die Mitgliedswelten haben keine eigenen militärischen Raumflotten. Forschungsschiffe:ja ; Militärschiffe (und das sind die Schiffe der Sternenflotte): nein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber in der einem Zukunfstvariante sind die Klingonen in der Föderation und die haben ihre Schiffe behalten. Genau so wie Vulkanier im 31. Jahrhundert wieder ihre eigenen Kriegschiffe produzieren.

                    Aber die Reiche die normalerweiße der Förderation betreten sind aber eher nicht so weit entwickelt, weshalb man woll nicht auf ihre Schiffe angewissen ist.
                    Klimaerwärmung einmal positiv
                    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich denke mal, dass sich das Problem mit den eigenen Schiffen wirklich nur auf das Militär bezieht.

                      Was ist denn, wenn ein Planet A mit Planet B im Krieg ist. Planet A ist ein super Planet, ähnlich der Erde des 24 Jahrhunderts. Planet B ähnelt Romulus. Während des Krieges dieser beiden Welten, tritt Planet A der Födertion bei.

                      Jetzt die Frage, was passiert mit dem Planeten B.

                      Ich gehe mal nicht davon aus, dass Planet B die Konfrontation direkt beenden wird. Ist es also überhaupt möglich, während eines Krieges der Föderation beizutreten? Handelt man sich durch solch eine Tat etwa nur noch mehr Schwierigkeiten ein. Oder fummelt die Föderation dazwischen....???

                      Was passiert?
                      Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                      KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                      Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                        Was ist denn, wenn ein Planet A mit Planet B im Krieg ist. Planet A ist ein super Planet, ähnlich der Erde des 24 Jahrhunderts. Planet B ähnelt Romulus. Während des Krieges dieser beiden Welten, tritt Planet A der Födertion bei.
                        Da stell sich erst mal die Frage: Gibt es solche Planetem im AQ/BQ überhaupt? Hätten diese Reiche dann nicht schon längst (wie eben Romulus) einen großen eigenen Herrschaftsbereich? Es ist Canon kein Fall bekannt, wo ein solcher Planet der Fed beitreten wollte oder es schon getan hat.
                        Freilich, theoretisch denkbar ist es. Und sicher ist es auch schon der Fall gewesen, gerade in früheren Jahrhunderten.
                        Was passiert dann? Natürlich wird die Raumflotte in das Militär der Föderation integriert. Aber das fremde Design wird da keine Zukunft haben. Warum? Weil die Föderation auf Dauer in Sachen Entwicklung niemand das Wasser reichen kann. Das ist das vereinigte Wissen von 150+ Spezies, auf lange sich geht da jede noch so fortschrittliche Rasse drin auf.
                        Das sieht man sehr schön an den Klingonen. Durch ihre Annäherung an die Fed haben sie gewisse Technologien erhalten, die den Bau ihrer Schiffe beeinflussen. Siehe Vor´cha.
                        Dor haben die Designer aus besagten Grund Föderationsdesign reingebastelt. Erzählen sie in irgendeinem Special Future der TNG DVD Boxen.

                        Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                        Was passiert?
                        Nichts.
                        Denn wie du selbst schon andeutest: Es wird kaum möglich sein als Kriegsführende Partei der Fed beizutreten. Ich erinnere mich dunkel an die eine oder andere frühe TNG-Folge wo das man thematisiert wurde. Konkret fällt mir dazu aber nichts mehr ein.
                        Und ein Einmischen der Fed geht wegen der Hauptdirektive schon mal garnicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
                          Nichts.
                          Denn wie du selbst schon andeutest: Es wird kaum möglich sein als Kriegsführende Partei der Fed beizutreten. Ich erinnere mich dunkel an die eine oder andere frühe TNG-Folge wo das man thematisiert wurde. Konkret fällt mir dazu aber nichts mehr ein.
                          Und ein Einmischen der Fed geht wegen der Hauptdirektive schon mal garnicht.
                          Eben! Genau darauf wollte ich hinaus. Die Oberste Direktive...
                          Aber wichtiger Punkt. Die Föderation kann nicht immer ihre Schiffe an jedem Planet haben. Wäre es nicht denkbar, dass es für kleinere übergriffe feindlicher Rassen (vielleicht gibt es ja auch noch so was wie Weltraumpiraten) erlaubt ist ein kleines Militär zu besitzen.

                          Kirk sagte einmal, dass die Föderation eine art Polizeifunktion habe, was meine Theorie ausschließen würde. Denn:

                          Bei uns hat ja auch nicht jeder ne Knarre zu hause um sich gegen böse Einbrecher verteidigen zu können. Wir vertrauen (meistens) auf die Polizei. Aber bei der Größenordnung, in der sich die Föderation bewegt, hab ich da so meine Zweifel...
                          Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                          KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                          Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                          Kommentar


                          • #14
                            Militär ist Föderationssache. Die Mitgliedswelten haben KEIN eigenes Militär. Innere Sicherheit wird durch "Polizei"/ "Sicherheitsdienste" gewährleistet.
                            Die Sternenflotte (Das Militär der UFP) hat nicht nur Raumschiff, sondern auch planetare Verteidigungssysteme (die von Betazed waren veraltet, weshalb es dem Dominion gelang den Planeten innerhalb von Stunden zu erobern).

                            Die UFP wird auch über Bodentruppen verfügen. Nur, dass diese der UFP und nicht einer einzelnen Mitgliedswelt unterstehen.


                            P.S.: In welcher Folge wurde gezeigt, dass die Klingonen in die Föderation eintreten?
                            Und wo wurde gesagt, dass die Vulkanier im 31. Jh. wieder eigene Kriegsschiffe bauen?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Floore
                              Aber wichtiger Punkt. Die Föderation kann nicht immer ihre Schiffe an jedem Planet haben. Wäre es nicht denkbar, dass es für kleinere übergriffe feindlicher Rassen (vielleicht gibt es ja auch noch so was wie Weltraumpiraten) erlaubt ist ein kleines Militär zu besitzen.
                              Kaum. Denn wo anfangen und wo aufhören?
                              Ich sehe die Flotte durchaus in der Lage in problematischen Raumregionen für Ruhe zu sorgen. Der Großteil der Fed dürfte eher vollkommen friedlich sein. Zudem wird die Präsenz eines kleinen Sternenflottengeschwaders potentielle Unruhestifter eh abschrecken.
                              Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                              Die UFP wird auch über Bodentruppen verfügen
                              Verfügt mit Sicherheit
                              Bestes Beispiel ist Chief O`Brien, der im Cardassianischen Krieg Soldat (auch im Orignial "Soldier") war.

                              Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                              P.S.: In welcher Folge wurde gezeigt, dass die Klingonen in die Föderation eintreten?
                              In Keiner. Ich sprach von Annäherung. Nach dem Kithomer-Abkommen erhielten die Klingonen Föderations-Technologien.

                              Zitat von himura_kenshin Beitrag anzeigen
                              Und wo wurde gesagt, dass die Vulkanier im 31. Jh. wieder eigene Kriegsschiffe bauen?
                              Wei kommst du jetzt darauf?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X