Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hätte die Föderation des 23. Jahrhunderts eine Chance gegen die Borg?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hätte die Föderation des 23. Jahrhunderts eine Chance gegen die Borg?

    Das ist eine Frage die mich schon lange beschäftigt, also Hypothetische Annahme:

    Was währe wen Q bereits im Jahr 2290 die Föderation und die Borg miteinander bekannt gemacht hätte? Und es so zu Borgangriffen gekommen währe? Also die Borg schicken einen Kubus, ist die Flotte der Föderation groß genug das Angriffsziel Erde auch im 23. Jhd zu verteidigen? Ist die Feuerkraft groß genug? Und wer könnte Helfen? Klingonen sind ja zu dieser Zeit nicht gut auf die Föderation zu sprechen. Mich Interessiert wie eine Flotte aus Schiffen dieser Ära sich wohl geschlagen hätte? Sind die Schilde stark genug? Den ich weis das sich bei der Schildtechnick so einiges getan hat. Also welcher Schiffsexperte kann mir diese Fragen beantworten?
    Nehmen wir an Kirk währe Asimiliert worden zu Lucutus, also es währe fast die Selbe Ausgangssituation wie in TNG! währe es für die Enterprisecrew möglich ihn zu befreien?
    Zuletzt geändert von GGG; 17.05.2008, 21:59.

  • #2
    Ich denke nicht, das die Föderation im 23. Jahrhundert ne Chance gegen die Borg gehabt hätten! Aus was für Schiffen hätte die Flotte denn bestehen sollen? Zu der Zeit hatten die doch nur Excelsior, Constitution, Miranda, Oberth und noch ein paar unbekannte kleine Schiffsklassen! Ein teil davon kämpfte ja auch bei Wolf 359 und sie alle wurden vernichtet!
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

    Kommentar


    • #3
      Man muß nicht einmal ein Experte sein um feststellen zu können, dass die Sternenflotte gnadenlose von den Borg demontiert worden wäre, ohne auch nur den Hauch einer Chance zu haben... es sei denn... es sei denn Kirk würde die Königin betören und das Kollektiv so vom Angriff abbringen.

      Aber wenn es mit rechten Dingen zugeht und die Borg des 23. Jahrhunderts nicht wesentlich primitiver sind als die des 24. (was angesichts ihrer tausendjährigen Raumfahrttradition unwahrscheinlich ist), dann wird die Menschheit mit ihren mickrigen Miranda und Oberth-Schiffen abdanken müssen.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
        Das ist eine Frage die mich schon lange beschäftigt, also Hypothetische Annahme:

        Was währe wen Q bereits im Jahr 2290 die Föderation und die Borg miteinander bekannt gemacht hätte? Und es so zu Borgangriffen gekommen währe? Also die Borg schicken einen Kubus, ist die Flotte der Föderation groß genug das Angriffsziel Erde auch im 23. Jhd zu verteidigen? Ist die Feuerkraft groß genug? Und wer könnte Helfen? Klingonen sind ja zu dieser Zeit nicht gut auf die Föderation zu sprechen. Mich Interessiert wie eine Flotte aus Schiffen dieser Ära sich wohl geschlagen hätte? Sind die Schilde stark genug? Den ich weis das sich bei der Schildtechnick so einiges getan hat. Also welcher Schiffsexperte kann mir diese Fragen beantworten?
        Meine Meinung?! Sie wären alle drauf gegangen...

        Aber genauso wie die Menschen in Angriffsziel Erde und FC drauf gegangen wären, wenn da nicht die Sache mit Lokutus und Rikers Manöver gewesen wäre. Das war der einzige Grund, warum die Borg versagt haben. Hab ich sowieso nicht verstanden, warum sie extra einen Lokutus erschaffen mussten, wenn sie sich doch ohnehin schnell an diverse Umstände anpassen können. Da brauchen sie doch nicht den Erfahrungsschatz von Picard. Einfach durch bis zur Erde und assimilieren, basta.

        Und so wäre es auch bei FC geschehen, denn der Kubus hat es bis zur Erde geschafft, und wurde von den modernsten Schiffen der Föderation tagelang bekämpft. Also wird das gleiche Ergebnis im 23. Jhd. kommen...

        Kommentar


        • #5
          Wäre die Föderation für die borg im 23 Jahrhundert überhaupt interessant genug um Assimilierungswürdig zu sein ? Den wenn die Technologie der Feds eh unterlegen ist, würde eine Integration in das Kollektiv ja nutzlos sein. Es sei denn die Borg benötigen Drohnennachschub Ab er deswegen so weit fliegen ?
          www.eiskaltmacher.de

          Kommentar


          • #6
            Hier eine Liste von Schiffsklassen aus dieser Zeit.

            Constellation-Klasse
            Constitution-Klasse
            Excelsior-Klasse
            Federation-Klasse - Memory Alpha
            Hermes-Klasse - Memory Alpha
            Miranda-Klasse
            Oberth-Klasse

            Also für mich wirken die vom Desighn her teilweise veraltet, aber sind ihre Waffen auch so schwach?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von efferman Beitrag anzeigen
              Wäre die Föderation für die borg im 23 Jahrhundert überhaupt interessant genug um Assimilierungswürdig zu sein ? Den wenn die Technologie der Feds eh unterlegen ist, würde eine Integration in das Kollektiv ja nutzlos sein. Es sei denn die Borg benötigen Drohnennachschub Ab er deswegen so weit fliegen ?
              Der Deltaquadrant ist nicht so weit entwickelt, wie man in Voyager sehen konnte. Da gab es zwar die eine oder andere Wundertechnik, aber viele Völker waren technisch nicht so weit wie die Föderation. Darum waren die Borg auch so interessiert an der Technik der Föds, denke ich mal, und deswegen die lange Reise, die sie im übrigen ja beim ersten Mal angetreten sind, als sie noch auf die Technik des 22. Jhd. trafen. Also wird sie das 23. Jhd regelrecht begeistern...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                Meine Meinung?! Sie wären alle drauf gegangen...

                Aber genauso wie die Menschen in Angriffsziel Erde und FC drauf gegangen wären, wenn da nicht die Sache mit Lokutus und Rikers Manöver gewesen wäre. Das war der einzige Grund, warum die Borg versagt haben. Hab ich sowieso nicht verstanden, warum sie extra einen Lokutus erschaffen mussten, wenn sie sich doch ohnehin schnell an diverse Umstände anpassen können. Da brauchen sie doch nicht den Erfahrungsschatz von Picard. Einfach durch bis zur Erde und assimilieren, basta.

                Und so wäre es auch bei FC geschehen, denn der Kubus hat es bis zur Erde geschafft, und wurde von den modernsten Schiffen der Föderation tagelang bekämpft. Also wird das gleiche Ergebnis im 23. Jhd. kommen...
                Ich habe die Fragestelung etwas geändert, du hast recht sie hätten so keine Chance gehabt. ich Editierte Oben Kirk ist Assimiliert, also ist es möglich ihn mit 23. Jht tech aus dem Kubus zu befreien? was denkst du?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                  Ich habe die Fragestelung etwas geändert, du hast recht sie hätten so keine Chance gehabt. ich Editierte Oben Kirk ist Assimiliert, also ist es möglich ihn mit 23. Jht tech aus dem Kubus zu befreien? was denkst du?
                  OK, hier muss man sich ja vor Augen führen, wer alles bei der Befreiung Lokutus mitwirkte, Data, Riker, usw...Einen Data haben sie im Grunde mit Spock, aber keinen geeigneten Riker, der seinen Cpt. so gut kennt, dass er er ihn überlisten kann, denn es waren ja eine ganze Reihe von unautodoxen Listen nötig, um Lokutus zu befreien und dann mittels Data eine Verbindung zum Kollektiv zu etablieren, und ihnen den Befehl zum Schlafen zu geben, wobei sich da eine Rückkopplung oder sowas ergab und die Borg vernichtet wurden. Dies alles ist aber in dem Zeitrahmen nicht möglich, da eben die Komponenten fehlen, wie das Wissen über multimodale Reflektionssortierung, mithilfe Data die Hyperraumsignale der Borg aufgefangen hat. Dann noch die Sensoren, die relativ veraltet sind, wenn man sich die DS9 Folge mit den Tribbles ansieht. Denn da wird verglichen mit der Sensortechnik der Defiant und der alten Connie...Also wie gesagt, ich halte es für nicht durchführbar.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe die Fragestelung etwas geändert, du hast recht sie hätten so keine Chance gehabt. ich Editierte Oben Kirk ist Assimiliert, also ist es möglich ihn mit 23. Jht tech aus dem Kubus zu befreien? was denkst du?
                    Es ist ziemlich merkwürdig anzunehmen ein Szenario hätte sich vor 100 Jahren genau gleich abgespielt.

                    Aber mal sehen, was haben Riker und seine Crew für die Befreiung gebraucht: Antimaterieladungen, ein Shuttle (Typ 6?) und ein Außenteam mit remodulierten Phasern.
                    Man hat bei der Rettungsaktion auch die Obertassensektion abgekoppelt, aber das war für den Plan nicht unbedingt maßgeblich.

                    Ich vermute mal die klassische Enterprise-Besatzung hätte das mit ihren Mitteln auch hinbekommen können.
                    Beim nächsten Schritt wäre dann aber Ende im Gelände gewesen: Wo hätten sie einen Data hergeholt, der sich in Kirk einhackt??
                    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                      Es ist ziemlich merkwürdig anzunehmen ein Szenario hätte sich vor 100 Jahren genau gleich abgespielt.
                      Damit hast du ja recht... aber jetzt zählt nur was geht und was nicht.

                      Aber mal sehen, was haben Riker und seine Crew für die Befreiung gebraucht: Antimaterieladungen, ein Shuttle (Typ 6?) und ein Außenteam mit remodulierten Phasern.
                      Man hat bei der Rettungsaktion auch die Obertassensektion abgekoppelt, aber das war ledigliche eine Vorsichtsmaßnahme, die für den Plan nicht maßgeblich war.
                      Diese Dinge gab es bereits im 23. Jhd, der Shuttle Type ist unwichtig, das modernste würde doch reichen.

                      Ich vermute mal die klassische Enterprise-Besatzung hätte das mit ihren Mitteln auch hinbekommen können.
                      Beim nächsten Schritt wäre dann aber Ende im Gelände gewesen: Wo hätten sie einen Data hergeholt, der sich in Kirk einhackt??
                      Ok seltsame spekulation: währe es möglich das Spock eine Geistesverschmelzung oder ähnliches versucht?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                        Ok seltsame spekulation: währe es möglich das Spock eine Geistesverschmelzung oder ähnliches versucht?
                        Das wäre aber potenziell gefährlich für Spock. Eine Geistesverschmelzung ist ja keine Einbahnstraße und dadurch könnten die Borg Einfluss auf Spock bekommen.
                        www.eiskaltmacher.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von efferman Beitrag anzeigen
                          Das wäre aber potenziell gefährlich für Spock. Eine Geistesverschmelzung ist ja keine Einbahnstraße und dadurch könnten die Borg Einfluss auf Spock bekommen.
                          Risiko ist bei soetwas immer dabei, die Borg hätten sich ja auch bei Data einklicken können. Irgendwie ist das Risiko das selbe, nur das eine ist Biologisch das andere Technisch.

                          Kommentar


                          • #14
                            technisch wäre die sternenflotte klar unterlegen gewesen, ohne schiffe der sovereign- oder galaxy-klasse. die exelsior war das beste schiff und von der klasse wurden alle bei Wolf 359 vernichtet. auch wenn die crew der enterprise unter kirk dabei gewesen wäre, hätten sie es nciht geschafft. und das mit spock und gedankenverschmelzung halte ich für ein risiko, das zu groß gewesen wäre.
                            Ich habe für 0,68 Sekunden daran gedacht. Für einen Droiden ist das fast eine Ewigkeit.

                            Kommentar


                            • #15
                              Da man nicht weiss wie die borg zu dem Zeitpunkt entwickelt waren, kann man das natürlich auch schwer abschätzen was die zu dem Zeitpunkt auch alles konnten...
                              Gegen die aus dem 24. Jahrhundert hhätten sie aber keine chance gehabt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X