Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie stark (physisch) sind die Star Trek-Völker im Vergleich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie stark (physisch) sind die Star Trek-Völker im Vergleich?

    Mein erster Beitrag

    NAchdem ich den neuen Star Trek-Film gesehen habe (6/10 BTW, von mir) und Spock den armen Kirk ja ganz schön herrichtet, habe ich mir diese Frage gestellt.

    Es war ja schon immer klar, dass Vulkanier (und somit auch Romulaner) stärker sind als Menschen, auch wenn sie vielleicht nicht so aussehen. Während die Klingonen in TOS, wenn wir mal von der Barschlägerei in der Tribble-Folge ausgehen, wohl damals körperlich eher gleichwertig waren (kommt mir jetzt nicht mit dem Augment-Virus-Blödsinn ), aber nach dem Redesign für die Kinofilme und TNG waren sie wohl körperlich deutlich imposanter. Zwar verprügelt Riker ja in der Austauschoffiziersfolge einen Klingonen, aber ehrlich gesagt ist er ja auch ein überdurchschnittlich kräftiger Mensch, von daher wohl noch zu tolerieren.

    Die Ferengi sind wohl im Vergleich zu den Menschen deutlich schwächer, kämpfen aber "dirty" mit Kratzen und Beißen und so . Wie sieht es mit den Cardassianern aus? Da habe ich keine Ahnung. Bei den Borg kommt es ja sicherlich auch daraufan welche Spezies man da grad assimiliert hat + die mechanischen Teile.

    Also wie schätzt ihr die "großen" Völker im rein physischen Kampf ein?

    (0. Data)
    1. Borg
    2. Vulkanier/Romulaner
    3. Klingonen
    4. Menschen
    4. Cardassianer
    6. Ferengi
    ?!

    Dürft auch gern andere Völker dazunehmen

  • #2
    Ich beziehe mich mal nur auf die bekannteren humanoiden Spezies, die mir so einfallen:

    1. Soong-Androiden
    2. Vulkanier
    3. Nausikaaner
    4. Klingonen
    5. Romulaner (Gravitation auf Romulus ist geringer, erdähnlicher als auf Vulkan, deshalb nicht in einer Klasse mit ihren Vorfahren)
    6. Cardassianer & Andorianer
    7. Menschen, Trill, Bajoraner, Tellariten & Orioner
    8. Ferengi
    UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

    LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Space Magnum 3k Beitrag anzeigen
      Zwar verprügelt Riker ja in der Austauschoffiziersfolge einen Klingonen, aber ehrlich gesagt ist er ja auch ein überdurchschnittlich kräftiger Mensch, von daher wohl noch zu tolerieren.
      Wenn ich an "Der Weg des Kriegers" denke, da kam es doch auch bei der Enterung von DS9 zum Nahkampf zwischen Klingonen und Menschen/Bajoranern. Am Ende lagen da haufenweise besiegte Klingonen herum.

      Was die Nausikaaner angeht: so richtig überlegen wirkten die nicht bei der Schlägerei mit Föderationskadetten...
      ---- What does God need with a starship? - Jim, what are you doing? - I'm asking a question!
      ---- Sir, I protest! I am NOT a merry man!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Yusaku Beitrag anzeigen
        Wenn ich an "Der Weg des Kriegers" denke, da kam es doch auch bei der Enterung von DS9 zum Nahkampf zwischen Klingonen und Menschen/Bajoranern. Am Ende lagen da haufenweise besiegte Klingonen herum.
        Das war das einzige, was mich an dieser ansonsten tollen Folge massiv gestört hat. Krieger, deren Spezies den Nahkampf praktisch zu einem Teil ihrer Lebensphilosophie gemacht hat und den Menschen und Bajoraner physisch überlegen ist, sollten nicht so mühelos besiegt werden können.

        Zitat von Yusaku Beitrag anzeigen
        Was die Nausikaaner angeht: so richtig überlegen wirkten die nicht bei der Schlägerei mit Föderationskadetten...
        Ich bezog mich weniger auf das Kampfgeschick, sondern eher auf die pure Kraft.

        Live long and prosper.
        UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

        LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

        Kommentar


        • #5
          Ich denke kaum, dass eine Station mit der Bewaffnung nicht gegen Entertruppen gerüstet ist. Die standen an jeder Ecke mit Phasergewehren, da werden sicherlich einige Klingonen fallen, bevor es überhaupt zum Nahkampf kommt. Und Sternenflottenpersonal ist definitiv nicht repräsentativ für menschliche Kampfkraft, zumindest das Sicherheitspersonal ist oder sollte ziemlich gut ausgebildet sein.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Wannabe Beitrag anzeigen
            Das war das einzige, was mich an dieser ansonsten tollen Folge massiv gestört hat. Krieger, deren Spezies den Nahkampf praktisch zu einem Teil ihrer Lebensphilosophie gemacht hat und den Menschen und Bajoraner physisch überlegen ist, sollten nicht so mühelos besiegt werden können.


            Ich bezog mich weniger auf das Kampfgeschick, sondern eher auf die pure Kraft.

            Live long and prosper.
            Das Problem hatte ich durch auch bei ENT, wo Arscher auf der Seleya und auf Vulkan oder Problem Vulkanier zusammen zu tretten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Elfenkind Beitrag anzeigen
              Das Problem hatte ich durch auch bei ENT, wo Arscher auf der Seleya und auf Vulkan oder Problem Vulkanier zusammen zu tretten.
              It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog . by Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                Zitat von TheLongestDay Beitrag anzeigen
                Ich denke kaum, dass eine Station mit der Bewaffnung nicht gegen Entertruppen gerüstet ist. Die standen an jeder Ecke mit Phasergewehren, da werden sicherlich einige Klingonen fallen, bevor es überhaupt zum Nahkampf kommt. Und Sternenflottenpersonal ist definitiv nicht repräsentativ für menschliche Kampfkraft, zumindest das Sicherheitspersonal ist oder sollte ziemlich gut ausgebildet sein.
                Stimmt schon, anfangs wurden die Enterkommandos aus Defensivpositionen mit Phasern reihenweise umgeschossen. Aber zum Ende hin waren Sisko und seine Leute und die bajoranischen Sicherheitskräfte alle in Nahkämpfe verwickelt, aus denen sie siegreich hervorgingen.
                Das Sicherheitspersonal (und die Protagonisten mit Heldenbonus ) sind sicherlich besser im Kampf als der normale Föderationsbürger. Aber zumindest in TNG wirkten Worf und andere Klingonen doch irgendwie insgesamt etwas stärker.
                ---- What does God need with a starship? - Jim, what are you doing? - I'm asking a question!
                ---- Sir, I protest! I am NOT a merry man!

                Kommentar


                • #9
                  Mir sind noch zwei körperlich überlegene Völker eingefallen die hier noch nicht angesprochen wurden!

                  -Die "GORN", auf jeden Fall dieses Reptilienwesen mit dem Kirk nach deren Überfall auf Cestus 3 kämpfte!
                  Der hat ja locker mal einen schweren Felsbrocken aufgehoben und nach Kirk geworfen!

                  -In Star Trek Voyager in der "Tsunkatsi" (hoffe ich habs richtig geschrieben) kämpfte doch Seven of Nine gegen diesen "Pendari" (gespielt vom Wrestler The Rock), Neelix sagte dan ja das die Pendari bekannt für ihre überlegene Körperkraft sind!

                  Kommentar


                  • #10
                    Borg sind nicht humanoid? Na ja, Muskelkraft werden die nicht mehr haben, aber son technisch verstärkter Arm dürfte ein Vorteil sein, sogar gegen Spezies 8472 (der biologisch perfekte Organismus). Vulkanier werden meistens krass unterschätzt, weil man es auf TV nicht so gut zeigen kann, was die heben können.

                    Klingonen sind garnicht so tough, ihre Kultur ist nur kriegerisch, weil ihnen die Rohstoffe ausgingen und damit mein ich nicht den Mond Praxis, lol. Sie vertragen Kälte schlechter obwohl sie sich mehr Muskeln antrainieren. Ihr Vorteil im Kampf ist rein mental, z.B. durch Kampferfahrung und sie haben defensive Vorteile wie 2 Herzen und Gitterskelett.

                    Also wenn es nur um den stärksten Rums mit der Faust geht und die Borg nicht zählen, dann sind es die Gorn, keine Frage. Jurassic Park kombiniert mit Godzilla und dann schau ich mir nochmal die ENT Folge mit dem digitalen Gorn an, wo er für ein paar Sekunden 10g aushält - Das sind Muskeln. Im Armdrücken hätte ein Nausicaaner keine Chance, Pendari auch nicht, der erinnert mich zu sehr an einen Menschen (the rock). Ich tendiere schon eher dazu, eine Spezies zu favourisieren, die nicht menschenähnlich ist (Was wohl auch der Grund ist, warum Vulkanier unterschätzt werden).

                    Da Vulkanier Kämpfe vermeiden (Nackengriff) und man sie auch nicht zu eine Demonstration ihrer Kraft überreden kann, wird es wohl ein Geheimnis bleiben, ob ein Vulkanier einen Gorn schlagen könnte durch reine Kraft.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von exokomp5 Beitrag anzeigen
                      Da Vulkanier Kämpfe vermeiden (Nackengriff) und man sie auch nicht zu eine Demonstration ihrer Kraft überreden kann, wird es wohl ein Geheimnis bleiben, ob ein Vulkanier einen Gorn schlagen könnte durch reine Kraft.
                      Naja in der Folge "Falsche Paradiese" als Kirk Spock so wütend gemacht hat um ihn wieder von dem Einfluss der Sporen zu befreien da hat Spock ja reihenweise Konsolen und Bildschirme zertrümmert, und auch in der einen Enterprise Folge mit den verbannten Vulkaniern die ihre Emotionen wiederfinden wollten hat doch dieser eine Vulkanier Captain Archer einmal quer durch den Raum geworfen, und auch in Star Trek V wurde Kirk von Sybock einmal quer durchs Shuttle geschleudert!

                      Auch köperlich überlegen sind die genetisch verbesserten Menschen wie Khan, der hat ja Checkov mit einer Hand in die Luft gehoben als würde er nichts wiegen, und auch in der Classic Serie in "der schlafende Tiger" hatte Kirk richtige Probleme im Kampf gegen Khan!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Wannabe Beitrag anzeigen
                        5. Romulaner (Gravitation auf Romulus ist geringer, erdähnlicher als auf Vulkan, deshalb nicht in einer Klasse mit ihren Vorfahren)
                        Also das Thema zwischen Vulkanier und Romulaner hatten wir ja schon ein paar mal. Innerhalb von ein paar Tausend jahren ändert sich die Physiologie einer Spezies nicht so stark, dass man sie als eigene Spezies bezeichnen kann. Ich glaube eher, dass die Romulaner die identische Physiologie in Sachen Muskelkraft, Knochenhärte, etc. haben.

                        Was die Klingonen angeht glaube ich nicht, dass die Empfindlichkeit gegen Kälte etwas mit der Physiologischen Stärke zu tun hat, denn die Tatsache, dass mehr Musklemasse auch mehr Wärme erzeugt ist ja auf die Menschliche Physiologie bezogen und nicht auf die Klingonische. Wer weis, vielleicht sind Klingonische Muskel von Grund auf anders aufgebaut als die Menschlichen.

                        Ich glaube mal wo gelesen zu haben, dass die Andorianer deutlich stärker und wiederstandsfähiger sind als Klingonen und Vulkanier. man sollte die Körperliche Kraft nicht zu sehr von der Optik abhängig machen.

                        Cardassianer sind zwar meist deutlich grösser als Menschen aber ich glaube, sie sind von der Stärke her mit Menschen gleich zu setzen. Natürlich sind die Cardassianer gegen Hitze deutlich Wiederstandsfähiger als Menschen.

                        Die Ferengi wirken eher unbeholfen in Auseinandersetzungen was ich auf eine sehr begerenzte Körperkraft zurückführe. Man sollte da auch nicht die Evolution vergessen. Die Kingonen ernähren sich von div, Tieren (auch Raubtiere), die Ferengi hingegen ernähren sich nur von Insekten. Warum sollte die NAtur dann einen Ferengi mit einer kräftigen Physiologie ausstatten?

                        Mein Ranking lautet daher:
                        1.) Andorianer
                        2.) Klingonen
                        3.) Romulaner - Vulkanier
                        4.) Menschen - Cardassianer
                        5.) Ferengi

                        Kommentar


                        • #13
                          Man sollte auch mal die etwas exotischeren Lebensformen anschauen. Wie die Gorn oder Tholianer zum beispiel.
                          Die Nausicaaner schauen beeindruckend aus... aber der junge Picard hat sich ziemlich gut mit ihnen geschlagen also SO stark scheinen sie nicht zu sein. Die Chalnoth finde ich da schon angsteinflössender.

                          Ich würde sagen
                          1. Gorn
                          2. Vulkanier - Romulaner
                          3. Chalnoth/Nausicaaner
                          4. Andorianer
                          5. Menschen/Trill/Bajoraner/usw.
                          6. Ferengie/Yridianer
                          "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich halte Data und seine Brüder immernoch für am stärksten was die Körperliche Kraft betrifft, da Data in "First Contact" locker mit denn Borg fertig geworden ist und das mit bloßen Händen, komisch finde ich jedoch das bisher die Herogen und die Jem Hadar noch nicht in der Liste aufgetaucht sind, diese Beiden Spezies gehören als kriegerische Rassen auf jedenfall dazu.

                            Meine Liste sieht also so aus :

                            1. Soong Androiden

                            2. Gorn

                            3. Borg

                            4. Jem Hadar

                            5. Klingonen

                            6. Herogen

                            7. Menschen

                            Kommentar


                            • #15
                              In den Star Trek Fakten und Infos (ich weiß, non-canon), dass die Androidin Lal 40 mal stärker ist, als ihr Erscheinungsbild vermuten lässt.
                              Also ich denke, die Soong-Androiden sind mit Abstand die Stärksten!

                              Die Borg landen bei mir auf Platz 2 (aufgrund ihrer kypernetischen Implantate)!

                              Die Gorn sind sehr beeindruckend! Bei 10 g noch zu stehen ist enorm!!! Die landen bei mir auf Platz 3, kapp unter den Borg!

                              Wurde in ENT nicht gesagt, dass die Augments 5 mal stärker als Menschen sind? Aber so genau kann ich mich nicht mehr erinnern.
                              Also die landen bei mir auf Platz 4.

                              Es gab in DS9 doch mal eine Folge, wo die Vulkanier gegen Sisko und co. in Baseball antraten. Wurde da nicht erwähnt, dass Vulkanier 3 mal so stärker sind als ein Mensch? Jedenfalls landen die bei mir auf Platz 5!
                              Ich denke, Romulaner und Hirogen sind etwa genaus stark wie Vulkanier.
                              Die Jem Hadar liegen wohl auch etwa auf dieser Stufe.

                              Auf Platz 6 kommen die Klingonen! (gut, in TOS kommen sie nicht so stark rüber, aber in der Schlägerei auf K7 schlägt Chekov einen Klingonen mehrfach in den Bauch, doch der Klingone zeigt sich wenig beeindruckt und packt den armen Chekov kurzerhand.)

                              Auf Platz 7 kommen wir Menschen und die Bojaner auf einer Stufe!

                              Die Ferengi kommen auf Platz 8.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X