Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

das ende der erde!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • das ende der erde!

    hi leute!

    ich frage mich schon seit längeren was pasieren würde wen die Sonne der
    erde bei star trek explodiren würde!wird die Föderation im kaos
    untergehen, oder würden sie sich einen neuen planeten suchen?
    eure meinungen ist gefragt!


    Grüße cyborg75169
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von cyborg75169; 12.06.2009, 20:40.

  • #2
    Neuer Planet.

    Kolonien gibt es genug, weit mehr als es bei den Vulkaniern den Anschein hat.

    Wird halt auf eine andere "Kernwelt" umgezogen.

    Kommentar


    • #3
      ich danke für die Antwort! köntest du dir
      schon eine neue Kernwelt vorstelen?

      grüße an Kalyrus!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von cyborg75169 Beitrag anzeigen
        ich danke für die Antwort! köntest du dir
        schon eine neue Kernwelt vorstelen?
        Da ist die Frage, ob man einen Planeten nimmt, auf den die Bevölkerung der alten Erde umgesiedelt wird, also "New Earth".
        Oder ob man vielleicht eine der ältesten und damit logischerweise wohl größten Kolonien her nimmt. (Vega, Alpha Centauri oder Draylax vielleicht.) Dann könnte man die Erdbevölkerung verteilen - sofern Platz ist.

        Interimistisch, bis es so etwas wie ein "New Earth" gibt, dürften die Amtsgeschäfte der Föderation wahrscheinlich auf einer der anderen Gründerwelten der Föderation abgehandelt werden. Also Präsident, Rat, Sternenflottenkommando, etc. würden dann vielleicht von Vulkan aus operieren oder die einzelnen Gremien und Institutionen verteilen sich dann auf mehrere Welten.

        Kommentar


        • #5
          ich danke sehr für die Antwort!

          grüße an MFB

          ps.cooles bild!!!
          Zuletzt geändert von cyborg75169; 13.06.2009, 11:08.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MFB Beitrag anzeigen
            Da ist die Frage, ob man einen Planeten nimmt, auf den die Bevölkerung der alten Erde umgesiedelt wird, also "New Earth".
            Oder ob man vielleicht eine der ältesten und damit logischerweise wohl größten Kolonien her nimmt. (Vega, Alpha Centauri oder Draylax vielleicht.) Dann könnte man die Erdbevölkerung verteilen - sofern Platz ist.

            Interimistisch, bis es so etwas wie ein "New Earth" gibt, dürften die Amtsgeschäfte der Föderation wahrscheinlich auf einer der anderen Gründerwelten der Föderation abgehandelt werden. Also Präsident, Rat, Sternenflottenkommando, etc. würden dann vielleicht von Vulkan aus operieren oder die einzelnen Gremien und Institutionen verteilen sich dann auf mehrere Welten.
            Es muss ja keine Menschenwelt sein.

            Zu erörtern wäre auch ob man eine "Populationswelt" nutzen würde, oder eine kleine Welt, vielleicht eine Kolonie, und diese zu einer reinen Regierungswelt machen würde.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
              Da ist die Frage, ob man einen Planeten nimmt, auf den die Bevölkerung der alten Erde umgesiedelt wird, also "New Earth".
              Oder ob man vielleicht eine der ältesten und damit logischerweise wohl größten Kolonien her nimmt. (Vega, Alpha Centauri oder Draylax vielleicht.) Dann könnte man die Erdbevölkerung verteilen - sofern Platz ist.
              Wenn die Katastrophe schnell hereinbricht, spart man sich die Umsiedlung.
              Zig Milliarden Menschen liessen sich auch auf einer etwas längeren Zeitskala nur schwer evakuieren.
              Aber die Föderation würde nicht untergehen, genauso wenig wie das bei der Zerstörung von Vulkan der Fall ist. Dafür ist sie einfach schon zu groß.

              Interimistisch, bis es so etwas wie ein "New Earth" gibt, dürften die Amtsgeschäfte der Föderation wahrscheinlich auf einer der anderen Gründerwelten der Föderation abgehandelt werden. Also Präsident, Rat, Sternenflottenkommando, etc. würden dann vielleicht von Vulkan aus operieren oder die einzelnen Gremien und Institutionen verteilen sich dann auf mehrere Welten.
              Das ist die Frage, ob die Regierung dann zur neuen Erde wieder weitergereicht würde. Sagen wir mal, Andoria wäre neuer Hauptsitz der Föderation, das würden die sich sicher nicht so schnell wieder nehmen lassen. Andererseits gäbe es noch die Sternenflotte, tausende schlagkräftige Schiffe randvoll mit Menschen... wer weiß, was dann passiert
              ---- What does God need with a starship? - Jim, what are you doing? - I'm asking a question!
              ---- Sir, I protest! I am NOT a merry man!

              Kommentar


              • #8
                @cyborg75169

                Die Föderation ist eine Gemeinschaft gleichberechtigter Welten, und kein Imperium. Wenn also die zentrale Welt ausfällt, gefährdet das nicht automatisch den Bestand der Föderation. Natürlich wird der Umzug von Verwaltungs- und Führungsstrukturen zu kurzfristigen Problemen führen. Aber solange die Mitglieder der Föderation an ihren Weiterbestand interessiert sind, sollten sich diese lösen lassen.
                Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                Dr. Sheldon Lee Cooper

                Kommentar


                • #9
                  mh... also ich würde meinen man würde /in absprache mit den Gründerwelten/ New Earth irgendwo im Zentrum der Föderation neu gründen, und dort auch das Sternenflotten HQ, die Akademie, und den Präsidenten alle wieder unter einem Dach vereinen und so ein neues "Paradies" gründen.

                  Vorher aber die Sonne checken

                  In der Zwischenzeit /so eine neubesiedlung dauert ja/ denke ich würde Vulkan oder Beatzed (dort ist es einfach schöner ) zum provisorischen Sitz des Föderationsrates ernannt.
                  "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
                    In der Zwischenzeit /so eine neubesiedlung dauert ja/ denke ich würde Vulkan oder Beatzed (dort ist es einfach schöner ) zum provisorischen Sitz des Föderationsrates ernnant.
                    Dann würde ich defintiv Risa empfehlen!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kalyrus Beitrag anzeigen
                      Dann würde ich defintiv Risa empfehlen!!
                      hehe der Sündenpool des 24.Jahrhunderts
                      "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Master Chief Beitrag anzeigen
                        mh... also ich würde meinen man würde /in absprache mit den Gründerwelten/ New Earth irgendwo im Zentrum der Föderation neu gründen, und dort auch das Sternenflotten HQ, die Akademie, und den Präsidenten alle wieder unter einem Dach vereinen und so ein neues "Paradies" gründen.
                        In der Zwischenzeit /so eine neubesiedlung dauert ja/ denke ich würde Vulkan oder Beatzed (dort ist es einfach schöner ) zum provisorischen Sitz des Föderationsrates ernannt.
                        Aber warum nur ein provisorischer Regierungssitz? Dann wird eben eine Nicht-Menschenwelt zum Hauptplaneten, von mir aus auch Betazed. Das wäre umso wahrscheinlicher, je weniger Menschen es dann noch gäbe.
                        ---- What does God need with a starship? - Jim, what are you doing? - I'm asking a question!
                        ---- Sir, I protest! I am NOT a merry man!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich vermute, das parallel zu einer Evakuierung auch noch ein Forschungstrupp versucht, die Katastrophe abzuwenden oder zu verzögern... denn selbst, wenn alle Sternenflottenschiffe anwesend wären, könnten nicht alle Menschen evakuiert werden...
                          Und dann kommt die Frage, in wie weit sich die Katastrophe in unserem Sonnensystem ausbreitet... können die Marskolonieren erhalten werden??

                          Ich denke schon, das man versucht eine "Neue Erde" zu finden... ansonsten würde sich die Menschheit in der halben Galaxie zerstreuen...
                          "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                          "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                          Kommentar


                          • #14
                            Du kannst davon ausgehen, dass wenn "die Sonne explodiert" auch der Mars davon betroffen ist und nicht nur die Erde.

                            Der wahrscheinlichste Kandidat für eine neue Föderationsregierung ist wohl Vulcan. Andor schließe ich aus - obwohl es ein Gründungsmitglied ist. Betazed wär auch noch realistisch. Oder eben wie schon gesagt irgendeine größere Kolonie der Erde. Auf jeden Fall sollte der Planet möglichst weit weg von feindlichen Grenzen und damit gesichert sein. Zentral gelegen im Sinne von in der Nähe von etablierten Schiffsrouten wäre auch von Vorteil. Eine geeignete Infrastruktur sollte entweder schon vorhanden sein oder schnell errichtet werden können.
                            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Yusaku Beitrag anzeigen
                              Aber warum nur ein provisorischer Regierungssitz? Dann wird eben eine Nicht-Menschenwelt zum Hauptplaneten, von mir aus auch Betazed. Das wäre umso wahrscheinlicher, je weniger Menschen es dann noch gäbe.
                              Die Menschheit hat schon einen gewissen Status in der Föderation und nicht umsonst die "Ehre" erhalten, der Ort zu sein, an dem sich die zentralen Verwaltungsorgane der Föderation befinden. Ich denke daher schon, dass die irdischen Vertreter in der Föderation schon darauf bestehen werden, dass diese Anerkennung auch weiter besteht. Daher würde vieles für eine der größeren irdischen Kolonien sprechen. Weil diese irdischen Kolonien müssen ja auch von irgendwo aus verwaltet werden. Ich glaube nicht, dass die alle unabhängige Mitglieder in der Föderation sind.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X