Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lebenserwartung div. Spezies

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lebenserwartung div. Spezies

    Hat jemand schon mal in irendeiner ST Folge oder Film wie alt die bekanntesten Spezies werden können. Bisher habe ich nur von der bis zu 600 Jährigen Lebenserwartung der Vulkanier und daher auch der Romulaner gehört, aber wie sieht es da mit den Klingonen, Cardassianern, Ferengi, Andorianern,etc. aus?

  • #2
    der älteste Vulkanier von dem ich gehört habe wurde 240 jahre alt und galt da schon als sehr alt. Das Volk von Guinan, die El-Aurianer dürften mit den 600 jahren dagegen keine probleme haben, nur wie alt die maximal werden, weiß ich nicht
    www.eiskaltmacher.de

    Kommentar


    • #3
      Klingonen haben auch eine ziemlich hohe Lebenserwartung, schätze mal so 150 Jahre. In Deep Space Nine haben nämlich Klingonen aus Kirks Zeiten sprich 23. Jahrhundert mitgemacht und Deep space Nine spielt bekanntlich im 24. Jahrhundert.
      Today is a good day to die

      Kommentar


      • #4
        Die Menschen in ST (Mitte 24tes) werden auch über hundertfünfzig. Hundert ist da keine Seltenheit, sondern die Regel (außer man wird vorher abgemurkst).

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
          Die Menschen in ST (Mitte 24tes) werden auch über hundertfünfzig. Hundert ist da keine Seltenheit, sondern die Regel (außer man wird vorher abgemurkst).
          Der Namenlose Admiral in "Encounter at Farpoint" () war ja 137.

          Kommentar


          • #6
            Die menschliche Lebenserwartung wird zwischen 100 und maximal 120 Jahren liegen. Bei den Vulkaniern und Romulanern liegt sie um 200. Die Lebenserwartung eines Klingonen wird bei all den ehrenvollen Wegen zu sterben zwar nicht sehr hoch sein, aber Kang, Koloth und Kor lassen 150 Jahre zumindest als mögliche Lebensdauer realistisch erscheinen. Bei den El Aurianern gibt es nur die Aussage von Guinan, ihr Vater sei 700 Jahre alt ("Erwachsene Kinder"). Ob das für die Spezies alt ist oder nicht, wird nicht erwähnt.
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              Wechselbälger werden anscheinend auch noch ziemlich alt. Ausgehend davon dass ihre Sprösslinge ja weit hinaus ins All geschickt werden, und erst nach hunderten von Jahren anscheinend zurückerwartet werden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HarryKimVoyager Beitrag anzeigen
                Der Namenlose Admiral in "Encounter at Farpoint" () war ja 137.
                Namenlos? Das war Doktor "Pille" McCoy.

                Kommentar


                • #9
                  Bajoraner können auch über 100 werden. Die Richterin in "Dax" sah dabei auch nicht so aus, als würde sie jeden Moment umfallen .

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
                    Namenlos? Das war Doktor "Pille" McCoy.
                    Das weiß ich, aber im Film war er wirklich Namenlos. Er wurde nur als "Admiral" angeredet und auch in den Credits wurde er nicht "McCoy" genannt, sondern nur Admiral.

                    Kommentar


                    • #11
                      ach aber im Film wurde er doch Mccoy genannt oder net?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von HarryKimVoyager Beitrag anzeigen
                        Das weiß ich, aber im Film war er wirklich Namenlos. Er wurde nur als "Admiral" angeredet und auch in den Credits wurde er nicht "McCoy" genannt, sondern nur Admiral.
                        Er hatja auch zu Data eine anspielung gemwcht, mit der er ihn mit Spock verglich. Das macht es ja schon indirekt deutlich, dass es sich um Admiral McCoy handelt. Aber nun zurück zum Thema. Wie alt werden eigentlich Cardassianer im durchschnitt?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von CptnCornel Beitrag anzeigen
                          ach aber im Film wurde er doch Mccoy genannt oder net?
                          Im TNG Pilotfilm wurde er wirklich nur mit Admiral und Sir angesprochen, aber jeder wusste dass das "Pille" war!

                          Aber wo wir gerade dabei sind, im neuen Star Trek Film wurde Scotty doch strafversetzt weil er versehentlich den Hund von Admiral Archer weggebeamt hat!
                          Archer muss zur Zeit der NCC 1701 ja auch schon "steinalt" sein!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Romulan Beitrag anzeigen
                            Bisher habe ich nur von der bis zu 600 Jährigen Lebenserwartung der Vulkanier und daher auch der Romulaner gehört[...]
                            Wo hast du das denn her?
                            Sarek ist 202 geworden bevor ihn das Bendii-Syndrom dahingerafft hat und er galt zu diesem Zeitpunkt als durchaus betagter Vulkanier. Auch die alte T'Pol aus der ENT-Folge "E2" war mit >170 weit davon entfernt "frisch" zu sein. Ähnliches gilt für den 155 jährigen Spock in ST11.
                            Wir können wohl davon ausgehen, dass Vulkanier/Romulaner unter guten Bedingungen um die 200 Jahre alt werden.
                            Zitat von Captain Geneva Beitrag anzeigen
                            Die Menschen in ST (Mitte 24tes) werden auch über hundertfünfzig. Hundert ist da keine Seltenheit, sondern die Regel (außer man wird vorher abgemurkst).
                            Pille war mit 137 ein Wrack und weit überdurchschnittlich alt für einen Menschen. Ich denke Menschen dürften unter guten Bedingungen um die 110-120 Jahre alt werden.
                            Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
                            Klingonen haben auch eine ziemlich hohe Lebenserwartung, schätze mal so 150 Jahre.
                            Geht man davon aus, dass z.B. Kor zum Zeitpunkt ihres Aufeinandertreffens mindestens so alt wie Kirk war, dann war er zum Zeitpunkt seines Todes in DS9 143 Jahre alt, dabei körperlich noch ganz gut in Schuss, geistig aber schon etwas umnachtet. Man könnte also tatsächlich davon ausgehen, dass Klingonen unter guten Bedingungen um die 150-160 Jahre alt werden.

                            Live long and prosper.
                            UNENDLICHE MANNIGFALTIGKEIT IN UNENDLICHER KOMBINATION

                            LOGIK IST DER ANFANG DER WEISHEIT, NICHT DAS ENDE!

                            Kommentar


                            • #15
                              Exakt. Natürlich war das "Pille", aber man musste eben selbst darauf kommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X