Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie viele Galaxien sind bei Star Trek besiedelt ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie viele Galaxien sind bei Star Trek besiedelt ?

    Hallo Leute

    Wisst ihr wie viele Galaxien bei Star Trek besidelt sind ?


    Jch hoffe ihr wisst die Antwort!!!



    mfg

    Krg46

  • #2
    Vermutlich alle.

    Defintiv wissen wir es nur von der Milchstraße und der Andromeda-Galaxie (M31)... mehr Infos gibt das Canon nicht her.
    Zuletzt geändert von McWire; 26.07.2009, 14:21.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      Zitat von McWire Beitrag anzeigen
      Vermutlich alle.

      Defintiv wissen wir es nur von der Milchstraße und der Andromeda-Galaxie (M33)... mehr Infos gibt das Canon nicht her.
      Wobei Andromeda vielleicht in naher Zukunft komplett strahlenverseucht sein könnte. Immerhin will das Volk der Kelvaner ja sogar in eine weit entfernte Galaxie umziehen, um dieser Bedrohung zu entgehen. Könnte also auf ein Galaxis-weites Phänomen hindeuten.

      Aber anderseits könnten andere Lebensformen durchaus immun gegen die Strahlung sein nur die Kelvaner vielleicht nicht.

      Kommentar


      • #4
        Auf jeden Fall sollte es da keine Humanoiden geben. Was ja dankenswerter Weise bisher auch immer so gezeigt wurde, wenn Wesen zu sehen waren die nicht aus unserer Galaxie stammen.

        Interessant wär zu wissen, wie man eine Galaxie strahlenverseucht, lol. Das aber mal beiseite dürfte es in der Milchstraße in den nächsten paar Zehntausenden sehr eng werden, wenn sich alle warpfähigen Völker aus Andomeda in die nächst-größere Galaxie flüchten.
        My Anime List

        Kommentar


        • #5
          Zitat von perplex Beitrag anzeigen
          Auf jeden Fall sollte es da keine Humanoiden geben. Was ja dankenswerter Weise bisher auch immer so gezeigt wurde, wenn Wesen zu sehen waren die nicht aus unserer Galaxie stammen.
          Wobei die Kelvaner ja eigentlich das einzige Beispiel sind. Anderseits gibt es ja noch diesen Androiden-Planeten auf dem Harry Mudd regierte. Diese Androiden sollen sollen ja auch von einem Volk aus der Andromeda-Galaxie gebaut worden sein. Die waren alle humanoid. (Wobei dieses Aussehen bei vielen Androidenmodellen von Mudd bestimmt war und auch beim ältesten Androiden "Norman" nötig war, um die Enterprise zu infiltrieren.)

          Interessant wär zu wissen, wie man eine Galaxie strahlenverseucht, lol.
          Ist wohl wieder irgendeine Strahlung aus dem "Partikel-Zoo" von Star Trek entkommen und wütet in Andromeda.

          Die dritte Trilogie von William Shatners Romanreihe nimmt übrigens Bezug auf dieses Phänomen und bringt in Verbindung mit einer Macht namens "Die Totalität".

          Das aber mal beiseite dürfte es in der Milchstraße in den nächsten paar Zehntausenden sehr eng werden, wenn sich alle warpfähigen Völker aus Andomeda in die nächst-größere Galaxie flüchten.
          Ich finde es ja komisch, dass Kirk damals die Kelvaner nie gefragt hat, wie groß ihre Population ist. DIe spielen sich ja immerhin als die großen Kriegsherren der Andromeda-Galaxie auf. Was, wenn die schon die halbe Galaxie unterworfen haben und mit Sack und Pack plötzlich in ein paar hundert Jahre vor der Haustür der Föderation stehen. "Danke für die Einladung. Wo dürfen wir unser Gepäck und unsere 500 Milliarden Sklaven hinstellen?"

          Kommentar


          • #6
            Wobei die Kelvaner ja eigentlich das einzige Beispiel sind. Anderseits gibt es ja noch diesen Androiden-Planeten auf dem Harry Mudd regierte. Diese Androiden sollen sollen ja auch von einem Volk aus der Andromeda-Galaxie gebaut worden sein. Die waren alle humanoid. (Wobei dieses Aussehen bei vielen Androidenmodellen von Mudd bestimmt war und auch beim ältesten Androiden "Norman" nötig war, um die Enterprise zu infiltrieren.)
            Stimmt, die ollen Androiden gabs ja auch noch.

            Aber zumindest Aliens aus anderen Dimensionen waren keine Nasenrücken-Stirnknochenmännekens mit bunten Flecken (8472, Subraum aliens, die Viecher aus Equinox und so)
            My Anime List

            Kommentar


            • #7
              Zitat von perplex Beitrag anzeigen
              Aber zumindest Aliens aus anderen Dimensionen waren keine Nasenrücken-Stirnknochenmännekens mit bunten Flecken (8472, Subraum aliens, die Viecher aus Equinox und so)
              Stimmt großteils, lediglich die Sphärenbauer aus der 3. Enterprise-Staffel hatte ein "konservativeres" Make-up, wobei das aber auch nicht so übel aussah.

              Nochmals zu fremden Galaxien und wohl einen kleinen Patzer in TOS: Bisher hielt ich es nur für seltsaml formuliert, aber in der TOS-Folge "The Corbomite Maneuver" stellt sich Kirk die Frage, ob man "noch tiefer in DIESE Galaxie" eindringen sollte. Jetzt habe ich bei Memory Alpha gelesen, dass ein Bildschirm im Konferenzraum die Andromeda-Galaxy gezeigt hat. Hmm.

              Andromeda Galaxy - Memory Alpha, the Star Trek Wiki

              Kommentar


              • #8
                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                Defintiv wissen wir es nur von der Milchstraße und der Andromeda-Galaxie (M33)... mehr Infos gibt das Canon nicht her.
                Andromeda (NGC 224) hat im Messier-Katalog die Nummer 31, also M-31.
                M-33 war die Galaxis aus "Der Reisende", wohin die Enterprise ja auf sehr mystischen Wegen gelangte.
                Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                Wobei die Kelvaner ja eigentlich das einzige Beispiel sind. Anderseits gibt es ja noch diesen Androiden-Planeten auf dem Harry Mudd regierte. Diese Androiden sollen sollen ja auch von einem Volk aus der Andromeda-Galaxie gebaut worden sein.
                Ist das - außer der Folge "Der Reisende" - schon wirklich alles zum Thema Star Trek und fremde Galaxien ?
                Geben vielleicht wenigstens noch ein paar Romane mehr her ?
                Ich dachte z.B. auch, dass der Planetenkiller aus einer anderen Galaxis stammen könnte.

                Und kann mal irgendjemand den Schreibfehler im Titel korrigieren?
                besidelt --> besiedelt

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Wobei Andromeda vielleicht in naher Zukunft komplett strahlenverseucht sein könnte. Immerhin will das Volk der Kelvaner ja sogar in eine weit entfernte Galaxie umziehen, um dieser Bedrohung zu entgehen. Könnte also auf ein Galaxis-weites Phänomen hindeuten.

                  Aber anderseits könnten andere Lebensformen durchaus immun gegen die Strahlung sein nur die Kelvaner vielleicht nicht.
                  Wie konnte die Sternflotte bis da vordringen? Welcher Antrieb stand da zu Verfügung
                  "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                    Wie konnte die Sternflotte bis da vordringen? Welcher Antrieb stand da zu Verfügung
                    Soweit ich weiß ist die Enterprise nicht bis dahin vorgedrungen. Die Reise sollte 300 Jahre dauern. Der Antrieb war wohl der Warpantrieb.

                    Kommentar


                    • #11
                      Deswegen man brächte ja Sublicht oder sowas als Antrieb um von Galaxie zu Galaxie zureisen^^
                      "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                        Deswegen man brächte ja Sublicht oder sowas als Antrieb um von Galaxie zu Galaxie zureisen^^
                        Sublicht heißt Unterlichtgeschwindigkeit, viel Spaß so in eine andere Galaxie zu kriechen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                          Sublicht heißt Unterlichtgeschwindigkeit, viel Spaß so in eine andere Galaxie zu kriechen.
                          oh meinte natürlich Hyperraum Antrieb
                          "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                          Kommentar


                          • #14
                            Dann gibt's ja auch noch die Dinger:

                            Ornithoid lifeform - Memory Alpha, the Star Trek Wiki
                            Zwar nicht nicht gesagt woher genau die stammen, angegeben wird aber: außerhalb unserer Galaxie
                            My Anime List

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                              Wie konnte die Sternflotte bis da vordringen? Welcher Antrieb stand da zu Verfügung
                              Die Kelvaner kamen mit einem Generationenschiff zur Milchstraße und haben dann den Antrieb der Enterprise verändert, damit die Reise "nur" 300 Jahre dauert.

                              Zitat von transportermalfunction
                              Ist das - außer der Folge "Der Reisende" - schon wirklich alles zum Thema Star Trek und fremde Galaxien ?
                              Geben vielleicht wenigstens noch ein paar Romane mehr her ?
                              Ich dachte z.B. auch, dass der Planetenkiller aus einer anderen Galaxis stammen könnte.
                              In der TOS-Folge sagt Spock, dass der PK dem Kurs nach von außerhalb der Milchstraße kommen müsste. Aber gerade im Roman "Vendetta" wird darauf hingewiesen, dass es in der Leere zwischen den Galaxien keinen Treibstoff für den PK gegeben hätte. Im Roman wird das so erklärt, dass eine Spezies den PK gebaut hat, um ihn gegen die Borg einzusetzen. Der PK wurde außerhalb der Galaxie in einer Werft direkt hinter der galaktischen Barriere gebaut, damit er nicht von den Borg vor Fertigstellung entdeckt werden konnte.

                              Zitat von perplex
                              Ornithoid lifeform - Memory Alpha, the Star Trek Wiki
                              Zwar nicht nicht gesagt woher genau die stammen, angegeben wird aber: außerhalb unserer Galaxie
                              Es stimmt, in TOS wird gerne mal gesagt, dass etwas von außerhalb der Galaxie stammt. Manchmal scheint es sogar so, dass die Besatzung der Enterprise die komplette Milchstraße schon kennt und bei sensationellen Entdeckungen meint, das könne gar nicht aus der Milchstraße stammen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X